Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
UHD-Beamer Viewsonic X10-4K (nativ 1920x1080 mit Pixel Shift, DLP, LED, 2400 Lumen, HDR, 2x HDMI 2.0, LAN, WLAN, BT 4.0, USB, Netflix, 30dB)
369° Abgelaufen

UHD-Beamer Viewsonic X10-4K (nativ 1920x1080 mit Pixel Shift, DLP, LED, 2400 Lumen, HDR, 2x HDMI 2.0, LAN, WLAN, BT 4.0, USB, Netflix, 30dB)

1.145€1.366,66€-16%HEIMKINO.DE Angebote
Redakteur/in24
Redakteur/in
eingestellt am 28. Feb

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Das Wetter ist momentan ja wirklich alles andere als einladend, da hat man selbst auf den Weg ins Kino schon keine Lust mehr. Ins Fäustchen lacht sich, wer beizeiten vorgesorgt hat und den Filmeabend einfach ins heimische Wohnzimmer verlegen kann. Popcorn in die Mikrowelle, neben dem Kamin die Leinwand aus der Decke fahren, die Xbox anschmeißen und sich bei "Dune - Der Wüstenplanet" warme Gedanken machen. Beste Leben!

Euch fehlt dafür noch der passende Projektor? Kein Problem, denn Heimkino.de hat den LED-Beamer Viewsonic X10-4K für 1145€ im Angebot. Im Vergleich zahlt man dafür mindestens 1366,66€, allerdings war er zum Black Friday auch mal kurz unter 1100€ zu haben.

Der Zusatz Tuning-Edition bedeutet lediglich, dass vom Händler bereits "optimale Bildeinstellungen" vorgenommen wurden und ihr einige Tipps zum Betrieb des Geräts mit auf den Weg bekommt.

Natürlich gibt es bei dem Preis noch immer kein natives 4K/UHD, sondern Full HD mit Pixel Shift. Die hieraus resultierende Schärfe liegt irgendwo in der Mitte zwischen beiden Standards.

Punkten kann der ViewSonic in mehreren Testberichten mit seiner für ein LED-Modell hohen Helligkeit, die sich auch für HDR eignet, sowie der kategorietypisch guten Energiebilanz. Lob gibt es außerdem für die smarten Features inklusive Media Player, Netflix-App und sogar Sprachsteuerung per Google Assistant oder Alexa. Selbst die integrierten Lautsprecher sind durchaus brauchbar. Abstriche muss man wiederum beim Kontrast hinnehmen, zudem fehlen Lens-Shift und Zoom. Der Lüfter dürfte ebenfalls etwas leiser agieren, das schaffen andere LED-Beamer besser.

In den Rezensionen auf Amazon gibt es von 31 Kunden teils großes Lob, teils aber auch extrem harte Kritik für den Beamer. Offenbar hat gerade zu Beginn die Firmware massive Bildfehler produziert, was allerdings inzwischen behoben zu sein scheint. Fairerweise solltet ihr also berücksichtigen, ob bereits die Firmware 1.08 eingespielt wurde wie in dieser recht neuen Rezension.

  • Typ DLP
  • Lichtquelle LED
  • Chips 1x 0.47"
  • Auflösung (darstellbar) Ultra HD (3840x2160)
  • Auflösung (nativ) Full HD (1920x1080)
  • Helligkeit -/2400/- ANSI Lumen (Hoch/Standard/Eco)
  • Kontrast 3.000.000:1
  • Bildverhältnis 16:9 nativ
  • Bilddiagonale 0.76-7.62m
  • Projektionsabstand 0.50-3.50m
  • Projektionsverhältnis 0.80:1
  • Lampenlebensdauer 30000/-/- Stunden (Standard/Eco/Eco+)
  • Geräuschentwicklung 30/26dB(A) (Standard/Eco)
  • Lens-Shift nein
  • Video-Anschlüsse 2x HDMI 2.0 In (HDCP 2.2)
  • Audio-Anschlüsse 1x Digital Audio In (1x optisch), 1x Klinke Audio In, 1x Klinke Audio Out
  • Weitere Anschlüsse 1x LAN, 2x USB 3.0, 1x USB 2.0, WLAN (integriert), Bluetooth 4.0, Cardreader (microSD/microSDHC/microSDXC)
  • Stromverbrauch 140/-W (Standard/Eco)
  • Abmessungen (BxHxT) 261x166x271mm
  • Gewicht 4.10kg
  • Besonderheiten 3D-Ready (aktiv), integrierte Lautsprecher (2x 8W), 16GB interner Speicher, 4K-Upscaling, HDR, Pixel-Shift, Rec. 709 Farbraum-Kalibrierung

1501286.jpg
Zusätzliche Info
HEIMKINO.DE Angebote

Gruppen

24 Kommentare
Danke endlich mal jemand der Nativ leicht ersichtlich anzeigt.
Sowas als short oder ultra short distance
Da würd ich fast die LG LED Laser Projektoren nehmen... sind vom P/L meiner Meinung nach besser!
Bearbeitet von: "howdid" 28. Feb
würdet Ihr den gegen einen alten Benq W2000 tauschen?
Also mit nem LG Largo LED FullHD Beamer wird man auch zufrieden sein.

Ich kauf mir erst einen anderen, wenn 4K Nativ eeschwinglich wird. Also max. 1500€.
Bearbeitet von: "EthanHunt" 28. Feb
polkhigh3328.02.2020 11:17

würdet Ihr den gegen einen alten Benq W2000 tauschen?


Kenne diesen nicht habe aber selber einen w2000. Von den Specs her würde ich sagen:
Gute Ausstattung und Bild. Und deutlich geringerer Verbrauch. Von der Helligkeit sollte es auch ausreichen, wobei man gucken muss wie das mit der Lautstärke bei 100% ist....

ABER kein Zoom und kein Lens-Shift, zumal es ein Kurzdistanz Beamer zu seien scheint. Somit muss er perfekt ausgerichtet werden. Mir wäre es schon allein den Arbeitsaufwand nicht wert meine Deckenhalterung abzubauen und um ein paar Meter zu verschieben, Mal abgesehen von den ganzen Kabelgedöns. Zumal ich über 1000€ für ein Upgrade eines noch funktionierenden Beamers bezahlen müsste. Da gucke ich lieber noch ein paar Jahre via FullHD.

Hier ein Test den ich gefunden habe:
heimkino.de/news/viewsonic-x10-4k-4k-hdr-led-beamer-vorstellung-mit-dci-p3-farbraum


PS was würdest du denn für deinen alten w2000 haben wollen?
Bearbeitet von: "wnaj" 28. Feb
Ich hab mich wegen dieses Videos gegen diesen Beamer entschieden. Der Vergleich ist zwar nicht ganz fair, aber eklatant und für mich ein Grund lieber nicht spontan ein Schnäppchen blind zu schießen.

Vergleich zu Laser Ultrakurzdistanz
Bearbeitet von: "Row" 28. Feb
link funzt nich.....
VinzentVega28.02.2020 12:20

link funzt nich.....


Doch, tut er. Muss also dein Browser sein. AdBlocker an?
Funzt jetzt. AB ist natürlich immer an. Row hat´s wohl angepaßt.
VinzentVega28.02.2020 12:35

Funzt jetzt. AB ist natürlich immer an. Row hat´s wohl angepaßt.


Jo, hatte es direkt nach dem Posten bemerkt und korrigiert
Ich verstehe nicht warum der Input Lag nie angegeben / nebensächlich ist. Nichts gegen die Dealbeschreibung aber spielen die Leute mit den Beamern den nie? Oder ist es den Käufern einfach egal.

Bei dem Teil hier liegen die Werte bei 133ms bzw. 67ms wenn man FI abschaltet. Quelle: projectorcentral.com/Vie…htm

Für mich wäre sowas ein no-go.
Sockenfussel28.02.2020 12:47

Ich verstehe nicht warum der Input Lag nie angegeben / nebensächlich ist. …Ich verstehe nicht warum der Input Lag nie angegeben / nebensächlich ist. Nichts gegen die Dealbeschreibung aber spielen die Leute mit den Beamern den nie? Oder ist es den Käufern einfach egal.Bei dem Teil hier liegen die Werte bei 133ms bzw. 67ms wenn man FI abschaltet. Quelle: https://www.projectorcentral.com/ViewSonic-X10-4K-LED-Projector-Review.htmFür mich wäre sowas ein no-go.


Empfinde ich persönlich häufig als subjektiv. Sollte aber wenn vorhanden auch angegeben sein, ist aber häufig nicht bei den technischen Herstellerangaben mit dabei.

Um deine Frage zu beantworten, in der Regel gucke ich eher Filme auf einen Beamer. Spiele wenn dann nur casual, wie Partyspiele, wo der Input Lag egal ist.
kuehnerobs28.02.2020 10:55

Sowas als short oder ultra short distance


Der X10-4K ist ein Short Throw Beamer (kurzes Projektionsverhältnis)
Sockenfussel28.02.2020 12:47

Ich verstehe nicht warum der Input Lag nie angegeben / nebensächlich ist. …Ich verstehe nicht warum der Input Lag nie angegeben / nebensächlich ist. Nichts gegen die Dealbeschreibung aber spielen die Leute mit den Beamern den nie? Oder ist es den Käufern einfach egal.Bei dem Teil hier liegen die Werte bei 133ms bzw. 67ms wenn man FI abschaltet. Quelle: https://www.projectorcentral.com/ViewSonic-X10-4K-LED-Projector-Review.htmFür mich wäre sowas ein no-go.


Der InputLag liegt bei unter 60ms, siehe hier im ausführlichen Beamer Test
Jemand ne Idee Lüftergeräusche bei Beamern zu dämpfen? Meist steht oder hängt der Beamer exakt dort wo man sitzt. Aus diesem Grund bin ich wieder auf den Fernseher umgestiegen
5cent28.02.2020 13:59

Jemand ne Idee Lüftergeräusche bei Beamern zu dämpfen? Meist steht oder hä …Jemand ne Idee Lüftergeräusche bei Beamern zu dämpfen? Meist steht oder hängt der Beamer exakt dort wo man sitzt. Aus diesem Grund bin ich wieder auf den Fernseher umgestiegen


Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

a.) Die Lichtquelle auch LED wie hier beim ViewSonic kann reduziert werden. Der X10-4K hat einen Eco Modus (25dB), wo er leiser ist. Bei voller Lichtleistung sind es 31dB

b.) Man kann eine Hushbox um das Gerät bauen, um die Geräuschkulisse zusätzlich zu dämpfen.
kuehnerobs28.02.2020 10:55

Sowas als short oder ultra short distance


kommt im März 2020 raus Preis ist auf 1800 Euro geschätzt ebendfalls von Viewsonic mit dem Modelnamen X1000-4k
Dikus28.02.2020 15:04

kommt im März 2020 raus Preis ist auf 1800 Euro geschätzt ebendfalls von V …kommt im März 2020 raus Preis ist auf 1800 Euro geschätzt ebendfalls von Viewsonic mit dem Modelnamen X1000-4k[Video]


Ist auch ein anderer Gerätetyp März sicher? Auf der ISE im Februar sagte man mir Herbst 2020
ChrisSchu28.02.2020 15:11

Ist auch ein anderer Gerätetyp März sicher? Auf der ISE im Februar s …Ist auch ein anderer Gerätetyp März sicher? Auf der ISE im Februar sagte man mir Herbst 2020



kuehnerobs wollte das ja als UST haben ;-) deswegen... Nochmal verschieben? Anfang 2019 war september 2019 angekündigt und wurde dann auf März 2020 verschoben. Da bereits mehrere Seiten von dem Termin sprachen, ging ich mal davon aus...
weiteres Video:
Row28.02.2020 12:17

Ich hab mich wegen dieses Videos gegen diesen Beamer entschieden. Der …Ich hab mich wegen dieses Videos gegen diesen Beamer entschieden. Der Vergleich ist zwar nicht ganz fair, aber eklatant und für mich ein Grund lieber nicht spontan ein Schnäppchen blind zu schießen. Vergleich zu Laser Ultrakurzdistanz


Das kann nur sarkastisch gemeint sein !
Schweinegolem28.02.2020 23:52

Das kann nur sarkastisch gemeint sein !


Manchmal sind Videos auch einfach nicht gut
wnaj28.02.2020 11:59

Kenne diesen nicht habe aber selber einen w2000. Von den Specs her würde …Kenne diesen nicht habe aber selber einen w2000. Von den Specs her würde ich sagen:Gute Ausstattung und Bild. Und deutlich geringerer Verbrauch. Von der Helligkeit sollte es auch ausreichen, wobei man gucken muss wie das mit der Lautstärke bei 100% ist....ABER kein Zoom und kein Lens-Shift, zumal es ein Kurzdistanz Beamer zu seien scheint. Somit muss er perfekt ausgerichtet werden. Mir wäre es schon allein den Arbeitsaufwand nicht wert meine Deckenhalterung abzubauen und um ein paar Meter zu verschieben, Mal abgesehen von den ganzen Kabelgedöns. Zumal ich über 1000€ für ein Upgrade eines noch funktionierenden Beamers bezahlen müsste. Da gucke ich lieber noch ein paar Jahre via FullHD.Hier ein Test den ich gefunden habe:heimkino.de/news/viewsonic-x10-4k-4k-hdr-led-beamer-vorstellung-mit-dci-p3-farbraumPS was würdest du denn für deinen alten w2000 haben wollen?


Der Viewsonic x10-4K kann natürlich als fester Heimkino Beamer genutzt werden. Den Hauptvorteil sehe ich aber in dem geringen Gewicht und mit LED absolut unempfindlich beim Hochheben und Umplatzieren. Das sieht einer UHP Quecksilber Beamerlampe schon anders aus
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text