Umfangreiche Infomappe ( kindgerecht ) zum Thema Tierschutz (PetaKids)
249°Abgelaufen

Umfangreiche Infomappe ( kindgerecht ) zum Thema Tierschutz (PetaKids)

26
eingestellt am 21. Mär
Ihr könnt euch die kostenlose Infomappe von PetaKids bestellen.Die Tierschutz-Organisation Peta möchte damit Kinder aufklären und zum Tierschutz motivieren. Die Mappe ist prall gefüllt mit Material zum Lesen, Aufklebern etc.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
WilhelmWeigmannvor 42 m

Menschenskind, weis ich doch auch.Aber die Materialien sind sooo lustig( …Menschenskind, weis ich doch auch.Aber die Materialien sind sooo lustig( bei einem ernsten Hintergedanken !


Ich halte Peta für extrem radikal,und würde meine Kinder nicht an solch eine Organisation heranführen.Und seien die Sticker auch noch so lustig.

Oberstes Ziel von Peta ist übrigens das wir uns alle vegan ernähren,und morgen demonstrieren sie wieder für eine weltweite Abschaffung der Fischerei.
peta.de/men…rei
Bearbeitet von: "0_v_0" 21. Mär
Habe in einem Restaurant mal ein Heft von PeTA gefunden. Dort wurde u.a. auch diese "Milch ist Gift" Lüge verbreitet.
Würde solche Verschwörungstheorien meinen Kindern nicht zugänglich machen. Tierschutz in allen Ehren. Aber so ein Bullshit muss nicht sein.
Ich habe mich einmalig mit Peta beschäftigt, und zwar bezüglich der Qualen von Angora-Kaninchen.
Grundsätzlich hätte ich mich gerne mitengagiert, wäre selbst auch gerne aktiv geworden.

Allerdings hat Peta mich im Endeffekt insgesamt eher abgeschreckt, die Mitglieder erinnern mich an Fanatiker, die glauben es würde am Besten funktionieren, die Gesellschaft zu schockieren oder unter Druck zu setzen. Psychologie Note 6, setzen.

Ich habe mir das Material schon vor einer Weile bestellt, ich finde den Gedanken gut, Kinder zu sensibilisieren, aber die Propaganda (z.B. werden Kinder aufgefordert, ihre Eltern dazu zu bringen, andere Lebensmittel einzukaufen) - das hat den Beigeschmack einer Sekte und geht "missionarisch" schon über ein Eigeninteresse hinaus, ist lästig, aufdringlich und nervig. So bewegt man Menschen nicht zum Umdenken, wie auch andere Beiträge hier zeigen.

Schade. Ich propagandiere seither wieder alleine gegen Angora-Qualwolle, ohne Peta.
Bearbeitet von: "Sanctuaria" 21. Mär
26 Kommentare
Verfasser
KIKALINOvor 3 m


Muss noch nachtragen:
mein Schwiegersohn (Teilnebenerwerb / Bauernhof ) fand’s nicht so lustig,
wie ich meine Enkel „anstiftete“ die beigefügten Aufkleber und Flyer im Dorf zu verteilen :-)
Verfasser
0_v_0vor 2 m

6 Gründe, warum du kein PeTA-Aktivist werden solltest


Menschenskind, weis ich doch auch.
Aber die Materialien sind sooo lustig
( bei einem ernsten Hintergedanken !
peta autocold
WilhelmWeigmannvor 42 m

Menschenskind, weis ich doch auch.Aber die Materialien sind sooo lustig( …Menschenskind, weis ich doch auch.Aber die Materialien sind sooo lustig( bei einem ernsten Hintergedanken !


Ich halte Peta für extrem radikal,und würde meine Kinder nicht an solch eine Organisation heranführen.Und seien die Sticker auch noch so lustig.

Oberstes Ziel von Peta ist übrigens das wir uns alle vegan ernähren,und morgen demonstrieren sie wieder für eine weltweite Abschaffung der Fischerei.
peta.de/men…rei
Bearbeitet von: "0_v_0" 21. Mär
0_v_0vor 25 m

6 Gründe, warum du kein PeTA-Aktivist werden solltest



Meiste davon ist aber quatsch.

PeTA steht auf Pornografie

Denke das gilt für die meisten männlichen Dealzer auch.
Ich finde Tierschutz und Erziehung in die Richtung wichtig aber die PeTa ist für mich bei weitem zu radikal und fanatisch.
Und in Ergänzung zu meinem vorherigen Posting:
Wer sich selbst "Aktivist" nennt, rückt sich damit für mich in Richtung der kriminellen "Aktivisten" vom Hambacher Forst.
Bambusbaervor 21 m

Und in Ergänzung zu meinem vorherigen Posting:Wer sich selbst "Aktivist" …Und in Ergänzung zu meinem vorherigen Posting:Wer sich selbst "Aktivist" nennt, rückt sich damit für mich in Richtung der kriminellen "Aktivisten" vom Hambacher Forst.



naja, nur weil es kriminell ist, ist es noch lange nicht unmoralisch
was wiegt wohl höher? das recht oder die moral?
PeTa nein danke
Habe in einem Restaurant mal ein Heft von PeTA gefunden. Dort wurde u.a. auch diese "Milch ist Gift" Lüge verbreitet.
Würde solche Verschwörungstheorien meinen Kindern nicht zugänglich machen. Tierschutz in allen Ehren. Aber so ein Bullshit muss nicht sein.
Ich habe mich einmalig mit Peta beschäftigt, und zwar bezüglich der Qualen von Angora-Kaninchen.
Grundsätzlich hätte ich mich gerne mitengagiert, wäre selbst auch gerne aktiv geworden.

Allerdings hat Peta mich im Endeffekt insgesamt eher abgeschreckt, die Mitglieder erinnern mich an Fanatiker, die glauben es würde am Besten funktionieren, die Gesellschaft zu schockieren oder unter Druck zu setzen. Psychologie Note 6, setzen.

Ich habe mir das Material schon vor einer Weile bestellt, ich finde den Gedanken gut, Kinder zu sensibilisieren, aber die Propaganda (z.B. werden Kinder aufgefordert, ihre Eltern dazu zu bringen, andere Lebensmittel einzukaufen) - das hat den Beigeschmack einer Sekte und geht "missionarisch" schon über ein Eigeninteresse hinaus, ist lästig, aufdringlich und nervig. So bewegt man Menschen nicht zum Umdenken, wie auch andere Beiträge hier zeigen.

Schade. Ich propagandiere seither wieder alleine gegen Angora-Qualwolle, ohne Peta.
Bearbeitet von: "Sanctuaria" 21. Mär
0_v_0vor 1 h, 51 m

6 Gründe, warum du kein PeTA-Aktivist werden solltest


Da steht aber auch viel Bullshit.
Adamanvor 11 m

Da steht aber auch viel Bullshit.



Ja, seh ich auch so. Voller Tipp- und Rechtschreibfehler, ein Amateuer beschuldigt einen anderen.
Adamanvor 14 m

Da steht aber auch viel Bullshit.


Keine Frage,aber man kommt durch diese Seite auch an Informationen die für mich völlig neu sind.Das Peta z.B. gegen Blinden- und Rettungshunde ist hab ich bisher nicht gewußt.
Ich habe die Mappe schon vor kurzem bestellt und habe sie meinen Kindern nicht gegeben da ich sie auch zu radikal finde.
0_v_0vor 59 m

Keine Frage,aber man kommt durch diese Seite auch an Informationen die für …Keine Frage,aber man kommt durch diese Seite auch an Informationen die für mich völlig neu sind.Das Peta z.B. gegen Blinden- und Rettungshunde ist hab ich bisher nicht gewußt.

Unabhängig davon, was man von Peta hält, ist die Aussage so nicht richtig. Peta spricht sich gegen Ausbeutung von Tieren und gegen gewaltsame Erziehungsmaßnahmen aus (was auch bei Blindenhunden vorkommt, aber natürlich nicht bei allen), jedoch nicht grundsätzlich gegen jeglichen Einsatz von Tieren, siehe z.B. hier petakids.de/hun…ef/
Bambusbaervor 2 h, 29 m

Und in Ergänzung zu meinem vorherigen Posting:Wer sich selbst "Aktivist" …Und in Ergänzung zu meinem vorherigen Posting:Wer sich selbst "Aktivist" nennt, rückt sich damit für mich in Richtung der kriminellen "Aktivisten" vom Hambacher Forst.

Da muss ich mal gegen Anstinken. Die sind überhaupt nicht kriminell. Ziviler Ungehorsam ist ein wichtiger Bestandteil unserer Demokratie. Wie eine Studie ergeben hat, können nur durch schnelles Beenden der extrem klimaschädlichen Braunkohleverstromung, die Klimaziele der Bunderegierung und der EU erreicht werden. Ich finde es extrem schade, dass ich leider nicht die Zeit habe, mich an solchen Aktivitäten zu beteiligen und bewundere die und bin denen sehr dankbar, dass sie es tun.
Militante Tierextremisten, wer sowas seinen Kindern gibt.....ohne Worte
Verfasser
... und ich bin jetzt müde und geh zur Ruh'
und mache den deal jetzt: ZU
1337-to-govor 5 h, 6 m

Habe in einem Restaurant mal ein Heft von PeTA gefunden. Dort wurde u.a. …Habe in einem Restaurant mal ein Heft von PeTA gefunden. Dort wurde u.a. auch diese "Milch ist Gift" Lüge verbreitet.Würde solche Verschwörungstheorien meinen Kindern nicht zugänglich machen. Tierschutz in allen Ehren. Aber so ein Bullshit muss nicht sein.


Aber Gesund ist die Milch auch nicht, somit hat PETA nicht ganz unrecht
ArriSonevor 23 m

Aber Gesund ist die Milch auch nicht, somit hat PETA nicht ganz unrecht



Solange Du keine Laktoseintoleranz hast, spricht nichts gegen den Verzehr von Milch.
WilhelmWeigmannvor 14 h, 35 m

... und ich bin jetzt müde und geh zur Ruh'und mache den deal jetzt: ZU



schade, dass der deal aufgrund von unqualifizierten kommentaren geschlossen wurde
1337-to-govor 12 h, 40 m

Solange Du keine Laktoseintoleranz hast, spricht nichts gegen den Verzehr …Solange Du keine Laktoseintoleranz hast, spricht nichts gegen den Verzehr von Milch.


Da sagen die aktuellen Studien was anderes. Gibt aber genug alternativen, bei mir kommt jedenfalls nur Pflanzliche Milch ins Haus.
"Studien"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text