237°
ABGELAUFEN
Unitymedia: Kostenlose Gespräche nach Japan
Unitymedia: Kostenlose Gespräche nach Japan

Unitymedia: Kostenlose Gespräche nach Japan

Mit Unitymedia startet ein weiterer Konzern eine Hilfsaktion für die Opfer der Tsunamikatastrophe in Japan und die Angehörigen dieser. Bis zum 17. April fallen für Gespräche ins japanische Fest- oder Mobilfunknetz keine Gebühren an. Auch die Deutsche Telekom startete bereits eine derartige Aktion.

Immer mehr Unternehmen wollen den Opfern der Tsunamikatastrophe in Japan und den Angehörigen dieser helfen. Nun gab auch der Kabelnetzbetreiber Unitymedia bekannt, dass man für Telefonate in Krisengebiet Japan vorerst keine Gebühren mehr berechnen wird. „Damit wollen wir den in unserem Verbreitungsgebiet lebenden Japanern den Austausch mit den Verwandten und Freuden in der Heimat erleichtern. [...] Im Verbreitungsgebiet von Unitymedia liegen mit Düsseldorf und Frankfurt am Main die größten japanischen Gemeinden in Deutschland“, erklärte der Unitymedia-Chef Lutz Schüler.

Bis voraussichtlich zum 17. April müssen sowohl Privat- als auch Geschäftskunden nicht mehr damit rechnen, dass für ihre Gespräche ins japanische Fest- oder Mobilfunknetz hohe Kosten entstehen. Auch die Deutsche Telekom startete vor wenigen Tagen eine derartige Aktion. Kunden, die in den nächsten Wochen ins asiatische Land telefonieren müssen, können hier nachträglich eine Kostenrückerstattung verlangen. Bei Unitymedia soll das nicht der Fall sein, hier werden die Gespräche erst gar nicht berechnet.

Im Zuge der Japan-Aktion verlängerte der Konzern ebenfalls die Freischaltung des kostenfreien TV-Emfanges für den japanischen Nachrichtensender. Bis zum 28. März sollen sich besorgte Angehörige und Betroffene so kostenfrei schnellstmöglich informieren können. Ursprünglich sollte dies nur bis zum 15. März möglich sein.

Beste Kommentare

Das muss man jetzt nicht mehr für jeden Anbieter extra hier posten!

13 Kommentare

Ist hier besser, da man nicht in Vorauskasse gehen muss

Top Aktion!
Hot

Hut ab.
Auch hier wird UnityMedia deutlich an Ansehen gewinnen.
Da koennte sich mein Arbeitgeber ruhig eine scheibe von abschneiden.

Das muss man jetzt nicht mehr für jeden Anbieter extra hier posten!

HOT !

Da kein fragwürdiges Vorgehen wie bei der Telekom, wo man das Geld nachträglich zurückfordern muß

bitte in Freebies verschieben!!!

Auch wenn es jetzt nicht so euphorisch ist, was nichts daran ändert das die Aktion löblich ist, so steckt doch auch viel Werbung und Marketing dahinter, denn die anfallenden tatsächlichen Kosten werden nie so hoch werden, als das sie nicht durch das ansehen, was man von außen dadurch erlangt, wett gemacht werden...

Verfasser

Luckshooter

Auch wenn es jetzt nicht so euphorisch ist, was nichts daran ändert das die Aktion löblich ist, so steckt doch auch viel Werbung und Marketing dahinter, denn die anfallenden tatsächlichen Kosten werden nie so hoch werden, als das sie nicht durch das ansehen, was man von außen dadurch erlangt, wett gemacht werden...



Und deswegen sollen sie es seinlassen?

Das fällt denen aber auch früh ein, die DTAG nachzuahmen

Luckshooter

Auch wenn es jetzt nicht so euphorisch ist, was nichts daran ändert das die Aktion löblich ist, so steckt doch auch viel Werbung und Marketing dahinter, denn die anfallenden tatsächlichen Kosten werden nie so hoch werden, als das sie nicht durch das ansehen, was man von außen dadurch erlangt, wett gemacht werden...



Nein, hab ich doch auch nicht geschrieben!

Ob der Deal hier die Telekom-Marke von >1000 knackt?

Absolut HOT die Aktion.

so geht das liebe telekom! die gespräche erst garnicht berechnen! und nicht darauf hoffen, dass dann die betroffenen vergessen, ihrem geld hinterher zu telefonieren...

warum aber die telekom "aktion" bei 1.110° und diese hier nur bei 237° steht muss mir mal einer erklären...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text