472°
ABGELAUFEN
UNOLD Kleinküche 68855, @Penny vom 20.04.15 - 25.04.2015
UNOLD Kleinküche 68855, @Penny vom 20.04.15 - 25.04.2015
Home & LivingPenny Angebote

UNOLD Kleinküche 68855, @Penny vom 20.04.15 - 25.04.2015

Preis:Preis:Preis:59,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Geizhals: 84,37 € +++ Idealo: 89,32 € +++

Die Ersparnis liegt somit bei knapp 30% +++


Informationen zum Produkt:

28 Liter Back-, Grill-, Drehspießofen mit Kochplatten
Ofenleistung ca. 1400 W, Kochplatten 1.000 + 700 W
Stufenlose Temperatureinstellung


Beschreibung

Die Multifunktions-Kleinküche von Unold

Klein aber oho, das ist die neue Kleinküche von Unold. Denn Platz benötigt sie nur ganz wenig, dafür kann sie aber (fast) alles. Ob Backen, Grillen oder Kochen, nichts ist dem Ofen mit zwei Kochplatten zuviel. Selbst Drehspießliebhaber kommen auf ihre Kosten. Mit 28 Liter Volumen schafft der Grill auch „große Brocken“ und heizt ihnen mit 1.400 Watt mächtig ein. Der Temperaturregler lässt eine stufenlose Regelung von Ober- und Unterhitze zu. Backformen bis zu einem Durchmesser von 28 Zentimetern schluckt der Backofen ohne wenn und aber. Auch die Leistung der Kochplatten ist nicht von schlechten Eltern. Hier stehen einmal eine 1.000 Watt Platte mit 19 Zentimeter Durchmesser und eine 700 Watt Platte mit 15 Zentimeter Durchmesser zur Verfügung. Das Ganze ist in ein hochwertiges hitzeisoliertes Außengehäuse verpackt. Das spart Energie und sieht richtig gut aus.

Eigenschaften

Hitzeisoliertes Außengehäuse zur Energieeinsparung
Hochwertiges Außen- und Innengehäuse
Ober- und Unterhitze zusammen oder separat einstellbar
Mit emailliertem Backblech, verchromtem Grillrost mit Drehspieß für Hähnchen & Co.
Für Backformen bis Ø 28 cm geeignet
Kochplatte 1.000 W mit Ø 19 cm, Kochplatte 700 W mit Ø 15 cm.
Maße (LxB/TxH): 54,5 x 36,5 x 33,0 cm


Lieferumfang

Kleinküche + Grillrost, Backblech, Drehspieß mit Halteklammern, Grillrostheber, Drehspießheber + Bedienungsanleitung.

Beste Kommentare

mach ne Calzone drauß, dann passt es

locitsch

viel interessanter ist doch die kleine Anlage von Philips für 59,99: http://www.penny.de/angebote/vorschau/aktuell//product/10727/#Product-10727 Der nächste Preis liegt mit Versand bei run 80 Euro.


Was ist denn daran interessanter? Kann ich damit auch mein Essen warm machen?

Das Konzept ist einwandfrei. War auch skeptisch, bis ich es bei einem Kumpel im Einsatz erlebte. Sein Gerät war von Severin, glaube nicht das sie sich in dem Segment bis 100+ Euro groß unterscheiden. Ich war dort zur Umzugshilfe, da war keine Zeit bzw. auch Möglichkeit mehr zum richtigen kochen.

Eintöpfe, Suppen, Wiener oben easy als Vorspeise aufgewärmt. Und der Hauptgang TK-Pizza ging sehr schnell und war überraschend besser gelungen als bei meinem Miele Backofen daheim. War insgesamt bequemer und von Stromkosten bestimmt billiger die Truppe damit versorgt zu haben, statt einem Hauptofen.

Aber vorsichtig Nerds, wenn ihr eh schon von Tanke und Spätkauf lebt... könntet ihr damit leicht verfetten. Sowas von bequem, wenn ihr auf dem Tisch noch das Netbook und Glotze stehen habt und darunter einen Kleinkühlschrank für die Pizzen... braucht ihr nur noch für Aldi+Klo aufstehen X)

Also für TK-Pizzen ist es ideal, 1-2 Personen mit kleineren Lasagne-Auflaufformen uä. Übrigens sind 28 Liter sogar recht großzügig. Üblicherweise sind 20 Liter und die reichen immer noch für TK-Pizza. Echte Miniofen nennen sich "Toastofen" und liegen bei 17 Liter oder weniger. Das ist aufbacken für den Single.

Was mir hier nicht gefällt sind 1400 Watt, das ist ziemlich grenzwertig zu wenig. 1800 wären imho besser. Frische Pizza selber machen, echtes backen usw. muss klar über 2000 Watt gehen und 275-300 Grad wenigstens am Tacho anzeigen... effektiv kriegt das eh keiner von diesen Kompaktöfen hin.
Aber bei nur 1400 Watt und falls der Regler nur bis 250 Grad geht, werdet ihr nicht viel weiter über die TK-Pizza und Maggi-Kochen hinaus kommen. Wirklich schade, nur so ein Zwischending. Weil das Volumen für ernsthaftere Sachen zwar vorhanden, aber nicht die Power dafür. Da müsstet ihr schon mehr Einfkaufspreis zahlen.

Dann das zweite große Manko, wenn schon 1400 Watt dann sollte zumindest Umluftfunktion vorhanden sein. So ein Gebläse kann durchaus fehlende Power kompensieren. Ich würde generell nicht auf Umluft verzichten wollen, das macht einen immer flexibler in der Feinregulierung von Temps und Kochvorgänge. Gerade wegen der Kompaktheit sollte das besser zur Geltung kommen als in einem Hauptofen.

Die Kochplatten sind bei entsprechendem Bedarf auch super, werden aber sicherlich nicht den Wirkungsgrad eines Hauptofens erreichen können. Wer keine Kochfelder braucht, sollte noch paar Zehner mehr in die Hand nehmen und lieber sofort in mehr Power und Umluft investieren.

Für manche noch sehr wichtig: In der Regel werden alle diese Kompaktöfen recht heiß an der Außenwand. Der Herstellertext dazu oben ist nur Marketing. Und sie sind laut, auch die ohne Umluft. Klingt trotzdem fast so als ob sie Gebläse hätten.

Ich dachte bei dem Preis, dass es sich um so nen Miniaturofending als Spielzeug für Kinder handelt.

49 Kommentare

Verfasser

5778115-9BsJz

5778115-vXlni

Redaktion

Hab mal hot gevotet.

Kleinküche? Wohl eher Kleinstküche.

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?

viel interessanter ist doch die kleine Anlage von Philips für 59,99:

penny.de/ang…27/

Der nächste Preis liegt mit Versand bei run 80 Euro.

locitsch

viel interessanter ist doch die kleine Anlage von Philips für 59,99: http://www.penny.de/angebote/vorschau/aktuell//product/10727/#Product-10727 Der nächste Preis liegt mit Versand bei run 80 Euro.


Was ist denn daran interessanter? Kann ich damit auch mein Essen warm machen?

locitsch

viel interessanter ist doch die kleine Anlage von Philips für 59,99: http://www.penny.de/angebote/vorschau/aktuell//product/10727/#Product-10727 Der nächste Preis liegt mit Versand bei run 80 Euro.



Der Preis und zu jendem guten Essen gehört gescheite Musik..

locitsch

[quote=Ailton][quote=locitsch]Der Preis und zu jendem guten Essen gehört gescheite Musik..


Okay, das Argument lasse ich gelten.

gsfwolfi

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?



Wagner und "Ofenfrische" passen rein.

gsfwolfi

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?


Für Backformen bis Ø 28 cm geeignet, sollte auch ne Pizza reinpassen

mach ne Calzone drauß, dann passt es

Kommt's mir nur so vor oder sind Pfanne und Topf im Vergleich zu den Brötchen etwas klein geraten?

Ich dachte bei dem Preis, dass es sich um so nen Miniaturofending als Spielzeug für Kinder handelt.

Perfekt für die Gefängniszelle....:{

Fürs womo doch ganz nett

Tigerchen85

Perfekt für die Gefängniszelle....:{


....oder im Raum limitierten Caravan und Wohnmobil.

Mikrowelle und Induktionskochplatten, dann wäre das gekauft.

schneidbrett

Mikrowelle und Induktionskochplatten, dann wäre das gekauft.


Haha für 60 euro?

gsfwolfi

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?

doch genau eine!

Verfasser

gsfwolfi

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?



Dem Single wird es reichen...

direkt mal zwei bestellt fürs Gästeklo... HOT!

SevoVissimo

Kommt's mir nur so vor oder sind Pfanne und Topf im Vergleich zu den Brötchen etwas klein geraten?



Das habe ich mir auch sofort gedacht. Geht man bei den Brötchen von den 0815 Real billig Aufbackbrötchen aus, dann dürfte der Topf eine sehr Durchmesser von ca ziemlich genau 40mm haben. Da passen dann immerhin 30 Erbsen rein.

Es lebe die Editierfunktion

Für den Preis absolut hot. Danke @J_R !
Ich nutze ein ähnliches Gerät seit 10 Jahren und vermisse keinen grossen Herd.

Wohl eher was als Ersatzgerät

Das Konzept ist einwandfrei. War auch skeptisch, bis ich es bei einem Kumpel im Einsatz erlebte. Sein Gerät war von Severin, glaube nicht das sie sich in dem Segment bis 100+ Euro groß unterscheiden. Ich war dort zur Umzugshilfe, da war keine Zeit bzw. auch Möglichkeit mehr zum richtigen kochen.

Eintöpfe, Suppen, Wiener oben easy als Vorspeise aufgewärmt. Und der Hauptgang TK-Pizza ging sehr schnell und war überraschend besser gelungen als bei meinem Miele Backofen daheim. War insgesamt bequemer und von Stromkosten bestimmt billiger die Truppe damit versorgt zu haben, statt einem Hauptofen.

Aber vorsichtig Nerds, wenn ihr eh schon von Tanke und Spätkauf lebt... könntet ihr damit leicht verfetten. Sowas von bequem, wenn ihr auf dem Tisch noch das Netbook und Glotze stehen habt und darunter einen Kleinkühlschrank für die Pizzen... braucht ihr nur noch für Aldi+Klo aufstehen X)

Also für TK-Pizzen ist es ideal, 1-2 Personen mit kleineren Lasagne-Auflaufformen uä. Übrigens sind 28 Liter sogar recht großzügig. Üblicherweise sind 20 Liter und die reichen immer noch für TK-Pizza. Echte Miniofen nennen sich "Toastofen" und liegen bei 17 Liter oder weniger. Das ist aufbacken für den Single.

Was mir hier nicht gefällt sind 1400 Watt, das ist ziemlich grenzwertig zu wenig. 1800 wären imho besser. Frische Pizza selber machen, echtes backen usw. muss klar über 2000 Watt gehen und 275-300 Grad wenigstens am Tacho anzeigen... effektiv kriegt das eh keiner von diesen Kompaktöfen hin.
Aber bei nur 1400 Watt und falls der Regler nur bis 250 Grad geht, werdet ihr nicht viel weiter über die TK-Pizza und Maggi-Kochen hinaus kommen. Wirklich schade, nur so ein Zwischending. Weil das Volumen für ernsthaftere Sachen zwar vorhanden, aber nicht die Power dafür. Da müsstet ihr schon mehr Einfkaufspreis zahlen.

Dann das zweite große Manko, wenn schon 1400 Watt dann sollte zumindest Umluftfunktion vorhanden sein. So ein Gebläse kann durchaus fehlende Power kompensieren. Ich würde generell nicht auf Umluft verzichten wollen, das macht einen immer flexibler in der Feinregulierung von Temps und Kochvorgänge. Gerade wegen der Kompaktheit sollte das besser zur Geltung kommen als in einem Hauptofen.

Die Kochplatten sind bei entsprechendem Bedarf auch super, werden aber sicherlich nicht den Wirkungsgrad eines Hauptofens erreichen können. Wer keine Kochfelder braucht, sollte noch paar Zehner mehr in die Hand nehmen und lieber sofort in mehr Power und Umluft investieren.

Für manche noch sehr wichtig: In der Regel werden alle diese Kompaktöfen recht heiß an der Außenwand. Der Herstellertext dazu oben ist nur Marketing. Und sie sind laut, auch die ohne Umluft. Klingt trotzdem fast so als ob sie Gebläse hätten.

passt nicht rein


5778854-AfkhP


Erst mal rummeckern:
Keine Mikrowelle integriert - gibst's so was überhaupt?
Kein Kühlschrank und Geschirrspüler am Platz. X)

So jetzt ernsthaft:
Top Preis, geiles Teil!

Ideal fürs Büro

yes endlich ne küche fürs Gästeklo zum pizza backen!

Kitchenlevel: Forever alone

Aufstehen fürs Klo? Die haben doch längst ne Schüssel in der Couch integriert...

Tesanaut

Erst mal rummeckern: Keine Mikrowelle integriert - gibst's so was überhaupt?



Nur zur Info, aber das gibt es in der Tat. Das ist aber auch eine völlig andere LIga, besonders wenn man das ernsthafter betreiben will.

Wir kannten bis dahin auch nur Medions und Alaskas <100 Euro die hauptsächlich als Mikrowelle ausgelegt waren. Und nur als Anhängsel "mit Backfunktion" was aber wirklich nur ein Gadget war. Kleine Heizspirale irgendwo oben in der Ecke im Volumenraum.
Dazu gibt es in der Regel einen Drahtständer der sich dann auf dem Mikrowellenteller mitdreht und da sollst du dann dein Backgut drauflegen. Das ist alles mau, hoffnungslos underpowerd. Mehr wie 2 TK-Baguette fertigbacken kriegt man damit nicht hin. Durch die Drehung mit einer Teilspirale vergeht auch nur mehr Zeit, Gerät länger eingeschaltet und verbraucht mehr Strom. Das versagt so schon konzeptionell.

Aber meine Eltern haben ein richtiges Mikrogrill-Kombigerät. Von Panasonic mit 2 Heizspiralen in der gesamten Breite der Innenraumdecke. Die sind so stark und regulierbar, da kannst du voll backen und kochen, auch mit Römertopf für 2-4 Personen usw. Das ist tatsächlich ein Herdersatz, nur auf Pfanneneinsatz wollen sie nicht verzichten. Aber so als Rentnerpaar schalten die ihren Hauptofen nur noch ein wenn wir Kinder mit Kindeskindern einfallen.
Platten, Töpfe, Kochfelder werden durch die starke Mikrowelle ersetzt... auch 5 Liter Suppen darin kein Problem. Und du hast nicht 2-3 Geräte rumstehen 1.) Hauptofen 2.) Kompaktofen 3.) Mikrowelle usw. Der Haken ist aber, das so ein Panasonic dann auch leicht 250 Euro oder mehr kostet

Der Poster der dann auch noch Cerankochfelder dazu einbrachte für zb. vollwertigen Pfanneneinsatz auf kleinsten kombinierbaren Raum... ist eigentlich ein Troll. Weil dann kannst du eher noch eine +9 zum Threadendpreis hinzufügen

Top teil

gsfwolfi

ne Pizza passt da eher nicht rein, oder?



Damit bleibt "Single" auch für immer Single.^^

Abgelaufen? Finde das Angebot nicht mehr über den Link

Zumindest das Bild ist mal kein Werbebild. Wie im echten Leben sind die Brötchen oben und unten verkohlt und an der Seite noch teigig,

Verfasser

sm66

Abgelaufen? Finde das Angebot nicht mehr über den Link



Darf ich deine Aufmerksamkeit auf den Aktionszeitraum lenken?

sm66

Abgelaufen? Finde das Angebot nicht mehr über den Link


darfst Du - hat im Übrigen jetzt auch geklappt. Ich habe die Überschirft endlich entdeckt... Sorry!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text