79°
ABGELAUFEN
(Update 21.12) HP WT142EA 15,6" + Win7 + 2GB Ram + SSD60GB + 320GB ext. HDD + HDMI
(Update 21.12) HP  WT142EA 15,6" + Win7 + 2GB Ram + SSD60GB + 320GB ext. HDD + HDMI

(Update 21.12) HP WT142EA 15,6" + Win7 + 2GB Ram + SSD60GB + 320GB ext. HDD + HDMI

Preis:Preis:Preis:445,45€
Zum DealZum DealZum Deal
Update - Last-Minute-Shopping:
noch 54 Stück auf Lager - etwas teurer, dafür mit DHL Express
die SSD lässt sich ebenfalls bei notebooksbilliger.de bestellen

Laptop 394,90 € + 7,99 € VSK + SSD 107,10 € + Gehäuse 5,80 € - Cashback notebooksbilliger 4 € - HP Cashback 50,00 € = 461,79 € (Mehrpreis von 16,34 €)

-------------------------------------

Mein erster Deal

Voraussetzungen:
- etwas Zeit
- "handwerkliches Geschick" (12 Schrauben lösen und wieder fixieren)
- qipu Account
- Briefmarke für HP-Cashback
- 2 Emailadressen
- DVD Rohling für Win7 Installations-DVD

für was ist das Notebook gut:
für Office (Inet, Email, Office, Videos in FullHD, HTPC Ersatz) mit Optimalgeschwindigkeit (Win7 Start unter 20 Sekunden, Firefox 3,5 Sekunden, ...)

für was ist das Notebook nicht geeignet:
für aktuelle Games

technische Daten:
- AMD P320 2x2,1 GHz CPU
- 2GB Ram (die reichen völlig für Win7 im Officeeinsatz, glaubt mir)
- 320GB HDD (wird in externes Gehäuse verfrachtet)
- Win7
- 3x USB
- ExpressCard Slot
- Ati Radeon 4200 HD
- mattes HD Ready bzw. 16:9 Display (1366x768 Pixel)
- DVD Brenner mit Lightscribe
- HDMI + VGA Ausgang
- 3in1 CardReader
- Bluetooth 3.0
- Webcam (VGA)

im Vergleich zum hier angebotenen [url=https://www.mydealz.de/deals/15-office-notebook-dualcore-noteboo/4116]WT144EA[/url] hat es folgende Vorteile:
- schnellere HDD
- schnellerer Ram (1333er)
- Win7 Home Premium (bei Einzelkauf kostet es mehr)
- Arbeitsspeicheraufrüstung ist kostengünstiger, da schon ein 2GB Modul verbaut wurde

allgemeine Vorteile im Vergleich zu Notebooks ähnlicher Preisklasse:
- mattes Display
- HDMI Ausgang
- Lightscribe Brenner
- ExpressCard Slot
- CardReader (nicht selbstverständlich)
- WLAN-n (300MBit WLAN)

Vorgehensweise:
über qipu bestellt ihr (notebooksbilliger):
- zuerst den Emailgutschein über 10€ an eure eigene Email-Adresse (mit der die Bestellung erfolgt) - als Werber wird die 2. Emailadresse angegeben
- 1 Stunde warten bis der Gutschein eintrifft
über qipu bestellt ihr (notebooksbilliger + suchen nach wt142ea):
- [url=http://www.notebooksbilliger.de/hp+625+wt142ea+win+7+star+20]
Notebook WT142EA mit Win7 für 399,00 € abzgl. 10 € Gutschein (im 3. Schritt unter Zusatzoptionen angeben)[/url}
- über qipu bestellt ihr (computeruniverse + suchen nach ocz vertex 2 extended 60gb):
- [url=http://www.computeruniverse.net/products/90389060/ocz-vertex-2-extended-60gb-mlc.asp]OCZ 60GB SSD für 106,90 € inkl. VSK[/url]
- über qipu bestellt ihr (ebay + suchen nach Artikelnummer 310150915931):
- [url=cgi.ebay.de/USB…931?pt=DE_Elektronik_Computer_Geh%C3%A4use&hash=item48366f675b]externes 2,5" USB SATA Gehäuse für 5,80 € inkl. Versand[/url]

nachdem alles eingetroffen ist:
- SSD in Laptop einbauen
- Win7 neu einspielen (Telefonaktivierung nutzen und Rechneranzahl 1 angeben - das Image kann offiziell über MS bezogen werden - einfach mal googlen)
- die 320er HDD ins externe Gehäuse einbauen
- 50€ Cashback über [url=www.hp.com/de/klick]HP[/url] anfordern

macht Summa Summarum:
Laptop 389 € + SSD 106,90 € + Gehäuse 5,80 € - Cashback notebooksbilliger 4 € - Cashback Computeruniverse 2,25 € - HP Cashback 50,00 € =

445,45 €

Update 1:
P.S. Solltet ihr mehrere Programme, ältere Games > 4GB installieren wollen, dann wäre ein ESata Gehäuse + Adapter ExpressCard auf Esata (DeLock, Logilink, Digitus) besser geeignet (rund 26€ Aufpreis)
Vorteil: die HDD kann mit voller Lese-/Schreibgeschwindigkeit genutzt werden

34 Kommentare

Tolle Anleitung. Danke! Hot!

dein aufwand in ehren, aber wird das ding erst durch die ssd zum schnäppchen, oder was soll der ganze spaß?

Verfasser

das teil ist auch ohne ssd ein schnäppchen (solltest du kein student sein, der ein win7 kostenlos bekommt) - die ssd holt das aktuell mögliche maximum an geschwindigkeit aus dem laptop - bei optimaler preis/-leistung (für office-einsatz)

naja, obwohl das mit der ssd auch so ein ding ist, ob der lappi nun in 20s oder 45s startet ist doch fast egal, gerade für leute die ihr notebbok als laptopersatz nutzen. und so oft startet man ihn wirklich nicht. also mit den ssd-wahn kann ich irgendwie nichts anfangen. dann doch lieber 4GB Ram!

Verfasser

tulpengott

naja, obwohl das mit der ssd auch so ein ding ist, ob der lappi nun in 20s oder 45s startet ist doch fast egal, gerade für leute die ihr notebbok als laptopersatz nutzen. und so oft startet man ihn wirklich nicht. also mit den ssd-wahn kann ich irgendwie nichts anfangen. dann doch lieber 4GB Ram!

-> der "wahn" ist begründet - es wirkt sich auf alle Programme und die Gesamtperformance aus
Test - geh in den nächsten Mediamarkt - lass dir ein Notebook mit SSD (SF-1200 Controller) + 2GB und ein Notebook mit 7200er HDD und 4GB vorführen -> schreib nen Comment
- zu den 4GB - "große Bucht" aufsuchen - 2GB Kingston Value Ram 1333er mit CL9 zu 30,xx € suchen - kaufen - ins Notebook basteln - fertig

acsho, die camera ist übrigens auch nicht schlecht:

Der zuverlinkende Text

unabhängig von "SSD Wahn" und dem Aufwand der hier betrieben werden muss, sehr gute & genaue Anleitung und unterm Strich ein sehr gutes Angebot (imho) ! HOT !!!

Sehr gut geschrieben, SSD halte ich aber auch für Quatsch!

puzzle123

Sehr gut geschrieben, SSD halte ich aber auch für Quatsch!



genauso dachten die Menschen früher, als plötzlich jemand kam der behauptete die Erde wäre rund :-)
und auch als vor ein paar Jahren die ersten PC-Freaks anfingen ihre 5 1/4 Zoll (Floppy) Systemplatten! durch Festplatten mit der gigantischen Größe von 5 MB!! zu ersetzen, waren fast alle der Meinung, das ist doch Quatsch und völlig unnötig.

wieviel % bringt denn nun eine SSD? Beim Starten lässt sich dies
ja ziemlich genau ermitteln.
und evtl auch beim Kopieren einer grösseren Datei auf eine 2te Sata/ide hd und wieder zurück










Als Alternative zur SSD kann man auch eine Seagate Momentus XT nehmen. Die hat 4 GB Flash-Speicher für die häufigst verwendeten Daten. Damit startet mein Windows 7 in etwa einer Minute. Und man hat bis zu 500 GB Speicher.

Um zu sehen wie schnell eine SSD ist, braucht man eigentlich nur seinen PC beim starten beobachten und dann Werte zu vergleichen.
Startet mal euren PC und schaut auf die HDD-Status LED. Die blinkt ununterbrochen, sprich die Festplatte schaufelt unmengen an Daten zur CPU und die CPU verwertet die Daten schneller als die Platte sie auslesen kann. So und nun die Werte. Eine Handelsübliche Festplatte liest mit einer Geschwindigkeit zwischen 50 und 100 MB/s. Eine SSD liest mit über 200 MB/s. Da wird eher die CPU zum Flaschenhals. Ausserdem haben SSDs Zugriffszeiten von denen HDDs nur träumen können, verbrauchen weniger Strom, sind geräuschlos und unempfindlich gegen Erschütterungen.

demnächst postet hier einer "kaufe Salami bei Lidl, Mehl bei Aldi und Käse bei Penny, mische das ganze und tadaaa, die Pizza ist billiger als beim Türken um die Ecke"

Also SSD Wahn würde ich nicht sagen!

Ich hatte Jahrelang ein Raid6 über 8 Platten damit alles schnell läuft..
seit dem SandForce 1200 und TRIM sind die SSDs wirklich nutzbar und man startet Programme mehr oder weniger ohne Verzögerung.
Outlook -> klick -> da
egal ob FF, Chrome, Word, WaWis, PS usw.. usw..

RAM ist zwar wichtig und das gerade auch bei einer SSD um die Auslagerungsdatei klein zu halten damit die SSD auch lange hält.
aber 8-16GB RAM bringen dir nicht das was eine SSD leistet deshalb 4-8GB RAM + SSD und du erlebst Geschwindigkeit neu

Nur als kleine Info für die SSD Fans und Neulinge :-)

Chip Bericht:
---
"Falls Sie mit dem Gedanken spielen, eine der schon ab etwa 100 Euro erhältlichen 2,5-Zoll-Billig-SSDs mit preiswerten „Multi-Level-Cell“-Chips (MLC) als Systemlaufwerk in Ihrem Notebook einzusetzen – vergessen Sie es besser"
...
"Damit das Ganze Spaß macht, muss es also eine flotte SSD mit SLC-Chips („Single Level Cell“) sein – denn nur diese können mit Lesezugriffszeiten von 0,4 Millisekunden und Transferraten von 100 MByte/s beim Lesen sowie 50 MByte/s beim Schreiben an „normalen“ 2,5-Zoll-Festplatten vorbeiziehen."

@mcclane

Also wer hier die Chip zitiert, disqualifiziert sich sowieso schon. Hinzu kommt, dass diese Aussagen den Stand der Technik vor circa 2-3 Jahren wiederspiegeln. Vermutlich hat sich seither einiges getan...

mcclane

Nur als kleine Info für die SSD Fans und Neulinge :-)Chip Bericht:---"Falls Sie mit dem Gedanken spielen, eine der schon ab etwa 100 Euro erhältlichen 2,5-Zoll-Billig-SSDs mit preiswerten „Multi-Level-Cell“-Chips (MLC) als Systemlaufwerk in Ihrem Notebook einzusetzen – vergessen Sie es besser"..."Damit das Ganze Spaß macht, muss es also eine flotte SSD mit SLC-Chips („Single Level Cell“) sein – denn nur diese können mit Lesezugriffszeiten von 0,4 Millisekunden und Transferraten von 100 MByte/s beim Lesen sowie 50 MByte/s beim Schreiben an „normalen“ 2,5-Zoll-Festplatten vorbeiziehen."



Nur ein Hinweis, bevor man dir hier uneingeschränkt glaubt: Dein Zitierter Bericht stammt aus mitte 2008, das Jahr 2011 steht aber bereits unmittelbar vor der Tür. Und Zitieren allein ist keine Quellangabe. Hier der Artikel von Juli 2008 chip.de/art…tml

Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: schnellere Pferde.
Henry Ford

Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: schnellere Pferde.
Henry Ford

@ Igoku

Gäbe es keine Möglichkeit das Festplattenimage zunächst auf die SSD im ext. Gehäuse zu spielen und dann erst die SSD einzubauen?
Würde einem die neue Installation von Win 7 ersparen und evtl. auch die neue Aktivierung.

ANTWORT wie Win 7 auf die ssd

Discwizard von seagate installieren
oder wd free Acronis true image edition

→Archiv* erstellen

→restore des archives auf die ssd

falls die ssd die selbe grösse hat kann auch die sicherere Methode "klonen" genutzt werden

Falls keine Wd maxtor/seagate
a)discwizard installieren + maxtor/seagate extern (oder auch kleinste Hd intern bei desktop Pc)
b)Paragon oder Easeus free image software




* Archiv = partition(en) + mbr

4rtistCOM

Falls keine wd maxtor/seagate discwizard + maxtor/seagate extern (oder intern desktop Pc)



Is ja nett, dass jemand Hilfe anbietet, aber werden einem heute in der Schule keine ganzen Sätze mehr beigebracht?
Solang man den Sinn noch herausrätseln kann gehts ja, aber wenns nur noch der Schreiber oder Eingeweihte verstehen...

Verfasser

ede

@ IgokuGäbe es keine Möglichkeit das Festplattenimage zunächst auf die SSD im ext. Gehäuse zu spielen und dann erst die SSD einzubauen?Würde einem die neue Installation von Win 7 ersparen und evtl. auch die neue Aktivierung.



theoretisch funktioniert es - praktisch sieht es meist anders aus - es gibt immer wieder Probleme (z.B. extremer Geschwindigkeitseinbruch) (auch mit Platzhirschen wie Acronis True Image) - deswegen ist eine Neuinstallation die stressfreiere Variante
wenn du das Image 1:1 übernimmst, dann musst du auch dafür sorgen, dass alle SSD Optimierungen aktiviert sind - check: Trim aktiviert, Alignement korrekt, Superfetch und andere Dienste deaktiviert, Defragmentierung deaktiviert (einfach einlesen in die Thematik)

@mcclane - die Chip ist wirklich nicht erste Wahl bei einer Meinungsbildung
in den letzten 2 Jahren hat sich sehr viel im Bereich der SSDs getan, so dass die Aussagen mittlerweile völliger quatsch sind

Johnny

demnächst postet hier einer "kaufe Salami bei Lidl, Mehl bei Aldi und Käse bei Penny, mische das ganze und tadaaa, die Pizza ist billiger als beim Türken um die Ecke"

-> seh ich ähnlich wie du, nur:
welche Hersteller haben ein ausreichend großes Portfolio mit SSDs und dazu noch in dieser Preisklasse??? - gibt es faktisch nicht

4rtistCOM

wieviel % bringt denn nun eine SSD? Beim Starten lässt sich diesja ziemlich genau ermitteln.und evtl auch beim Kopieren einer grösseren Datei auf eine 2te Sata/ide hd und wieder zurück Edited By: 4rtistCOM on Dec 09, 2010 09:08: ﴾͡๏̯͡๏﴿



gefühlt sinds Faktor 2,5 - 3 im Vergleich zu einer aktuellen 7200er HDD
reell (anhand von Zahlen) - mindestens Faktor 2 (sequentielles lesen/schreiben)
Aussagekräftiger wäre hier aber (bei CrystalDiskMark) der 4K QD32 Test - dabei werden 32 gleichzeitige Lese- bzw. Schreibvorgänge ausgeführt, was dem Realeinsatz (Win7) näher kommt.

Hier nun ein Test zur OCZ - nichts optimiert - nur 2 Durchläufe
OS: Win7 Pro + alle Programme für Produktiveinsatz installiert
[Fehlendes Bild]

an alle Kritiker - testet es aus - lasst es euch vorführen - ich will euch nichts böses - fakt ist - ne SSD macht Sinn

Verfasser

plautze

Is ja nett, dass jemand Hilfe anbietet, aber werden einem heute in der Schule keine ganzen Sätze mehr beigebracht?Solang man den Sinn noch herausrätseln kann gehts ja, aber wenns nur noch der Schreiber oder Eingeweihte verstehen...



-> er will damit sagen, sollte im HP eine Seagate oder Western Digital HDD verbaut sein, so gibt es die Möglichkeit, sich auf den Herstellerseiten eine Backupsoftware zu laden (Discwizard von seagate bzw. wd free Acronis true image edition -> beides sind herstellerspezifische Acronis True Image Versionen)
mit dieser Software bist du in der Lage, die Festplatte 1:1 zu kopieren (auf die SSD)

, die Festplatte 1:1 zu kopieren


Was aber bei Windows 7 nicht sinnvoll ist. Am besten neu installieren, denn Nachträglich bekommt man das NCQ und TRIM nur mit extremen Hacks überhaupt im Treiber eingeschaltet.
Achtet bei der Installation auch darauf, dass der Festplatten-Controller im BIOS auf AHCI eingestellt ist!

Verfasser

, die Festplatte 1:1 zu kopieren



-> genau so ist es

Nachtrag - Link Iso-File Installations-DVD - bei google mit Anführungszeichen eingeben: "Windows 7 ISO Direkt Download Links"
der erste Treffer bringt euch zur Übersicht - die die 741er ISO downloaden

Zur Legalität - Grauzone mit starker Tendenz zu legal, da ihr im Besitz eines gültigen Lizenzkeys seid - d-river-cont arbeitet mit MS zusammen (nur so am Rande)

tulpengott

naja, obwohl das mit der ssd auch so ein ding ist, ob der lappi nun in 20s oder 45s startet ist doch fast egal, gerade für leute die ihr notebbok als laptopersatz nutzen. und so oft startet man ihn wirklich nicht. also mit den ssd-wahn kann ich irgendwie nichts anfangen. dann doch lieber 4GB Ram!




Da habe ich ja was losgetreten.

Mir ist schon klar, dass eine SSD schneller ist.

Aber noch sind sie viel zu teuer... Und eine 60 GB SSD finde ich einfach auch zu klein... Ich habe eine 120 GB HDD und das ist gerade so ok. Bei 60 GB hängt dan wieder eine externe Festplatte dran und wenn das dann noch USB 2.0 ist, dann wird da mehr ausgebremst als bei einer großen HDD und es gibt eben genug die einen Laptop mitnehmen wollen und auch ein paar MP3s, Filme etc. drauf haben. Wenn ich aber jetzt ne Menge anstöpseln muss wird unhandlich. Klar bei einem reinen Desktopersatz wäre es wohl kein Problem. Gut ich stecke noch nicht vollkommen in der SSD-Sache drin, aber ich weiß nicht ob es in einem Office/Surf-Notebook, so wie es dargeboten wurde, so viel bringt. Bei Spielen und Renderarbeiten, etc. sieht dies schon wieder anders aus. Einfach nen Jahr warten und dann gibt es die zu Preisen/in Größen wo es sich auch lohnt.

Verfasser

tulpengott

Da habe ich ja was losgetreten.Mir ist schon klar, dass eine SSD schneller ist.Aber noch sind sie viel zu teuer... Und eine 60 GB SSD finde ich einfach auch zu klein... Ich habe eine 120 GB HDD und das ist gerade so ok.

-> es gibt natürlich auch eine 120er der OCZ - Kostenpunkt: hier für 180,05 € inkl. Versand, was im Euro/Gbyte Verhältnis noch besser ist, als die 60er Variante

tulpengott

Bei 60 GB hängt dan wieder eine externe Festplatte dran und wenn das dann noch USB 2.0 ist, dann wird da mehr ausgebremst als bei einer großen HDD und es gibt eben genug die einen Laptop mitnehmen wollen und auch ein paar MP3s, Filme etc. drauf haben.Wenn ich aber jetzt ne Menge anstöpseln muss wird unhandlich.



Wenn auf der ext. HDD nur Filme, Musik, Bilder gespeichert sind, dann bremst es keinesfalls aus (Ausnahme: mehrere Tausend Bilder und du lässt dir die Miniaturansichten generieren), da die Daten ja nur wiedergegeben werden müssen. Wie in Update 1 angegeben: "P.S. Solltet ihr mehrere Programme, ältere Games > 4GB installieren wollen, dann wäre ein ESata Gehäuse + Adapter ExpressCard auf Esata (DeLock, Logilink, Digitus) besser geeignet (rund 26€ Aufpreis)
Vorteil: die HDD kann mit voller Lese-/Schreibgeschwindigkeit genutzt werden" -> das wäre Variante 1 mit voller Speedausschöpfung der HDD
Variante 2 -> der DVD Brenner wird in ein externes Gehäuse gebaut - die Festplatte per DVD-HDD-Adapter intern eingesetzt (ebenfalls FullSpeed der HDD)
Variante 3 -> wenn du keine ext. HDD mit rumschleppen möchtest - wie wäre es mit einem 32GB USB-Stick? z.B. bei Tradoria für 26,40 € für 32GB (Transcend - Dual Channel - Gutscheine genutzt)
in der Beschreibung ging es hauptsächlich um eine optimale Preis-/Leistung - die Komponenten sind anpassbar (Preis ist dann natürlich höher)

tulpengott

Klar bei einem reinen Desktopersatz wäre es wohl kein Problem. Gut ich stecke noch nicht vollkommen in der SSD-Sache drin, aber ich weiß nicht ob es in einem Office/Surf-Notebook, so wie es dargeboten wurde, so viel bringt.


-> hab dich fast ^^ - es bringt definitiv viel - muss es wiederholen - wenn du noch nicht zu 100% überzeugt bist, lass es dir in einem Laden vorführen

tulpengott

Bei Spielen und Renderarbeiten, etc. sieht dies schon wieder anders aus. Einfach nen Jahr warten und dann gibt es die zu Preisen/in Größen wo es sich auch lohnt.


-> für HighEnd-Spiele und Renderarbeiten sollte das Notebook nicht genutzt werden (steht ja auch in der Beschreibung)
-> zur Preisentwicklung - schwierig einzuschätzen - der Preisverfall ist intransparent - nochmal zum Verständnis - SSDs sollten nicht als Datentrog missbraucht werden - nur als Systemplatte - und 60GB reichen dort auf jeden Fall für ein Office-Gerät

Das ist ja auch interessant, ich lern da gern dazu. Nur der "einfache" Nutzer sollte auch wissen, warum er sich etwas kauft. Und ob er es benötigt. Wenn es wirklich so viel hilft ist das echt klasse. Bei meinen Märkten waren bisher selten SSD verbaut und wie du selber geschrieben hast, dann nur in den (teureren) besseren Notebooks, wo Vergleiche echt schwierig waren.

Hm... vielleicht denke ich ja doch mal über eine Umrüstung nach. Bin mir aber eben nicht sicher, ob es mir viel bringt, da ich meiste Zeit nur (bei Mydealz ) surfe... Ich kann mir da einfach nicht vorstellen, das dort viel zu holen ist...

bei mydealz können Dir klickbare Verknüpfungen in widescreen Symbolleisten helfen (anstatt einer grossen Uhr und sonstigem Schnickschnack →Verknüpfungen)

oder AutoHotKey shortcuts definiert in einfachen codezeilen
~m & d::run mydealz.de ; m + d zusammen
:*:hmd::run hukd.mydealz.de ; type hmd
( obiges per gui http://s--c.tk#__+__shortCUTTER.tk )

Igoku

[quote=tulpengott] Variante 2 -> der DVD Brenner wird in ein externes Gehäuse gebaut - die Festplatte per DVD-HDD-Adapter intern eingesetzt (ebenfalls FullSpeed der HDD)



wo findet man den sowas für den HP, ich denn sowas nur für Thinkpads

Verfasser

Igoku

[quote=tulpengott] Variante 2 -> der DVD Brenner wird in ein externes Gehäuse gebaut - die Festplatte per DVD-HDD-Adapter intern eingesetzt (ebenfalls FullSpeed der HDD)



-> der DVD Schacht ist standardisiert - das einzige was Probleme machen kann, ist die hintere Verschraubung (metallisches L-Stück am hinteren Ende des Slim-DVD-Brenners mit 2 Schrauben fixiert)
-> die Laufwerksblende kann bei einigen Adaptern nicht mit übernommen werden (stört aber nicht weiter)
-> zu den Thinkpad-Adaptern -> die sollten funktionieren (Tipp - DVD-Laufwerk vorher ausbauen und mit den versch. Produktbildern der Adapter vergleichen -> den "passendsten" bestellen)

hier für 16,99 € - mit dem würde ich beginnen

Hat jemand das mit den Thinkpad adapter schon hinbekommen? Dies wäre für mich ausschlaggebend um das NB zu kaufen. Danke

Abgesehen von der Leistung ist eine SSD auch schon dadurch im Vorteil das man keine mechanischen Teile mehr hat...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text