1633°
ABGELAUFEN
(UPDATE!) Günstige Gaming-PC-Basis! Fujitsu CELSIUS W510 refurbished Xeon 4x3,2Ghz, 8GB RAM, Nvidia Quadro 2000, 500W Gold, 1TB HDD, Win10
(UPDATE!) Günstige Gaming-PC-Basis! Fujitsu CELSIUS W510 refurbished Xeon 4x3,2Ghz, 8GB RAM, Nvidia Quadro 2000, 500W Gold, 1TB HDD, Win10

(UPDATE!) Günstige Gaming-PC-Basis! Fujitsu CELSIUS W510 refurbished Xeon 4x3,2Ghz, 8GB RAM, Nvidia Quadro 2000, 500W Gold, 1TB HDD, Win10

Preis:Preis:Preis:244€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 2:

Beide Rechner sind nun verkauft, nachdem einige Nachfragen kamen:
für 284€ gibt es einen Fujitsu mit i5-3470 und USB 3.0 schon im Gehäuse.
Leider hat das Netzteil nur 300W und ist kein Standard, das ist für Leute, die den PC beispielweise zum Videoschnitt verwenden wollen kein Problem, zum Spielen eignet sich das aber nicht.



Update1:
Der Rechner ist ausverkauft, es gibt aber noch den in den Kommentaren bereits erwähnten Dell.
Der Prozessor ist sogar etwas höher getaktet und damit leistungsstärker, allerdings ist das Netzteil mit 265W schwächer und muss für eine stärkere Grafikkarte getauscht werden.
Laut offiziellem Dell-Support ist es aber ein ganz normales Standard-ATX Netzteil.
Die Festplatte hat nur 500GB, allerdings kostet der PC nach dem Rabatt auch nur 244€!





Hey,

ich war für den Sohn eines Bekannten auf der Suche nach einem günstigen Gaming-PC. Gefunden habe ich die -10% Aktion bei Ebay auf B-Ware und diesen PC.
Ich finde, die perfekte, preisgünstige Basis für einen solchen PV.

Das Einzige was man machen muss (wenn man spielen will, für Videobearbeitung, CAD usw. ist die verbaute Nvidia Quadro 2000 natürlich ideal), ist eine Grafikkarte kaufen und einbauen. Da es sich um die Power-Version handelt, ist bereits ein 500W-Netzteil mit Gold-Zertifizierung eingebaut, das reicht für nahezu alle aktuellen Grafikkarten im Preissegment bis ~400€ völlig aus.
Der Xeon E3 1230 ist ein Sandy i5 mit deaktivierter integrierter Grafikeinheit (die man mit einer Grafikkarte ohnehin nicht braucht) und laut einschlägigen Tests schneller als ein i7-3xxx.
Mitgeliefert wird eine WIndows 7 Professional Lizenz. Laut Heise ist ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 Professional über kleine Umwege immer noch möglich.

Wenn man sich z.B. eine RX 470 kauft, die es in etlichen Deals in den letzten Tagen hier für ~200€ gab, hat man für nicht einmal 500€ Gesamtpreis einen exzellenten Gaming-PC, mit dem sich jedes aktuell verfügbare Spiel in den höchsten verfügbaren Grafikoptionen spielen lässt.

Es handelt sich hier um Business-Workstations, also sehr hochwertige PCs, bei denen auch bei der Kühlung mehr als nur Standard-Lösungen verbaut sind. Dementsprechend leise ist dieser PC auch ("Office-Lautstärke": 18db laut Datenblatt)

Einen guten Überblick über die genauen Spezifikationen gibt es im Datenblatt.

Der Ebay-Gutscheincode lautet C2BWARE2016

Der Dealersteller hat hier einige falsche Angaben zum Deal gemacht bei der CPU handelt es sich nicht wie angegeben um einen "Xeon E3 1230 ist einHaswell i5", sondern um einen Sandy Bridge. Der Sandy ist schon etwas älter (2011). Daher hat das Ganze natürlich auch noch keinen USB3.0. Auch die Aussage zum Gold-Zertifizierung des Netzteils halte ich für gewagt die Netzteile gab es wahrscheinlich noch nicht als diese Rechner verkauft wurden.

Beim Prozessor des neu-verlinkten DELL-Rechners handelt es sich um den E3 1270.
Dieser stellt das Äquivalent zum i7 2600 dar mit 4 Kernen + SMT (8 Threads) bei 3,4 - 3,8 GHz Taktung.

Beste Kommentare

Was ist daran Gaming? Kälter als meine ex.

Hallo allerseits,

ich habe ein paar Anmerkungen zu dem PC (zum Fujitsu Celsius nicht DELL T1600).

1.) Die Angebotene CPU ist nicht aus der Haswell Generation (4th), sondern aus der Sandy Bridge Generation (2nd). Für die Haswell Generation fehlt der Zusatz "v3"

2.) Verbaut Fujitsu in den Celsius Geräten proprietäre Mainboards, die keinen ATX Standard haben. Somit passen in die Geräte keine handelsüblichen Netzteile! Da hier auf eine "Power" Version geboten wird, ist vermutlich ein 6 poliges PCI-E Anschlusskabel enthalten. (Die Quadro 2000 braucht sonst keine weitere Stromversorgung) Andernfalls muss so ein Kabel (je nach NT evtl. auch ein anderes) nach geordert werden. (edit: Vorrausgesetzt man möchte eine andere Graka einbauen)

3.) Ist bei den Celsius-Geräten kein billiger Schrott verbaut (Das ist bei den Esprimos mMn etwas anders, da hatten wir nach 6-8 Jahren Probleme mit Kondensatoren). Wir haben von den Celsius Gerät seit Jahren hunderte im Einsatz und diese funktionieren i.d.R. sehr gut, auch bei sehr langen Laufzeiten. Die Kisten sind vor allem für Firmen sehr interessant, die mehrere benötigen. (imagefähig und vPro CPU) Zusätzlich gibt es eine komfortable Versorgung mit Treibern (idr Ein-Klick-Tools).

Der Preis ist dennoch sehr gut!

VG
Bearbeitet von: "Scusy" 12. Okt 2016

prait

unterschied zum T20 ?



Such lieber nach Gemeinsamkeiten, das dürfte schneller gehen ... Beides sind Computer, beide sind eckig
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 12. Okt 2016

Muss widerstehen
2 Laptops, 1 Tower, 1 raspy, 2 Tablet und x. Handys sind einfach genug für einen Anwender
142 Kommentare

unterschied zum T20 außer das Netzteil ?

Bearbeitet von: "prait" 12. Okt 2016

Jemand grad ein seriösen Testbericht zur CPU?

prait

unterschied zum T20 ?



Such lieber nach Gemeinsamkeiten, das dürfte schneller gehen ... Beides sind Computer, beide sind eckig
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 12. Okt 2016

Verfasser

icefishvor 6 m

Jemand grad ein seriösen Testbericht zur CPU?



computerbase.de/201…st/
pcgameshardware.de/CPU…16/

Die Leistung liegt leicht oberhalb des i5-4670k, übertaktet ist er fast so schnell wie der i7-4770K.
In Spielen ist er sogar ohne OC schneller als der i7.
Bearbeitet von: "linuxpro" 12. Okt 2016

Verfasser

praitvor 12 m

unterschied zum T20 außer das Netzteil ?


Der T20 ist eigentlich ein Server, schon vom Gehäuse her bringst du da nichts größeres als eine GTX 750 oder ähnlich rein. Außerdem ist das Teil nicht für das Büro gedacht und unter Last deutlich lauter als eine Workstation.

linuxprovor 8 m

https://www.computerbase.de/2013-10/intel-xeon-e3-1230-v3-test/http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Xeon-E3-1230-v3-Test-1099616/Die Leistung liegt leicht oberhalb des i5-4670k, übertaktet ist er fast so schnell wie der i7-4770K.In Spielen ist er sogar ohne OC schneller als der i7.



Ergänzend:

"Es handelt sich hier um Business-Workstations, also sehr hochwertige PCs, bei denen auch bei der Kühlung mehr als nur Standard-Lösungen verbaut sind. Dementsprechend leise ist dieser PC auch ("Office-Lautstärke": 18db laut Datenblatt)"


Nichts gegen den Deal, ist wohl ok, aber diese Aussage ist ja wohl ein Scherz
Wer diese PCs kennt, weiß auch, dass da billigster Schrott verbaut wird.

linuxprovor 12 m

https://www.computerbase.de/2013-10/intel-xeon-e3-1230-v3-test/http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Xeon-E3-1230-v3-Test-1099616/Die Leistung liegt leicht oberhalb des i5-4670k, übertaktet ist er fast so schnell wie der i7-4770K.In Spielen ist er sogar ohne OC schneller als der i7.


Das stimmt so nicht ganz. Deine Links beziehen sich auf eine andere (spätere) Revision der CPU. Das hier müsste dieser sein:E3-1230
Andere Fertigung, anderer Sockel, anderer Takt....

Generalüberholte Ware, dürfte ruhig prominenter dabei stehen.

Was mich stutzig macht: Kein USB 3.0.. Von wann ist die Kiste denn?!
(Ich bin bei Destop-PCs nicht mehr so firm, meine das also gar nicht mal polemisch)

Verfasser

Quark250vor 4 m

"Es handelt sich hier um Business-Workstations, also sehr hochwertige PCs, bei denen auch bei der Kühlung mehr als nur Standard-Lösungen verbaut sind. Dementsprechend leise ist dieser PC auch ("Office-Lautstärke": 18db laut Datenblatt)"Nichts gegen den Deal, ist wohl ok, aber diese Aussage ist ja wohl ein Scherz Wer diese PCs kennt, weiß auch, dass da billigster Schrott verbaut wird.


Vermutlich kennst du diese PCs nicht.
Unter meinem Schreibtisch steht ein W510. Das Teil ist wirklich leise, die Verarbeitung ist sehr solide, man braucht keinerlei Werkzeug zum öffnen usw. Alles andere als "billigster Schrott".

praitvor 19 m

unterschied zum T20 außer das Netzteil ?



Der 1230 hat HT ... also "8 Kerne" dafür keine iGPU
Hast normale Miditower größe und kannst normale Optische Laufwerke einbauen und ein stärkeres netzteil ... dafür kostet er aber auch etwas mehr und ist B-Ware

@Business-Workstations
Wir haben die als Esprimo P920 mit i7 auf arbeit, finde sie jetzt nicht so besonders leise, manche haben die macke das sie die lüfter plötzlich im 10sec takt hochdrehen, da hilft nur neu starten

Wow Massenhaft falsche angaben zum Deal die CPU E3-1230 ist keine Haswell CPU das wäre ein 1230 v3
hier ist ein Sandy Bridge von 2011 verbaut. rrze.fau.de/die…pdf



praitvor 21 m

unterschied zum T20 außer das Netzteil ?



CPU mit Hyper-Threading z.B.

Ne Macke?
Falls das der E3 1230v1 also ohne v irgendwas ist, ist der so schnell wie der i7 2600
1230 <=> i7-2600
1230-V2 <=> i7-3770
1230-V3 <=> i7-4770
1231-V3 <=> i7-4790
1245-V4 <=> i7-5775C
1230-V5 <=> i7-6700

Da würde ich mir lieber was anderes gönnen, da OC bei den Dingern nicht gerade gut geht.
Bearbeitet von: "kartoffelclown" 12. Okt 2016

linuxprovor 2 m

Vermutlich kennst du diese PCs nicht.Unter meinem Schreibtisch steht ein W510. Das Teil ist wirklich leise, die Verarbeitung ist sehr solide, man braucht keinerlei Werkzeug zum öffnen usw. Alles andere als "billigster Schrott".


Haben bei uns die Vorgänger-Modelle stehen, werden gerade durch neue getauscht, bei den alten sind gefühlt bei jedem Kasten das Netzteil mindestens einmal abgeraucht

Muss widerstehen
2 Laptops, 1 Tower, 1 raspy, 2 Tablet und x. Handys sind einfach genug für einen Anwender

Verfasser

DeaconFrost2kvor 2 m

Der 1230 hat HT ... also "8 Kerne" dafür keine iGPUHast normale Miditower größe und kannst normale Optische Laufwerke einbauen und ein stärkeres netzteil ... dafür kostet er aber auch etwas mehr und ist B-Ware@Business-WorkstationsWir haben die als Esprimo P920 mit i7 auf arbeit, finde sie jetzt nicht so besonders leise, manche haben die macke das sie die lüfter plötzlich im 10sec takt hochdrehen, da hilft nur neu starten


Man kann die Esprimos aber auch nicht mit der Celsius-Serie vergleichen.
Esprimo hat meines Wissens nach auch nur einen Boxed-Kühler.

icefishvor 3 m

Muss widerstehen 2 Laptops, 1 Tower, 1 raspy, 2 Tablet und x. Handys sind einfach genug für einen Anwender


Und die ganzen Kabel und Ladegeräte die im Haus rumfliegen
Aber dafür, dass es ein kompletter PC ist, hot!
Bearbeitet von: "kartoffelclown" 12. Okt 2016

Was ist daran Gaming? Kälter als meine ex.

linuxprovor 5 m

Man kann die Esprimos aber auch nicht mit der Celsius-Serie vergleichen.Esprimo hat meines Wissens nach auch nur einen Boxed-Kühler.



Nein glaube nicht, die haben eigene kühler - hatte lange keinen mehr auf, aber sind glaub heatpipekühler mit seitlichem lüfter

Prozessor scheint ja ein v2 zu sein wegen sockel 1155 ... dann ists schon bissl teuer

kartoffelclownvor 8 m

Ne Macke?Falls das der E3 1230v1 also ohne v irgendwas ist, ist der so schnell wie der i7 26001230 <=> i7-2600



nein ist er nicht nur fast

i7 2600 <=> 1230
Takt 3,40 GHz <=> 3,20 GHz
Turbo 3,80 <=> 3,60 GHz

und dem entsprechend langsamer. zwar nur je 200 MHz aber nicht gleich

kartoffelclownvor 9 m

Und die ganzen Kabel und Ladegeräte die im Haus rumfliegen



Herzlichen Glückwunsch mit diesem qualifizierten Kommentar.
kartoffelclownvor 9 m

Und die ganzen Kabel und Ladegeräte die im Haus rumfliegen



Hallo allerseits,

ich habe ein paar Anmerkungen zu dem PC (zum Fujitsu Celsius nicht DELL T1600).

1.) Die Angebotene CPU ist nicht aus der Haswell Generation (4th), sondern aus der Sandy Bridge Generation (2nd). Für die Haswell Generation fehlt der Zusatz "v3"

2.) Verbaut Fujitsu in den Celsius Geräten proprietäre Mainboards, die keinen ATX Standard haben. Somit passen in die Geräte keine handelsüblichen Netzteile! Da hier auf eine "Power" Version geboten wird, ist vermutlich ein 6 poliges PCI-E Anschlusskabel enthalten. (Die Quadro 2000 braucht sonst keine weitere Stromversorgung) Andernfalls muss so ein Kabel (je nach NT evtl. auch ein anderes) nach geordert werden. (edit: Vorrausgesetzt man möchte eine andere Graka einbauen)

3.) Ist bei den Celsius-Geräten kein billiger Schrott verbaut (Das ist bei den Esprimos mMn etwas anders, da hatten wir nach 6-8 Jahren Probleme mit Kondensatoren). Wir haben von den Celsius Gerät seit Jahren hunderte im Einsatz und diese funktionieren i.d.R. sehr gut, auch bei sehr langen Laufzeiten. Die Kisten sind vor allem für Firmen sehr interessant, die mehrere benötigen. (imagefähig und vPro CPU) Zusätzlich gibt es eine komfortable Versorgung mit Treibern (idr Ein-Klick-Tools).

Der Preis ist dennoch sehr gut!

VG
Bearbeitet von: "Scusy" 12. Okt 2016

Ein Megasuperobergeiler Deal !

An die Proz-Fetische =
Bearbeitet von: "AR99" 12. Okt 2016

DeaconFrost2kvor 10 m

Nein glaube nicht, die haben eigene kühler - hatte lange keinen mehr auf, aber sind glaub heatpipekühler mit seitlichem lüfterProzessor scheint ja ein v2 zu sein wegen sockel 1155 ... dann ists schon bissl teuer


die v1 war auch 1155

Ist es jetzt eine GamingPc-Basis oder nicht

JA -
die bereits erwähnte 470er rein (alternativ GTX 1060)
und wenn der Geldbeutel es zuläßt noch eine 240GB-SSD,
geizhals.de/ada…=de

dann paßt das für ein paar Jahre ...



Bearbeitet von: "AR99" 12. Okt 2016

pretiumvor 32 m

Generalüberholte Ware, dürfte ruhig prominenter dabei stehen.Was mich stutzig macht: Kein USB 3.0.. Von wann ist die Kiste denn?! (Ich bin bei Destop-PCs nicht mehr so firm, meine das also gar nicht mal polemisch)


Sandy Brige (2011)hatte leider noch keinen intel USB 3.0 chip, daher haben viele von den gebrauchten Notebooks die hier auftauchen, häufig nur usb 2.0

Entsprechende Karte sind allerdings sehr günstig zu haben...
Bearbeitet von: "Scusy" 12. Okt 2016

Wenn man sich die Preise von vor paar Jahren anschaut will ich nicht wissen, was in 5 Jahren uns erwartet. Wahrscheinlich ein Intel icosa core (20 Kerne) im Amazon Cyber Sunday für 99€

Ist der Dell vom gleichen Anbieter nicht besser oder irre ich mich gerade

ebay.de/itm…UqT

Xeon E3-1270 drin, der auch höher getaktet ist.

Das Case ist zwar nicht ganz so schön wie das vom Fujitsu, ist mit 243 Euro (nach GS) aber auch 36 Euro günstiger.


Edit: hat aber auch nur ne 500 GB Platte drin, die vom Deal 1 TB, wobei ich auf die nicht allzu großen Wert legen würde bzw. wichtige Daten ohne Backup darauf speichern würde. Wer weiß wieviele tausend Stunden die schon gelaufen sind.

Bearbeitet von: "TeeVirus" 12. Okt 2016

TeeVirusvor 1 m

Ist der Dell vom gleichen Anbieter nicht besser oder irre ich mich geradehttp://www.ebay.de/itm/Dell-Precision-T1600-Xeon-Quad-Core-E3-1270-4-x-3-4GHz-8-GB-RAM-Quadro2000-Win7-/361749891147?hash=item5439f9484b:g:idAAAOSws4JW8UqTXeon E3-1270 drin, der auch höher getaktet ist.Das Case ist zwar nicht ganz so schön wie das vom Fujitsu, ist mit 243 Euro (nach GS) aber auch 36 Euro günstiger.



ja ist besser

Diese 36€ reichen aber nicht aus, um ein "vernünftiges" NT zu kaufen ...

Suednvor 9 m

Ist es jetzt eine GamingPc-Basis oder nicht


eine sehr alte, Mittelklasse Gaming.

Verfasser

Suednvor 10 m

Ist es jetzt eine GamingPc-Basis oder nicht


Ist es, wie andere schon geschrieben haben, definitiv.
Grafikkarte + evtl. SSD rein, und du wirst die nächsten 5 Jahre definitiv keine Probleme haben.
Bearbeitet von: "linuxpro" 12. Okt 2016

AR99vor 1 m

Diese 36€ reichen aber nicht aus, um ein "vernünftiges" NT zu kaufen ...


ja stimmt, 10€ und hast ein beQuiet E9.

Verfasser

kartoffelclownvor 2 m

eine sehr alte, Mittelklasse Gaming.


Zeig mir ein Spiel, das du damit nur auf "Mittelklasse" spielen kannst...

TeeVirusvor 3 h, 10 m

Ist der Dell vom gleichen Anbieter nicht besser oder irre ich mich geradehttp://www.ebay.de/itm/Dell-Precision-T1600-Xeon-Quad-Core-E3-1270-4-x-3-4GHz-8-GB-RAM-Quadro2000-Win7-/361749891147?hash=item5439f9484b:g:idAAAOSws4JW8UqTXeon E3-1270 drin, der auch höher getaktet ist.Das Case ist zwar nicht ganz so schön wie das vom Fujitsu, ist mit 243 Euro (nach GS) aber auch 36 Euro günstiger.Edit: hat aber auch nur ne 500 GB Platte drin, die vom Deal 1 TB, wobei ich auf die nicht allzu großen Wert legen würde bzw. wichtige Daten ohne Backup darauf speichern würde. Wer weiß wieviele tausend Stunden die schon gelaufen sind.


Vorsicht: Die Dell Geräte haben wohl auch proprietäre Mainboards, die keinen ATX Standard haben. Vermutlich lässt sich das NT nicht gegen ein beliebiges wechseln. Standardmäßig hat der T1600 ein 320 Watt Netzteil ohne 6 pol /8 pol Anschluss. Die Informationen habe ich allerdings nur aus zweiter Hand und kann sie persönlich nicht bestätigen!

Edit: Ist ATX Standard!
Bearbeitet von: "Scusy" 12. Okt 2016

Solche "Fertig-PC's" werden von Usern gekauft, die keine Lust oder Zeit (oder Fachwissen) haben, lange Zeit rumzufummeln.
Ohne entsprechende Kenntnisse ein NT tauschen, hmm, viiiiel Spaß

AR99vor 2 m

Solche "Fertig-PC's" werden von Usern gekauft, die keine Lust oder Zeit (oder Fachwissen) haben, lange Zeit rumzufummeln.Ohne entsprechende Kenntnisse ein NT tauschen, hmm, viiiiel Spaß


Absoluter Blödsinn! Solche PCs (bzw Workstations) werden von Firmen gekauft bzw geleast, die lange, solide und verlässliche, imagefähige Hardware in großer Stückzahl und Garantievereinbarungen brauchen. Deine selbstgebastelten Kisten wirst du in keiner großen Firma finden...

:rolleyes:
Ja nee, is klar.

Ich rede von den Interessenten des hier angebotenen gebr. PC's
:rolleyes:
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text