422°
ABGELAUFEN
[UPDATE] Mac mini 2,5 GHz Intel Core i5 + 75 € Gutschein für 549,00 €
[UPDATE] Mac mini 2,5 GHz Intel Core i5  + 75 € Gutschein für 549,00 €
ElektronikCyberport Angebote

[UPDATE] Mac mini 2,5 GHz Intel Core i5 + 75 € Gutschein für 549,00 €

Preis:Preis:Preis:549€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE 3 (03.12.)
==========
Jetzt ist der Mac mini auch bei Cyberport, wie bei Amazon auf 589,--.
Allerdings läuft die Aktion mit dem 75 Euro Geschenkgutschein noch bis zum 16.12.
Wenn man also zum Bleistift ohnehin einen APP (für 109 €) kaufen wollte, immer noch ein günstiges Angebot.

UPDATE 2 (03.12.)
==========
Deal läuft offensichtlich immer noch zum Preis von 549,-- Euro, Amazon hat wieder auf 589,-- angehoben.

UPDATE
========
Waldwolf hat darauf hingewiesen, dass mit dem Gutschein-Code "GSACTMC75" noch einen 75 Euro Geschenkgutschein für lau mitgenommen werden kann, wenn man ihn über diesen Link
cyberport.de/app…hen
in den warenkorb legt und anschließend den Gutschein "GSACTMC75" einlöst.
Dadurch ergibt sich ein effektiver Preis von 474,-- € für den Mac mini.


Bei Cyberport heute Adventskalender.

CPU: Intel Core i5-3210M, 2x 2.50GHz
RAM: 4GB
Festplatte: 500GB
optisches Laufwerk: N/A
Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000 (IGP)
Anschlüsse: 4x USB 3.0, FireWire 800, Card reader (SDXC),Thunderbolt, HDMI
Kommunikation: GB LAN, WLAN 802.11abgn, Bluetooth 4.0,
Betriebssystem: Mac OS X 10.8 Lion inkl. iLife
Abmessungen: (BxHxT): 197x36x197mm
Herstellergarantie: 12 Monate

Günstigster Vergleichspreis
laut Geizhals: 593,95 € bei Amazon
laut idealo: 576,33 € bei Meinpaket in Kombi mit Gutschein "10RABATT"

Beste Kommentare

Klar hat OSX noch Vorteile, z.B. Sandbox pro App (hemmt Viren), Time Machine, weniger Energieverbrauch, viele (auch funktioniernde) mitgelieferte Treiber und vor allem ganz vorne weg ein brauchbares Audiosystem, denn DirectSound ist für Leute, die auch damit arbeiten wollen, ganz großer Mist. Hatte die Hoffnung das das in Win8 besser wird - nöö, nix dran gemacht. Also hat OSX für manche Leute klare Vorteile. Andere kommen mit Windows besser zurecht und nehmen an anderer Stelle Nachteile in Kauf - ich würd nicht mehr zu Windows zurückwechseln. Jedem das Seine.

Hot für den Preis!

silentrockz

Ist nicht mein erster Mac - hatte vorher schon sehr lange ein 11" Macbook Air in der Uni im Einsatz und zuhause einen Windows Rechner mit 3 Bildschirmen. Da der sich allerdings verabschiedet hat und was Vergleichbares mit 3 DVI auch wieder ca 700€ aufwärts gekostet hätte, habe ich mich für den Mac Mini entschieden. 2 Monitore reichen mir bei OSX vollkommen aus aufgrund von Spaces/Exposé - 12€ DisplayPort/DVI Adapter und beigelegter HDMI/DVI Adapter betreiben übrigens 2x LG 24" Full HD Monitore. Der dritte Monitor ist jetzt "Ersatz"



Ich find abenteuerlich, wie mein Beitrag missinterpretiert wird oO Hab nirgends gesagt, dass der Mac BESSER ist. War für mir in dem Fall halt die logische Entscheidung, weil ich für Hardware, die meinen Anforderungen entspricht, die unter Windows eben anders gelagert wären (3xDVI z.Bsp.), in etwa das Gleiche ausgegeben hätte

Der Windows Rechner war 5 Jahre alt, Intel Q6600 mit 8GB DDR2 Ram. Übern Urlaub vergessen auszustecken und dank Blitzschlag def. Netzteil und Mainboard zerrissen. Ein Mainboard mit dem alten Sockel wäre völlig überteuert bei eBay gewesen und ein komplettes Reset (SSD sollte dann doch sein) mit neuem Mainboard, CPU, Graka, Ram wollte ich nicht machen, weil mir ehrlich gesagt das PC Gefrickel auf den Geist geht - hab ich früher mal gerne gemacht, heute nichtmehr.

Mein Fazit also nochmal und diesmal hoffentlich unmissverständlich:

Wer mit einem Mac liebäugelt, kann bedenkenlos beim kleinen Mini zuschlagen und wird zu sehr großer Wahrscheinlichkeit glücklich damit.
Wer anfängt Hardware zum selbst zusammenbaun oder sonstiges vergleicht, hat sowieso kein Interesse an so etwas. Was den einen Auto-Hot bei Apple, ist den anderen halt ein Auto-Cold, weil blublub.

64 Kommentare

Preis geht klar.

Hat das Teil kein Display? Ach, ist ja kein Notebook.
Preis ist ok.

Verfasser

Eventuell geht auch noch qipu - wäre dann bei 1% noch eine Ersparnis von 5,49 €.

Außerdem gibt es noch einen Cyberport Gutschein in Höhe von 20 € in Verbindung mit dem gleichzeitigen Kauf von Office 2011 für Mac (Code "MACFFAJSKL11") bzw. in Höhe von 50 € in Verbindung mit dem gleichzeitigen Kauf von Office 2011 für Mac und dem AplleCare Protection Plan (Code "APPOFFAJSKL11").

mittern8

Eventuell geht auch noch qipu - wäre dann bei 1% noch eine Ersparnis von 5,49 €.


Für Qipu gilt immer der Nettobetrag

Mit etwas "Mühe" (Alt Pc Tausch für 100Euro) bei Cancom noch günstiger!!!!
Als Student sogar mit EDU Bonus

Cold wegen "T€uro" ...

Das Ding ist ja mini.^^

Kann man da jeden Monitor anschließen? Danke

Ja jeden Monitor

Verfasser

Na ja, im Prinzip jeden mit entweder Thunderbolt- (bisher nur von Apple selbst erhältlich) oder mit HDMI-Schnittstelle.

oder mit beiliegendem HDMI Adapter jeden anderen Monitor

Verfasser

Oder über einen Thunderbolt-Adapter:

Digitale Thunderbolt Videoausgabe - Native Mini DisplayPort Ausgabe - DVI-Ausgabe mit Mini DisplayPort auf DVI Adapter (separat erhältlich) - VGA-Ausgabe mit Mini DisplayPort auf VGA Adapter (separat erhältlich) - Dual-Link-DVI-Ausgabe mit Mini DisplayPort auf Dual-Link-DVI Adapter (separat erhältlich)

Specs

Was kann das Ding? Ist das jetzt das gleiche wie ein iMac?

ja.
am black friday habe ich ihn mir für effektiv 430€ bei cancom bestellt.

(580€ Gerät - 100€ (alter PC) - 50€ iTunes Gutschein

ManniVomKiez

Kann man da jeden Monitor anschließen? Danke


Jimme

Was kann das Ding? Ist das jetzt das gleiche wie ein iMac?



Nein, es ist nicht das Gleiche wie ein iMac. Sonst würde es ja iMac heißen.

Wie immer....Apple...auto-hot...

Kann man auch Win7 oder Win8 installieren?

freemax

Kann man auch Win7 oder Win8 installieren?


Warum sollte man das tun?

Super Preis.

freemax

Kann man auch Win7 oder Win8 installieren?



Windows 7 geht problemlos über Bootcamp. Windows 8 wird derzeit noch nicht unterstützt.

Ja kann man mit einer Boot Cam.
Oder zb VM Fusion.

@motti:
Weil nicht rumhampeln will um Software zu installieren, weil OSX nicht alles unterstützt. Und eben Vorteil gegenüber Windows existiert schon lange nicht mehr!

Rumhampeln zum installieren??

Klar hat OSX noch Vorteile, z.B. Sandbox pro App (hemmt Viren), Time Machine, weniger Energieverbrauch, viele (auch funktioniernde) mitgelieferte Treiber und vor allem ganz vorne weg ein brauchbares Audiosystem, denn DirectSound ist für Leute, die auch damit arbeiten wollen, ganz großer Mist. Hatte die Hoffnung das das in Win8 besser wird - nöö, nix dran gemacht. Also hat OSX für manche Leute klare Vorteile. Andere kommen mit Windows besser zurecht und nehmen an anderer Stelle Nachteile in Kauf - ich würd nicht mehr zu Windows zurückwechseln. Jedem das Seine.

Hot für den Preis!

Verfasser

TGl

Also hat OSX für manche Leute klare Vorteile. Andere kommen mit Windows besser zurecht und nehmen an anderer Stelle Nachteile in Kauf ...

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer vielleicht Linux.
Es hat jedes System seine Vor- und Nachteile.
Wenn es um "Rumhampeln" auf Hardware-Ebene geht, führt wohl kein Weg an vorgegebenen Plattform vorbei. Wenn es nur um inkompatible (Windows-) Software handelt, kann man sich unter Mac OS X auch recht gut mit Parallels behelfen.
Und das schöne an Mac OS X ist, dass sich unter der "aufgetussten", benutzerfreundlichen Oberfläche noch ein echtes Unix verbirgt.

Avatar

GelöschterUser713

Der mini ist der headless imac.
Allerdings nicht in einem erweiterbaren Gehäuse, damit noch Macpros verkauft werden.

Ich persönlich finde OS X zu ausladend. Das auf einem Bildschirm kleiner 13 Zoll zu bedienen ist nicht schön.

Nach 12 Jahren berufsbedingter Mac-Nutzung kann ich nur sagen: Wenn's läuft, dann läuft es. Wenn's nicht läuft, dann ist meist die billige Hardware schuld. So sehr ich die Problemlosigkeit von OS X schätze, so sehr regen mich die Hardwaredefekte auf.

Die HDDs die Apple verbaut, sind absoluter Müll. Mittlerweile ist es etwas besser geworden, die Ausfallrate ist aber, zumindest nach meiner Erfahrung, immer noch sehr, sehr hoch. D

as Display des iMacs lässt so ziemlich alles nach innen, was im Raum rumschwirrt, seien es Staub, Pollen von draussen oder Rauch.

P/L stimmt bei Apple m.M.n. nur beim 27" iMac, wenn man ihn denn mit Samthandschuhen anfasst.

Verfasser

ElNuntius

Ich persönlich finde OS X zu ausladend. Das auf einem Bildschirm kleiner 13 Zoll zu bedienen ist nicht schön.

Glücklicherweise dürfte der durchschnittliche Mydealzer einen größeren Bildschirm haben.
Aber Du hast schon recht, auf meinem iBook von 99 suche ich auch immer nach den Symbolen, die verschwinden oder es verbirgt sich hinter dem Symbol nicht das gewünschte.

Amazon hat schon nachgezogen:
amazon.de/App…2KE

Bei Facebook gibt es auch noch einen 10€ Gutschein von Cyberport. Somit nur 539€

Und bei Amazon kriegt man 599 Payback-Punkte...

TGl

Klar hat OSX noch Vorteile, z.B. Sandbox pro App (hemmt Viren), Time Machine, weniger Energieverbrauch, viele (auch funktioniernde) mitgelieferte Treiber und vor allem ganz vorne weg ein brauchbares Audiosystem, denn DirectSound ist für Leute, die auch damit arbeiten wollen, ganz großer Mist. Hatte die Hoffnung das das in Win8 besser wird - nöö, nix dran gemacht. Also hat OSX für manche Leute klare Vorteile. Andere kommen mit Windows besser zurecht und nehmen an anderer Stelle Nachteile in Kauf - ich würd nicht mehr zu Windows zurückwechseln. Jedem das Seine.Hot für den Preis!



Und für alle iOS User kommen noch die Vorteile der iCloud hinzu.

Falls jemand Interesse an dem PRODUKT hat und nicht nur auf das ewige Apple vs. Microsoft - oder hier OSX vs. Windows schauen möchte, hier ganz kurz meine Erfahrungen mit dem Mac Mini (habe ihn jetzt seit ca. 2 Wochen im Einsatz - bestellt über Apple On Campus, etwa gleicher Preis wie hier im Angebot.

Erste, was ich gemacht habe, ist SSD + Ram nach/aufrüsten. Habe mir aus einem der 1000 Deals der letzten Zeit eine Samsung 830 mit 256GB geholt und bei Amazon NoName Speicher 16GB (also zusätzlich nochmal ca. 180€ reingesteckt). Der kleine rennt wie die Sau und ist aktuell für meine Zwecke völlig überdimensioniert. Kann jedem, der sowieso mit OSX/Mac liebäugelt einen Blick auf das Teil schwerstens empfehlen. Aufgrund seiner Kompaktheit nimmt er quasi keinen Platz in Anspruch, Anschlüsse sind mehr als ausreichend vorhanden und Aufrüstbarkeit ist im Vgl zu anderen Apple Produkten sehr gut gegeben. Wer sich einen Imac schlicht nicht leisten kann und/oder gute Monitore daheim stehen hat, kann ohne Bedenken zu dem Gerät greifen.
Einziger Nachteil bisher: HDMI Bug, der allerdings mit einem Treiberupdate behoben werden soll.
heise.de/mac…tml

Wenn jmd. Fragen hat, kann er sich gerne melden...

Ist nicht mein erster Mac - hatte vorher schon sehr lange ein 11" Macbook Air in der Uni im Einsatz und zuhause einen Windows Rechner mit 3 Bildschirmen. Da der sich allerdings verabschiedet hat und was Vergleichbares mit 3 DVI auch wieder ca 700€ aufwärts gekostet hätte, habe ich mich für den Mac Mini entschieden. 2 Monitore reichen mir bei OSX vollkommen aus aufgrund von Spaces/Exposé - 12€ DisplayPort/DVI Adapter und beigelegter HDMI/DVI Adapter betreiben übrigens 2x LG 24" Full HD Monitore. Der dritte Monitor ist jetzt "Ersatz"

Also ich nutze den Mac Mini jetzt schon 4 Jahre (älteres Modell).
Noch nie war ich mit einem Computer so zufrieden.
Er ist leise, stromsparend und läuft und läuft.
Win 7 läuft problemlos und wesentlich schneller als Apple osx.
Apple Mini ist also ein toller Windows Rechner. Für mich jedenfalls.
Musste mal die Festplatte tauschen, die ist kaputt gegangen, leider keine SSD.

Zum Spielen ist der Zwerg nicht so geeignet. Dürfte ja klar sein.

ziemlich cold die hardware für den preis
apple halt

Kann man mit dem Teil zocken? Diablo 3 ???

Avatar

GelöschterUser713

ElNuntius

Ich persönlich finde OS X zu ausladend. Das auf einem Bildschirm kleiner 13 Zoll zu bedienen ist nicht schön.



Bei Apple muss man wissen was man will und auch ein paar kenntnisse haben. Apple hat die Strategie seine Kunden bei RAM und HDs derbe abzuledern. Da kostet eine 512er SSD schnell mal 800 EUR und das bei den neuen Notebooks, wo man nichts mehr selbst einbauen kann.....

"völlig überdimensioniert" trifft auf die meisten mac-user zu.

cool, 25€ gespart aber 200€ ggü. vergleichbarer Hardware zuviel ausgegeben. cold wie der Terminator himself...

Warum soll man keine Windows rauf klatschen können? Der Hardware dürfte es doch egal sein. Oder hat es ein modifiziertes Bios?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text