485°
[Update] MTR K12 Klapphelm für 55€ @ Louis
[Update] MTR K12 Klapphelm für 55€ @ Louis

[Update] MTR K12 Klapphelm für 55€ @ Louis

Preis:Preis:Preis:54,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Louis gibts den MTR K12 Klapphelm jetzt nochmals günstiger als beim damaligen Deal von dmarc73.

Preis inkl. Versand beträgt jetzt 54,90€.

Es sind noch sehr viele Größen verfügbar.

Gelobt wird das Preisleistungsverhältnis von diesem Helm.

Beste Kommentare

wenn man mit 250 gegen einen baum fährt spielt es sowieso keine rolle mehr was für ein helm man hat ^^

Schon interessant wie viele Leute offenbar bei der zuständigen Prüfstelle arbeiten und das Know-How haben um zu bestimmen wie der Helm sich im Fall eines Crashs verhält. oO

Ich raff's nicht. Mein Deal mit nem HJC-Markenhelm für 90€ anstatt 240€ ist eiskalt geblieben, wobei der Helm Testsieger war und pipapo, aber der Billighelm für'n Fuffi ist totaaaal beliebt?! Das erklär mir mal einer...

Wow 400e Helm. Geiler Hengst.
Hauptsache den Preis sagen, und nicht den Artikel den man gekauft hat.

64 Kommentare

oder halt lokal in den Filialen für 49,95. Fahre meinen alltäglich und bin hochzufrieden.

Wie lange gilt das Angebot?

Affenkopf

Wie lange gilt das Angebot?


Bis es vorüber ist

schon wieder diese klappbare Louis-Mütze oO
...ich hol schon mal das Poppcorn

hab den auch, ist echt brauchbar
sonst gibts für 50€ nur Integrale

Kommentar

Xer0

hab den auch, ist echt brauchbar sonst gibts für 50€ nur Integrale


Ob so ein Helm brauchbar ist sieht man meistens erst nach dem Unfall.. Ich leg mein Leben nicht in die Hand von so nem Teil. Mein Helm hat 400€ gekostet..
Die Tests nach Norm sind nicht zu gebrauchen.. Also würde ich darauf nicht unbedingt wetten

Hab mir gerade von Nexo einen Integralhelm gekauft. Der ist auch top. Hab noch einen in Größe S in neu da, der mir leider zu klein ist. Bei Interesse PN!

wenn man mit 250 gegen einen baum fährt spielt es sowieso keine rolle mehr was für ein helm man hat ^^

Mmhhh, jetzt hab'ich mir schon den Polo C3 bestellt.

timohorstmann5

Die Tests nach Norm sind nicht zu gebrauchen..



Warum nicht? Die Schlagdämpfungswerte z.B. sind dort schon ein Anhaltspunkt.

Aber es geht bei einem Helm nicht nur darum, sondern eben auch wie die Schalldämmung und Tragekomfort ist oder ob´s nur ein Helm für Sonnenschein ist, da einem bei Kälte der Kopf einfriert usw.

Aber für jemand der Roller fährt ist sowas sicherlich attraktiv und deswegen auch ein Deal.

timohorstmann5

Die Tests nach Norm sind nicht zu gebrauchen..


ich fahrenen Roller - Suzuki Burgman 125
Der Helm ist für mich nicht attraktiv weil
Billigheimer nicht sitzen und unnötig Lärm verursachen
Der Helm ist allenfalls attraktiv für E-Bike flitzer oder City-Roller X)

muhahaha habe gestern in der holzhauser nen shoei nur für 349€ abgegriffen. ein paar sollten noch da sein, genauso wie der gt-air für 349€ in gelb und rot

Für nen 50 km/h Roller vollkommen ausreichend. Hot.

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..


einen 400€ Helm kauft man aber auch nicht als Fahranfänger
sowas hier ist eher ein typischer Helm für die Fahrprüfung
und danach vieleicht noch fürn Sozius oder als Ersatz

1,8kg?! oO Na, dann viel Spaß mit den Nackenschmerzen.

Hantuchova

1,8kg?! oO Na, dann viel Spaß mit den Nackenschmerzen.


naja, eine Pizzatour hält der Helm schon durch

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..

war auch Mein Plan. Wollte mich morgen nach 10 Jahren Auto zur Fahrschule anmelden - Bock auf nen uralten durchgeschwitzten Fahrschulhelm habe ich dann aber doch nicht

Habe beim letzten Deal zugeschlagen:
für 50ccm Roller absolut ausreichend - auch bei ein paar Km/h mehr ;-)

Danach noch nen top Zweithelm für Sozia/Sozius auf Kurzstrecke oder Stadtfahrten.

Ich werde mir fürs Motorrad auch noch einen neuen Helm zulegen, in einer höheren Preisklasse.
Aber zum Ausprobieren ob einem Roller oder Motorradfahren überhaupt zusagt ist es genau das Richtige.

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..



Aber wenn du eh den Führerschein machst, wirst du hinterher SICHER nicht noch einen Helm kaufen wollen. Oder doch? Wozu dann den ersten Helm kaufen? Für den Beifahrer? Wenn ihm/ihr etwas an seinem/ihrem Leben liegt, sollte er/sie schon in einen guten Helm investieren. Und dann lohnt sich der hier wieder nicht. Auch bei kurzen Distanzen kann etwas passieren!

Daher würde ich direkt in einen guten Helm investieren. Wirst ja nach dem Schein sicher nicht zehn Jahre warten und dann vielleicht irgendwann etwas mit zwei Rädern fahren wollen.. und wenn doch: Wozu dann jetzt den Schein machen?

Schon interessant wie viele Leute offenbar bei der zuständigen Prüfstelle arbeiten und das Know-How haben um zu bestimmen wie der Helm sich im Fall eines Crashs verhält. oO

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..


war auch Mein Gedankengang, deshalb hab ich gestern im Louis auch nichts mitgenommen. Welche Firma ist empfehlenswert?

Ich habe als Anfänger damals 300€ für nen Schuberth S1 bezahlt. Im Sommer fahre ich am liebsten mit so ner 15€ Plastikhalbschale X) Die billigen Helme können von der Sicherheit übrigens genauso gut wie die teuren Modelle sein. Sitz und Luftwiderstand sind dann evtl. ein anderes Thema.
...Hot

Hab meiner Freundin einen Helm gekauft, der noch hochwertiger ist als mein eigener, obwohl sie wahrscheinlich nur 2-3x im Jahr mitfährt. Wo da manche ihre Prioritäten liegen haben....

solange ein Helm leicht drückt am Schädel und solange der Kinnriemen einen leicht die Luft abschnürt
hat man eine Sicherheit auffem Kopf
dieser Helm erfüllt das ebenso wie Schuberts Shois etc
aber glücklich wird man auf Dauer mit dieser Mütze nicht
fürn Stadtverkehr und zum Testen ist der Preis hot

bear2

Hab meiner Freundin einen Helm gekauft, der noch hochwertiger als mein eigener, obwohl sie wahrscheinlich nur 2-3x im Jahr mitfährt. Wo da manche ihre Prioritäten liegen haben....



Eigentlich hat Sicherheit hohe Priorität. Die kann man aber leider weder am Design noch am Preis festmachen. Testberichte wären statt der allgemeinen Glaskugel angesagt.

Wow 400e Helm. Geiler Hengst.
Hauptsache den Preis sagen, und nicht den Artikel den man gekauft hat.

Hot! Ich hab auch zugeschlagen. Fahr 50ccm eher kurze Strecken in der Stadt.
Kann euren Schwanzvergleich von wegen 400€ hier aber eh nicht nachvollziehen. Preis heißt ja nicht gleich Qualität/Sicherheit. Vorschriften haben beide einzuhalten. Ich geb zu ich kenn mich damit nicht aus aber von den 400€ sind wahrscheinlich 200€ für diverse Komfortsachen, 100 Design und dann sind die 50 die noch teuerer sind vielleicht ne leicht erhöhte Sicherheit.

kelka

dieser Helm erfüllt das ebenso wie Schuberts Shois etc aber glücklich wird man auf Dauer mit dieser Mütze nicht



So. Schon ausprobiert? Für Budget-Helme sitzt das Teil bei mir hervorragend - das muss natürlich nicht für jeden zutreffen und ist nicht unbedingt eine Preisfrage.
Die Aerodynamik ist ordentlich, das Geräuschniveau ist - Klapphelmtypisch - etwas höher als bei vergleichbaren Integralhelmen. Da meine beiden Zweiräder (140 und 190kmh Topspeed) ne halbhohe Scheibe haben stellt sich bei mir kein Leidensdruck ein. Naked-Biker sind da sicher empfindlicher.
Mein einziger Kritikpunkt ist, daß die Luftzirkulation bei Regenwetter unbefriedigend ist und man mit spaltgeöffnetem Visier herumfährt damit es nicht beschlägt.

kelka

dieser Helm erfüllt das ebenso wie Schuberts Shois etc aber glücklich wird man auf Dauer mit dieser Mütze nicht



bitte zitiere mich komplett und nicht aus einem zusammenhang

kelka

solange ein Helm leicht drückt am Schädel und solange der Kinnriemen einen leicht die Luft abschnürt hat man eine Sicherheit auffem Kopf dieser Helm erfüllt das ebenso wie Schuberts Shois etc aber glücklich wird man auf Dauer mit dieser Mütze nicht fürn Stadtverkehr und zum Testen ist der Preis hot



original

Bringt nur nichts wenn der tolle Schubert total schlecht sitzt, das ist für mich viel wichtiger, als mal eben 400€ auf den Tisch zu legen und total unglücklich mit dem Helm zu sein.

Die Erfahrung musste ich nämlich machen.

Aber Hauptsache man hat einen Schubert

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..

wenn du gleich zu Beginn mal eben 5k auf den Tisch knallen kannst, dann mach das
Aber die meisten (jüngeren) Fahranfänger haben vieleicht grad eben genug für den Schein angespart, holen dann erstmal ne gebrauchte 600er um die 1500€ und fahren sich erst mal ein. wer ne Woche nach bestandener Prüfung meint mit 200 über die AB rasen zu müssen, den wird auch kein 500€ Helm retten können. wenn man dann erstmal "drin" ist und weiter spart, kommen schon von allein die guten, teureren Sachen. da sind die 50€ jetzt die man hinterher "umsonst" ausgegeben hat wohl verschmerzbar und teilweise eh wieder reinzuholen auf eBay etc
vieleicht fährt man später lieber im Jethelm oder entwickelt sonst was für Vorlieben die man jetzt noch nicht kennt

und außerdem, sind wir immernoch auf myDealz. hier ist man nummal A. eher jung und B: möglichst geizig

Das Teil geh ich mir morgen in der Mittagspaue mal anschauen.

drwolf

Das Teil geh ich mir morgen in der Mittagspaue mal anschauen.



nicht anschauen aufsetzen X)

p.s. Sie sehen aus wie mein Proktologe

drwolf

Das Teil geh ich mir morgen in der Mittagspaue mal anschauen.


Wozu? Es muss doch nur um den Ellenbogen passen.

drwolf

Das Teil geh ich mir morgen in der Mittagspaue mal anschauen.



Wenn Ihr Arm Hammerdick ist, können Sie den Helm lange klappen
datt wird nix mit Ellenbogen

drwolf

Das Teil geh ich mir morgen in der Mittagspaue mal anschauen.



Das aber auch so ein Märchen, mit dem Ellenbogen.
Muss ja jeder selber wissen.

wieso Märchen meine Caberg und Hjc war immer leicht im Ellenbogen zu tragen (KLAPPIES)

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..


Sorry, aber wenns da um +- drei vier hundert Euro geht, ists eh das falsche Hobby oder der falsche Zeitpunkt. Solche Summen fallen an Unterhaltskosten sowieso regelmäßig an. Am Helm sparen ist totaler Quatsch, und das kann man sich auch nicht schön reden. Es muss sicher kein superteurer Helm sein, aber Noname ist nicht umsonst billiger als ein solides Markenprodukt, Prüfnormen hin oder her. Nen Helm kauft man sich im Gegensatz zu einem Anfängermotorrad nicht für 6 Monate oder "zum Reinschnuppern", sondern für etliche Jahre. Für Krawalltüten, LED-Blinker oder Carbon-Blingbling ist schließlich in der Regel auch Kohle übrig...

timohorstmann5

Mein Helm hat 400€ gekostet..


Ich weiß ja nicht wie/was du fährst aber regelmäßig 300/400 euro unterhaltskosten?! Jedes jahr mal ein paar liter öl aus dem atu reicht vollkommen mehr gibts da nicht! Ok die 27 euro steuer im jahr und die 60 euro haftpflicht kommt auchnoch drauf aber selbst dann zähl ich grade mal bis 100!

Billig helme tun es in punkto sicherheit übrigens genauso wie teure schuberts etc. Nur die gimnicks hat der "billighelm" natürlich nicht...Einfach mal ein bisschen im adac heftchen beim nächsten zahnarztbesuch rumblättern

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text