Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Upgraded Anet A8 3D-Drucker mit automatischer Selbstnivellierungsfunktion aus DE-Lager (inkl. 10m Filament und 8GB Speicherkarte)
712° Abgelaufen

Upgraded Anet A8 3D-Drucker mit automatischer Selbstnivellierungsfunktion aus DE-Lager (inkl. 10m Filament und 8GB Speicherkarte)

95,99€136,44€-30%TOMTOP Angebote
61
eingestellt am 16. Jul
Bei Tomtop bekommt ihr gerade den Anet A8 3D-Drucker mit Versand aus dem Deutschland-Lager für 95,99€ inkl. Versand. Nächster Vergleichspreis liegt bei 136,44 bei Aliexpress mit Versand aus Tschechien.

letzte Deals:

Details
Ein aufgerüsteter A8 DIY i3 3D-Drucker mit automatischer Selbstnivellierungsfunktion, 2004 LCD-Bildschirm, 5 Tasten für einfache Bedienung, Unterstützung von SD-Karten und Offline-Druck, kundenspezifische MK8-Düse, robuste und kompakte Gewindespindel, fortschrittlicher und Hochgeschwindigkeitsmotor , hochentwickeltes Mainboard und überlegenes Stromversorgungssystem.

Eigenschaften:
  • Gravurfläche: 220 x 220 x 240 mm
  • Rahmenmaterial: Acrylplatte
  • Plattformplatte: Aluminiumsockel
  • Düsenanzahl: einfach
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm
  • Schichtdicke: 0,1 - 0,3 mm
  • Speicherkarte offline drucken: SD Karte (nicht enthalten)
  • Drucken s gepinkelt: 100mm / s
  • Trägermaterial: ABS, lumineszierend, Nylon PVA, PLA, PP, Holz
  • Materialdurchmesser: 1.75mm
  • Dateiformat: G-Code, OBJ, STL
  • XY-Achse Positioniergenauigkeit: 0,012mm
  • Z- Achspositioniergenauigkeit: 0,004mm
  • Spannung: 12V
  • Host Computer Software: Cura, Repetier-Host

1408595.jpg
Zusätzliche Info
TOMTOP AngeboteTOMTOP Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Wer einen 3D Drucker von vorne bis hinten aufbauen will, ist hier richtig. Aber wirklich jede Schraube, jede Mutter, jede Kleinigkeit. Sehr mühseelig und bei vielen Punkten auch kein Lerneffekt, dass man dadurch den Drucker besser versteht. Am Ende habt ihr einen "okayen" Drucker, der aber auch nicht wirklich überzeugt.

Wer einfacher aufbauen will, ist mit dem Ender 3 für 130-150€ einfach besser beraten. Muss man immer noch ein bisschen zusammenstecken, aber das ist in wenigen Stunden alles fertig. Qualität des Drucker wesentlich besser, sowohl vom Drucker selbst als auch das Druckbild.
  • Drucken s gepinkelt: 100mm / s
More Details please...
Froop66616.07.2019 15:23

Immernoch einer der Drucker bei denen man am meisten lernt!


Oder nie wieder bock auf 3D Drucker hat...
Froop66616.07.2019 15:23

Immernoch einer der Drucker bei denen man am meisten lernt!


Ja klar, da lernt man wie man einen Drucker nicht baut! Ich schmeiß mich weg
61 Kommentare
  • Drucken s gepinkelt: 100mm / s
More Details please...
Wer einen 3D Drucker von vorne bis hinten aufbauen will, ist hier richtig. Aber wirklich jede Schraube, jede Mutter, jede Kleinigkeit. Sehr mühseelig und bei vielen Punkten auch kein Lerneffekt, dass man dadurch den Drucker besser versteht. Am Ende habt ihr einen "okayen" Drucker, der aber auch nicht wirklich überzeugt.

Wer einfacher aufbauen will, ist mit dem Ender 3 für 130-150€ einfach besser beraten. Muss man immer noch ein bisschen zusammenstecken, aber das ist in wenigen Stunden alles fertig. Qualität des Drucker wesentlich besser, sowohl vom Drucker selbst als auch das Druckbild.
Immernoch einer der Drucker bei denen man am meisten lernt!
Froop66616.07.2019 15:23

Immernoch einer der Drucker bei denen man am meisten lernt!


Ja klar, da lernt man wie man einen Drucker nicht baut! Ich schmeiß mich weg
Froop66616.07.2019 15:23

Immernoch einer der Drucker bei denen man am meisten lernt!


Oder nie wieder bock auf 3D Drucker hat...
Ach mein AM6 BLV Mod, das war eine Reise
Hab einen A8 und habe mir jetzt zusätzlich einen ender 3 geholt, da ständig am a8 was nachjustiert oder repariert werden muss... Aufbauzeit ender 3 1 Stunde. A8 8 Stunden. Aber ja, gelernt hat man viel, ebenso aber auch geflucht...
Ich hab damals bei einem Anet A6 zugeschlagen. Mir hat es mega Laune gemacht den zusammen zu bauen. Nach wie vor drucke ich mit ihm und bei den ursprünglichen Anschaffungskosten ist es bei weitem nicht geblieben, jedoch weiß ich jetzt worauf es ankommt und bin mit den Ergebnissen wirklich mehr als zufrieden.

Der Preis ist wirklich gut für jene, welche wirklich basteln und experimentieren wollen.
Wollbrezel16.07.2019 16:14

Ich hab damals bei einem Anet A6 zugeschlagen. Mir hat es mega Laune …Ich hab damals bei einem Anet A6 zugeschlagen. Mir hat es mega Laune gemacht den zusammen zu bauen. Nach wie vor drucke ich mit ihm und bei den ursprünglichen Anschaffungskosten ist es bei weitem nicht geblieben, jedoch weiß ich jetzt worauf es ankommt und bin mit den Ergebnissen wirklich mehr als zufrieden.Der Preis ist wirklich gut für jene, welche wirklich basteln und experimentieren wollen.


Ja, da stimme ich dir zu. Mit entsprechender Arbeit und notwendigen Upgrades sind die Druckergebnisse brauchbar. Allerdings sollte man die Firmware auf Merlin upgraden, damit zumindest grundlegende Sicherheitsfunktionen vorhanden sind. Ansonsten wirds zu Hause wärmer als einem Lieb ist.
Also ich weiß nicht mehr genau, wie lange ich gebraucht habe, aber bestimmt nicht länger als 3 Stunden. Der Drucker ist nicht schlecht, ich würde mir nun trotzdem einen Ender 3 holen (den gab es damals noch nicht), weil der einfach besser ist. Allerdings ist der Preis ja auch nicht ganz der gleiche ...
Tommy7816.07.2019 15:15

https://de.aliexpress.com/item/32955582374.html


Was willst du damit jetzt sagen? Dass der Drucker dort 171,88€ nach Abzug der Coupons kostet? Oder wie soll man den Link deuten?
22329052-wlA5p.jpg
" anet printer fire" googeln empfehle ich mal

Wenn ich mich recht erinnere, heizt das Ding zb. bei kaputtem Temperatursensor immer weiter hoch weil die eingestellte Temperatur ja noch nicht erreicht wurde...
Kann den meisten Kommentaren nur zustimmen. Aus Erfahrung. Es muss eigentlich immer was gemacht werden, was sehr schnell sehr viel Frust bereitet. Naja zumindest war das aufbauen sehr spaßig.
Habe mich mit solchen Geräten noch nicht wirklich auseinandergesetzt, aber hätte gerne einen 3D Drucker um bei Basteleien Kleinteile selbst herzustellen. Jetzr z. B. bräuchte ich eine Blende für ein Alugehäuse. Das ganze selbst in die Aluklappe einzubohren ist eine schweine Arbeit und man hat halt nur einen Versuch pro Platte. Ließe sich sowas gut mit einem günstigen 3 D Drucker umsetzen? Einfach kleine Platte (wie läuft das mit der Farbwahl?) mit entsprechenden Ausspahrungen und Beschriftung (geht das überhaupt also zweifarbig?).
100-150€ wären für das Gerät schon drinne. Was wäre da ratsam und was kostet das Verbrauchsmaterial (Plastik)?
Ist der gut ist die Frage im Vergleich zum ender3
RingoRockeet16.07.2019 17:29

Ist der gut ist die Frage im Vergleich zum ender3


Der Ender 3 ist eigentlich in allen (!) Bereichen besser. Nur nicht im Lernen, wenn du darauf wert legst. Wobei man jetzt auch nicht der Klügste ist, nachdem man einen A8 aufgebaut hat. Du hast nur so viele Probleme, die du lösen musst und dabei unweigerlich Wissen aneignest
Warum ist der Mist auf der Startseite?
Der Aufbau ist eigentlich zu vernachlässigen, der ist auch bei einem Ender3 nicht viel einfacher und mit den ganzen Video-Anleitungen bei beiden relativ idiotensicher. Der Hauptnachteil des A8 ist die Acryl-Konstruktion, der Ender3 hat einfach ein stabileren Rahmen und das bekommt man beim A8 auch mit Versteifungen nur halbherzig gelöst. Wenn man mit niedrigen Beschleunigungen, also langsam druckt können die Ergebnisse des A8 aber auch sehr gut sein. Aber die Ersparnis macht heute kaum einen Sinn mehr, vor 3 Jahren hat das preislich noch anders ausgesehen.
KaPeh16.07.2019 16:31

" anet printer fire" googeln empfehle ich mal Wenn ich mich recht …" anet printer fire" googeln empfehle ich mal Wenn ich mich recht erinnere, heizt das Ding zb. bei kaputtem Temperatursensor immer weiter hoch weil die eingestellte Temperatur ja noch nicht erreicht wurde...


Ja, genau so bei mir passiert. Der Temperatursensor viel während des Drucks heraus. Oder schmelzen der Stecker, da sie für 5A spezifizier und mit bis zu 10A belastet werden. Am besten war das qualmende Hotbed-Kabel, weil ein Kabel sich löste und einen Kurzschluss verursachte.
22330502-AK9ra.jpg@timtim Mit Versand aus DE.
Finger weg, den Acrylrahmen sollte man sich im Jahr 2019 nicht mehr antun müssen..
FoxyJackal16.07.2019 17:25

Habe mich mit solchen Geräten noch nicht wirklich auseinandergesetzt, aber …Habe mich mit solchen Geräten noch nicht wirklich auseinandergesetzt, aber hätte gerne einen 3D Drucker um bei Basteleien Kleinteile selbst herzustellen. Jetzr z. B. bräuchte ich eine Blende für ein Alugehäuse. Das ganze selbst in die Aluklappe einzubohren ist eine schweine Arbeit und man hat halt nur einen Versuch pro Platte. Ließe sich sowas gut mit einem günstigen 3 D Drucker umsetzen? Einfach kleine Platte (wie läuft das mit der Farbwahl?) mit entsprechenden Ausspahrungen und Beschriftung (geht das überhaupt also zweifarbig?).100-150€ wären für das Gerät schon drinne. Was wäre da ratsam und was kostet das Verbrauchsmaterial (Plastik)?



Kommt auf die Abmaße der Blende an, die meisten Drucker können heutzutage ~200x200x200 drucken.
Wenn man sich mit 3D-Software wie Inventor/Fusion360 usw. auskennt und sich im klaren ist das es auch einiges an Trial & Error benötigt, dann sind diese Dinger ein wahrer Freundenbrunnen für jeden Bastler.

Wie viele schon geschrieben haben, hol dir lieber einen Ender 3 für ~140€ (Ich hab einen Anycubic i3 Mega mit ein paar verbesserungen). Kunstoff ist geschmackssache, da fängt es bei 12€ für den Kilo bei Ebay an und endet bei ~50€ für die "Edele"-Rolle.

Größe, Stucktur und Infill entscheiden später über die tatsächlichen Kosten pro Bauteil.
Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte damit Ersatzteile für Sachen drucken, die ich vor lauter Aufregung an die Wand geklatscht habe... ;D
Azuru8616.07.2019 18:26

Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte d …Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte damit Ersatzteile für Sachen drucken, die ich vor lauter Aufregung an die Wand geklatscht habe... ;D


Man kann sich leider keine kompletten PS4 Controller drucken die Fifa nicht überlebt haben .
Naja ein druck kann schon mal 24 Stunden dauern.
Für Bastler und Tüftler ist der anet a8 gut. Hab den selbst als ersten Drucker gehabt und habe ich auch immer noch in betrieb. Ich bin sehr zufrieden damit. Leider schwankt die Qualität der verwendeten Teile sehr stark. Würde daher auch eher einen ender 3 oder anycubic nehmen.
Azuru8616.07.2019 18:26

Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte d …Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte damit Ersatzteile für Sachen drucken, die ich vor lauter Aufregung an die Wand geklatscht habe... ;D


Nein du klatsch eher beim Aufbau die Teile an die Wand, ungefähr nachdem du die Hälfte der Schutzfolie von den acryl Rahmenteilen abgeknibbelt hast. Das ist nix für labile Personen
Creality3d cr 10s ist vllt nicht der absolute Preisleistungssieger aber die Community ist groß. Mit 300 Euro aber noch mal teurere. Die Druckplatte ist mit 30x30 auch sehr schön, wenn man denn auch den Platz hat.
Zum Thema Filament. Habe bisher nicht allzu große Unterschiede in der Quali festgestellt, außer dass viele schlecht gewickelt sind bis zu kann dann nicht mehr abgewickelt werden. Und der Durchmesser schwankt. Dadurch kann es verstopfen.
Azuru8616.07.2019 18:26

Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte d …Ist der Drucker was für ungedulgige, emotional labile Typen? Ich möchte damit Ersatzteile für Sachen drucken, die ich vor lauter Aufregung an die Wand geklatscht habe... ;D


Wenn man das hier so liest, wirst du wohl einen zweiten brauchen um Ersatzteile für den ersten zu drucken, den du vor Wut an die Wand geklatscht hast..
timtim16.07.2019 16:31

Was willst du damit jetzt sagen? Dass der Drucker dort 171,88€ nach Abzug d …Was willst du damit jetzt sagen? Dass der Drucker dort 171,88€ nach Abzug der Coupons kostet? Oder wie soll man den Link deuten?[Bild]


-plus
22331348-0K6R0.jpg
Habe den A8 aus de für 89,99 bekommen
ebay.de/itm…217
timtim16.07.2019 18:30

Hast du mal den Link dazu?


ebay.de/itm…508

Hier sogar nur 89,90€. Kosten überall auf eBay so viel. Wo sich hier der Highlights-Deal versteckt verstehe ich nicht - nicht böse gemeint
Xiaomi_Tempel16.07.2019 19:39

https://www.ebay.de/itm/Anet-A8-Upgraded-DIY-i3-LCD-High-Precision-Acryl-Reprap-3D-Desktop-Drucker-C8S8-/323856672508Hier sogar nur 89,90€. Kosten überall auf eBay so viel. Wo sich hier der Highlights-Deal versteckt verstehe ich nicht - nicht böse gemeint


Mh, tatsächlich. Hatte ich bei der Suche nach einem PVG nicht geschaut. Warum der Deals in den Highlights gelandet ist, weiß ich aber auch nicht.
Also ich habe einen Tronxy P802 der mehr oder weniger ein Klon von dem Anet A8 ist und bin da relativ gespalten.

Einerseits erreiche ich ohne große Modifikationen zumindest mit einfacheren Materialien wie PLA oder PETG immer gute bis sehr gute Ergebnisse, auch läuft er seit Eweigkeiten ohne Probleme. Mittlerweile habe ich lt. Drucker 2,3km!! Filament verdruckt. Der Drucker hat zahlreiche Drucker überlebt, die ein Vielfaches gekostet haben. Andererseits kann ich die akute Brandgefahr bestätigen. Mir sind Stecker weggeschmort, Kabel aufgeschmorrt und es ist zu Beinahekurzschlüssen gekommen. Mittlerweile druckt der kleine Tronxy räumlich isoliert auf einer Aluplatte stehend in Begleitung eines Feuerlöschers und niemals unbeaufsichtigt.

Auch wenn ich von der Druckqualität für den Preis überzeugt bin, rate ich eher vom Kauf ab.
Und für Leute die wirklich Spaß an sowas haben, gerne einen Drucker selbst zusammenbauen und Geld ausgeben wollen/können -> Prusa i3 MK3s als Kit (in jeglicher Hinsicht eine andere Liga)

Ich persönlich würde z.B. keinen Drucker mehr ohne Selbstnivellierung kaufen. Das mag die ersten 1-2 male ganz spannend sein, nervt aber auf Dauer.
Bearbeitet von: "f4n" 16. Jul
f4n16.07.2019 20:41

Ich persönlich würde z.B. keinen Drucker mehr ohne Selbstnivellierung k …Ich persönlich würde z.B. keinen Drucker mehr ohne Selbstnivellierung kaufen. Das mag die ersten 1-2 male ganz spannend sein, nervt aber auf Dauer.


Kann sicherlich ganz angenehm sein, aber mittlerweile brauche ich da vielleicht etwas mehr als 1 Minute für.
Druckbett wird vorgeheizt, dann kurz 4x Blatt durchziehen, kurz an den Rädchen drehen - da bekommt man ganz schnell ein Händchen für.

Ich weis jetzt auch gar nicht, ob es Drucker mit BEHEIZBAREM Druckbett gibt, wo das automatisch funktioniert.
Habe aber schon mehrmals gehört, dass schon die mit unbeheizten Druckbett Probleme haben und es weniger genau sein soll, als wenn das ein geübter Nutzer selber macht.
KaPeh16.07.2019 21:53

Kann sicherlich ganz angenehm sein, aber mittlerweile brauche ich da …Kann sicherlich ganz angenehm sein, aber mittlerweile brauche ich da vielleicht etwas mehr als 1 Minute für.Druckbett wird vorgeheizt, dann kurz 4x Blatt durchziehen, kurz an den Rädchen drehen - da bekommt man ganz schnell ein Händchen für.Ich weis jetzt auch gar nicht, ob es Drucker mit BEHEIZBAREM Druckbett gibt, wo das automatisch funktioniert.Habe aber schon mehrmals gehört, dass schon die mit unbeheizten Druckbett Probleme haben und es weniger genau sein soll, als wenn das ein geübter Nutzer selber macht.


Der besagte MK3 hat ein beheiztes Bett mit automatischer Nivellierung. Einfach den Druck starten und zurücklehnen. Ich musste neulich nach einem Jahr das erste mal wieder manuell nachjustieren. Ich drucke sonst primär PET und PLA, komplett sorgenfrei. Ich kann mich an keinen einzigen Fehldruck erinnern. Nun habe ich ein paar Sachen mit ASA gedruckt und das war ihm wohl zu heiß. Die Halterung für den Sensor hat sich dadurch leicht gesenkt und der Abstand zum Druckbett hat nicht mehr gepasst. Darauf musste ich dann auch erst mal kommen und habe auch ein paar Minuten suchen müssen, weil man eben garnicht mehr an diese Problematik denkt.
Du vergleichst einen MK3 mit einem a8 ? Srsly ?
Wieso ist der abgelaufen? Bei mir ist der noch verfügbar!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text