244°
USB DAC für Raspberry Pi : S/PDIF Optischer Ausgang / Toslink

USB DAC für Raspberry Pi : S/PDIF Optischer Ausgang / Toslink

EntertainmentEbay Angebote

USB DAC für Raspberry Pi : S/PDIF Optischer Ausgang / Toslink

Preis:Preis:Preis:7,37€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi!

Mit dieser Platine erweitert ihr euren RP um optischen und composite Ausgang für das Ton-Signal.

Sehr gut, wenn man das Teil als Zuspieler für die Stereoanlage nutzen will, oder wie nur einen Receiver mit Toslink und ohne HDMI hat.

Funktioniert reibungslos (XBMC ist ggf. noch wackelig).

Dazu hier infos: forum.stmlabs.com/sho…052

Hier sind ziemlich viele User-Kommentare zu finden: aliexpress.com/sto…l_a

35 Kommentare

Cooles Teil.
Aber gibt es da Preisvergleiche?

Schlagt mich, wenn ich falsch liege, aber ich meine damit geht dann nur 2 Kanal Sound, weil passende Treiber fehlen..

Preisvergleich dahingehend, als dass ich kein günstigeres gefunden habe.

Ob 5.1 geht, weiß ich noch nicht genau, bitte seht es mir nach.
Bin gerade erst dabei mir alles zusammen zu kaufen und allein die Tatsache, dass ich einen ordentlichen Ausgang zum Stero-Receiver bekomme, ist für mich schon gut

Ist wohl in der Tat so, als dass 5.1 nur über HDMI ausgegeben wird unter XBMC.

Könnte man mit einem Splitter abgreifen.

forum.xbmc.org/sho…219

Sui

Ist wohl in der Tat so, als dass 5.1 nur über HDMI ausgegeben wird unter XBMC.Könnte man mit einem Splitter abgreifen.http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=169219



USB Soundkarten gehen auch. Zumindest ich benötige nur analogen 5.1 Sound und das soll funktionieren. Werd ich die Tage mal mit meiner billig China USB Soundkarte ausprobieren.

Der PCM 2704 ist soweit ich weiß ein ganz guter Chip. Von daher Hot für den Preis! Case muss man sich dann noch irgendwie basteln?

gibts sowas auch als eingang?

Sui

Ist wohl in der Tat so, als dass 5.1 nur über HDMI ausgegeben wird unter XBMC.Könnte man mit einem Splitter abgreifen.http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=169219


schade..

Sui

Ist wohl in der Tat so, als dass 5.1 nur über HDMI ausgegeben wird unter XBMC.Könnte man mit einem Splitter abgreifen.http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=169219


Jo, genau das habe ich gesucht. Seit ich den RPi habe vermisse ich den optischen Ausgang, da ich "nur" eine Logitech 5.1 Anlage habe.

Unterstützt XBMC mittlerweile USB Soundkarten?

Der Deal kommt ein halbes Jahr zu spät. Habe mir extra für den Pi einen neuen Verstärker mit HDMI-Eingang gekauft.

Ich glaube das Ding kann nur Stereo, egal ob xbmc oder anderes. Hab's gerade gestern bekommen. Aber wenn man sowieso nur Musik über Raspyfi oder so hört, eine gute und günstige Möglichkeit.

Sui

Ist wohl in der Tat so, als dass 5.1 nur über HDMI ausgegeben wird unter XBMC.Könnte man mit einem Splitter abgreifen.http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=169219



Also ich kann den hier empfehlen, vor allem wenn mehrere Zuspieler den optischen Ausgang vermissen lassen oder man am TV nicht immer den Input wechseln will:
Ligawo HDMI Switch 4x1
Hatte mich seinerzeit auch recht intensiv mit dem Thema beschäftigt und mich dann dafür entschieden.

Planlos

Seit ich den RPi habe vermisse ich den optischen Ausgang, da ich "nur" eine Logitech 5.1 Anlage habe.



Habe auch eine Logitech 5.1 Anlage, die hat leider nur 3x3.5mm Klinkenanschluss. Bis dato habe ich mir einen 1-->3 Klinken Adapter geloetet, und den dann an TV/Beamer angeschlossen. Ist leider nur Stereo und langfristig somit keine Loesung.

Hat jmd einen anderen Vorschlag?

Dealbeschreibung falsch, ist kein DAC sondern ein DDC.

Meine 2 cents, falls jemand beim Raspberry einsteigen will und sich noch nicht damit beschäftigt hat:

XMBC ist wirklich eine feine Sache. Mit dem HDMI Ausgang funktioniert die Sache auch wirklich ordentlich. Problem: Meine Stereoanlage hat kein HDMI. Alles andere, was ich probiert habe: Analog (3,5mm Klinke), oder mit USB Dac, war einfach ein Sch... ähmm Mist. Nur Probleme (mit XMBC).
Was nicht mehr gekauft habe, weil mir dann der ordentliche USB Dac lieber war: Es gibt von Lindy & Co. HDMI => Analog, Optisch, etc. Konverter. Kosten aber auch schon 40 Euro.

Ich habe, da ich den Raspberry als hochwertigen Medienplayer für die Stereoanlage haben wollte das ganze gestoppt und meinen altes Netbook genommen und dafür bei Ebay einen wirklich guten DAC, der auch hochauflösendes Audio kann, genommen. Da hat man dann den Komfort auf die Musiksammlung im eigenen Netz zugreifen zu können, mit einem vernünftigen Display zur Auswahl und einen 1a (Analog-) Klang an der Stereoanlage.

Wenn ich das richtig sehe läuft es auch mit Windows, also wenn man das was ohne Digital-Out hat vielleicht auch interessant...

Diavel

Dealbeschreibung falsch, ist kein DAC sondern ein DDC.



Das ding hat auch einen 3,5mm Klinke stereo output und somit ist es ein DAC.

also unter Windows spielt bei mir die Creative Sound Blaster Live/USB 24bit 5.1 Soundkarte 5.1 über SPDIF unter XBMC ab (habe auch keinen HDMI AV-AMP). Ich hatte vorher ein paar billige USB Soundkarten mit SPDIF, die konnten aber alle nur Stereo. Hier gehts zwar um dem RPi, aber bei den Creative teilen stehen die Chancen doch etwas besser Linuxtreiber zu bekommen, als bei diesen Chinadingern die den Soundchip alle 3 Monate wechseln....

Gibt der Raspberry dann HDMI und Optisch gleichzeitig raus? Ich möchte nämlich über RaspBMC Musik hören und den TV dann ausstellen können, aber sobald der TV aus ist, gibt er das Signal an die Anlage natürlich nicht mehr weiter

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text