99°
USB Ladeadapter iPhone iPod
USB Ladeadapter iPhone iPod

USB Ladeadapter iPhone iPod

Preis:Preis:Preis:1,69€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf ebay, no name Produkt, aber Preis ist super für einen USB Ladeadapter.

Beste Kommentare

Schweiß das Ding in eine Plastikverpackung ein, klebe nen Apfel drauf, erhöhe den Preis auf 29,99 Euro und alle schreien HOT!

Man, man, man, wo und von wem werden die "Marken" Geräte gefertigt?
Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...

Zahlt ihr nur immer schön den 10-fachen Preis...

oceanic815

Kauf den Schrott halt, wenn du der Meinung bist dass das toll ist. Viel Spaß mit deiner Hausratsversicherung (bzw der von Mama und Papa) wenn die Bude wegen dem Chinacrap abfackelt. Alle doof, nur du nicht, gell? ^^



Auch wenn es dich irritieren mag, dass ich mit 46 nicht mehr bei meinen Eltern wohne und bereits erwachsene Kinder habe, nutze ich seit Jahren solche Noname Adapter, 5 oder 6 Stück, sogar im Auto.

Alle funktionieren wie am ersten Tag.

Du bist das ideale Opfer der Markengurus... X)

Ja, Apple lässt auch in China produzieren. Der Produktionsort ist auch nicht das Problem, weil man dort ohne weiteres sicherheitsrelevante Elektrik in einwandfreier Qualität herstellen kann, sofern man das will.

Ich hab auch selbst genug China-Gadgets im Einsatz dass ich die Mitarbeiter der örtlichen Zollstelle namentlich kenne. Aber eben keine Ladegeräte.

Wieso? Bei diesen Billigladegeräten werden aus Kostengründen oft unterdimensionierte Komponenten verwendet, Sicherheitsfeatures weggelassen und generell sehr brenzlige Schaltungen/Aufbauten verwendet, weil wenn man das Ding für den niedrigstmöglichen Preis herstellen will, dann sind 10 oder 20 Cent mehr schlicht und einfach nicht drin. Man KÖNNTE ein sicheres NoName-Netzteil bauen, und das würde auch nur 50 Cent mehr kosten, aber weil man den Unterschied von aussen nicht sieht und es deswegen keiner kaufen würde, bekommt man halt nur die Billigvariante.

Mal so zur Illustration die Spannungsweilligkeit verschiedener Ladegeräte:

Apple original:
1498430-DSKee

Samsung original:
1498430-wm4uM

Apple fake:
1498430-2iLup

Beim Fake musste sogar die Skala verdoppelt werden damit die Wellenform überhaupt reinpasst.

Und wegen der Sicherheit:

1498430-PNK7z

Weniger als 1 mm Isolation zwischen der 230V Primärseite und der 5V Sekundärseite, dazu ein Trafo bei dem die Windungen nur mit einer Lage isoliert sind. D.h. wenn da ein bisschen Lötzinn im Gehäuse rumfliegt oder die Isolation des Trafos schwach macht, dann hat man möglicherweise am Ausgang Netzspannung anliegen, also ist entweder das angeschlossene Gerät Schrott oder die Sekundärseite explodiert/fängt Feuer.

China-Gadgets immer gern, aber Sachen, die direkt mit 230V in Berührung kommen, sollte man nicht von einer namenlosen Firma kaufen, die auf Teufel komm raus versucht, die letzten 5 Cent an einem Netzteil einzusparen. Das ist wirklich am falschen Ende gespart wenn man Marken-Ladegeräte für <5 Euro bekommt, die dazu auch noch weniger Strom brauchen während nichts angeschlossen ist.

700 € für ein iPhone aber dann am Ladegerät sparen. Das ist nicht nur gefährlich fürs iPhone, sondern auch für euch und wer sonst noch so mit euch im gleichen Haus wohnt. Das ist grob fahrlässig oder einfach sau dumm. Hab ich absolut kein Verständnis für.

41 Kommentare

haha, für 1cent wars ja noch ok

...selbst dann nicht!

Leute, verschont uns doch mit diesen China-Schrott-Fakes. Die Dinger taugen nichts...

when-you-try-to-explain-something-to-tha

das ding taugt um eure apple geräte zu schrotten
immer dran denken,Schaden durch nicht zertifizierte Geräte von 3rd Party Herstellern werden nicht durch die Gewährleistung von Apple gedeckt.

Ein Kurzer und es wird teuer.

+ viel Spaß, wenn die Bude brennt...

Schweiß das Ding in eine Plastikverpackung ein, klebe nen Apfel drauf, erhöhe den Preis auf 29,99 Euro und alle schreien HOT!

Man, man, man, wo und von wem werden die "Marken" Geräte gefertigt?
Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...

Zahlt ihr nur immer schön den 10-fachen Preis...

Acronicta

Schweiß das Ding in eine Plastikverpackung ein, klebe nen Apfel drauf, erhöhe den Preis auf 29,99 Euro und alle schreien HOT!Man, man, man, wo und von wem werden die "Marken" Geräte gefertigt?Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...Zahlt ihr nur immer schön den 10-fachen Preis...



oder du verkaufst das ding bei real,tedi,mediamarkt,aldi für 5.99 dann ist es plötzlich auch hot.

Verfasser

oder die leute kaufen anderen no name scheiß für nen 10er und glauben dann das taugt mehr als das ding für 2€...

muss jeder selber wissen ob er sich original ware holt oder eben nicht...der preis ist selbst für ein no name produkt gut.

Acronicta

Schweiß das Ding in eine Plastikverpackung ein, klebe nen Apfel drauf, erhöhe den Preis auf 29,99 Euro und alle schreien HOT!


Dummschwätzer!
Acronicta

Man, man, man, wo und von wem werden die "Marken" Geräte gefertigt?Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...Zahlt ihr nur immer schön den 10-fachen Preis...



Kauf den Schrott halt, wenn du der Meinung bist dass das toll ist.
Viel Spaß mit deiner Hausratsversicherung (bzw der von Mama und Papa) wenn die Bude wegen dem Chinacrap abfackelt.
Alle doof, nur du nicht, gell? ^^

oceanic815

Kauf den Schrott halt, wenn du der Meinung bist dass das toll ist. Viel Spaß mit deiner Hausratsversicherung (bzw der von Mama und Papa) wenn die Bude wegen dem Chinacrap abfackelt. Alle doof, nur du nicht, gell? ^^



Auch wenn es dich irritieren mag, dass ich mit 46 nicht mehr bei meinen Eltern wohne und bereits erwachsene Kinder habe, nutze ich seit Jahren solche Noname Adapter, 5 oder 6 Stück, sogar im Auto.

Alle funktionieren wie am ersten Tag.

Du bist das ideale Opfer der Markengurus... X)

Cold... Bei mir schon mal so ein "Chinaböller" in Schall und Rauch auf.

Hab das Teil auch und werde es nicht weiter verwenden - nicht nur, dass mein Motorola damit kaum geladen wird (warum auch immer), vor allem aber wird das Teil relativ warm, auch wenn es nichts zu laden hat. Das sollte bei (guten) Schaltnetzteilen nicht passieren...

700 € für ein iPhone aber dann am Ladegerät sparen. Das ist nicht nur gefährlich fürs iPhone, sondern auch für euch und wer sonst noch so mit euch im gleichen Haus wohnt. Das ist grob fahrlässig oder einfach sau dumm. Hab ich absolut kein Verständnis für.

Wieder zurück zum Deal, da ich nirgendswo "Apple" oder "Marken-ladegerät" lesen kann.

Cold, wenn schon China, dann bitte für unter 1€ X)

Cold, weil aus China immer für so nen Preis erhältlich.

Und zu der Diskussion, benutze seit Jahren so ein Teil zum Handyladen, da mein reguläres Kabel kaputt ist. Ich hatte noch nie Probleme damit.

uhhaaa. eingesteckt würde ich das teil keine 10 sekunden aus den augen lassen.
Ich hab einmal ein billig netzteil brennen sehen.
Ob das jetzt aussieht wie das apple original ist doch scheiss egal. Kauft lieber eins von hama mit dem GS siegel etc.
Bewahrt eure eltern vor einem hausbrand!

schön und gut, dass unsere "markengeräte" auch aus china kommen. diese sind dann aber auch geprüft und für den deutschen markt zugelassen. die billig china teile, ohne prüfung mit zweifelhaften schaltungen zu möglichst niedrigen produktionskosten sind einfach nicht empfehlenswert. ist echt die frage, ob die versicherung die abgebrannte bude zahlt, wenn der betrieb von nicht zugelassenem "elektroschrott" dazu geführt hat...

Naja, für ein China-Kracher kein sonderlich toller Preis.

Acronicta

Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...


Sir, no, Sir.

Guckt mal hier: arcfn.com/201…tml

/Ollo

Acronicta

Genau, ebenfalls in China, von den gleichen Fabriken auf den gleichen Produktionsstraßen...



Das ist interessant. Vor allem die Geschichte mit dem Display, da würde man so nie drauf kommen...

Habe mir dadurch den Akku vom iPhone ruiniert!

Elektronik vom 3g mit billig usb lader geschrottet. Akku tausch hilft nicht mehr

ohhh die schlimme chinesenware. als ob apple nicht in china herstellen würde. schlau von apple, dass ihre produkte gleich kaputt gehen, sobald man nicht das original zubehör verwendet. da lob ich doch mein android smartphone!

lulzzz

ohhh die schlimme chinesenware. als ob apple nicht in china herstellen würde. schlau von apple, dass ihre produkte gleich kaputt gehen, sobald man nicht das original zubehör verwendet. da lob ich doch mein android smartphone!



Sicherheit hin oder her. Mit solchen Dingern kann man definitiv Glück aber eben auch Pech haben.

Die Aussage, die werden beide in China hergestellt ist zwar faktisch korrekt, dennoch gibt es auch bzw. vorallem dort riesen Unterschiede unter welchen Bedingungen und mit was für eine Qualitätskontrolle, mal abgesehen von verwendeten Materialien oder Ausbildung der Arbeiter, produziert wird.

Foxcon, die unteranderem für Apple produzieren (kp ob das Ladegerät da gemacht wird oder nicht...) hat sehr viel strengere Qualitätskontrollen und Standarts als kleine provinzielle Unternehmen usw.

Zum Thema Apple Geräte gehen gleich Kaputt wenn man sie an ein minderwertiges Ladegerät steckt: Das stimmt so nicht.
Die Wahrscheinlichkeit durch Fehlladungen oder sonstigen Quatsch das Gerät, egal welcher Firma zu schädigen steigt einfach ungemein.

Das gilt auch für dein Smartphone, egal welches Betriebssystem es nun antreibt...


1000 mA sind scheinbar zu viel des Guten für einen Apfel Das LAdegerät sollte aber auch mit den meisten Android Geräten funktionieren, da 5 V und 1000 mA oft genutzt werden (bei meinem Xperia S zum Beispiel)! Normale USB Leistung ist allerdings 5 V und 500 mA!! Daher weiß ich nicht, ob alle über USB zu ladenden Geräte auch die 1000 mA vertragen.

1000mA sind eben nicht zu viel, kannst sogar locker mitm iPad Ladegerät laden. Ich hatte einmal son Teil und mich gewundert warum das iPhone ständig geladen und nicht geladen hat. Zum Ladegerät und schon den verschmorten Mock gerochen... Dann lieber gebrauchtes Original für nen 5er...

Also wenn sich das jemand kauft, der ein 600€+ iPhone/iPad hat, würde mir das schon zu denken geben.^^

Ich kann noname Aufladgeräte abraten,
ich hatte genau den selben, anscheinend liefert es viel Strom,
so dass ich beim Benutzen der Touchscreen Probleme bekommen habe,
das iPhone zu steuern. (während des Ladens)

Billig!!!!

Billig!!!!

docs77

...selbst dann nicht!Leute, verschont uns doch mit diesen China-Schrott-Fakes. Die Dinger taugen nichts...



LOL Apple lässt selber in China fertigen :P

Mal jetzt unabhängig von hot/cold als von dem Preis, rein zu diesem Gerät:

Ich habe so ein Ladegerät bestellt (auch weiß, 1 A, ...).
Die Spannung, die da ausgeht ist recht instabil. 1 A erreicht er auf keinen Fall. Raspberry Pi damit stabil betreiben nicht möglich. Ein Sony Xperia Smartphone wird nicht immer damit aufgeladen. Falls ja, dauert es ewig und das Telefon spinnt dabei (geht an und aus).

Nach einer Woche habe ich das Ladeteil also entsorgt.

Diese China Teile fiepen wie die Sau, allein aus dem Grund nicht.

Ja, Apple lässt auch in China produzieren. Der Produktionsort ist auch nicht das Problem, weil man dort ohne weiteres sicherheitsrelevante Elektrik in einwandfreier Qualität herstellen kann, sofern man das will.

Ich hab auch selbst genug China-Gadgets im Einsatz dass ich die Mitarbeiter der örtlichen Zollstelle namentlich kenne. Aber eben keine Ladegeräte.

Wieso? Bei diesen Billigladegeräten werden aus Kostengründen oft unterdimensionierte Komponenten verwendet, Sicherheitsfeatures weggelassen und generell sehr brenzlige Schaltungen/Aufbauten verwendet, weil wenn man das Ding für den niedrigstmöglichen Preis herstellen will, dann sind 10 oder 20 Cent mehr schlicht und einfach nicht drin. Man KÖNNTE ein sicheres NoName-Netzteil bauen, und das würde auch nur 50 Cent mehr kosten, aber weil man den Unterschied von aussen nicht sieht und es deswegen keiner kaufen würde, bekommt man halt nur die Billigvariante.

Mal so zur Illustration die Spannungsweilligkeit verschiedener Ladegeräte:

Apple original:
1498430-DSKee

Samsung original:
1498430-wm4uM

Apple fake:
1498430-2iLup

Beim Fake musste sogar die Skala verdoppelt werden damit die Wellenform überhaupt reinpasst.

Und wegen der Sicherheit:

1498430-PNK7z

Weniger als 1 mm Isolation zwischen der 230V Primärseite und der 5V Sekundärseite, dazu ein Trafo bei dem die Windungen nur mit einer Lage isoliert sind. D.h. wenn da ein bisschen Lötzinn im Gehäuse rumfliegt oder die Isolation des Trafos schwach macht, dann hat man möglicherweise am Ausgang Netzspannung anliegen, also ist entweder das angeschlossene Gerät Schrott oder die Sekundärseite explodiert/fängt Feuer.

China-Gadgets immer gern, aber Sachen, die direkt mit 230V in Berührung kommen, sollte man nicht von einer namenlosen Firma kaufen, die auf Teufel komm raus versucht, die letzten 5 Cent an einem Netzteil einzusparen. Das ist wirklich am falschen Ende gespart wenn man Marken-Ladegeräte für <5 Euro bekommt, die dazu auch noch weniger Strom brauchen während nichts angeschlossen ist.

Der pauschalisierte Begriff China-Schrott hat sich ja schon ähnlich wie "made in Germany" etabliert. Und vielleicht wird er ja einen ähnlichen Aufstieg erleben...
Natürlich bedeuted gleiches Produktionsland nicht gleiche Qualität. Und was hier viele verwechseln: Funktion (auch dauerhaft) ist kein Qualitätsmerkmal!

Das letzte China-Grabbeltisch-Ladegerät, das ich mir gekauft habe, hat dazu geführt, dass ich mein Smartphone während des Ladevorgangs nicht benutzen konnte. Das Touchdisplay hat ständig "Berührungen" registriert, die Homescreens von selber durchgescrollt, etc...offenbar, weil der Lader es schaffte, durch seltsame Ladeströme, Spannungsspitzen, oder was weiss ich, die Elektronik durcheinanderzubringen.

Nur soviel zum Thema "ist doch egal, ob's nen Euro kostet oder 5, da steckt das gleiche drin"... ich kauf mir so einen Murks jedenfalls nichtmehr.

bal00

Beim Fake musste sogar die Skala verdoppelt werden damit die Wellenform überhaupt reinpasst.



Zeitachse ist aber gleich geblieben?

Da war der Glättungskondesator wohl zu teuer.. Zwar leidet damit das Iphone, aber sicherheitsrelevant ist es eigentlich nicht..

Sneets

Das letzte China-Grabbeltisch-Ladegerät, das ich mir gekauft habe, hat dazu geführt, dass ich mein Smartphone während des Ladevorgangs nicht benutzen konnte. Das Touchdisplay hat ständig "Berührungen" registriert, die Homescreens von selber durchgescrollt, etc...offenbar, weil der Lader es schaffte, durch seltsame Ladeströme, Spannungsspitzen, oder was weiss ich, die Elektronik durcheinanderzubringen.



Das liegt an der Spannungswelligkeit, wie oben aus den Bildern ersichtlicht.

Schaltnetzteile stellen eine niedrigere Spannung her, indem sie den Strom mehrere tausend Male pro Sekunde ein- und wieder ausschalten. Bei vernünftigen Ladegeräten wird die Spannung danach geglättet, so dass auch wirklich konstant 5V rauskommen. Bei Billignetzteilen ist die Glättung oft nicht ausreichend, also schwankt die Spannung mehrere tausend Male pro Sekunde zwischen 4.6V und 5.4V. Auf der Ladebuchse ist also eine Menge Rauschen.

Ein kapazitiver Touchscreen muss winzige elektrische Spannungen erkennen können um zu funktionieren, und wenn er mit einer stark rauschenden Eingangsspannung versorgt wird, dann gelingt das oft nicht.

Wenn jetzt schon die Glättung (die offensichtlich die Funktion beeinträchtigt) schon so schlecht gemacht ist, dann kann man sich auch denken, wie es um die (weniger sichtbare) elektrische Sicherheit eines solchen Geräts bestellt ist.

Wie gesagt, hab absolut kein Problem mit den meisten China Gadgets, aber so einen potentiellen Brandherd 24/7 zu betreiben um ein paar Euro zu sparen ist wirklich hirnrissig.

Für RC Hubschrauber und LED Taschenlampen sind AliExpress und DX die besten Quellen, aber nicht für Airbags, Herzschrittmacher oder 230V Netzteile.

Rate dringend von diesen Teilen ab. Ist mir mal mitten im Ladevorgang einfach hops gegangen und hat unsere Sicherung rausgehauen. Hatte über eBay ein vermeintliches Original gekauft und habe anschließend feststellen müssen, dass es doch kein Original ist. Glücklicherweise ist mein iPhone heil geblieben.

Ein Original-Netzteil erkennt ihr übrigens an der Seriennummer in der USB-Buchse.

docs77

...selbst dann nicht!Die Dinger taugen nichts...



Habe das Ding für einen Cent von Digitalo (ja, mit der Versandflat) und es ist vollkommen OK.

Wenn es nicht in den ersten Stunde hochfliegt, dann funzt es auch ewig, und testen kann man ja mit einer USB-Leuchte o.ä.

Aber wenn jemand gerne mehr zahlt - bitte sehr, das ist doch gut für die Wirtschaft

bal00

Für RC Hubschrauber und LED Taschenlampen sind AliExpress und DX die besten Quellen, aber nicht für Airbags, Herzschrittmacher oder 230V Netzteile.



Scheiße, jetzt muss ich meine Airbags wieder ausbauen und den Herzschrittmacher stornieren

balu, Sei doch bitte so nett und verlinke ein Pic vom Original-Markennetzteil, damit wir alle den größeren Sicherheitsabstand zwischen der Primär- und der Sekundärseite gesehen haben könnten.

i.mer

balu, Sei doch bitte so nett und verlinke ein Pic vom … balu, Sei doch bitte so nett und verlinke ein Pic vom Original-Markennetzteil, damit wir alle den größeren Sicherheitsabstand zwischen der Primär- und der Sekundärseite gesehen haben könnten.



Das ist die Sekundärplatine des originalen Ladegeräts:

1499736-hU7ee

Ca. 6 mm Isolationsabstand zwischen Hoch- und Niederspannungsteil, gegenüber weniger als 1 mm beim Fake.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text