V-Moda Crossfade Wireless 2 Kopfhörer
202°

V-Moda Crossfade Wireless 2 Kopfhörer

22
eingestellt am 5. JunBearbeitet von:"Andre"
Amazon hat seit ein paar Tagen den V-Mode Crossfade Wireless 2 in schwarz für einen guten Preis, leider nur für die Version in schwarz.

Klanglich eine leichte Verbesserung zum Crossfade Wireless, wohl aber leider ohne AAC(Iphone-Nutzer) head-fi.org/thr…-13
Apt-X(Android) gibt es nur in der Rose-Version, die leider aktuell bei 250€ liegt.


Review:
theverge.com/201…nes


Idealo:
idealo.de/pre…tml

Head-Fi:
head-fi.org/thr…82/

Man könnte positiv formuliert es als klanglich verbesserten M-100 betrachten, mit der Option zur Wireless-Nutzung, wobei dann der Klang aufgrund der Codec-Problematik etwas zurückstecken muss.

Historisch V-Moda Over Ear Releases:
- Crossfade LP
- M100
- Crossfade Wireless
- Crossfade Wireless 2 (dieser)
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

22 Kommentare
Gibt es eigentlich sowas wie WLAN Kopfhörer? Bei Wireless kam mir der Gedanke, dass es doch möglich sein muss, Kopfhörer per WLAN zu erreichen und dann das unkomprimiert übertragene per integriertem DAC und Verstärker wiederzugeben. Hot hier und bitte mehr interessante Hifi Deals
Hatte mal die M-100, klangen ziemlich gut, aber das Ohrpolster war schlimm, hatte dann größere Kissen geholt, die waren dann aber immernoch unangenehm. Da die nichts am Design geändert haben, wird das wohl auch nix für mich.
Hammer Preis!
Verfasser
MeisterOekvor 40 m

Hatte mal die M-100, klangen ziemlich gut, aber das Ohrpolster war …Hatte mal die M-100, klangen ziemlich gut, aber das Ohrpolster war schlimm, hatte dann größere Kissen geholt, die waren dann aber immernoch unangenehm. Da die nichts am Design geändert haben, wird das wohl auch nix für mich.


Das Design der Ohrmuscheln wurde geändert, allerdings sind die immer noch zu klein. Ergo hilft nur die (alten) XL Cushions zu kaufen. Hab 2x die M100 mit XL Cushions
Andrevor 6 m

Das Design der Ohrmuscheln wurde geändert, allerdings sind die immer noch …Das Design der Ohrmuscheln wurde geändert, allerdings sind die immer noch zu klein. Ergo hilft nur die (alten) XL Cushions zu kaufen. Hab 2x die M100 mit XL Cushions



Als ich das letzte mal schaute, waren XL Cushions garnicht erst kaufbar. Jetzt anders? Also ich habe sie weltweit nur beim Hersteller gesehen und dort war der Versand sehr hoch.
Andrevor 24 m

Das Design der Ohrmuscheln wurde geändert, allerdings sind die immer noch …Das Design der Ohrmuscheln wurde geändert, allerdings sind die immer noch zu klein. Ergo hilft nur die (alten) XL Cushions zu kaufen. Hab 2x die M100 mit XL Cushions


Also meine Ohren passen da wunderbar rein Aber ganz ehrlich, es kann natürlich sein, dass ich es mir einbilde, da ich keine wirklichen Tests damit gemacht habe, aber ich finde meine Wireless 2 klingen sowohl mit Kabel als auch per BT schlechter als meine M-100. Also bei den M-100 habe ich vor allem das Gefühl von mehr Räumlichkeit und einer genaueren Auflösung. Aber der Preis hier ist auf jeden Fall gut. Der Sound der M-100 + wireless (AptX) + NC... das wäre aktuell mein Traum-KH. Die Bose Q35 sind für Reisen ja ganz schön, aber es ist doch immer wieder frustrierend wenn man feststellt wie flach die klingen im Gegensatz zu den M-100.
In der Historie fehlen noch mind. 2 Modelle Der Crossfade LP und der M-80.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 5. Jun
vercvor 3 h, 33 m

Gibt es eigentlich sowas wie WLAN Kopfhörer? Bei Wireless kam mir der …Gibt es eigentlich sowas wie WLAN Kopfhörer? Bei Wireless kam mir der Gedanke, dass es doch möglich sein muss, Kopfhörer per WLAN zu erreichen und dann das unkomprimiert übertragene per integriertem DAC und Verstärker wiederzugeben. Hot hier und bitte mehr interessante Hifi Deals


Grundsätzlich hat ja auch ein Bluetoothgerät einen DAC. Entscheidend ist eher, wieviel oder wie wenig Komprimierung die Übertragung erlaubt. Wenn es Dir nur um Audio geht, kannst Du einen Chromecast Audio natürlich an einer Powerbank anschließen und dann einen Kopfhörer dran betreiben. Das ist aber zum Zocken alles Banane. Ansonsten bieten immer mehr andere aptX HD. Das ist dann schon fast audiophil.
Bearbeitet von: "hundsboog" 5. Jun
hundsboogvor 26 m

Grundsätzlich hat ja auch ein Bluetoothgerät einen DAC. Entscheidend ist e …Grundsätzlich hat ja auch ein Bluetoothgerät einen DAC. Entscheidend ist eher, wieviel oder wie wenig Komprimierung die Übertragung erlaubt. Wenn es Dir nur um Audio geht, kannst Du einen Chromecast Audio natürlich an einer Powerbank anschließen und dann einen Kopfhörer dran betreiben. Das ist aber zum Zocken alles Banane. Ansonsten bieten immer mehr andere aptX HD. Das ist dann schon fast audiophil.


Mir ging es tatsächlich darum, einen Kopfhörer,.der sowohl zum Zocken als auch zum Hören genutzt wird, mit möglichst geringen Übertragungsverlusten anzubinden und ihm gleichzeitig ausreichend Verstärkerleistung zu stellen. Ich habe schonmal über eine ähnliche Lösung nachgedacht, sie aber gleich wieder verworfen. Unpraktisch, teuer, Spiele-Anbindung? Aptxhd ist vielleicht wirklich ein Schritt in die Richtung, wobei mir WLAN wesentlich lieber wäre, dann könnte ich im Haus rumlaufen ohne Reichweitenprobleme. Danke für die Infos
vercvor 6 m

Mir ging es tatsächlich darum, einen Kopfhörer,.der sowohl zum Zocken als a …Mir ging es tatsächlich darum, einen Kopfhörer,.der sowohl zum Zocken als auch zum Hören genutzt wird, mit möglichst geringen Übertragungsverlusten anzubinden und ihm gleichzeitig ausreichend Verstärkerleistung zu stellen. Ich habe schonmal über eine ähnliche Lösung nachgedacht, sie aber gleich wieder verworfen. Unpraktisch, teuer, Spiele-Anbindung? Aptxhd ist vielleicht wirklich ein Schritt in die Richtung, wobei mir WLAN wesentlich lieber wäre, dann könnte ich im Haus rumlaufen ohne Reichweitenprobleme. Danke für die Infos


Man will halt kein WLAN da es eine zu große Verzögerung hat. WLAN hat prinzipiell eine höhere Bandbreite aber dafür halt wesentlich höhere Delays als Bluetooth bzw. AptX(HD). Außerdem ist WLAN was sequentielle Übertragung und Paketreihenfolge angeht iA nicht geeignet für ein Audiosignal.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 5. Jun
hundsboogvor 34 m

Grundsätzlich hat ja auch ein Bluetoothgerät einen DAC. Entscheidend ist e …Grundsätzlich hat ja auch ein Bluetoothgerät einen DAC. Entscheidend ist eher, wieviel oder wie wenig Komprimierung die Übertragung erlaubt. Wenn es Dir nur um Audio geht, kannst Du einen Chromecast Audio natürlich an einer Powerbank anschließen und dann einen Kopfhörer dran betreiben. Das ist aber zum Zocken alles Banane. Ansonsten bieten immer mehr andere aptX HD. Das ist dann schon fast audiophil.


Im Grunde reicht die Rate über Bluetooth schon.

Schwieriger wird es, wenn im Kopfhörer ein BT Modul, DAC, DAP, und KHV drin stecken muss.
Das ganze muss ordentlich klingen, aber sparsam sein und hier liegt das Problem.
Normalerweise haben wir Geräte mit mehreren Kilo und 230v auf dem Tisch stehen und gute Kopfhörer anständig zu betreiben.

Wo soll das alles in Kopfhörer hin?
ExtraFlauschigvor 12 m

Man will halt kein WLAN da es eine zu große Verzögerung hat. WLAN hat p …Man will halt kein WLAN da es eine zu große Verzögerung hat. WLAN hat prinzipiell eine höhere Bandbreite aber dafür halt wesentlich höhere Delays als Bluetooth bzw. AptX(HD). Außerdem ist WLAN was sequentielle Übertragung und Paketreihenfolge angeht iA nicht geeignet für ein Audiosignal.


OK, spielen scheidet aus, die Latenz hatte ich nicht im Blick. Für Musik würde es keine wirkliche Rolle spielen.
vercvor 17 m

OK, spielen scheidet aus, die Latenz hatte ich nicht im Blick. Für Musik …OK, spielen scheidet aus, die Latenz hatte ich nicht im Blick. Für Musik würde es keine wirkliche Rolle spielen.


Ne, der Standard ist auch ansonsten nicht sinnvoll. Da kommen so Sachen wie zB Zuverlässigkeit (Sendewiederholung) und in-order rein. WiFi (also genauer 802.11 + anhängende Protokolle) ist eher darauf ausgelegt Pakete in der richtigen Reihenfolge anzunehmen, das ist für ein Audiosignal tödlich. Kleines Beispiel, der Sender (Access Point oder was auch immer) sendet erst Paket A, dann Paket durch Reflektion kommt zuerst Paket B an und dann Paket A. Bei einer "normalen" Datenverbindung geht der Empfänger jetzt einfach hin und sieht "Oh, Paket B ist da, da fehlt aber noch A, dann warte ich mal auf A und sortiere das dann richtig ein". Wenn du das bei Audio machst hast du eine Pause im Signal und das hättest du ständig. Das geht nicht.
Das ist jetzt alles sehr vereinfacht und es gibt Methoden um das zu optimieren, aber das Grundproblem bleibt. Das Beispiel dient nur der Illustration und spiegelt alles andere als die tatsächliche Strategie dar. Es macht natürlich einen riesigen Unterschied welchen Protokollstack man drauf setzt.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 5. Jun
Verfasser
MeisterOekvor 2 h, 6 m

Als ich das letzte mal schaute, waren XL Cushions garnicht erst kaufbar. …Als ich das letzte mal schaute, waren XL Cushions garnicht erst kaufbar. Jetzt anders? Also ich habe sie weltweit nur beim Hersteller gesehen und dort war der Versand sehr hoch.



thomann.de/de/…htm 19.90 + VK
ExtraFlauschigvor 19 m

Ne, der Standard ist auch ansonsten nicht sinnvoll. Da kommen so Sachen …Ne, der Standard ist auch ansonsten nicht sinnvoll. Da kommen so Sachen wie zB Zuverlässigkeit (Sendewiederholung) und in-order rein. WiFi (also genauer 802.11 + anhängende Protokolle) ist eher darauf ausgelegt Pakete in der richtigen Reihenfolge anzunehmen, das ist für ein Audiosignal tödlich. Kleines Beispiel, der Sender (Access Point oder was auch immer) sendet erst Paket A, dann Paket durch Reflektion kommt zuerst Paket B an und dann Paket A. Bei einer "normalen" Datenverbindung geht der Empfänger jetzt einfach hin und sieht "Oh, Paket B ist da, da fehlt aber noch A, dann warte ich mal auf A und sortiere das dann richtig ein". Wenn du das bei Audio machst hast du eine Pause im Signal und das hättest du ständig. Das geht nicht. Das ist jetzt alles sehr vereinfacht und es gibt Methoden um das zu optimieren, aber das Grundproblem bleibt. Das Beispiel dient nur der Illustration und spiegelt alles andere als die tatsächliche Strategie dar. Es macht natürlich einen riesigen Unterschied welchen Protokollstack man drauf setzt.


Die Grundzüge und auch Unterschiede in den Protokollen sind mir nicht gänzlich unbekannt, das ließe sich über einen Puffer lösen. Sonst würde ja kein Streaming funktionieren. Man sieht es ja auch deutlich, wenn man gleichzeitig ein Fußballspiel per Satellit, Kabel und gestreamt schaut. Die großen Unterschiede sind natürlich ua im Puffern begründet, sonst wäre kein Onlinespiel oder Videokonferenz oder so möglich.
Zum Thema: ein Puffer für zB 10 Sekunden losless Hi-res kostet nicht die Welt (Geld und Gewicht). Ich werfe ja auch jetzt per WLAN Inhalte auf den TV oder av-receiver.
vercvor 37 m

Die Grundzüge und auch Unterschiede in den Protokollen sind mir nicht …Die Grundzüge und auch Unterschiede in den Protokollen sind mir nicht gänzlich unbekannt, das ließe sich über einen Puffer lösen. Sonst würde ja kein Streaming funktionieren. Man sieht es ja auch deutlich, wenn man gleichzeitig ein Fußballspiel per Satellit, Kabel und gestreamt schaut. Die großen Unterschiede sind natürlich ua im Puffern begründet, sonst wäre kein Onlinespiel oder Videokonferenz oder so möglich.Zum Thema: ein Puffer für zB 10 Sekunden losless Hi-res kostet nicht die Welt (Geld und Gewicht). Ich werfe ja auch jetzt per WLAN Inhalte auf den TV oder av-receiver.


Ja, aber das muss alles in den Kopfhörer! Das ist ja nicht nur der Pufferspeicher sondern auch die komplette Logik für Empfang, Sortierung und sonstige Protokollabwicklung etc. Erschwerend kommt ja noch hinzu, dass das offensichtlich ein Nischenprodukt wäre mit dem man "nur" Musikhören kann. Es ist einfach nicht sinnvoll das über WiFi abzuwickeln, schon alleine das WiFi viel zu viel zu viel zu viel Energie braucht. Es bringt einfach nix dagegen zu argumentieren. Im (nennen wir es mal so) embedded Bereich ist WiFi alles andere als erste Wahl.
Du hast im KH einfach keinen Platz, keinen Strom, keine Rechenleistung etc....
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 5. Jun
ExtraFlauschigvor 18 m

Ja, aber das muss alles in den Kopfhörer! Das ist ja nicht nur der …Ja, aber das muss alles in den Kopfhörer! Das ist ja nicht nur der Pufferspeicher sondern auch die komplette Logik für Empfang, Sortierung und sonstige Protokollabwicklung etc. Erschwerend kommt ja noch hinzu, dass das offensichtlich ein Nischenprodukt wäre mit dem man "nur" Musikhören kann. Es ist einfach nicht sinnvoll das über WiFi abzuwickeln, schon alleine das WiFi viel zu viel zu viel zu viel Energie braucht. Es bringt einfach nix dagegen zu argumentieren. Im (nennen wir es mal so) embedded Bereich ist WiFi alles andere als erste Wahl. Du hast im KH einfach keinen Platz, keinen Strom, keine Rechenleistung etc....


Ich sagte ja, dass ich die Latenzproblematik übersehen hatte und spielen damit ausscheidet. Damit wird es zu sehr Nische. Ein hires Mediaplayer für 35€ aus Fernost kann alles außer WiFi, nicht schwer, nicht teuer. Ein wlan-usb-stick kann auch wifi, die Größe und das Gewicht sollte bei Ober-Ear gehen, aber die Latenz ist tatsächlich das No-Go, da hast Du völlig Recht. Für Musik alleine ist der Markt nicht da, da nehme ich besagten Player.
Verfasser
ExtraFlauschigvor 3 h, 9 m

Also meine Ohren passen da wunderbar rein Aber ganz ehrlich, es kann …Also meine Ohren passen da wunderbar rein Aber ganz ehrlich, es kann natürlich sein, dass ich es mir einbilde, da ich keine wirklichen Tests damit gemacht habe, aber ich finde meine Wireless 2 klingen sowohl mit Kabel als auch per BT schlechter als meine M-100. Also bei den M-100 habe ich vor allem das Gefühl von mehr Räumlichkeit und einer genaueren Auflösung. Aber der Preis hier ist auf jeden Fall gut. Der Sound der M-100 + wireless (AptX) + NC... das wäre aktuell mein Traum-KH. Die Bose Q35 sind für Reisen ja ganz schön, aber es ist doch immer wieder frustrierend wenn man feststellt wie flach die klingen im Gegensatz zu den M-100.In der Historie fehlen noch mind. 2 Modelle Der Crossfade LP und der M-80.


LP stimmt, M80 habe ich wie XS unter On Ear einsortiert😁.
Kannst du den CFW2 als Besitzer weiterempfehlen für M100 Owner?
Andrevor 10 m

LP stimmt, M80 habe ich wie XS unter On Ear einsortiert😁.Kannst du den …LP stimmt, M80 habe ich wie XS unter On Ear einsortiert😁.Kannst du den CFW2 als Besitzer weiterempfehlen für M100 Owner?

Stimmt, mit dem M80. Es kommt halt drauf an wie sehr es dir wichtig ist kabellos zu sein. Wenn dich das Kabel nicht zu sehr stört verschlechterst du dich mMn nach mit CFW2. Es gab mal/gibt von Sony Bluetooth Headset/Receiver mit Klinken Buchse. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern ob die AptX können. Sowas wäre mMn das sinnvollere Update zum M-100.
Also ich find die Dinger bequem. Normal und XL gleichermaßen. Hab aber auch eher Medium Ohren.

Vom Klang her, meine ich mich zu erinnern, dass die m100 besser klingen. Ist aber immer Geschmackssache.
leider sehr klein und eher on ear als over ear aber qualität und sound stimmen.(Detail fehlt ein bisschen)
Abgelaufen
Wenn man vom Teufel spricht, hier das neue Modell jetzt auch mit HD-Sound
v-moda.com/pro…dex
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text