248°
ABGELAUFEN
V-Server für 2€ - Intel/Amd - 1GB Ram - 250GB Traffic
V-Server für 2€ - Intel/Amd - 1GB Ram - 250GB Traffic
Elektronik

V-Server für 2€ - Intel/Amd - 1GB Ram - 250GB Traffic

Preis:Preis:Preis:2€
Zum DealZum DealZum Deal
Interessiert bestimmt den einen oder anderen hier.
Einen V-Server für einen Euro bekommt man normal nicht. Schon gar nicht mit den Leistungsdaten:

Debian 6.0 (x86_64 oder amd64-minimal)
4-8Kerne (AMD o. Intel)
1GB Flexi Ram
25GB HDD
250GB Traffic (Danach wird der Server für den Monat abgeschalten)
Anbindung: 100Mbit

Zahlbar per: PayPal, Überweisung
Zahlungs Interval: 1 Monat
Keine Mindestlaufzeit (monatlich kündbar)

Ich nutze den Server seit einer Woche für einen Teamspeak Server und einen Apache Server. Hatte bis jetzt noch keine Probleme. Server läuft seit 8 Tagen durchgehend. Mit dem Support habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Auf der Dealseite einfach runterscrollen um zum Bestellformular zu kommen. Freischaltung war bei mir innerhalb von 1 Stunde.(Zahlung per PayPal)

Preis wurde scheinbar auf 2€ erhöht...
- Harri

Beste Kommentare

Wenn der Server in Deutschland steht, kann damit wohl nicht viel anstellen, was sinnvoll ist.

Maszie

Lasst doch bitte die Hände von Servern, wenn ihr nicht genau wisst was ihr tut. Ein falsch konfigurierter kann viel Ärger verursachen und nützt niemanden etwas.



Richtig. Da werden aus den 2 € monatlich dann schon mal mehrere Tausend Euro wenn der eigene Server als Warez-Schleuder zweckentfremdet wird. Das nennt man dann am falschen Ende gespart. Und wer sich nicht detailliert mit Linux auskennt (irgendwelche "Tutorials" lesen fällt nicht unter auskennen!) der sollte sowieso die Finger von einem Server mit Root-Zugriff und 100mbit-Anbindung lassen. Das kann - und nicht selten: wird - böse enden.

Und selbst wenn man denkt sich gut auszukennen, sollte man stets im Hinterkopf behalten: Wenn eine Sicherheitslücke in der von euch eingesetzten Software gefunden wird, dann ist es eure Verantwortung entweder so schnell wie möglich zu updaten oder zur Not die Software bis zur Lösung des Problems herunterzufahren. Könnt ihr garantieren dass ihr das immer zeitnah erledigen könnt? Denn auch hier gilt: Ihr haftet wenn was passiert.

Ich nutze seit > 10 Jahren privat Linux und würde mich auf jeden Fall als fortgeschrittenen Nutzer bezeichnen, trotzdem nutze ich für meine Homapage/Groupware-Lösung keinen vServer oder Ähnliches. Einfach weil ich nicht die Zeit habe mich in einem Maße darum zu kümmern wie es nötig wäre. Da zahle ich lieber (deutlich) mehr für ein managed Angebot und bin auf der sicheren Seite.

Das hört sich jetzt vielleicht hart an, ist aber nicht böse gemeint. Kauft euch so ein Teil nur wenn ihr wisst was ihr macht.

Davon abgesehen: Für 2 € im Monat könnt ihr damit rechnen dass auf einer physischen Maschine extrem viele virtuelle Systeme liegen werden, sonst rechnet sich das nicht. Von daher finde ich das Angebot im Hinblick auf die Gameserver-Funktionalität schon sehr lustig. Wenn so ein Teil mal ausgelastet ist läuft da mit Sicherheit kein Gameserver mehr drauf, da braucht man sich keine Illusionen zu machen. Ein kleiner Webserver oder vielleicht ein TS3-Server ist sicher kein Problem, alles was groß darüber hinausgeht wird scheitern.

Lasst doch bitte die Hände von Servern, wenn ihr nicht genau wisst was ihr tut. Ein falsch konfigurierter kann viel Ärger verursachen und nützt niemanden etwas.

Für die meisten Anwendungen ist ein qualitativ hochwertiges shared Hosting oder eben SaaS/PaaS eine viel bessere Lösung als ein eigener Server. Hier sind die Kosten für die gleiche Leistung zwar etwas höher, aber ihr habt immerhin den Komfort und die Sicherheit sich um nicht am System kümmern zu müssen. Selbst viele Firmen betreiben keine eigenen Server mehr, sondern setzten auf solche Dienste.

124 Kommentare

dauerhaft für 1€ oder befristet?

Verfasser

Ändert sich der Preis nach einen Monat?Nein, der Preis bleibt gleich.


garantierter Ram steht nirgendwo. oder bin ich blind?


Aber für den Preis ist er sowieso hot. egal wieviel Ram er hat.

Verfasser

Nafi

garantierter Ram steht nirgendwo. oder bin ich blind?


512MB sind wohl garantiert und 512MB shared.

Laut Anbieter 1 Euro dauerhaft bis man kündigt.

Freischaltung dauerte 5 Minuten bei Paypalzahlung. Klasse!

klasse Angebot... danke

Also der Typ der das Ding betreibt....ich weiß ja nicht. Ist halt immer die Frage wie lang sich solche Einzelunternehmer halten und wirklich vertrauenswürdig sieht der nun nicht aus. Aber gut dafür ist das Angebot top.

Wenn der Server in Deutschland steht, kann damit wohl nicht viel anstellen, was sinnvoll ist.

n - i - c - e

Juli112

512MB sind wohl garantiert und 512MB shared.

Nein ganz sicher nicht. Ist meist viel weniger und wenn du mal schaust das auf dem (teuren) Exclusiv V-Server "höchstens" 5-10 Kunden pro Host kommen möchte ich mir gar nicht ausmalen wie vollgepackt diese günstigen V-Server dann sind. Ich zahl für meinen auch nur 1,80€ im Monat (TS3, BNC, SOCKS) und hab auch höchstens 10 Kunden/Host.

Preislich gesehen absolut Spitze. Jedoch vServer bei einer Privatperson mieten? Ich weiß ja nicht...

1,80€? wo gibts das denn?

mastermueller

Preislich gesehen absolut Spitze. Jedoch vServer bei einer Privatperson mieten? Ich weiß ja nicht...



Ist sicherlich keine Privatperson oder ist es dort üblich 19% Mehrwertsteuer in den Preis einzuberechnen?

Verfasser

Juli112

512MB sind wohl garantiert und 512MB shared.


Und wo hostest du?

Juli112

Ändert sich der Preis nach einen Monat?Nein, der Preis bleibt gleich. Edited By: Juli112 on Mar 16, 2013 23:43: zitat


cooles Angebot , danke!

mastermueller

Preislich gesehen absolut Spitze. Jedoch vServer bei einer Privatperson mieten? Ich weiß ja nicht...



Folgendes steht im Impressum: Rechtsform: Einzelunternehmen

Eskalierer

Wenn der Server in Deutschland steht, kann damit wohl nicht viel anstellen, was sinnvoll ist.


Hau doch owncloud drauf, das is doch ne sinnvolle Nutzung.
Oder nen asterisk, eventuell läuft ja sogar ne groupware drauf

wo stehen die server?

Für owncloud ist der Storage50 hier wohl besser geeignet, kostet umgerechnet aber auch 2ct pro Monat mehr: lowendtalk.com/dis…r-7

Für den Preis kann man quasi nix verkehrt machen.

Juli112

Nafi garantierter Ram steht nirgendwo. oder bin ich blind?512MB sind wohl garantiert und 512MB shared.



Ist kein richtiger shared ram sondern damit ist die swap Partition von Linux gemeint. Betiteln leider die meisten so richtiger ram ist es aber nicht. Hat man Glück kann diese Partition auf einer ssd liegen, damit würde dann aber auch geworben werden.

Preis ist auf 2 Euro erhöht worden.

Der zeigt bei mir immer 2 euro an?!?

Heisenberg88

Preis ist auf 2 Euro erhöht worden.


Schade, aber auch 2 EUR sind noch super.

Was ich positiv finde, dass man über E-Mail kündigen kann.
An sich eine tolle Sache, die leider zu selten dem User zur Verfügung gestellt wird.

verdammt für 1€ hätte ich d

Habe mal einen bestellt, mal schaun was man damit so machen kann ^^

Googelt vorher lieber mal "root und kein Plan" dann könnt ihr gerne bestellen, ich melde jedenfalls jede IP dem Provider die versuchen sich über php my admin gespamme zugriff zu verschaffen. Sowas kann durchaus sehr teuer werde.

Nerdra

Googelt vorher lieber mal "root und kein Plan" dann könnt ihr gerne bestellen, ich melde jedenfalls jede IP dem Provider die versuchen sich über php my admin gespamme zugriff zu verschaffen. Sowas kann durchaus sehr teuer werde.



Ist es da mit einem sicheren Passwort denn nicht getan?

mastermueller

Preislich gesehen absolut Spitze. Jedoch vServer bei einer Privatperson mieten? Ich weiß ja nicht...



Ist aber trotzdem keine Privatperson sondern ein Unternehmer, geführt von einem Kaufmann. In Deutschland sind rund 70% aller Unternehmen Einzelunternehmen.

Heisenberg88

Ist es da mit einem sicheren Passwort denn nicht getan?



aehm nein... google mal fail 2 ban usw...

Hmmm, das macht mich irgendwie stutzig:


FAQ #3:

Kann ich auch mehr als ein V-Server pro Person bestellen?Ja, das geht. Schau Dir unsere Reseller-Lizenz an: demnächst



FAQ #19:

Wie viele V-Server darf ich bestellen?Einen V-Server pro Person.

Verfasser

Kann ich auch mehr als ein V-Server pro Person bestellen?Ja, das geht. Schau Dir unsere Reseller-Lizenz an: demnächst

Wie viele V-Server darf ich bestellen?Einen V-Server pro Person.


Im Moment kann man wohl nur einen pro Person bestellen, wenn die Reseller Lizenzen da sind dann mehr.

Preis wurde auf 2€ erhöht. Ist aber denke ich immer noch sehr günstig

Kann ich den V-Server für TS benutzen uach ohne das TS-Modul dazu zu bestellen ?

Sorry schon mal für meine Unwissenheit

Nerdra

Googelt vorher lieber mal "root und kein Plan" dann könnt ihr gerne bestellen, ich melde jedenfalls jede IP dem Provider die versuchen sich über php my admin gespamme zugriff zu verschaffen. Sowas kann durchaus sehr teuer werde.



Das ist aber ein nettes Eigentor. Zum einen ist phpmyadmin allein schon kritisch zu sehen und zum anderen dann auch noch die Installation öffentlich zugänglich zu machen, das nennt man dann doch schon grob fahrlässig.

Lasst doch bitte die Hände von Servern, wenn ihr nicht genau wisst was ihr tut. Ein falsch konfigurierter kann viel Ärger verursachen und nützt niemanden etwas.

Für die meisten Anwendungen ist ein qualitativ hochwertiges shared Hosting oder eben SaaS/PaaS eine viel bessere Lösung als ein eigener Server. Hier sind die Kosten für die gleiche Leistung zwar etwas höher, aber ihr habt immerhin den Komfort und die Sicherheit sich um nicht am System kümmern zu müssen. Selbst viele Firmen betreiben keine eigenen Server mehr, sondern setzten auf solche Dienste.

Habt ihr schon die Server-Zugangsdaten bekommen? Ich habe bislang nur Zugang zu dem Kunden-System.

Wer nicht mit einer Linux-Shell umgehen kann, wird vermutlich sowieso nicht weit kommen ohne entsprechende Kenntnisse. =)

Maszie

Lasst doch bitte die Hände von Servern, wenn ihr nicht genau wisst was ihr tut. Ein falsch konfigurierter kann viel Ärger verursachen und nützt niemanden etwas.



Richtig. Da werden aus den 2 € monatlich dann schon mal mehrere Tausend Euro wenn der eigene Server als Warez-Schleuder zweckentfremdet wird. Das nennt man dann am falschen Ende gespart. Und wer sich nicht detailliert mit Linux auskennt (irgendwelche "Tutorials" lesen fällt nicht unter auskennen!) der sollte sowieso die Finger von einem Server mit Root-Zugriff und 100mbit-Anbindung lassen. Das kann - und nicht selten: wird - böse enden.

Und selbst wenn man denkt sich gut auszukennen, sollte man stets im Hinterkopf behalten: Wenn eine Sicherheitslücke in der von euch eingesetzten Software gefunden wird, dann ist es eure Verantwortung entweder so schnell wie möglich zu updaten oder zur Not die Software bis zur Lösung des Problems herunterzufahren. Könnt ihr garantieren dass ihr das immer zeitnah erledigen könnt? Denn auch hier gilt: Ihr haftet wenn was passiert.

Ich nutze seit > 10 Jahren privat Linux und würde mich auf jeden Fall als fortgeschrittenen Nutzer bezeichnen, trotzdem nutze ich für meine Homapage/Groupware-Lösung keinen vServer oder Ähnliches. Einfach weil ich nicht die Zeit habe mich in einem Maße darum zu kümmern wie es nötig wäre. Da zahle ich lieber (deutlich) mehr für ein managed Angebot und bin auf der sicheren Seite.

Das hört sich jetzt vielleicht hart an, ist aber nicht böse gemeint. Kauft euch so ein Teil nur wenn ihr wisst was ihr macht.

Davon abgesehen: Für 2 € im Monat könnt ihr damit rechnen dass auf einer physischen Maschine extrem viele virtuelle Systeme liegen werden, sonst rechnet sich das nicht. Von daher finde ich das Angebot im Hinblick auf die Gameserver-Funktionalität schon sehr lustig. Wenn so ein Teil mal ausgelastet ist läuft da mit Sicherheit kein Gameserver mehr drauf, da braucht man sich keine Illusionen zu machen. Ein kleiner Webserver oder vielleicht ein TS3-Server ist sicher kein Problem, alles was groß darüber hinausgeht wird scheitern.

Ojee bei einigen Fragen hier wird mir ganz schwindelig. Das ist etwas anderes als "ich hab mich mal per SSH auf mein NAS verbunden".
Aber die Bösen Jungs freuen sich über einen Server mit 100 Mbit/s Anbindung.

Der Beitrag ist an die Gerichtet die so etwas gleich Schwarz malen.

In alles muss man sich erst mal rein arbeiten, dass man das nicht gleich mit einem vServer macht sollte klar sein :-), dazu gibt es nette alternativen die jeder nutzen kann -> virtuelle Maschinen (VMware player/workstation oder auch VirtualBox) wo man sich in die Materie rein arbeiten kann.

Grundlegend sollte noch gesagt werden:
- Ein sicheres root Passwort wählen. Am besten mit einem PW -Manager arbeiten, der sichere PW generieren lassen kann und dieses dann verschlüsselt auf dem Rechner ablegt.

- Sich im Vorfeld Gedanken machen was man installieren möchte und nicht gleich wild los Installieren. Größere Installationen am besten erst über eine VM testen.

- Mit einem Viren freien Rechner auf den vServer zugreifen, damit nicht euer PW abhanden kommt.

- Soweit es geht die Software über die Debian repositories installieren.

- Nicht versuchen eine Grafische Oberfläche zu installieren :-).

- System auf dem aktuellsten Stand halten, was mit Debian sicherlich einfacher ist wie unter Windows.

- Soweit es geht auf Standard Ports verzichten und alternative Ports wählen.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text