Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Vader Immortal - Episode I, II und III für Oculus Quest und Rift je 7,99 € statt 9,99 €
395° Abgelaufen

Vader Immortal - Episode I, II und III für Oculus Quest und Rift je 7,99 € statt 9,99 €

7,99€9,99€-20%Oculus Angebote
35
eingestellt am 23. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell bekommt ihr die Vader Immortal Trilogie für Oculus Quest und Rift für 7,99 € statt 9,99 € je Episode.
Endlich tut sich mal etwas bei den Quest Spiele-Preisen.



Metacritic: 78%

1474337-fX6XH.jpg

Episode I:
oculus.com/exp…888

1474337-mOEnl.jpg

Episode II:
oculus.com/exp…141

1474337-Ctic6.jpg

Episode III:
oculus.com/exp…337

Beschreibung:
Vader Immortal – A Star Wars VR Series ist ein Virtual-Reality-Spiel für das Oculus-Quest-System, welches von ILMxLAB entwickelt und in drei Teilen erscheinen wird. Für die Handlung und die ausführende Produktion ist David S. Goyer verantwortlich, welcher bereits an der Dark-Knight-Trilogie für DC und auch schon an Secrets of the Empire für ILMxLAB beteiligt war. Das Spiel ist seit 2015 im Gespräch und wurde 26. September 2018 auf dem Oculus Connect 5 in San Jose offiziell angekündigt. Am 23. August 2019 erschien ein Trailer zur zweiten Episode.
Vader Immortal spiekt zwischen Episode III – Die Rache der Sith und Episode IV – Eine neue Hoffnung auf dem Planeten Mustafar, wo Darth Vader und auch seine Festung zentrale Rollen einnehmen werden.

EPISODE I
Nur mit der Macht an deiner Seite wirst du die bevorstehende Reise überstehen.
Erlebe in einer weit entfernten Galaxie die erste Star Wars-Story, die ausschließlich für die virtuelle Realität konzipiert wurde. Tritt zusammen mit Verbündeten ein in Darth Vaders mysteriöse Festung. Dort triffst du auf furchterregende Feinde, unter ihnen der Sith Lord selbst. Du stehst im Mittelpunkt der Story und es liegt in deiner Hand – die Rettung der Galaxie .... oder ihre Zerstörung.

EPISODE II
Es bleibt ihm nicht verwehrt.
Setze deine Reise ins Herz von Darth Vaders dunkler Festung fort – in Vader Immortal: Eine Star Wars VR-Serie – Episode II. Mit dem furchteinflößenden Sith Lord als deinem Lehrmeister perfektionierst du deine Fähigkeiten im Lichtschwertkampf gegen schreckliche neue Feinde und lernst die Macht zu kontrollieren. Dabei erfährst du die Wahrheit über ein altes Geheimnis unter der brodelnden Oberfläche von Mustafar.

EPISODE III
Folge deiner Bestimmung.
Begib dich auf das Ende deiner Reise in Vader Immortal: Eine Star Wars VR-Serie – Episode III. Bewaffnet mit einem Lichtschwert aus alter Zeit und mit der Macht auf deiner Seite führst du eine Armee an und startest einen groß angelegten Angriff auf Darth Vaders Festung. Stelle dich Sturmtruppenlegionen und einem rachsüchtigen Imperialen Offizier, bevor du dem Dunklen Lord höchstpersönlich in einem packenden Kampf gegenübertrittst, der das Schicksal von Mustafar bestimmen wird.
Zusätzliche Info
Oculus Angebote
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

35 Kommentare
Der erste Teil war mega, leider kurz. Für je 8€ nehme ich die neuen Teile direkt mal mit.
Ist so eine Oculus eigentlich bedeutend besser wie eine Playstation VR und was benötigt ein PC für eine Leistung? Achja den Preis einer Oculus kann ich sicher googeln
Cryper23.11.2019 09:54

Ist so eine Oculus eigentlich bedeutend besser wie eine Playstation VR und …Ist so eine Oculus eigentlich bedeutend besser wie eine Playstation VR und was benötigt ein PC für eine Leistung? Achja den Preis einer Oculus kann ich sicher googeln


Die Quest ist völlig eigenständig und daher wird kein PC benötigt. Kabelloses VR ist mit nichts zu vergleichen!! Schau dir mal The Thrill of the Fight mit Roomscale bei Youtube an - das Erlebnis kannst du auf PSVR nicht bekommen.
Bearbeitet von: "Pasa77" 23. Nov 2019
Der Preis ist jetzt nicht der hammer, aber immerhin gibt es endlich mal Rabatte auf Quest games
Pasa7723.11.2019 09:57

Die Quest ist völlig eigenständig und daher wird kein PC benötigt. Ka …Die Quest ist völlig eigenständig und daher wird kein PC benötigt. Kabelloses VR ist mit nichts zu vergleichen!! Schau dir mal The Thrill of the Fight mit Roomscale bei Youtube an - das Erlebnis kannst du auf PSVR nicht bekommen.[Video]


Knapp 450 Euro ist natürlich auch eine Hausnummer. Ist das Problem mit Motion Sicknes da genauso krass wie bei einer VR?
Cryper23.11.2019 10:17

Knapp 450 Euro ist natürlich auch eine Hausnummer. Ist das Problem mit …Knapp 450 Euro ist natürlich auch eine Hausnummer. Ist das Problem mit Motion Sicknes da genauso krass wie bei einer VR?



Motion sickness ist zu 90% in deinem Kopf, nicht ein Problem der Brille.
Cryper23.11.2019 10:17

Knapp 450 Euro ist natürlich auch eine Hausnummer. Ist das Problem mit …Knapp 450 Euro ist natürlich auch eine Hausnummer. Ist das Problem mit Motion Sicknes da genauso krass wie bei einer VR?


Warte mal bis Black Friday...vermute Preise um 350,- €. Habe bei der Mediamarkt 19% Aktion 377,- € bezahlt.
Pasa7723.11.2019 10:24

Warte mal bis Black Friday...vermute Preise um 350,- €. Habe bei der M …Warte mal bis Black Friday...vermute Preise um 350,- €. Habe bei der Mediamarkt 19% Aktion 377,- € bezahlt.


Danke für die Informationen. Star Wars in VR ist schon geile Sache
Lohnt sich überhaupt ein Wechsel von Rift zur Quest?
z3Ro2323.11.2019 10:55

Lohnt sich überhaupt ein Wechsel von Rift zur Quest?


Nur wenn du kabellos spielen willst. Ansonsten müsste die Rift meines Wissens von der Grafik her besser sein. Ich kenne kein kabelgebundenes VR. Aber die Quest ganz ohne Kabel is mega!
z3Ro2323.11.2019 10:55

Lohnt sich überhaupt ein Wechsel von Rift zur Quest?


Seit letzter Woche gibt es Oculus Link, d.h. du kannst per Kabel alle Rift Spiele auf der Quest spielen. Vorausgesetzt du hast einen Rechner, der VR beherrscht...ist dann aber kabelgebunden. Von Lag und der Bildqualität her aber fast einer Rift S ebenbürtig.
z3Ro2323.11.2019 10:55

Lohnt sich überhaupt ein Wechsel von Rift zur Quest?


haben selbst me Rift (1.Gen) und sind nun auf Quest zusätzlich; ganz ehrlich.. die Rift verstaubt in Sicherheit vor den Katzen, die gern alle Kabel anknabbern.
Mit der Quest ist es durchaus möglich, kabellos die Titel vom PC zu spielen (Desktop VR App auf Quest plus Streamer App & Revive auf PC; per 5GHz WiFi); das macht die Rift für uns quasi überflüssig. Selbst anspruchsvollste Titel wie Asgard’s Wrath laufen da problemlos bei uns ‘kabellos’; da brauch ich dann keine mehr-Ausgaben für’n schnelles USB-C (3.1/3.2) Kabel für Oculus Link.
Bearbeitet von: "Baschdl" 23. Nov 2019
z3Ro2323.11.2019 10:55

Lohnt sich überhaupt ein Wechsel von Rift zur Quest?



Ich habe mir die letzten Wochen dieselbe Frage gestellt. Die Quest ist ein tolles Stück Technik, für mich wird es jedoch eine Rift S werden. Grund: Bessere Auflösung (mehr Subpixel da LCD statt OLED) und insbesondere besserer Komfort. Die Quest soll recht frontlastig sein - klar, Batterie + Hardware müssen irgendwo hin - und wird daher schnell unbequem. Man kann das modden und abmildern, aber optimal für längere Sessions ist es halt nicht.

Mit der Quest bist du halt mobil und kabellos und hast zusätzlich optional PCVR - muss jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist.
moex23.11.2019 11:53

Ich habe mir die letzten Wochen dieselbe Frage gestellt. Die Quest ist ein …Ich habe mir die letzten Wochen dieselbe Frage gestellt. Die Quest ist ein tolles Stück Technik, für mich wird es jedoch eine Rift S werden. Grund: Bessere Auflösung (mehr Subpixel da LCD statt OLED) und insbesondere besserer Komfort. Die Quest soll recht frontlastig sein - klar, Batterie + Hardware müssen irgendwo hin - und wird daher schnell unbequem. Man kann das modden und abmildern, aber optimal für längere Sessions ist es halt nicht.Mit der Quest bist du halt mobil und kabellos und hast zusätzlich optional PCVR - muss jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist.


Trotz Oculus Link und Desktop VR Features? Damit hast du ja quasi das beste aus beiden Welten. Hast du die Quest mal testweise getragen? Viele haben das Headband am Hinterkopf nicht richtig eingestellt und daher schmerzt es nach einiger Zeit. Dazu gibt es im Netz einige Threads.
Pasa7723.11.2019 12:02

Trotz Oculus Link und Desktop VR Features? Damit hast du ja quasi das …Trotz Oculus Link und Desktop VR Features? Damit hast du ja quasi das beste aus beiden Welten. Hast du die Quest mal testweise getragen? Viele haben das Headband am Hinterkopf nicht richtig eingestellt und daher schmerzt es nach einiger Zeit. Dazu gibt es im Netz einige Threads.



Getragen nicht, aber ich habe mir die letzten Wochen im Netz so ziemlich jedes Review, jeden Vergleich und jeden Beitrag auf Reddit zu dem Thema angeschaut. Der Tenor ist, dass wenn man (wie ich) rein an PCVR interessiert ist und die Brille mobil wenig bis gar nicht nutzen möchte die Rift S immer noch die bessere Wahl ist - vorausgesetzt, man hat einen IPD (Abstand zwischen den Pupillen) der passt, denn der lässt sich bei der Rift S nicht ändern. Nicht umsonst hat quasi jeder Youtuber, der sich mit dem Thema beschäftigt seine Quest gemoddet (FrankenQuest, Halo Strip o.Ä.).
moex23.11.2019 11:53

Ich habe mir die letzten Wochen dieselbe Frage gestellt. Die Quest ist ein …Ich habe mir die letzten Wochen dieselbe Frage gestellt. Die Quest ist ein tolles Stück Technik, für mich wird es jedoch eine Rift S werden. Grund: Bessere Auflösung (mehr Subpixel da LCD statt OLED) und insbesondere besserer Komfort. Die Quest soll recht frontlastig sein - klar, Batterie + Hardware müssen irgendwo hin - und wird daher schnell unbequem. Man kann das modden und abmildern, aber optimal für längere Sessions ist es halt nicht.Mit der Quest bist du halt mobil und kabellos und hast zusätzlich optional PCVR - muss jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist.


Wenn Du die Quest mit dem Frankenmod umbaust, dann hast Du noch einen besseren Komfort. Das OLED ist der Rift S auch überlegen. Es gibt eigtl. Keinen Grund mehr eine Rift S zukaufen.

Der Frankenmod kostet zwar nochmal 80 90€, aber der bringt die Quest auf noch einen höheres Lvl. Ich will den nicht mehr missen.
Bearbeitet von: "Svatlas" 23. Nov 2019
Pasa7723.11.2019 09:57

Kabelloses VR ist mit nichts zu vergleichen!!


Wohl wahr! Mich nervt schon jede Berührung mit dem Ladekabel. Das ist ein komplettes neues Spielgefühl. Das erkennt man erst, wenn man es selber ausprobiert hat.
Svatlas23.11.2019 12:37

Wenn Du die Quest mit dem Frankenmod umbaust, dann hast Du noch einen …Wenn Du die Quest mit dem Frankenmod umbaust, dann hast Du noch einen besseren Komfort. Das OLED ist der Rift S auch überlegen. Es gibt eigtl. Keinen Grund mehr eine Rift S zukaufen.Der Frankenmod kostet zwar nochmal 80 90€, aber der bringt die Quest auf noch einen höheres Lvl. Ich will den nicht mehr missen.


Hast du beide? Ansonsten schreibt nämlich jeder, dass das FrankenMod die Quest vom Komfort her nur "OK" macht, aber die Rift S nach wie vor das komfortabelste Headset ist. Das Bild ist bei der Rift S auch besser, da mehr Subpixel. Dass das OLED bei der Quest überlegen ist stimmt so also nicht. Dazu mehr Latenz bei Oculus Link, Artefakte manchmal...

Die Quest und insbesondere Oculus Link ist toll, aber wie gesagt, wer nur PCVR möchte ist bei der Rift S besser dran - das ist die generelle Meinung bei Reddit und auch den einschlägigen YouTube Kanälen.
Wo kann man den dieses Frankenmod kaufen oder ist das nur selbstgebastelt?
frapstar23.11.2019 13:20

Wo kann man den dieses Frankenmod kaufen oder ist das nur selbstgebastelt?


Du kaufst das Deluxe Audio Strap für die HTC Vive und bastelst das an das Frontteil der Quest. Ist angeblich einfach, allerdings ist das Deluxe Audio Strap angeblich nicht mehr so leicht zu bekommen.
ist durchaus witzig, wie hier einige ihre ‘Erfahrungen’ durch Reviews-lesen im Netz berichten..
wer’s nich selbst getestet hat, steht mit NULL Erfahrung da, egal ob Tragekomfort oder Display,.. aber kann sich ja jeder selbst einreden, wie er mag
moex23.11.2019 12:52

Hast du beide? Ansonsten schreibt nämlich jeder, dass das FrankenMod die …Hast du beide? Ansonsten schreibt nämlich jeder, dass das FrankenMod die Quest vom Komfort her nur "OK" macht, aber die Rift S nach wie vor das komfortabelste Headset ist. Das Bild ist bei der Rift S auch besser, da mehr Subpixel. Dass das OLED bei der Quest überlegen ist stimmt so also nicht. Dazu mehr Latenz bei Oculus Link, Artefakte manchmal...Die Quest und insbesondere Oculus Link ist toll, aber wie gesagt, wer nur PCVR möchte ist bei der Rift S besser dran - das ist die generelle Meinung bei Reddit und auch den einschlägigen YouTube Kanälen.


Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber das spielen ist wesentlich intensiver mit der Quest+Mod. An den Schwarzwert kommt die s auch nicht ran. Den Gittereffekt nimmt man sogut wie nicht mehr wahr. Der Inputlag ist selbst mit Wireless vuoll akzeptable bis aufs buffering ab und zu.

Die Vorteile der Quest sind einfach viel größer als was eine Rift S mitsichbringt. Mod setze ich dabei voraus. Die meisten haben den frankenmod nicht und von daher sind viele Meinungen nur auf die normale Quest bezogen. Dann trifft das zu.

Ich würde mir auch die Quest holen, wenn ich nur eine PCVR Brille haben möchte. Die Rift hat ausgedient. Leider. Wer nur eine PCVR haben will der sollte dann bei Valve zuschlagen. Selbst das ist auch nicht unbedingt nötig. Jeder wie er mag😁

PS: Ich habe mehr den Eindruck das sich viele die Rift S jetzt etwas schoen reden, weil Sie sonst zu gefrustet wären, da Sie vor kurzem soviel Geld auf den Tisch gelegt haben und das die Rift S nicht mehr gepusht wird. Facebook wird jetzt nur noch die Quest pushen. Da kommt nix mehr für die Rift S. Handtracking bekommt auch nur die Quest.

Die Rift S ist nach wie vor eine gute Brille, aber Sie würde jetzt aufs Abstellgleis verbannt.
Bearbeitet von: "Svatlas" 23. Nov 2019
Svatlas23.11.2019 15:36

Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber …Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber das spielen ist wesentlich intensiver mit der Quest+Mod. An den Schwarzwert kommt die s auch nicht ran. Den Gittereffekt nimmt man sogut wie nicht mehr wahr. Der Inputlag ist selbst mit Wireless vuoll akzeptable bis aufs buffering ab und zu.Die Vorteile der Quest sind einfach viel größer als was eine Rift S mitsichbringt. Mod setze ich dabei voraus. Die meisten haben den frankenmod nicht und von daher sind viele Meinungen nur auf die normale Quest bezogen. Dann trifft das zu.Ich würde mir auch die Quest holen, wenn ich nur eine PCVR Brille haben möchte. Die Rift hat ausgedient. Leider. Wer nur eine PCVR haben will der sollte dann bei Valve zuschlagen. Selbst das ist auch nicht unbedingt nötig. Jeder wie er mag😁PS: Ich habe mehr den Eindruck das sich viele die Rift S jetzt etwas schoen reden, weil Sie sonst zu gefrustet wären, da Sie vor kurzem soviel Geld auf den Tisch gelegt haben und das die Rift S nicht mehr gepusht wird. Facebook wird jetzt nur noch die Quest pushen. Da kommt nix mehr für die Rift S. Handtracking bekommt auch nur die Quest.Die Rift S ist nach wie vor eine gute Brille, aber Sie würde jetzt aufs Abstellgleis verbannt.


Stimmt, Handtracking kommt ja auch noch 2020 auf die Quest...hatte ganz vergessen, dass das Feature exklusiv für die Quest nachgereicht wird.
Svatlas23.11.2019 15:36

Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber …Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber das spielen ist wesentlich intensiver mit der Quest+Mod. An den Schwarzwert kommt die s auch nicht ran. Den Gittereffekt nimmt man sogut wie nicht mehr wahr. Der Inputlag ist selbst mit Wireless vuoll akzeptable bis aufs buffering ab und zu.Die Vorteile der Quest sind einfach viel größer als was eine Rift S mitsichbringt. Mod setze ich dabei voraus. Die meisten haben den frankenmod nicht und von daher sind viele Meinungen nur auf die normale Quest bezogen. Dann trifft das zu.Ich würde mir auch die Quest holen, wenn ich nur eine PCVR Brille haben möchte. Die Rift hat ausgedient. Leider. Wer nur eine PCVR haben will der sollte dann bei Valve zuschlagen. Selbst das ist auch nicht unbedingt nötig. Jeder wie er mag😁PS: Ich habe mehr den Eindruck das sich viele die Rift S jetzt etwas schoen reden, weil Sie sonst zu gefrustet wären, da Sie vor kurzem soviel Geld auf den Tisch gelegt haben und das die Rift S nicht mehr gepusht wird. Facebook wird jetzt nur noch die Quest pushen. Da kommt nix mehr für die Rift S. Handtracking bekommt auch nur die Quest.Die Rift S ist nach wie vor eine gute Brille, aber Sie würde jetzt aufs Abstellgleis verbannt.


Inwiefern intensiver? Ich meine, die Argumente pro Rift S sind ja nicht von der Hand zu weisen. Und genauso wie einige sich die Rift S schön reden gibt es halt auch andere, die infolge des Oculus Link Hype Train die Quest jetzt für die eierlegende Wollmichsau halten und in ihrem Use Case, sprich PCVR dann enttäuscht sein könnten. Die Quest plus Oculus Link ist ganz klar das bessere Gesamtpaket, aber wenn man eben nur PCVR möchte dann ist die Rift S entsprechend 99% der Meinungen die bessere Wahl.

Edit: Muss noch hinzufügen, dass es zwar stimmt, dass die Quest jetzt vermehrt von Oculus gepushed wird, was aber nicht bedeutet, dass die Rift S nicht mehr supported wird.
Bearbeitet von: "moex" 23. Nov 2019
moex23.11.2019 16:05

Inwiefern intensiver? Ich meine, die Argumente pro Rift S sind ja nicht …Inwiefern intensiver? Ich meine, die Argumente pro Rift S sind ja nicht von der Hand zu weisen. Und genauso wie einige sich die Rift S schön reden gibt es halt auch andere, die infolge des Oculus Link Hype Train die Quest jetzt für die eierlegende Wollmichsau halten und in ihrem Use Case, sprich PCVR dann enttäuscht sein könnten. Die Quest plus Oculus Link ist ganz klar das bessere Gesamtpaket, aber wenn man eben nur PCVR möchte dann ist die Rift S entsprechend 99% der Meinungen die bessere Wahl.Edit: Muss noch hinzufügen, dass es zwar stimmt, dass die Quest jetzt vermehrt von Oculus gepushed wird, was aber nicht bedeutet, dass die Rift S nicht mehr supported wird.


Die Rift S wird nicht mehr gepusht. Das hat die Vergangenheit gezeigt. Es ist dein Geld was Du ausgibst, aber kein vernünftiger Menschenverstand würde in ein Auslaufmodell investieren. So ist es nunmal leider. Das Handtracking ist das nächste klare Signal. Die Quest ist Zuckerbergs Nr. 1 und das sagt er auch ganz klar.

Und für 25€ gibt es auch den Rift S Mod für die Quest. Dann hat sie fast die gleiche Halterung wie die Rift S. Einfach mal unter VoodooDE Videos schauen.
Bearbeitet von: "Svatlas" 23. Nov 2019
Svatlas23.11.2019 16:18

Die Rift S wird nicht mehr gepusht. Das hat die Vergangenheit gezeigt. Es …Die Rift S wird nicht mehr gepusht. Das hat die Vergangenheit gezeigt. Es ist dein Geld was Du ausgibst, aber kein vernünftiger Menschenverstand würde in ein Auslaufmodell investieren. So ist es nunmal leider. Das Handtracking ist das nächste klare Signal. Die Quest ist Zuckerbergs Nr. 1 und das sagt er auch ganz klar.Und für 25€ gibt es auch den Rift S Mod für die Quest. Dann hat sie fast die gleiche Halterung wie die Rift S. Einfach mal unter VoodooDE Videos schauen.


Ich gebe dir recht, dass der Fokus von Oculus/FB auf der Quest liegt. Das macht die Rift S aber trotzdem nicht obsolet. Und was Handtracking angeht muss sich auch erstmal zeigen, wie gut das in der Praxis funktioniert.

Die Rift S ist out of the box komfortabler und bietet das bessere Bild. Für die Quest fallen Zusatzkosten von 130 Euro für das DAS und nochmal 80 Euro für das Oculus Link Kabel an. Für Leute, die die Vorzüge (Mobilität) der Quest gar nicht nutzen ist das extra Geld und Aufwand für ein weniger komfortables Headset mit schlechterem Bild, mehr Latenz und schlechterem Tracking.

Muss jeder selbst wissen, aber für mich persönlich macht die Rift S wesentlich mehr Sinn, zu einem besseren Preis.
Svatlas23.11.2019 12:37

Wenn Du die Quest mit dem Frankenmod umbaust, dann hast Du noch einen …Wenn Du die Quest mit dem Frankenmod umbaust, dann hast Du noch einen besseren Komfort. Das OLED ist der Rift S auch überlegen. Es gibt eigtl. Keinen Grund mehr eine Rift S zukaufen.Der Frankenmod kostet zwar nochmal 80 90€, aber der bringt die Quest auf noch einen höheres Lvl. Ich will den nicht mehr missen.


Naja die Rift S ist trotzdem bequemer als eine Frankenquest. Hab beides gehabt. Nur der Sound einer Frankenquest ist zusätzlich besser. Aber man kann mit der gemoddeten Quest durch aus mal 3h spielen. Das ging vorher nur mit extremen Schmerzen und Abdrücken im Gesicht. An der Rift hat mich der IPD (bin mit 58 deutlich weg) und das mega dicke schwere Kabel gestört.
moex23.11.2019 16:47

Ich gebe dir recht, dass der Fokus von Oculus/FB auf der Quest liegt. Das …Ich gebe dir recht, dass der Fokus von Oculus/FB auf der Quest liegt. Das macht die Rift S aber trotzdem nicht obsolet. Und was Handtracking angeht muss sich auch erstmal zeigen, wie gut das in der Praxis funktioniert.Die Rift S ist out of the box komfortabler und bietet das bessere Bild. Für die Quest fallen Zusatzkosten von 130 Euro für das DAS und nochmal 80 Euro für das Oculus Link Kabel an. Für Leute, die die Vorzüge (Mobilität) der Quest gar nicht nutzen ist das extra Geld und Aufwand für ein weniger komfortables Headset mit schlechterem Bild, mehr Latenz und schlechterem Tracking.Muss jeder selbst wissen, aber für mich persönlich macht die Rift S wesentlich mehr Sinn, zu einem besseren Preis.


Es gibt aktive 5m USB Kabel die im Link Modus funktionieren. Diese kosten 13 bis 15 Euro. Mit dem Anker Kabel kannst du es sogar auf 8m Verlängern. Mir war das Kabel der Rift S zu schwer und zu kurz.
Firleznarf23.11.2019 18:28

Es gibt aktive 5m USB Kabel die im Link Modus funktionieren. Diese kosten …Es gibt aktive 5m USB Kabel die im Link Modus funktionieren. Diese kosten 13 bis 15 Euro. Mit dem Anker Kabel kannst du es sogar auf 8m Verlängern. Mir war das Kabel der Rift S zu schwer und zu kurz.



Ist mir bewusst, aber die beste Qualität wird man offenbar nur mit dem offiziellen Kabel von Oculus erreichen. Schon jetzt liest man von särkerer Latenz und vermehrten Artefakten, sobald man über 5m Länge hinausgeht. Hat schon seinen Grund, warum Oculus ein eigenes Kabel anbieten und dabei nicht über 5m hinausgehen möchte.
moex23.11.2019 20:06

Ist mir bewusst, aber die beste Qualität wird man offenbar nur mit dem …Ist mir bewusst, aber die beste Qualität wird man offenbar nur mit dem offiziellen Kabel von Oculus erreichen. Schon jetzt liest man von särkerer Latenz und vermehrten Artefakten, sobald man über 5m Länge hinausgeht. Hat schon seinen Grund, warum Oculus ein eigenes Kabel anbieten und dabei nicht über 5m hinausgehen möchte.


Ich nutze 7m und habe bisher keine Artefakte sehen können. Lediglich etwas Unschärfer wirkt es über den Link Modus. Ich denke jedoch, dass eh bald der Link Modus über Wlan kommen wird. VD hats ja schon gut gezeigt was mit 5Ghz Wlan machbar ist.
Shitt jetzt habe ich für die Quest gekauft aber ich brauch es für die Rift.

Nachtrag:
Man kann es trotzdem dann auf Rift über Bestellvorgang aktivieren.
Bearbeitet von: "malagorago" 24. Nov 2019
Caro.23.11.2019 09:12

Der erste Teil war mega, leider kurz. Für je 8€ nehme ich die neuen Teile d …Der erste Teil war mega, leider kurz. Für je 8€ nehme ich die neuen Teile direkt mal mit.


Hast du die anderen 2 Teile schon gespielt, lohnen sie sich? Hab mir gestern den ersten Teil gekauft und der ist ja echt ruckzuck durch.. Selbst für 8 Euro ne Frechheit.
Mettbroetchen24.11.2019 20:54

Hast du die anderen 2 Teile schon gespielt, lohnen sie sich? Hab mir …Hast du die anderen 2 Teile schon gespielt, lohnen sie sich? Hab mir gestern den ersten Teil gekauft und der ist ja echt ruckzuck durch.. Selbst für 8 Euro ne Frechheit.


Der 2. ist noch kürzer. Den Dritten habe ich noch nicht durch.
Bearbeitet von: "Caro." 24. Nov 2019
Svatlas23.11.2019 15:36

Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber …Hatte beide. Die Quest+mod ist klar etwas schwerer als die Rift S, aber das spielen ist wesentlich intensiver mit der Quest+Mod. An den Schwarzwert kommt die s auch nicht ran. Den Gittereffekt nimmt man sogut wie nicht mehr wahr. Der Inputlag ist selbst mit Wireless vuoll akzeptable bis aufs buffering ab und zu.Die Vorteile der Quest sind einfach viel größer als was eine Rift S mitsichbringt. Mod setze ich dabei voraus. Die meisten haben den frankenmod nicht und von daher sind viele Meinungen nur auf die normale Quest bezogen. Dann trifft das zu.Ich würde mir auch die Quest holen, wenn ich nur eine PCVR Brille haben möchte. Die Rift hat ausgedient. Leider. Wer nur eine PCVR haben will der sollte dann bei Valve zuschlagen. Selbst das ist auch nicht unbedingt nötig. Jeder wie er mag😁PS: Ich habe mehr den Eindruck das sich viele die Rift S jetzt etwas schoen reden, weil Sie sonst zu gefrustet wären, da Sie vor kurzem soviel Geld auf den Tisch gelegt haben und das die Rift S nicht mehr gepusht wird. Facebook wird jetzt nur noch die Quest pushen. Da kommt nix mehr für die Rift S. Handtracking bekommt auch nur die Quest.Die Rift S ist nach wie vor eine gute Brille, aber Sie würde jetzt aufs Abstellgleis verbannt.


Die Quest hab ich mit Link Kabel getestet und fand das Bild viel zu grottig um es am PC zu nutzen.
ben.ohara03.12.2019 18:53

Die Quest hab ich mit Link Kabel getestet und fand das Bild viel zu …Die Quest hab ich mit Link Kabel getestet und fand das Bild viel zu grottig um es am PC zu nutzen.


Die derzeitigen Kabel sind ja auch nicht dafür ausgelegt. Man kann jetzt noch kein Urteil fällen.

Andere haben aber ein fast identisches Bild gegenüber der Rift S. Es muss wohl an deinen Kabel liegen.
Bearbeitet von: "Svatlas" 3. Dez 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text