Vanmoof: eBike Electrified S / 300 Euro Early Bird Rabatt für Vorbesteller
115°Abgelaufen

Vanmoof: eBike Electrified S / 300 Euro Early Bird Rabatt für Vorbesteller

2.698€
48
eingestellt am 13. Junheiß seit 13. Jun
Heute um 9.01 Uhr lässt sich das neue Electrified S Bike von Vanmoof (aus Holland) auf der Webseite des Herstellers mit einem Rabatt von 300 Euro vorbestellen. Der aktuelle regulär angegebene Verkaufspreis beträgt: 2.998,00 Euro.

Ich finde die Aufmachung und das Produkt selber sehr gut und bin bereits stolzer Besitzer eines Vanmoof Bikes. Wird auch oft als der Tesla unter den Hollandbikes bezeichnet.

Da die Aktion limitiert ist wollte ich für andere Interessenten kurz darauf hinweisen. Ein PopUp Fenster auf der Startseite (kommt nach ein paar Sekunden) weist auf die Aktion hin.

Über Vanmoof:
vanmoof.com/de_…ory

Edit: Aktion jetzt verfügbar. Vanmoof hat den Preis der 2. Generation angehoben. Daher habe ich den Dealpreis ebenfalls angepasst.
vanmoof.com/de_…017

Update: Der 500 Euro Rabatt ist nun aus / jetzt läuft die Aktion noch mit 300 Euro Rabatt. Link angepasst.

Update: Vanmoof hat nochmal aufgestockt und nochmal 220 Bikes zum reduzierten Preis zur Verfügung gestellt.

Beste Kommentare

lolzivor 50 m

Theoretisch müsste es ab 25km/h ein Nummernschild bekommen, ja!



Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird die Unterstützung ab 25km/h heruntergefahren und ist ab ca 27km/h ganz weg. du darfst mit dem Teil fahren so schnell du willst oder kannst - wie mit jedem Fahrrad.

Zu dem Rad - da sind mir einige Dinge aufgefallen. Zunächst der Motor in der vorderen Radnabe (der durch den geschickt gewählten schwarzen Hintergrund auf dem Bild kaum sichtbar ist). Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, die vom Chinamann um 150 Euro angeboten werden. Die Kräfte auf dem Vorderrad sind alles andere als ideal und auf glatter Straße (Teer) bei Näße nicht einfach zu beherschen. Das Rad sieht nett aus, weil es die Akkus im Rahmen unterbringt. Allerdings sind die Schweißnähte recht grob gearbeitet und sehen nicht sehr elegant aus. Sinnvoll ist die verkleidete Kette - ein Feature, welches Hollandräder sehr häufig haben. Dabei fällt natürlich eine Kettenschaltung weg; es muss eine Nabenschaltung her. Offenbar wird eine Shimano Alfine verwendet; die ist in erster Linie preiswert, aber nicht besonders haltbar. Ein eBike hat üblicherweise ganz andere Laufleistungen als ein durchschnittliches Fahrrad; da wäre eine sorgfältigere Materialauswahl wünschenswert. Das Design ist ok; Form follows Function hat Mies van der Rohe mal gesagt. Für ein eBike mit den begrenzten Leistungsdaten ist der Preis gerade so ok (der reduzierte - nicht der Wunschpreis), aber eine HighEnd Version würde mir besser gefallen (mehr Akkukapazität, Rohloff Schaltung, gescheite Felgen, überhaupt eine Federung und natürlich mindestens ein Heckmotor. Dafür 3000 Euro - das wäre ok).
Aber so ? Nur ein Haufen Kompromisse. Nichts für mich.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 13. Jun

Verfasser

Ich finde es immer schade, dass hier diskutiert wird. Wenn sich informiert hat und das Produkt kennt wird sich über 500 Rabatt freuen. Denn die Bikes gibt es sonst nicht mit Rabatt (außer Rückläufern, und B-Ware). Basta. Dieses ist kein Produktbewertungsportal.

Zu beachten ist auch, dass man mit dem Preis nicht nur das Bike, sondern auch den Dienstahlschutz (Tracking und Erstattung) erwirbt.
48 Kommentare

Bei mir steht "sold out". Bin allerdings in Holland, vielleicht gibt es für DE noch welche.

Blöde Frage: Was an diesem hässlichen Stück Metall ist 2298€ Wert?
Da bau ich mir zuerst Räder ans Klo und holz damit durch die Gegend ...

Gut das Kunst Geschmackssache ist ... und Sorry für OT Flame

aktentaschevor 30 s

Bei mir steht "sold out". Bin allerdings in Holland, vielleicht gibt es …Bei mir steht "sold out". Bin allerdings in Holland, vielleicht gibt es für DE noch welche.


DE ist auch Sold out

Verfasser

Ich finde es immer schade, dass hier diskutiert wird. Wenn sich informiert hat und das Produkt kennt wird sich über 500 Rabatt freuen. Denn die Bikes gibt es sonst nicht mit Rabatt (außer Rückläufern, und B-Ware). Basta. Dieses ist kein Produktbewertungsportal.

Zu beachten ist auch, dass man mit dem Preis nicht nur das Bike, sondern auch den Dienstahlschutz (Tracking und Erstattung) erwirbt.

Verfasser

lolzivor 4 m

DE ist auch Sold out



Sold out bereits seit ein paar Tagen, da die vorherige Version ausverkauft wurde. Ab heute startet der Verkauf der neuen Generation des Modells, ab 9.01 Uhr

de.engadget.com/201…ke/

Ausverkauft ....

"Die wichtigsten Neuerung dürfte die erhöhte Maximalgeschwindigkeit sein. Mit bis zu 32 km/h kann man nun durch die Stadt sausen."


Wird es dann nicht zulassungspflichtig?
Bearbeitet von: "4DM1N" 13. Jun

Also cool ist das Feature hier echt schon - Bald auf DMAX: Die Bikehunter


Für sieben Euro monatlich bietet VanMoof zudem eine Versicherung an, die garantiert, dass so genannte "Bike Hunter" bei Verlust des Fahrrades tracken und suchen. Wird es nach zwei Wochen nicht gefunden, bekommen die Eigentümer ein neues Rad.
Bearbeitet von: "lolzi" 13. Jun

4DM1Nvor 1 m

"Die wichtigsten Neuerung dürfte die erhöhte Maximalgeschwindigkeit sein. M …"Die wichtigsten Neuerung dürfte die erhöhte Maximalgeschwindigkeit sein. Mit bis zu 32 km/h kann man nun durch die Stadt sausen."Wird es dann nicht zulassungspflichtig?


Theoretisch müsste es ab 25km/h ein Nummernschild bekommen, ja!

Legirupavor 7 m

[...] Denn die Bikes gibt es sonst nicht mit Rabatt (außer Rückläufern, un …[...] Denn die Bikes gibt es sonst nicht mit Rabatt (außer Rückläufern, und B-Ware). Basta. Dieses ist kein Produktbewertungsportal.[...]


ganz genau, wir kaufen jeden Scheiss, Hauptsache der Fantasierabatt stimmt

Aber ist auch irgendwie ein cooles Bike: "Be secretly superpowered"

Wenn man hinten noch ein bisschen Reisig daran knüpft und alles bis auf oberen Rahmenstab in dunkel anmalt, siehts aus als wenn man auf einem fliegenden Besen unterwegs ist.

Ich würde mich damit schämen rumzufahren

lolzivor 50 m

Theoretisch müsste es ab 25km/h ein Nummernschild bekommen, ja!



Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird die Unterstützung ab 25km/h heruntergefahren und ist ab ca 27km/h ganz weg. du darfst mit dem Teil fahren so schnell du willst oder kannst - wie mit jedem Fahrrad.

Zu dem Rad - da sind mir einige Dinge aufgefallen. Zunächst der Motor in der vorderen Radnabe (der durch den geschickt gewählten schwarzen Hintergrund auf dem Bild kaum sichtbar ist). Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, die vom Chinamann um 150 Euro angeboten werden. Die Kräfte auf dem Vorderrad sind alles andere als ideal und auf glatter Straße (Teer) bei Näße nicht einfach zu beherschen. Das Rad sieht nett aus, weil es die Akkus im Rahmen unterbringt. Allerdings sind die Schweißnähte recht grob gearbeitet und sehen nicht sehr elegant aus. Sinnvoll ist die verkleidete Kette - ein Feature, welches Hollandräder sehr häufig haben. Dabei fällt natürlich eine Kettenschaltung weg; es muss eine Nabenschaltung her. Offenbar wird eine Shimano Alfine verwendet; die ist in erster Linie preiswert, aber nicht besonders haltbar. Ein eBike hat üblicherweise ganz andere Laufleistungen als ein durchschnittliches Fahrrad; da wäre eine sorgfältigere Materialauswahl wünschenswert. Das Design ist ok; Form follows Function hat Mies van der Rohe mal gesagt. Für ein eBike mit den begrenzten Leistungsdaten ist der Preis gerade so ok (der reduzierte - nicht der Wunschpreis), aber eine HighEnd Version würde mir besser gefallen (mehr Akkukapazität, Rohloff Schaltung, gescheite Felgen, überhaupt eine Federung und natürlich mindestens ein Heckmotor. Dafür 3000 Euro - das wäre ok).
Aber so ? Nur ein Haufen Kompromisse. Nichts für mich.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 13. Jun

Cold kein Allradantrieb

Ist heute einer mit dem Ding an mir vorbei gefahren. Und ich dachte nur SHIT - ist das hässlich.
Aber das es so teuer war... Wow...

Man muss aber zu Gute halten, dass das Design Diebe fern hält, form follows function

Eine vernünftige Idee. Für 2500€ was vorbestellen. Ist das ebike mit pebble time 2 Halterung oder ohne?

Was ist das für ein Rohr? Ist das Kim Jongs Fahrrad mit Abschussvorrichtung für Langstreckenraketen?
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 13. Jun

drakkarvor 16 m

Cold kein Allradantrieb


Falsch. Hinten Muskelkraft, vorne Elektromotor.

Sehr nice! Albern dass Leute auf minus drücken weil ihnen das Design nicht gefällt. Die Dinger sind sehr durchdacht und innovativ.

Kladooshvor 8 m

Falsch. Hinten Muskelkraft, vorne Elektromotor.


Wow also sogar ein Hybrid

stacheljochenvor 32 m

Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird …Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird die Unterstützung ab 25km/h heruntergefahren und ist ab ca 27km/h ganz weg. du darfst mit dem Teil fahren so schnell du willst oder kannst - wie mit jedem Fahrrad. Zu dem Rad - da sind mir einige Dinge aufgefallen. Zunächst der Motor in der vorderen Radnabe (der durch den geschickt gewählten schwarzen Hintergrund auf dem Bild kaum sichtbar ist). Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, die vom Chinamann um 150 Euro angeboten werden. Die Kräfte auf dem Vorderrad sind alles andere als ideal und auf glatter Straße (Teer) bei Näße nicht einfach zu beherschen. Das Rad sieht nett aus, weil es die Akkus im Rahmen unterbringt. Allerdings sind die Schweißnähte recht grob gearbeitet und sehen nicht sehr elegant aus. Sinnvoll ist die verkleidete Kette - ein Feature, welches Hollandräder sehr häufig haben. Dabei fällt natürlich eine Kettenschaltung weg; es muss eine Nabenschaltung her. Offenbar wird eine Shimano Alfine verwendet; die ist in erster Linie preiswert, aber nicht besonders haltbar. Ein eBike hat üblicherweise ganz andere Laufleistungen als ein durchschnittliches Fahrrad; da wäre eine sorgfältigere Materialauswahl wünschenswert. Das Design ist ok; Form follows Function hat Mies van der Rohe mal gesagt. Für ein eBike mit den begrenzten Leistungsdaten ist der Preis gerade so ok (der reduzierte - nicht der Wunschpreis), aber eine HighEnd Version würde mir besser gefallen (mehr Akkukapazität, Rohloff Schaltung, gescheite Felgen, überhaupt eine Federung und natürlich mindestens ein Heckmotor. Dafür 3000 Euro - das wäre ok). Aber so ? Nur ein Haufen Kompromisse. Nichts für mich.


Alfine ein billiger Kompromiss ? Bist du schon mal eine Rohlof gefahren ? Mich haben die nicht sonderlich begeistert.

Der Deallink zeigt immernoch auf die alte, ausverkaufte Version.

Die Seite war komplett überlastet und dann stand bei mir auch nur noch sold out.

Wohl schon wieder ausverkauft..

Müssen wir das nächste mal schon beim earliest access dabei sein ;-)

Nockelvor 21 m

Alfine ein billiger Kompromiss ? Bist du schon mal eine Rohlof gefahren ? …Alfine ein billiger Kompromiss ? Bist du schon mal eine Rohlof gefahren ? Mich haben die nicht sonderlich begeistert.



In der Tat, das bin ich. Die Alfine und die Rohloff tun sich beide beim Fahrgefühl nichts - solange sie neu sind. Abgesehen von den 11 Gängen der Alfine zu den 14 der Rohloff. Aber wenn sie etwas Laufleistung haben, dann merkst du recht bald die Unterschiede. Die Rohloff bleibt über Jahre konstant fahrbar und präzise schaltbar, die Alfine nicht. Der Ölwechsel bei der Rohloff ist simpel. Bei der Alfine ist er zumindest machbar. Aber das Rohloff Kit kostet 15 Euro (alle 5000km) , das der Alfine 35 Euro (imho alle 1000km). Und 1000km - das fahre ich im Sommer in einem Monat mit meinem eBike. Eine Alfine Schaltung ist preiswert; kaum 1/3 des Rohloff Preises. Aber wenn dann mal ein Austausch nötig ist mit evtl. neu Einspeichen des Hinterrades....dann relativiert sich der Anschaffungspreis recht schnell.

P.S. übrigens habe ich mit der Alfine bei diesem Bike wohl vertan - es scheint eine 3- oder 7Gang Schaltung zu geben....das wäre dann z.B. eine Nexus.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 13. Jun

wieso wird der Deal den künstlich am Leben erhalten ? seit fast 2h ist der Abgelaufen !... heißer wird es nicht...

4DM1Nvor 1 h, 22 m

"Die wichtigsten Neuerung dürfte die erhöhte Maximalgeschwindigkeit sein. M …"Die wichtigsten Neuerung dürfte die erhöhte Maximalgeschwindigkeit sein. Mit bis zu 32 km/h kann man nun durch die Stadt sausen."Wird es dann nicht zulassungspflichtig?


laut Homepage in der EU auf 25 km/h begrenzt... zahlst also für etwas was du nicht mal bekommst..

Wenn man auf mehr Infos geht,dann steht da 2 Gang Automatik. Im flachen Holland bestimmt ausreichend durch die E-Unterstützung und bei dem niedrigen Gewicht.
Allgemein Leichtgewicht: 18,4 kg inklusive Batterie
Eloxierter Aluminiumrahmen
Halb aufrechte Sitzposition
Körpergröße: 1,70 m - 2,10 m
28”-Laufräder
2-Gang-Automatik
Mechanische Scheibenbremsen vorne und hinten
Farben: schwarz, grau, weiß

Tim.Aretzvor 1 h, 53 m

Sehr nice! Albern dass Leute auf minus drücken weil ihnen das Design nicht …Sehr nice! Albern dass Leute auf minus drücken weil ihnen das Design nicht gefällt. Die Dinger sind sehr durchdacht und innovativ.


Beim Design bin ich bei Dir. Innovativ: ja, aber.
Ein Pedelec mit fest verbautem Akku geht gar nicht. Mein Akku lädt in der Wohnung oder im Büro. Und da kann ich mein Pedelec nicht hin schleppen...

Die restlichen Kompromisse (Schaltung, Vorderradantrieb) muss man mögen. Fürs Flachland vielleicht OK, im bergigen sicher nicht.

Sehr geiles Bike. Sicherlich nicht für jeden geeignet aber muss es ja auch nicht.

Hab vor ca. 2 Wochen mal wieder mein 10 Jahre altes Giant Fahrrad mit ca. 200 km Laufleistung und guter Ausstattung rausgezogen und die Schweißnähte mal mit dem Fahrrad meiner Tochter (Ghost) verglichen. Beim Giant ist nichts zu sehen, das günstige Ghost hat echt üble Schweißnähte. Das hier (Vanmoof) ist vergleichbar mit dem Ghost. D.h. wir bauen hier ein innovatives Bike und schweissen es dann übelst zusammen. Das erinnert mich irgendwie immer an die Stahl - Glaskonstruktion am Flughafen in Miami. Ami Qualität.

Also bei mir sind sie noch nicht ausverkauft, allerdings mit 300€ Rabatt statt 500€.

"300€ last chance discount 186 of 220 left"

stacheljochenvor 5 h, 49 m

Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird …Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird die Unterstützung ab 25km/h heruntergefahren und ist ab ca 27km/h ganz weg.


Und genau das finde ich bei e-bikes die keine Zulassung brauchen so affig, bestätigt durch eigenen Test. Auf meinem Crossbike fahre ich durchschnittlich 20kmh, je nach Steigung auch schneller. D.h. der Bereich in dem der Motor aktiv ist, ist sehr schmal und ab 25kmh wird halt eher gebremst als unterstützt. Daher richten sich mMn die 25kmh e-bikes vor allem an alte/faule Leute.

stacheljochenvor 5 h, 52 m

Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, …Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, die vom Chinamann um 150 Euro angeboten werden. Die Kräfte auf dem Vorderrad sind alles andere als ideal und auf glatter Straße (Teer) bei Näße nicht einfach zu beherschen.


Wo bekommt man denn für 150€ einen funktionierenden Nachrüstmotor?

die dinger sehen nach ein paar jahren echt ranzlig aus.. bin von der qualität nicht wirklich überzeugt

ui - gar nicht mal sooo schön die Dinger

aktentaschevor 1 h, 42 m

Und genau das finde ich bei e-bikes die keine Zulassung brauchen so affig, …Und genau das finde ich bei e-bikes die keine Zulassung brauchen so affig, bestätigt durch eigenen Test. Auf meinem Crossbike fahre ich durchschnittlich 20kmh, je nach Steigung auch schneller. D.h. der Bereich in dem der Motor aktiv ist, ist sehr schmal und ab 25kmh wird halt eher gebremst als unterstützt. Daher richten sich mMn die 25kmh e-bikes vor allem an alte/faule Leute.


Kann ich nicht nachvollziehen. Statt 20er Schnitt mit Muskelkraft komme ich auf knappe 24km/h mit 25er Pedelec. Der Motor ist immer an und ich fahre immer an der Abregelgrenze von 27km/h, bergab natürlich schneller. Zusätzlich beschleunigt man an Ampeln viel schneller, was mich auf meinem Arbeitsweg viel Zeit spart. Das sieht man nicht auf dem Tacho.

14210387-2aZfU.jpg

MOOF MOOF

jonovor 6 h, 4 m

Hab vor ca. 2 Wochen mal wieder mein 10 Jahre altes Giant Fahrrad mit ca. …Hab vor ca. 2 Wochen mal wieder mein 10 Jahre altes Giant Fahrrad mit ca. 200 km Laufleistung und guter Ausstattung rausgezogen und die Schweißnähte mal mit dem Fahrrad meiner Tochter (Ghost) verglichen. Beim Giant ist nichts zu sehen, das günstige Ghost hat echt üble Schweißnähte. Das hier (Vanmoof) ist vergleichbar mit dem Ghost. D.h. wir bauen hier ein innovatives Bike und schweissen es dann übelst zusammen. Das erinnert mich irgendwie immer an die Stahl - Glaskonstruktion am Flughafen in Miami. Ami Qualität.


Da lobe ich mir die alten gemufften Rahmen, habe mir ein ca 20-30 Jahre altes Rennrad gehohlt und mit einem Trainingsbügel, neue Bremshebel und einen Gepäckträger versehen und Hightech Rennradreifen Continental Grand Prix 4000S II. Alles in allem 230€, perfektes günstiges Stadtbike, was auch noch mMn gut ausschaut.

Und wenn ich später mal auf einen elektrischen Motor umrüsten will, dann hol ich mir das Add-E Nachrüstkit (2kg glaube ich) und bau es an. Man sieht das kaum, Akku ist die Trinkflasche Und wenn ich das Bike abstelle mache ich den Motor in 5 Sekunden ab und nehme ihn mit....

Vorher (80€)

14210832-bgAp3.jpg

(Nachher)
14210832-DY4qh.jpg

Add-E


14210832-fW0Fa.jpg
14210832-aujlh.jpg

Aber über 2,5k für sowas ausgeben? Ne danke 14210832-DDScQ.jpg
Bearbeitet von: "Marcello1980" 13. Jun

$ 180
stacheljochenvor 8 h, 45 m

Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird …Nein, nur bei Unterstützung durch den Motor über 25km/h.In der Praxis wird die Unterstützung ab 25km/h heruntergefahren und ist ab ca 27km/h ganz weg. du darfst mit dem Teil fahren so schnell du willst oder kannst - wie mit jedem Fahrrad. Zu dem Rad - da sind mir einige Dinge aufgefallen. Zunächst der Motor in der vorderen Radnabe (der durch den geschickt gewählten schwarzen Hintergrund auf dem Bild kaum sichtbar ist). Das ist ein absolutes No-Go. Frontmotoren sind einfachte Nachrüstmotoren, die vom Chinamann um 150 Euro angeboten werden. Die Kräfte auf dem Vorderrad sind alles andere als ideal und auf glatter Straße (Teer) bei Näße nicht einfach zu beherschen. Das Rad sieht nett aus, weil es die Akkus im Rahmen unterbringt. Allerdings sind die Schweißnähte recht grob gearbeitet und sehen nicht sehr elegant aus. Sinnvoll ist die verkleidete Kette - ein Feature, welches Hollandräder sehr häufig haben. Dabei fällt natürlich eine Kettenschaltung weg; es muss eine Nabenschaltung her. Offenbar wird eine Shimano Alfine verwendet; die ist in erster Linie preiswert, aber nicht besonders haltbar. Ein eBike hat üblicherweise ganz andere Laufleistungen als ein durchschnittliches Fahrrad; da wäre eine sorgfältigere Materialauswahl wünschenswert. Das Design ist ok; Form follows Function hat Mies van der Rohe mal gesagt. Für ein eBike mit den begrenzten Leistungsdaten ist der Preis gerade so ok (der reduzierte - nicht der Wunschpreis), aber eine HighEnd Version würde mir besser gefallen (mehr Akkukapazität, Rohloff Schaltung, gescheite Felgen, überhaupt eine Federung und natürlich mindestens ein Heckmotor. Dafür 3000 Euro - das wäre ok). Aber so ? Nur ein Haufen Kompromisse. Nichts für mich.


Bin da voll bei dir. Die Qualität des Rahmens sieht echt übel aus. Für mich -wie leider viele dieser Bikes- ein Blender: billiger (meinetwegen innovativer) Rahmen, schlechte Bremsen, einfacher Motor (kostet übrigens nur ca. $ 180), keine vernünftige Spezifikation der Teile ("rostfrei", na Glückwunsch..)

Ich würde von dem Rad Abstand nehmen. Für den Preis viel zu schlecht und auch nicht funktional. Vorderradmotor ist nur dann eine Option, wenn alles andere Konstruktionsbedingt scheitert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text