318°
Vegan Street Day 2015 mit Verkostung, Dortmund, Samstag, 11. Juli 2015, 11.00 bis 19.00 Uhr

Vegan Street Day 2015 mit Verkostung, Dortmund, Samstag, 11. Juli 2015, 11.00 bis 19.00 Uhr

Freebies

Vegan Street Day 2015 mit Verkostung, Dortmund, Samstag, 11. Juli 2015, 11.00 bis 19.00 Uhr

Der Vegan Street Day (ehemals: Veggie Street Day, kurz VSD) ist Deutschlands größtes veganes Straßenfest. Er findet seit 2006 in Dortmund statt und zieht jedes Jahr tausende Besucher an!

Was ist der Vegan Street Day?

Deutschlands größtes veganes Straßenfest ist eine Sommerparty für alle Menschen, die bewusst, gesund und umweltfreundlich genießen wollen. Es werden zu 100 % pflanzliche Spezialitäten angeboten, vom veganen Döner bis zur Nudelpfanne, vom Soja-Latte bis zu veganen Kuchenkreationen.

An über 90 Ständen findet Ihr eine große Vielfalt an Speisen, Produkten, Tipps und Informationen rund um die pflanzliche Ernährung.

Auch vegane und größtenteils Fair-trade-Kleidung sind regelmäßig beim VSD vertreten, ebenso wie zahlreiche Tierrechts- und Tierschutz-organisationen.

Für Unterhaltung sorgen internationale Musiker, vegane Kochshows, Kraftsport- und Tanzdarbietungen, Lesungen, Vorträge und Interviews. Einen eigenen Bereich mit Kinderprogramm gibt es für die Kleinsten. Die Großen können ihr Glück bei der Tombola versuchen und tolle Preise gewinnen.

An den meisten Ständen können die veganen Spezialitäten auch kostenlos probiert werden. Allerdings muss man sich auf etwas längere Warteschlangen und -zeiten einstellen.

Beliebteste Kommentare

Ich finde es gut sich über Nahrung etc. Gedanken zu machen. Aber diese ganzen ÖkoSpiesser und ModeÖkos sind sowas von zum kotzen. Ekelhaft!

Sorry, das musste jetzt raus... ich kann dieses Müslifressergelaber nicht mehr ab...

sin4711

pfui deibel. aber jedem das seine.


Ameisenbaer

Vegan Street Day ? X) Ich geh jetzt mal ein Huhn schlachten, wird mal wieder Zeit für einen herzhaft saftigen Broiler.


zweikiki

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass noch nicht einmal 1% der Deutschen konsequent begab lebt. Dennoch wird man mit "veganer Propaganda " im täglichen Leben geradezu bombardiert. Sehr seltsam.



Kaum lesen einige Fleischesser/Innen "vegetarisch" oder "vegan", fühlen sie sich angegriffen und lassen Ihren Frust raus. Aber wieso? Wieso fühlt ihr euch angegriffen? .. Vielleicht, weil irgendwie doch in euch ein Gefühl steckt, welches euch sagt, dass es eigentlich nicht richtig ist, Fleisch auf diese Art und Weise zu essen, wie wir es tun?! Keine ahnung, aber:

Ich verstehe einfach folgende Situation nicht. Ich selbst kaufe ab und zu bei H&M, C&A oder ähnlichen Geschäften meine Kleidung. Ich weiß, dass das eigentlich nicht richtig ist, weil die Herstellungsmethoden unter aller sau sind. Nicht nur, dass für Hungerlöhne gearbeitet wird, sondern es wird auch auf Umwelt, Kinderarbeit usw geschissen. Ich weiß, dass mein Einkauf dies unterstützt. Und trotzdem kaufe ich ab und zu dort ein, aus bequemlichkeit oder einfach des Geldes wegen, aber ich weiß, dass es falsch ist. Und ich sage dass es falsch ist und gebe es zu. Vor mir selbst und vor anderen.

Wieso können die Fleischesser/Innen nicht auch zugeben, dass es falsch ist, Fleisch auf diese Art und Weise zu essen, wie es in Deutschland getan wird? Dass es den Tieren unendlich schlecht geht, dass die Fleischproduktion für die Umwelt richtig beschissen ist und das man anstelle des ganzen Tierfutters auch Futter für die Menschen anbauen könnte?! .. Wieso können die Fleischesser/Innen nicht wenigstens zugeben, dass es richtig wäre, kein Fleisch zu essen. Dass damit viel Gutes getan werden würde.

Ich werde da sein und Mettbrötchen verteilen.

Extra angemeldet um auf Mydealz Werbung in eigener Sache zu machen ? Absolut Cold!

Im übrigen lebe ich auch bewusst, gesund und umweltfreundlich und dafür muss ich nicht Vegan sein.

65 Kommentare

Besonders interessant finde ich auch die Info-Vorträge von und für AktivistInnen.

Ui, also ich finds hot

Futter zwar ab und zu auch falsch (net erwürgen bitte :/), aber so eine Info Veranstaltung kann schon ganz interessant sein.

Außerdem scheints jah auch bisle was zum probieren zu geben

Für die Hardcore-Mydealzer hätte ich noch zwei vegane Nutella-Rezepte:

Rezept I:

240 gr Haselnüsse
50 ml ungesüßte Mandelmilch
60 gr Erythrit (Zuckerersatz) oder eine andere Zuckeralternative wie Ahornsirup
1 EL Vanilleextrakt
40 gr Kakao
1/4 TL Salz

1. Als erstes entfernt man die bittere Schale von den Haselnüssen. Dazu werden die Nüsse auf einem Backblech verteilt und kommen für 8 Minuten bei 200 Grad Oberhitze in den Ofen. Dann ist die Schale dunkel und platzt ab. Jetzt reibt man die Nüsse in Küchenrollenpapier, bis sich die Haut ganz ablöst. Alternativ kann man auch bereits fertig geschälte Haselnüsse verwenden.

2. Die Nüsse kommen nun solange in den Mixer, bis eine leicht klumpige Masse entsteht.

3. Zuletzt gibt man noch die übrigen Zutaten hinzu: Mandelmilch, Vanilleextrakt, Zuckerersatz, Kakao und Salz. Das Ganze noch einmal gut durchmixen.

Nur noch in ein Glas füllen und ab damit in den Kühlschrank - fertig!

Kleiner Tipp: Die letzten hartnäckigen Schoko-Reste aus dem Mixer kann man mit Milch oder Mandelmilch auffüllen, so bekommt man noch eine leckere Schoko-Milch!


Rezept II:

85 gr Haselnüsse (vorher 24 Std. in Wasser einweichen)
50 gr geröstete Erdnüsse oder geröstete Haselnüsse (je nach Geschmack)
200 ml Wasser
50 gr Vollrohrzucker
85 gr Mandelöl, Sesamöl oder Olivenöl
1/2 Vanilleschote
1 wirkliche Miniprise Salz
3 gehäufte EL Kakaopulver (z.B. Bensdorp – Kakaopulver – wichtig ohne Zucker)


1. Zucker im Wasser erwärmen und auflösen lassen – Erdnüsse & Haselnüsse im Mixer sehr fein hacken und in den Standmixer geben (es geht auch eine Schüssel + Stabmixer), jetzt Zuckerwasser über die Erd- & Hasel-nusspaste geben.

2. Nun das Mark der 1/2 Vanilleschote, die Miniprise Salz und Öl dazugeben und alles zusammen richtig gut durchmixen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

3. Die homogene Masse in einem Topf erwärmen – nicht kochen – dabei das Kakaopulver unter ständigem Rühren zugeben.

4. Wenn die Masse schön sämig und homogen ist, vom Herd nehmen, in ein Glas o. ä. abfüllen – fertig

Man sollte allerdings einen guten Mixer haben, der das Ganze auch zu einer homogenen Masse verarbeitet und nicht nur kurz hackt.

Guten Appetit!

Extra angemeldet um auf Mydealz Werbung in eigener Sache zu machen ? Absolut Cold!

Im übrigen lebe ich auch bewusst, gesund und umweltfreundlich und dafür muss ich nicht Vegan sein.

Blombatsch

Extra angemeldet um auf Mydealz Werbung in eigener Sache zu machen ? Absolut Cold! Im übrigen lebe ich auch bewusst, gesund und umweltfreundlich und dafür muss ich nicht Vegan sein.


Schön für Dich.
Im übrigen braucht der VSD zumindest in Dortmund keine Werbung auf MyDealz, trotzdem darf gerne jeder hingehen und bestimmt auch gerne vor Ort mitdiskutieren, wenn ihm danach ist.

Und nen Hardcore-Mydealzer braucht auch kein Nutella-Rezept, er isst Nutella!

Blombatsch

Und nen Hardcore-Mydealzer braucht auch kein Nutella-Rezept, er isst Nutella!


In deinem "isst" hast du ein "s" zuviel. Weiter diskutieren kannst du gerne persönlich vor Ort.

Blombatsch

Und nen Hardcore-Mydealzer braucht auch kein Nutella-Rezept, er isst Nutella!



Ne, kommt von Essen, also ist schon so richtig, nur halt von richtigem Essen.

Ich finde es gut sich über Nahrung etc. Gedanken zu machen. Aber diese ganzen ÖkoSpiesser und ModeÖkos sind sowas von zum kotzen. Ekelhaft!

Sorry, das musste jetzt raus... ich kann dieses Müslifressergelaber nicht mehr ab...

Ich werde da sein und Mettbrötchen verteilen.

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass noch nicht einmal 1% der Deutschen konsequent begab lebt. Dennoch wird man mit "veganer Propaganda " im täglichen Leben geradezu bombardiert. Sehr seltsam.

Vegan, nicht begabt.

zweikiki

Vegan, nicht begabt.


begabt leben aber auch die wenigsten... :-)

Vegan Street Day ? X)

Ich geh jetzt mal ein Huhn schlachten,
wird mal wieder Zeit für einen herzhaft saftigen Broiler.

Leben und leben lassen !!!

pfui deibel. aber jedem das seine.

sin4711

pfui deibel. aber jedem das seine.


Ameisenbaer

Vegan Street Day ? X) Ich geh jetzt mal ein Huhn schlachten, wird mal wieder Zeit für einen herzhaft saftigen Broiler.


zweikiki

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass noch nicht einmal 1% der Deutschen konsequent begab lebt. Dennoch wird man mit "veganer Propaganda " im täglichen Leben geradezu bombardiert. Sehr seltsam.



Kaum lesen einige Fleischesser/Innen "vegetarisch" oder "vegan", fühlen sie sich angegriffen und lassen Ihren Frust raus. Aber wieso? Wieso fühlt ihr euch angegriffen? .. Vielleicht, weil irgendwie doch in euch ein Gefühl steckt, welches euch sagt, dass es eigentlich nicht richtig ist, Fleisch auf diese Art und Weise zu essen, wie wir es tun?! Keine ahnung, aber:

Ich verstehe einfach folgende Situation nicht. Ich selbst kaufe ab und zu bei H&M, C&A oder ähnlichen Geschäften meine Kleidung. Ich weiß, dass das eigentlich nicht richtig ist, weil die Herstellungsmethoden unter aller sau sind. Nicht nur, dass für Hungerlöhne gearbeitet wird, sondern es wird auch auf Umwelt, Kinderarbeit usw geschissen. Ich weiß, dass mein Einkauf dies unterstützt. Und trotzdem kaufe ich ab und zu dort ein, aus bequemlichkeit oder einfach des Geldes wegen, aber ich weiß, dass es falsch ist. Und ich sage dass es falsch ist und gebe es zu. Vor mir selbst und vor anderen.

Wieso können die Fleischesser/Innen nicht auch zugeben, dass es falsch ist, Fleisch auf diese Art und Weise zu essen, wie es in Deutschland getan wird? Dass es den Tieren unendlich schlecht geht, dass die Fleischproduktion für die Umwelt richtig beschissen ist und das man anstelle des ganzen Tierfutters auch Futter für die Menschen anbauen könnte?! .. Wieso können die Fleischesser/Innen nicht wenigstens zugeben, dass es richtig wäre, kein Fleisch zu essen. Dass damit viel Gutes getan werden würde.

sin4711

pfui deibel. aber jedem das seine.

Ameisenbaer

Vegan Street Day ? X) Ich geh jetzt mal ein Huhn schlachten, wird mal wieder Zeit für einen herzhaft saftigen Broiler.

zweikiki

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass noch nicht einmal 1% der Deutschen konsequent begab lebt. Dennoch wird man mit "veganer Propaganda " im täglichen Leben geradezu bombardiert. Sehr seltsam.



Ich denke das Problem vieler Veganer ist es, dass sie ihre Ernährung als die einzig richtige ansehen und es den Leuten aufdrängen wollen und nachdem die wenigsten auf Bevormundung stehen wird eben ablehnend reagiert.

Du schreibst ja selbst: "Wieso können die Fleischesser/Innen nicht wenigstens zugeben, dass es richtig wäre, kein Fleisch zu essen. Dass damit viel Gutes getan werden würde."

Das sollte doch gar nicht der Punkt sein. Viel wichtiger wäre, dass die Leute, die Fleisch konsumieren, es nicht in solchen Massen zu sich nehmen, wie es oft der Fall ist und lieber weniger, dafür aber qualitativ hochwertiges und nicht in Massentierhaltung erzeugtes Fleisch essen.

sin4711

pfui deibel. aber jedem das seine.

Ameisenbaer

Vegan Street Day ? X) Ich geh jetzt mal ein Huhn schlachten, wird mal wieder Zeit für einen herzhaft saftigen Broiler.

zweikiki

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass noch nicht einmal 1% der Deutschen konsequent begab lebt. Dennoch wird man mit "veganer Propaganda " im täglichen Leben geradezu bombardiert. Sehr seltsam.


Einer der wenigen wirklich guten Artikel die es auf den Punkt bringen wie ich finde, Hier.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text