VIEWSONIC PX747-4K Beamer (UHD 4K, 3500 cd/m², HDR)
1482°Abgelaufen

VIEWSONIC PX747-4K Beamer (UHD 4K, 3500 cd/m², HDR)

999€1.179€-15%Media Markt Angebote
136
aktualisiert 21. Mai (eingestellt 3. Mai)
Update 2
@krokodeal1 hat darauf hingewiesen, dass es den Beamer jetzt bei Media Markt für 999€ gibt. Zusätzlich gibt es noch die 20 fach Payback Punkte.
25069-gpzT8.jpg
Media Markt haut den 4K Beamer zu einem mega Preis, erstmals unter 1000 € raus.

Nativ hat der Beamer FullHD aber durch Pixel Shift wirkt es wie 4K und das zeigen die Tests und machen den Beamer so günstig.

Das schreibt Viewsonic dazu:

"Mit einer Bildauflösung von 8,3 Millionen Bildpunkten, die mit Hilfe der XPR-Technologie auf Ihre Leinwand projiziert werden, erfüllt der PX727-4K die Standards der Consumer Technology Association (CTA) für die 4K-UHD-Zertifizierung."

Lest den Test hier:
hifi-forum.de/vie…tml
netzwelt.de/vie…tml
testberichte.de/p/v…tml

Typ: DLP • Chips: 1x 0.47" • Auflösung (darstellbar): Ultra HD (3840x2160) • Auflösung (nativ): Full HD (1920x1080) • Helligkeit: 3500 ANSI Lumen • Kontrast: 12.000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ • Bilddiagonale: 0.76-7.62m • Projektionsabstand: 0.97-11.69m • Projektionsverhältnis: 1.47:1-1.76:1 • Lampenlebensdauer: 4000/15000/- Stunden (Standard/Eco/Eco+) • Geräuschentwicklung: -/27dB(A) (Standard/Eco) • Lens-Shift: nein • Anschlüsse: 1x VGA In, 1x HDMI 2.0 (HDCP 2.2), 1x HDMI 1.4, 1x Klinke Audio In, 1x Klinke Audio Out, 2x USB 2.0, 1x RS-232 • Stromverbrauch: 330/-W (Standard/Eco) • Abmessungen (BxHxT): 332x135x261mm • Gewicht: 4.20kg • Besonderheiten: integrierte Lautsprecher (10W), 4K-Upscaling, Pixel-Shift, HDR, Rec. 709, Rec. 2020 • Herstellergarantie: zwei Jahre
Zusätzliche Info

(Danke an Westlicht)
Durch UMzug nach Italien kann man noch bis 6.5. folgenden Gutschein: "P10EUROPERTE" verwenden und erhält 100€ (10%) Rabatt. Also 900€ Kaufpreis :):)
Update 1
Mit Code: PREISWERT gibts den Beamer für 949€ und somit nochmal 50€ günstiger.

Gruppen

Beste Kommentare
Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen
emilklvor 34 m

nach pmpo und interlaced oder HDD Angaben oder Interpolationen folgt nun …nach pmpo und interlaced oder HDD Angaben oder Interpolationen folgt nun der Beschiss beim 4K Beamer....


Mag ja sein, dass das Bild trotzdem super ist. Aber es gehört sich einfach, dass als erstes in jeder Produktbeschreibung des Herstellers ein "4K-Upscaling" zu stehen hat...
Bearbeitet von: "henk" 3. Mai
Wurzelwuehlervor 13 m

Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige E …Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen


Sagte er, ohne selbst etwas sinnvolles beizutragen.
136 Kommentare
emilklvor 34 m

nach pmpo und interlaced oder HDD Angaben oder Interpolationen folgt nun …nach pmpo und interlaced oder HDD Angaben oder Interpolationen folgt nun der Beschiss beim 4K Beamer....


Mag ja sein, dass das Bild trotzdem super ist. Aber es gehört sich einfach, dass als erstes in jeder Produktbeschreibung des Herstellers ein "4K-Upscaling" zu stehen hat...
Bearbeitet von: "henk" 3. Mai
ich finde hier gehts ja noch, hier wird die native Auflösung noch angegeben aber wenn man mal bei den anderen Fake 4k Beamern schaut, die über Spiegel und 2x FHD ein pseudo 4k zaubern, findet man da meist gar keine Angabe. Im Grunde ist es ja relativ einfach, bis dato (zumindest soweit mir bekannt ist) ist Sony der einzige Anbieter eines echten 4k Beamers, alle anderen erreichen die Auflösung künstlich, was aber mittlerweile durchaus tolle Ergebnisse liefert und deutlich über FHD liegt aber halt noch lange nicht echtes 4k liefert. Mein Preisleistungsfavorit unter den guten Fake 4k Beamern ist der TK800 von Benq.
Echtes, natives 4K gibt es aktuell erst ab 5k€. Deswegen habe ich, obwohl Beamerfan, zum OLED gegriffen.
Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen
Beamer ohne Lens Shift = NoGo
Aber „nur“ Full HD (ab 400€) reicht völlig aus ... finde ich ... statt Fake-4K für 900€
blackbirdyvor 11 m

Beamer ohne Lens Shift = NoGo



Vor allem in dem Preisbereich. Ohne Lensshift in dem Preisbereich erwarte ich einen lautlosen Beamer...


Wobei bei dem Teil sogar ein VGA-Kabel dabei ist, sprich das lohnt sich irgendwie doch.

Das ist aber wohl die neuere Generation an Shift Beamern, die davor hatte doch eine etwas höhere native Auflösung. Müsste man sich echt mal anschauen das Bild, aber in einem regulären Wohnzimmer aufgrund des fehlenden Lens Shifts wohl kaum einsetzbar, da würde ich einem 65" Fernseher den Vorzug geben...
Bearbeitet von: "ktxjg" 3. Mai
Wurzelwuehlervor 13 m

Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige E …Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen


Sagte er, ohne selbst etwas sinnvolles beizutragen.
Beim 727er hätte ich zugeschlagen...
Kein deal fuer ein 4 k beamer der noch t mal 4k nativ kann.
Wurzelwuehlervor 36 m

Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige E …Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen


Na dann leg mal los, und mach aus dem Halbwissen Vollwissen.
henkvor 51 m

Na dann leg mal los, und mach aus dem Halbwissen Vollwissen.


Dem schließ ich mich an! Hab hier schon einige Male dank konstruktiver Kritik eine Menge dazugelernt bzgl. Qualitätsmerkmale. Daher nicht nur meckern, sondern bitte erleuchten (ok wirkt im Kontext des Beamers nun etwas doof )
Hab selbst n "pseudo" 4k Beamer optoma 550x. Der Aufpreis und sichtbare Unterschied zu nem full HD Beamer war mir auf jeden Fall lieber als der Aufpreis für einen "echten" Sony 4k zu dem pseudo 4k Beamer.
Wie laut ist der Gerät?
DETLEV23vor 54 m

Wie laut ist der Gerät?



Der Gerät war sehr leise. Aba kann auch Packung gewesen sein.
Ich hab den schon live gesehen und ist Bombe... Zudem Er eine richtig gute Helligkeit hat... Bei einem laufendem Film hört man Ihn überhaupt nicht... Ein 4k native kann man haben, muss man aber nicht.. Zudem Sie noch richtig Geld kosten! Bin von diesem begeistert...
Philippe_Henkiesvor 2 h, 20 m

Kein deal fuer ein 4 k beamer der noch t mal 4k nativ kann.


Tja, der Einstieg in die Beamerklasse mit nativen 4K-Panel heißt Sony VPL VW260 für UVP 4999,-. Strassenpreis um die 4200 EUR... also deutlich teurer als ein Full-HD oder eShifter.

Allerdings würde ich eher etwas mehrt Geld investieren und dafür einen Optoma UHD50/51 empfehlen...

Man muss sich aber immer im Klaren darüber sein, dass es sich hier immer um DLP-Beamer handelt, bei denen man nicht mit dem Regenbogeneffekt auf Kriegsfuss stehen sollte.

Und hier mal ein Vergleich der "4K"-Auflösungen:
4K IST NICHT 4K ??? Eshift, neue DLP Technik und nativ 4K... wir klären auf
Bearbeitet von: "Westlicht" 3. Mai
Wurzelwuehlervor 2 h, 47 m

Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige E …Viel schlimmer als das bei allen technischen Geräten allgegenwärtige Etikettenfrisieren finde ich das hier rumgeisternde Halbwissen


Wo steht denn das Halbwissen genau? Und kannst Du das auch wirklich selbst beurteilen?
Aircoookievor 3 h, 28 m

Echtes, natives 4K gibt es aktuell erst ab 5k€. Deswegen habe ich, obwohl B …Echtes, natives 4K gibt es aktuell erst ab 5k€. Deswegen habe ich, obwohl Beamerfan, zum OLED gegriffen.


Wie passt "Beamerfan" und "OLED" zusammen? Oder habe ich ein OLED > 100" irgendwo verpasst?

Wenns nur ein kleines max 75" großes Mäusekino ist dann ziehe ich ein großes Full HD Beamerbild weiterhin klar vor.
Koerperoeffnungslyrikvor 3 m

Wie passt "Beamerfan" und "OLED" zusammen? Oder habe ich ein OLED > 100" …Wie passt "Beamerfan" und "OLED" zusammen? Oder habe ich ein OLED > 100" irgendwo verpasst?Wenns nur ein kleines max 75" großes Mäusekino ist dann ziehe ich ein großes Full HD Beamerbild weiterhin klar vor.


Das ist ja eben das Problem... Hab mich eben entschieden dass mir das noch schärfere Bild wichtiger ist als die Diagonale
Aircoookievor 12 m

Das ist ja eben das Problem... Hab mich eben entschieden dass mir das noch …Das ist ja eben das Problem... Hab mich eben entschieden dass mir das noch schärfere Bild wichtiger ist als die Diagonale



Und das nimmst Du aus welcher Entfernung wahr?
ich finde Acer viel schlimmer...die bewerben Ihre Beamer mit "nativen 4k" obwohl es ebenfalls mit einem shift verfahren arbeitet, bei dem hier wird ja wenigstens geschrieben dass es mit XPR-Technologie arbeitet (jetzt muss man nur wissen was das bedeutet^^)
Aircoookievor 14 m

Das ist ja eben das Problem... Hab mich eben entschieden dass mir das noch …Das ist ja eben das Problem... Hab mich eben entschieden dass mir das noch schärfere Bild wichtiger ist als die Diagonale


Naja, einen OLED holt man sich wegen Schwarzwert und HDR, und weniger wegen der Bildschärfe.... da kann man bei normalen Sehabständen eh nicht viel von der 4K-Auflösung mitnehmen.... aber in Farben, Kontrast und Schwarzwert ungeschlagen. HDR ist für TVs gemacht und weniger für Beamer, die ja nie und nimmer auf die geforderte Nitsanzal kommen...

Aber mit 4K-Beamer und großer Leinwand macht das einfach viel mehr Spass, selbst HDR geht mit einigen Tricks und Custom Gammas auch wirklich gut.
Koerperoeffnungslyrikvor 1 h, 11 m

Und das nimmst Du aus welcher Entfernung wahr?


Bei einem Abstand von 2m gibt es einen fetten Unterschied zwischen FHD und 4K, sogar bei 55". Zudem waren mir die Kontrastwerte wichtig. Wenns nur um Diagonale und ein gutes, aber nicht perfektes Bild geht, ist dieser Beamer natürlich klasse
Westlichtvor 2 h, 43 m

Tja, der Einstieg in die Beamerklasse mit nativen 4K-Panel heißt Sony VPL …Tja, der Einstieg in die Beamerklasse mit nativen 4K-Panel heißt Sony VPL VW260 für UVP 4999,-. Strassenpreis um die 4200 EUR... also deutlich teurer als ein Full-HD oder eShifter.Allerdings würde ich eher etwas mehrt Geld investieren und dafür einen Optoma UHD50/51 empfehlen...Man muss sich aber immer im Klaren darüber sein, dass es sich hier immer um DLP-Beamer handelt, bei denen man nicht mit dem Regenbogeneffekt auf Kriegsfuss stehen sollte.Und hier mal ein Vergleich der "4K"-Auflösungen:4K IST NICHT 4K ??? Eshift, neue DLP Technik und nativ 4K... wir klären auf



Einer der Besten Links/Beiträge die ich hier seit langem gelesen hab.

DANKE !!!

17253209-Q5cpf.jpg
Bearbeitet von: "AnglizisMen" 3. Mai
Diese 4K Diskussion von wegen 4K Shift ist für die Tonne ist doch recht sinnlos. Man sollte sich folgendes vor Augen führen. Ein FullHD Beamer kostet ca. 500Euro, ein 4K Shift Beamer wie in diesem Fall 1000Euro..... ein nativer 4K Beamer kostet 4000Euro. Das Video beweist doch recht imposant dass ein e-Shift Beamer durchaus eine ordentliche Steigerung bzgl. der Bildqualität bringt.....Man sollte das ganze auch unter dem Aspekt des Preisleistungverhältnisses sehen. eShift kostet eben das doppelte, natives 4K das 8fache an Aufpreis......
Hab mir gerade nen Sony HW45 geholt, nachdem ich im Heimkinoraum Mannheim mal den Regenbogeneffekt bei DLP 'bewundern' durfte. Cannot be unseen und daher fiel der Optoma UHD 51a direkt raus. Ich hätte sonst nur noch darauf geachtet und das Heimkino nicht mehr genießen können.

Der Sony ist zwar 'nur FHD', das aber vom feinsten und vor allem, extrem leise - aber auch doppelt so teuer wie dieser hier.
Bearbeitet von: "schroederlinus" 3. Mai
schroederlinus3. Mai

Hab mir gerade nen Sony HW45 geholt, nachdem ich im Heimkinoraum Mannheim …Hab mir gerade nen Sony HW45 geholt, nachdem ich im Heimkinoraum Mannheim mal den Regenbogeneffekt bei DLP 'bewundern' durfte. Cannot be unseen und daher fiel der Optoma UHD 51a direkt raus. Ich hätte sonst nur noch darauf geachtet und das Heimkino nicht mehr genießen können.Der Sony ist zwar 'nur FHD', das aber vom feinsten und vor allem, extrem leise - aber auch doppelt so teuer wie dieser hier.


Guter Kauf! Der Sony HW45 ist ein SXRD/LCOS-Beamer, da schaut das Bild sowieso noch einen Zacken schärfer aus, da die Pixel aufgrund des LCOS-Panelaufbaus näher beieinander liegen.
Das Bild ist über jedem Zweifel erhaben und kann nochmals deutlich durch einen vorgeschalteten Darbee-Videoprozessor verbessert werden.
Mehr als ein Sony HW45 in Kombination mit einem Darbee Darblet DVP 5000S geht aktuell bei 1080p-Zuspielung nicht. Und den Darbee gibts aktuell für 139 EUR bei Amazon:
DarbeeVision DVP-5000S Visual Presence HDMI Video-Prozessor

Übrigens schönen Gruß an den Herrn Hamawandi vom HKR Mannheim
Bearbeitet von: "Westlicht" 21. Mai
Aircoookievor 3 h, 39 m

Bei einem Abstand von 2m gibt es einen fetten Unterschied zwischen FHD und …Bei einem Abstand von 2m gibt es einen fetten Unterschied zwischen FHD und 4K, sogar bei 55". Zudem waren mir die Kontrastwerte wichtig. Wenns nur um Diagonale und ein gutes, aber nicht perfektes Bild geht, ist dieser Beamer natürlich klasse


Jetzt mal ehrlich:
Jemand der einen 50/55/65 Zöller im Wohnzimmert stehen hat, sitzt doch keine zwei Meter davor...
Aber Du hast recht, das wäre die ideale Entfernung um von der reinen4K-Auflösung überhaupt einen Mehrwert zu haben.
Aber die 4K-Auflösung ist ja nicht alles. HDR und erweiterter Farbraum sind da weitaus beachtenswerter und bieten dann auch in größeren Sehabständen einen deutlichen Mehrwert verglichen mit Full-HD, SDR und Standardfarbraum.
Bearbeitet von: "Westlicht" 3. Mai
Westlichtvor 1 h, 56 m

Jetzt mal ehrlich: Jemand der einen 50/55/65 Zöller im Wohnzimmert stehen …Jetzt mal ehrlich: Jemand der einen 50/55/65 Zöller im Wohnzimmert stehen hat, sitzt doch keine zwei Meter davor...Aber Du hast recht, das wäre die ideale Entfernung um von der reinen4K-Auflösung überhaupt einen Mehrwert zu haben.Aber die 4K-Auflösung ist ja nicht alles. HDR und erweiterter Farbraum sind da weitaus beachtenswerter und bieten dann auch in größeren Sehabständen einen deutlichen Mehrwert verglichen mit Full-HD, SDR und Standardfarbraum.


So ist es! Ich habe ("nur") einen 58" 4K Fernseher und sitze angeblich zu weit weg, um einen Unterschied zu einem FHD TV zu sehen. Aber, abgesehen vom erweiterten Farbraum und ggf. HDR, wirkt das Bild auch bei über zwei Metern einfach ein wenig knackiger. Zudem kommt, dass ich nicht in einer Lagerhalle wohne und der Fernseher nicht das ganze Wohnzimmer dominieren soll. Ich stell mir doch nicht so ein Monstrum ins Zimmer, um dann auf RTL UHD "Deutschland sucht das Supertalent" knackscharf anzugucken. Als Ergänzung, für einen netten "Kinoabend" reicht mir mein FHD Beamer der im Zimmer auch wesentlich dezenter ist, als ein Ü 65" TV.

BTT: diesen Beamer hier kenne ich zwar nicht, aber durch HDR und Rec.2020 könnte der tatsächlich ein guter Kompromiss zwischen FHD und nativen 4K sein. Der Preis scheint mir dafür jedenfalls ganz ordentlich.
blackbirdyvor 18 h, 53 m

Beamer ohne Lens Shift = NoGo


Ach, als würdest du einen Unterschied zur digitalen Trapezkorrektur sehen...
jlssmtvor 1 h, 10 m

Ach, als würdest du einen Unterschied zur digitalen Trapezkorrektur …Ach, als würdest du einen Unterschied zur digitalen Trapezkorrektur sehen...



Unwissen? Zu wenig Schlaf? Alkohol?
blackbirdy3. Mai

Beamer ohne Lens Shift = NoGo



Jemand der seinen Beamer genau an der Stelle motieren kann wo er will braucht sowas nicht. Warum sollte man also ein Feature bezahlen das man nicht benötigt? Ich hatte überhaupt keine Probleme meine Leinwand und meiner Beamer ohne Lensshift genau aufeinander auszurichten.

Jetzt habe ich nach 7 Jahren die Leinwand gewechselt und muss wohl den Beamer leicht versetzten. Das zu vermeiden wäre mir aber keinen Aufpreis von ein paar hundert € Wert.
Bearbeitet von: "Koerperoeffnungslyrik" 4. Mai
@emilkl sind es nicht nur 10€ Rabatt mit P10EUROPERTE ? Deshalb ja auch 10€ per te - also 10€ für dich?
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 4. Mai
Koerperoeffnungslyrikvor 30 m

Jemand der seinen Beamer genau an der Stelle motieren kann wo er will …Jemand der seinen Beamer genau an der Stelle motieren kann wo er will braucht sowas nicht. Warum sollte man also ein Feature bezahlen das man nicht benötigt? Ich hatte überhaupt keine Probleme meine Leinwand und meiner Beamer ohne Lensshift genau aufeinander auszurichten.Jetzt habe ich gerade die Leinwand gewechselt und muss wohl den Beamer leicht versetzten. Das zu vermeiden wäre mir aber keinen Aufpreis von ein paar hundert € Wert.



Das ist schön für dich - bei mir hängt der Beamer an einer Deckenhalterung und da muss ich dann je nach Beamer ein paar Zentimeter nach links oder rechts shiften.
Koerperoeffnungslyrikvor 2 h, 10 m

Jemand der seinen Beamer genau an der Stelle motieren kann wo er will …Jemand der seinen Beamer genau an der Stelle motieren kann wo er will braucht sowas nicht. Warum sollte man also ein Feature bezahlen das man nicht benötigt? Ich hatte überhaupt keine Probleme meine Leinwand und meiner Beamer ohne Lensshift genau aufeinander auszurichten.Jetzt habe ich gerade die Leinwand gewechselt und muss wohl den Beamer leicht versetzten. Das zu vermeiden wäre mir aber keinen Aufpreis von ein paar hundert € Wert.


Etwas realitätsfremd, oder?

In jedem Heimkino hängt der Beamer normalerweiese an der Decke, da ja schlecht an den Zuschauern vorbei projeziert werden kann, wenn eine Projektor ohne LensShift hinter den Sitzen auf Höhe der Leinwand in seiner Projektionsachse aufgestellt werden muss....
Zumindest der vertikale LensShift ist ein absolutes MUSS.

Ich hatte jahrelang einen Beamer auf 2/3 der Raumhöhe montiert mit nochmal ein Meter Links-Versatz zur Raummitte, ohne V- und H-LensShift ist man da komplett aufgeschmissen.

Man merkt halt sehr, dass dieser Beamer eher aus der Präsentationsecke kommt, bei dem der Beamer vor einem auf dem Tisch steht....
jlssmtvor 4 h, 27 m

Ach, als würdest du einen Unterschied zur digitalen Trapezkorrektur …Ach, als würdest du einen Unterschied zur digitalen Trapezkorrektur sehen...


Auweh, da hat einer wieder gaaaaaaanz viel Ahnung und Erfahrung....
Trapezkorrektur ist ja wohl das absolute NoGo und das Allerletzte was man sich für eine Beameraufstellung antun kann....!!!!!!

Wie gesagt, diese Ferkelei gibt es nur bei Präsentationsbeamern, da werden schon mal gerne Bücher unter den Projektor gelegt, wenn der Tisch zu niedrig ist und dann verkantet an die Wand projeziert....
Aircoookie3. Mai

Echtes, natives 4K gibt es aktuell erst ab 5k€. Deswegen habe ich, obwohl B …Echtes, natives 4K gibt es aktuell erst ab 5k€. Deswegen habe ich, obwohl Beamerfan, zum OLED gegriffen.



Unsinn:
beamer-discount.de/blo…er/

amazon.de/Ace…h=1
lhp18468vor 53 m

Unsinn:https://www.beamer-discount.de/blog/2017/05/die-ueberraschung-acer-enthuellt-weiteren-4k-beamer/https://www.amazon.de/Acer-Projektor-Native-Kontrast-1-000-000/dp/B072BKZS4J?th=1


Kein natives 4k... Setzen 6.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text