Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Vifa Copenhagen 1.0, portable Box Lautsprecher WiFi, Bluetooth aptX und Apple AirPlay
161° Abgelaufen

Vifa Copenhagen 1.0, portable Box Lautsprecher WiFi, Bluetooth aptX und Apple AirPlay

253,99€439€-42%Proshop Angebote
16
eingestellt am 27. Apr 2018Bearbeitet von:"vinni76"
WOCHENENDANGEBOT: 253,99€ !

Jetzt alle Farben!

Nachdem meine Harman/ Kardon GO + PLAY gestern mit Defekt (Akku) zurück gegangen ist, habe ich nach einer Alternative in dieser Preisklasse bis 300€ gesucht und soeben die Vifa Copenhagen bestellt. Diese ist zwar noch weniger portable, da zu groß, spielt aber subjektiv noch besser auf. Aber eher was für drinnen.


hifi-forum.de/vie…tml

Im Hifi-Forum wird gesagt, dass die Box im Video noch nicht optimal eingestellt war, ist also noch Luft nach oben.
Max Lautstärke ist besser als bei der Go+Play, wenn auch geringer als beim Boomster XL.

Specs: vifa.dk/pro…en/1166595.jpg
DIMENSIONS268 mm/362 mm/90 mm


1166595.jpg
WEIGHT4,65 kg


1166595.jpg
COLORSAnthracite Grey, Pebble Grey, Sunset Red, Sand Yellow, Ocean Blue and Ice Blue


1166595.jpg
CONNECTIVITYBluetooth aptX
Wi-Fi direct
Wi-Fi networked
Wired optical or
analog 3.5 mm minijack
Wired USB
(only iOS device at present)


1166595.jpg
BATTERYRechargeable Lithium battery


1166595.jpg
MATERIALSFrame/One piece diecast aluminium
Enclosure/ABS reinforced
Grills/Custommade Kvadrat textile


1166595.jpg
DRIVE UNITSTweeter
2 X 28 mm Vifa driver unit with soft dome and neodymium magnet

Midrange
2 X 50 mm Vifa driver unit with aluminium cone and neodymium magnet

Woofer
2 X 80 mm Vifa driver unit with flat sandwich cone and neodymium magnet. Mounted mechanically back to back in a force balanced configuration supported by 4 passive radiators


1166595.jpg
FREQUENCY RESPONSE50hz - 20khz @ +/- 3 dB


1166595.jpg
TECHNICAL FEATURESBluetooth aptX
Wi-Fi direct
Apple AirPlay
Works with dlna
DSP signal processing
Lithium Ion battery
Force Balanced Woofers
Digital pure path amplifiers


1166595.jpg
IN THE BOXVifa Copenhagen, power cable, AUX 3.5 mm mini jack cable, optical cable, travel bag, manual, quickguide & warranty
Zusätzliche Info

Gruppen

16 Kommentare
Besitze den Go Play von Harman Kardon lohnt sich der Wechsel?
Bearbeitet von: "ertuncdamar" 27. Apr 2018
ertuncdamarvor 19 m

Besitze den Go Play von Harman Kardon lohnt sich der Wechsel?


Wenn du die neue Version (2016) besitzt, wohl eher nicht. Ich fand die Go+Play richtig gut, leider kam Sie nur auf 40% max Akku.
Hier noch was zum reinhören:



Zwar die Oslo, aber vielleicht hilft es ja trotzdem:
Bearbeitet von: "vinni76" 27. Apr 2018
kann man zwei oder mehrere miteinander verbinden?
supersquischievor 4 h, 33 m

kann man zwei oder mehrere miteinander verbinden?


Sollte mittels der Vifa-Home App kein Problem sein:
modernhifi.de/vif…lm/
vifa.dk/pro…me/

Update:
Die Artikel befassen sich mit der 2.0 Version. Verbinden der 1.0 eventuell nicht möglich.
Bearbeitet von: "vinni76" 27. Apr 2018
Scuh genau sowas für Zuhause... Design ist schonmal geil und auch die inneren Werte scheinen zu stimmen. Muss später mit der Ministerin verhandeln
Preis scheint daran zu liegen, dass es laut Hersteller mittlerweile ein Copenhagen 2.0 gibt. Ob da aber wirklich relevante Änderungen sind, ist fraglich...
Phil2011vor 19 m

Preis scheint daran zu liegen, dass es laut Hersteller mittlerweile ein …Preis scheint daran zu liegen, dass es laut Hersteller mittlerweile ein Copenhagen 2.0 gibt. Ob da aber wirklich relevante Änderungen sind, ist fraglich...


Scheint aber noch nicht verfügbar zu sein. Wenn dann erstmal für 699,-. Nicht meine Liga. Allerdings bin ich mir mit der Multiroomtauglichkeit der 1.0 nicht mehr sicher, da sich die Infos dazu alle um die 2.0 drehen.
Die Hardware scheint aber die Selbe:
vifa.dk/pro…20/

Danke für die Info.
Danke dir bestellt schade dass es den nicht auch in den anderen Farben zu dem Preis gibt ^^
Die Änderungenin der Copenhagen Version 2.0 betreffen offensichtlich nicht die System- und Verstärkerausstattung und den sehr, sehr guten Klang, sondern die Multiroom-Fähigkeiten sowie die neue firmeneigene Stereokopplungsmöglichkeit. Zusätzlich verfügt der Copenhagen 2.0 statt aptX über aptX HD. Und kann jetzt auch andere Geräte als die von apple an seine USB-Buchse zum Abspielen lassen.
Der Copenhagen ist in der absoluten Oberklasse angesiedelt, Er klingt hervorragend, rauscht nur minimal und hat auch kein BT "ModulationsRauschen oder BT Zwitschern". Durch seine geschlossene Konstruktion ist auch kein "Bass-Pupsen" zu erwarten..
Wer also auf MR-Fähigkeiten verzichten kann (nicht auf W-LAN bzw. W-LAN-direct), mit der Größe klar kommt sowie den geringen Akku-Laufzeiten, macht hier ein HighEnd-Schnäppchen!
Wichtiger Aufstellungs-Tipp: die optimal Aufstellung ist etwas (mindesten 20 cm) unter Ohrenhöhe, da die HT leicht nach oben abstrahlen...
Bearbeitet von: "berndklein338" 17. Mai 2018
17378021-fT03O.jpgDas Teil macht schon Bock
An die Besitzer der Box.
Hat man auch alle Funktionen mit Android Geräten?
Wie macht die sich im Vergleich zum Teufel Boomster XL?
Danke im voraus.
Bearbeitet von: "Gr3gx" 26. Mai 2018
Gr3gx26. Mai

An die Besitzer der Box. Hat man auch alle Funktionen mit Android Geräten? …An die Besitzer der Box. Hat man auch alle Funktionen mit Android Geräten? Wie macht die sich im Vergleich zum Teufel Boomster XL? Danke im voraus.


Benutze nur die Bluetooth-Funktion und hatte nie Apple.
Ich hatte nie den Boomster XL, aber clavinetjunkie hat beide Geräte in diesem Video verglichen:


Sein Résumé in den Kommentaren:
"...the Copenhagen is more Hifi and I would say more pleasant to listen to, the Boomster XL is louder and much larger also twice as heavy but it has better battery as well, so it depends what is most important for you. The Copenhagen for home use is nearly perfect, it has Wifi streaming, can also accept optical input with up to 192khz, so this is a serious Hifi speaker, while the Boomster XL is rather a boombox."

Kurz: Vifa klingt besser, Boomster ist lauter und hält länger.
Ich konnte die Vifa zu Hause noch nicht voll aufdrehen. Ich habe Angst davor Lauter brauch ich es definitiv nicht.
...vifa Copenhagen 1.0...

Erfahrungsbericht

Musik:
Loreena McKennitt, "Spanish Guitars and Night Plazas" und "Sun, Moon and Stars" vom Album "Lost Souls",
Al Stewart. "Year of the Cat", vom gleichnamigen Album
Andreas Vollenweider, "Essential", Album
Mercan Dede "800", Album
Dire Straits, "Brothers in Arms", Album
Chuck Mangione, "Children of Sanchez, Overture", vom Doppelalbum "Children of Sanchez"
Audio Stockfisch CD (aktuelle Ausgabe 2018/06)

Zuspieler: Pioner XDP-100R und SAMSUNG S8 (beide mit aptX), Zuspielung über Bluetooth aptX und W-LAN-Direct

Äußeres
++ sehr gute Verarbeitung
++ gute bis sehr gute Haptik
++ schönes Design (Ich weiß, das ist Geschmacksache)
++ Für den Netztbetrieb ist kein Netzteil erforderlich, sondern nur ein genormtes Kabel Euro/C7, ist natürlich im Lieferumfang enthalten)
++ Alle Schalter geben haptische Rückkopplung
+++ aux ist wahlweise optisch (digital)
+++ einfachste und trotzdem logische Bedienung
++ sehr gute und feine Lautstärkeregelung mit Pioneer XDP-100 Music App (Bluetooth) und Neutron (Bluetooth/W-LAN)
- Das Alugehäuse ist lackiert und wirklich sehr empfindlich für Beschädigung, besonders bei dem hellen Lack in der günstigen Ausführung vom ProShop, also in Pebble Grey)
- Das relativ hohe Gewicht führt dazu, dass der Copenhagen sich mit dem Handgriff nicht besonders komfortabel tragen lässt
- viel zu grobe Lautstärkeregelung mit dem SAMSUNG S8 (kein wirklich leises Hören damit möglich)

Inneres/Klang
++ Bluetooth aptX
++ W-LAN und W-LAN-direct, es wird alles gestreamt, was sich auf meinem XD?-100R befindet, incl. DSD, HiRes bis 24-bit, 192 kHz getestet
++ problemlose und sehr stabile Verbindung in allen drahtlosen Varianten
++ sehr geringes Grundrauschen
+++ kein Bluetooth "Modulationsrauschen/Zwitschern"
++ Im Modus "Neutral" und kein DSP gehört sehr guter Klang über alle Genres incl. Hardrock
++ sehr gutes Bassfundament, kein Dröhnen im fast voll verfliesten Badezimmer
++ sehr präziser Bass, sehr sauber
+++ excellente Stimmenwiedergabe (Aufstellungstipp beachten!)
+++ "schwierige" Stimmen, die zum "Kippen", Zischeln" oder "topfigem Näseln" "neigen", sind mit dem Copenhagen 1.0 eine "Delikatesse"
+++ excellente Sprachwiedergabe (Radio, Hörbuch...)
++ ich mag damit sogar Klassik hören, die große Anlage ist nicht mehr zwingend notwendig dafür.. ;-)
++ brillante, aber nicht nervige, nicht harsche und nicht spitze Höhen (Aufstellungstipp beachten!)
+++ sehr dynamisch und lebendig, der Copenhagen 1.0 kann sehr viele "Gänsehautmomente" beim Hören damit erzeugen, musikalische Emotionen werden sehr gut hörbar
++ die Musik löst sich sehr gut und sehr weit vom Lautsprecher
++ bis ca. 2 m Abstand sehr schöner Stereoeffkt
++ bis 2 m Abstand sehr räumliche und präzise Abbildung
++ kann sehr laut, bleibt dann auch mit dem Akkubetrieb noch dynamisch und lebendig
++ verzerrt auch auf höherer Lautstärke nicht störend
+- auf höheren lautstärken wird scheinbar mininmal komprimiert (es klingt dann manchmal etwas angestrengt)
- aufstellungskritische Höhenwiedergabe
- vifa App ist "zickig" und mag den Copenhagen oft nicht finden, sie erzwingt Bluetooth, obwohl die Einstellungen über W-LAN direct durchgeführt werden, es nicht erkennbar, woran das liegt, mit dem SAMSUNG S8 hat die Verbindung bis gestern geklappt, heute geht es nicht

Aufstelllungstipps
Am besten klingt der Copenhagen drinnen frei im Raum oder an der Wand, auch ein Tisch/Schreibtisch ist sehr geeignet. Der Copenhagen muss unterhalb der Ohrenhöhe aufgestellt oder (relativ stark) nach vorne angeschrägt aufgestellt werden (was nur sehr schwer möglich ist), Sonst klingt er etwas "bedeckt"...
Draußen kann der Copenhagen auch sehr überzeugen, er braucht keine Wand oder Ecke, umd draußen gut zu klingen, kann damit aber besonders im Bassbereich deutlich verstärkt werden.
Der von mir empfohlene"optimale" Hörabstand beträgt drinnen wie draußen 1,50 bis 2,20 m. In einer Ecke draußen aufgestellt ist aber sogar bis ca. 5 m Höranstand ein Stereoeffekt zu hören.

Fazit: Zum aktuell aufgerufenen Sonderpreis für den vifa Copenhagen 1.0 ist der Kauf quasi ein Muss. Es wird ein hervorragender Lautsprecher geliefert, der allerdings nur noch bedingt mobil ist. Negativ ist die große Empfinflichkeit des Gehäuses und des Stoffs, besonders in der Sonderangebeotsausführung "Pebble Grey".
Klanglich ist das einer der emotional/klanglich besten (mobilen) Lautsprecher, die ich bisher hören/haben durfte. Nur der KLIPSCH KMC-3 hat mich ähnlich "angemacht".
Zum aktuelllen Sonderpreis des vifa Copenhagen 1.0 muss ich also einen "extremen KaufTipp" geben!

Vergleich zum SACKit MOVEit
Klanglich/emotional gehen für beide Lautsprecher für mich in die gleiche Richtung. Auf jeden Fall im Mittel- und Hochtonbereich. Im Bassbereich muss sich der MOVEit allerdings (sehr deutlich) geschlagen geben, der MOVEit ist nicht so präzis und reicht ja auch nicht so weit runter. Der MOVEit ist allerdings noch sehr gut transportabel/mobil. Die SACKit App bietet im W-LNAN Betrieb auch die Stereofunktion an. Zwei MOVEit stereo gehört sind ein Genuss für sich.
Auch hier werden musikalische Feinheiten und Emotionen spür-/hörbar.
Letztlich kann der Copenhagen aber auch im muskalisch/emotionelen Vergleich punkten, da er noch lebendiger/dynamischer klingt.
Ein Preisvergleich verbietet sich bei einer absoluten Beurteilung, auch schon dann, wenn die UVps verglichen werden.
Ein einzelner MOVEit verliert in jeder Hinsicht klar gegen einen Copenhagen, im Bassbereich sehr und mit jeder Musik, in den Mitten und Höhen aber für mich nur knapp, zwei MOVEit im StereoBetrieb können besonders bei Vokal-/Akustikmusik eine sehr gute Alternative sein. Zusätzlich gibt es dann eine viel höheren Grad an Universalität (der MOVEit ist schon ein MR-Lautsprecher, wie es der Copenhagen 2.0 erst geworden ist).
Und leider ist das Gehäuse des vifa Copenhagen noch empfindlicher als dis des MOVEit.
Ein "normaler" Draußenbetrieb ist deshalb weder mit den MOVEit noch mit dem Copenhagen zu empfehlen.

Danke für die Aufmerksamkeit
bernd
berndklein338vor 21 m

...vifa Copenhagen 1.0...Erfahrungsbericht...


Vielen Dank für deine Eindrücke, die ich ausnahmslos bestätigen kann!
Ins Besondere beim Genuss von klassischer Musik, hebt sich der Vifa C. von anderen transportablen Speakern deutlich ab. Die meisten "erdrücken" mit Ihren Tiefen alles andere Töne. Immer wieder beschweren sich Leute, der Vifa C. hätte kaum Bass. Stimmt nicht. Da wo Dieser nötig ist, ist er auch beeindruckend vorhanden. Viele sind einfach nur gewöhnt an extrem bass-lastiger Wiedergabe. War bei mir auch nicht anders, man ist aber nach wenigen Minuten Vifa C. wieder "entwöhnt" und findet alles andere gruselig.
Die App und die Lautstärkeregelung über Zuspieler empfinde ich auch als suboptimal. Schade, dass man da nicht nachbessert. Ist sicherlich möglich.
Danke... Ja, das ist schon verrückt: mit meinen "Alt-Geräten" Pioneer XXDP-100R und dem Marshall London ist die BT-Lautstärkeregelung mit dem vifa Copenhagen 1.0 sehr differenziert möglich und es kann auch sehr leise gestellt werden.
Mit dem top-aktuellen Samung S9+ dagegen ist die leiseste Stufe viel zu laut und darunter ist si dann = 0...

Aber das sind Kleingkeiten, wenn ich sehe oder besser höre, was mir der Copenhagen 1.0 zum aufgerufenen Preis klanglich bietet.. .der Bass ist auch leise im "Normal-Modus" ausreichend und grundsolide vorhanden, aber eben nicht im Vordergrund!

VG
bernd
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text