Vinyl-Aktion "2 für 22" mit Beginner, Cash, Blink 182, Stones... {MediaMarkt.de}
937°Abgelaufen

Vinyl-Aktion "2 für 22" mit Beginner, Cash, Blink 182, Stones... {MediaMarkt.de}

45
eingestellt am 30. Apr
Media Markt übertreibt es diesmal nicht wie Amazon ("5 für 55") und wiederholt sich nicht mit den Titeln wie Saturn, sondern bietet nun überwiegend sehr gute und auch recht aktuelle Alben und Reissues auf Vinyl an. Das ganze gibt es in der neuen "2 für 22"-Aktion. Die 11,- sind für die meisten der Titel tatsächlich ein gutes Schnäppchen und bisheriger Bestpreis. Und 2% Shoop ist ja auch noch möglich.

Unter anderem findet ihr folgende Titel:

Beginner - Advanced Chemistry (idealo: ab 16,69)
K.I.Z. - Hurra, die Welt geht unter (ab 14,99)
Ferris MC - fertich! (ab 12,99)
Blumentopf - Gern geschehen (ab 12,99)
Weezer - Blue Album (ab 14,99)
Miles Davis - Birth of the cool (ab 17,50)
Blink 182 - Enema of the state (ab 16,99)
Blink 182 - Take off your pants and jacket (ab 16,99)
AnnenMayKantereit - Live in Berlin
Sum 41 - All Killer No Filler
Jamie Callum - Momentum
und weitere diverse Alben von u.a. Johnny Cash, The Rolling Stones, Ella Fitzgerald / Louis Armstrong, Sportfreunde Stiller, Imagine Dragons...

Außerdem gibt es direkt dazu noch einige günstige Plattenspieler, wobei man hier doch etwas vergleichen sollte - ein vertikaler Pro-Ject ist zwar zB nett anzusehen, aber nicht wirklich Sinn der Sache...

Beste Kommentare

Mariovor 16 m

Joa, mal n paar alte Releases mitgenommen. Mal ganz im Ernst: Neue Musik …Joa, mal n paar alte Releases mitgenommen. Mal ganz im Ernst: Neue Musik auf Vinyl hat doch gar keinen Charme mehr?

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.

Hantuchovavor 2 h, 0 m

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf …Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.


"Vorteil" der Platte ist halt, dass man hier im Gegensatz zu digitalen Medien den Pegel nicht soweit aufreissen kann bis es zum übersteuern kommt und selbst für den abgestumpfsten Hörer hässlich klingt. Einige verwechseln das offensichtlich mit besserer Soundqualität. Vielleicht wird man ja in einigen Jahren soweit sein, dass man das total verhunzte Mastering (alles wird durch den Limiter geschickt damit man den Pegel noch weiter aufdrehen kann und alles "schön laut und fett" klingt) der meisten heutigen Aufnahmen allein mit besserem Amateur-Equipment wieder hinbiegen kann. Dann kann man aktuelle Alben endlich wieder am Stück hören ohne von diesem Soundbrei Kopfschmerzen zu bekommen. Von der Musikindustrie erwarte ich diesbezüglich überhaupt nix mehr. Denn die orientiert sich die eher an den Hörern der Dudelsender und an den Kids mit ihren Smartphones und Beats-Kopfhörern. Die sind schon auf den Lärm konditioniert und kennen nix anderes mehr - quasi Musik als Fast Food.

Hantuchovavor 3 h, 3 m

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf …Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.



Effektiv würde ich generell bei Vinyl eh nie mit der Tonqualität argumentieren. Habe hier z.B. von Peter Gabriel (1 bzw. Car von 1977) - klingt auf Vinyl nicht schlecht, aber die digitale Version davon ist halt imho nen Ticken besser (was auch immer da die Quelle war) - und das zieht sich halt generell durch.

Das einzige "neue" Album, das ich auf Vinyl habe, ist der Soundtrack von Into the Wild - ist recht gut anzuhören, aber auch hier, eben kein Vergleich zur CD, was natürlich eben auch technisch bedingt ist.

Mal sehen, wie "Songs From The Big Chair" sich so auf Vinyl schlägt, habe die SACD und CD Fassung hier.

Der einzige Grund für mich noch Vinyl zu kaufen, ist, dass es einfach ein schönes Ritual ist, eine Platte aufzulegen, sich hinzusetzen und diese anzuhören - ODER weil es die Version u.U. nur auf Vinyl gibt. Gerade viele 12" Maxis sind da ja glaube ich immer noch die einzige Methode (z.B. hier [wenn es das auf CD gibt, wäre ich für nen Hinweis sehr dankbar]).

Ansonsten nutze ich ebenfalls den Komfort von Spotify Connect und eben Yamahas Musiccast (was lossless streaming unterstüzt) und höre dann darüber, worauf ich eben gerade Lust habe. Wenn es im Hintergrund läuft, nehme ich halt meist etwas Digitales. Für das dedizierte Musikhören dann Vinyl und etwas Digitales.

Wobei manchmal die Musik auch echt kein Genuss mehr ist (Imagine Dragons - Radioactive):

13942443-8YurC.jpg


Bin mal gespannt wann die Kassette ihre Renaissance feiert
Bearbeitet von: "M9Fade" 2. Mai
45 Kommentare

Danke für den Tipp!
Erst AMK - live in Berlin zum Normalen Preis gekauft... Aber absolut zu empfehlen

HOT&THX


13941606.jpg
DJ Shadow - Endtroducing

13941606.jpg
Johnny Cash - American Iv: The Man Comes Around



Bearbeitet von: "ElbowDrop" 30. Apr

Hot für Beginner

HOT für Vinyl!

Johnny Cash ausverkauft Aber generell viele coole Platten im Gegensatz zu Amazon.

Bin mal gespannt wann die Kassette ihre Renaissance feiert
Bearbeitet von: "M9Fade" 2. Mai

Wer kauft denn Justin Bieber Platten, dass da nur noch wenige verfügbar sind? 12 Jährige Mädchen schon mit Plattenspieler...

FerdinandFuchs9vor 17 m

Wer kauft denn Justin Bieber Platten, dass da nur noch wenige verfügbar …Wer kauft denn Justin Bieber Platten, dass da nur noch wenige verfügbar sind? 12 Jährige Mädchen schon mit Plattenspieler...

Hipster!

Joa, mal n paar alte Releases mitgenommen. Mal ganz im Ernst: Neue Musik auf Vinyl hat doch gar keinen Charme mehr?

schade...... die beiden Blink 182 Platten sind schon weg

hot

Mariovor 16 m

Joa, mal n paar alte Releases mitgenommen. Mal ganz im Ernst: Neue Musik …Joa, mal n paar alte Releases mitgenommen. Mal ganz im Ernst: Neue Musik auf Vinyl hat doch gar keinen Charme mehr?

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.

M9Fadevor 1 h, 6 m

Bin mal gespannt wann die Kassette ihr Renaissance feiert


Tut sie doch schon.
Blink hat z.B. einige alte Alben als Tape re-released und in der Indie Szene ist das schon lange wieder aktuell.
Im Laden werden die aber kaum so bald wieder auftauchen. Wobei auch der Bieber hat es schon getan.

Guter Preis, aber vom Vinyl bin ich wieder weg. Leider sind zu viele neue Pressungen Schrott, und dafür sind mir die aufgerufenen Preise doch eindeutig zu hoch.

Hantuchovavor 2 h, 0 m

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf …Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.


"Vorteil" der Platte ist halt, dass man hier im Gegensatz zu digitalen Medien den Pegel nicht soweit aufreissen kann bis es zum übersteuern kommt und selbst für den abgestumpfsten Hörer hässlich klingt. Einige verwechseln das offensichtlich mit besserer Soundqualität. Vielleicht wird man ja in einigen Jahren soweit sein, dass man das total verhunzte Mastering (alles wird durch den Limiter geschickt damit man den Pegel noch weiter aufdrehen kann und alles "schön laut und fett" klingt) der meisten heutigen Aufnahmen allein mit besserem Amateur-Equipment wieder hinbiegen kann. Dann kann man aktuelle Alben endlich wieder am Stück hören ohne von diesem Soundbrei Kopfschmerzen zu bekommen. Von der Musikindustrie erwarte ich diesbezüglich überhaupt nix mehr. Denn die orientiert sich die eher an den Hörern der Dudelsender und an den Kids mit ihren Smartphones und Beats-Kopfhörern. Die sind schon auf den Lärm konditioniert und kennen nix anderes mehr - quasi Musik als Fast Food.

Wer die Endtroducing von DJ Shadow noch nicht hat, sollte hier zugreifen!

Finde ich wirklich nahezu lächerlich. Sowas ist genau dann okay, wenn man tatsächlich noch eigene oder geerbte alte Platten besitzt, auf denen man jeden kleinen Kratzer kennt und vielleicht auch Erinnerungen damit verbindet.

Wer sich 2017 neuere oder remasterte Lieder anhören will, der sollte das - wenn er authentisch sein will - in einem verlustfreien Audioformat tun. Alles andere ist höchstens Heuchelei oder Hipsterismus. Jedenfalls sollte es doch erstrebenswert sein, Musik möglichst so zu hören, wie die Band sie auch produziert und gemeint hat. Und das tut man gewiss nicht, indem man sich die verfälschte und niedrige Qualität der für Vinyl abgemischten Versionen anhört.


Hantuchovavor 3 h, 3 m

Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf …Das Problem ist eher, dass so gut wie kein Tonstudio die Master noch auf Magnetbändern analog aufzeichnet. Heute wird alles digital aufgenommen und im schlimmsten Fall auch gleich mit Filtern kaputt reguliert. Danach presst man diesen Brei wieder auf Platte. Das Zeug klingt dann natürlich schlechter als auf CD, weil durch die Wandlung und das eingeschränkte Frequenzspektrum einer Platte noch mehr Qualität verloren geht. Aber der Müll wird gekauft, weil es auf Platte ist... Deswegen ist ein "Digital Remastered" für eine Plattenaufnahme in der Regel auch kein Qualitätsmerkmal. Das bedeutet nur, dass man die Originalaufnahme nachhaltig verändert hat. Ob positiv oder negativ, das hängt von der Erwartungshaltung und den Künsten des Tontechnikers ab. Eine Verfälschung des Originals liegt aber immer vor.



Effektiv würde ich generell bei Vinyl eh nie mit der Tonqualität argumentieren. Habe hier z.B. von Peter Gabriel (1 bzw. Car von 1977) - klingt auf Vinyl nicht schlecht, aber die digitale Version davon ist halt imho nen Ticken besser (was auch immer da die Quelle war) - und das zieht sich halt generell durch.

Das einzige "neue" Album, das ich auf Vinyl habe, ist der Soundtrack von Into the Wild - ist recht gut anzuhören, aber auch hier, eben kein Vergleich zur CD, was natürlich eben auch technisch bedingt ist.

Mal sehen, wie "Songs From The Big Chair" sich so auf Vinyl schlägt, habe die SACD und CD Fassung hier.

Der einzige Grund für mich noch Vinyl zu kaufen, ist, dass es einfach ein schönes Ritual ist, eine Platte aufzulegen, sich hinzusetzen und diese anzuhören - ODER weil es die Version u.U. nur auf Vinyl gibt. Gerade viele 12" Maxis sind da ja glaube ich immer noch die einzige Methode (z.B. hier [wenn es das auf CD gibt, wäre ich für nen Hinweis sehr dankbar]).

Ansonsten nutze ich ebenfalls den Komfort von Spotify Connect und eben Yamahas Musiccast (was lossless streaming unterstüzt) und höre dann darüber, worauf ich eben gerade Lust habe. Wenn es im Hintergrund läuft, nehme ich halt meist etwas Digitales. Für das dedizierte Musikhören dann Vinyl und etwas Digitales.

Wobei manchmal die Musik auch echt kein Genuss mehr ist (Imagine Dragons - Radioactive):

13942443-8YurC.jpg


Deal-Link führt zu redefinedads.com.

hipster sind immer die anderen! (Soll auch Leute geben die schon immer Platten kaufen oder ne Menge CDs haben, die auseinander fallen)

Mariovor 3 h, 54 m

Der einzige Grund für mich noch Vinyl zu kaufen, ist, dass es einfach ein …Der einzige Grund für mich noch Vinyl zu kaufen, ist, dass es einfach ein schönes Ritual ist, eine Platte aufzulegen, sich hinzusetzen und diese anzuhören - ODER weil es die Version u.U. nur auf Vinyl gibt.


Spotify sollte so etwas vielleicht mal als Controller Lösung rausbringen. Um ein Album zu wechseln muss man dann erst eine Fake Platte auf einen Fake Plattenspieler auflegen. Für die Authentizität müsste es von den Platten natürlich ganz viele geben, damit man erst stundenlang suchen muss, wenn mal jemand die Platte in das falsche Cover gesteckt hat.

Keine Angabe zu Speichergröße und kbps. Cold.

Verfasser

bremenvor 14 m

Keine Angabe zu Speichergröße und kbps. Cold.



Sorry, hast Recht, liefer ich direkt nach: ca. 40 Minuten Speicher im Schnitt und 33 kbps, bzw. upm.

M9Fadevor 8 h, 21 m

Bin mal gespannt wann die Kassette ihr Renaissance feiert


das neue Rise Against Album kommt im Juni u.A. auf Kassette

Vinyl...ne, dann lieber High-Resolution für digitale Musik.

Kann mir nicht vorstellen dass ne Platte besser klingt. Haben hier nen Plattenspieler für die alten Schinken aber aktuelle Musik auf Platte?

Aktuelle Sachen auf Vinyl haben wirklich nichts. Daher switche ich hierfür wirklich auf Chromecast Audio und höre via Spotify. Aber manche Sachen bekomme ich psychisch nicht hin ohne Vinyl zu hören. Dazu gehören Z.b. Johnny Cash oder Singer/Songwriter. Auch für die Fleetwood Mac aus dem jetzigen Angebot bin ich recht dankbar. Aber was zu den Vinyl Masterings geschrieben wurde, ist wirklich wahr. Wer mal was richtig richtig bescheidenes auf Vinyl hören möchte, sollte sich mal die aktuelle Adele Platte reinziehen. Puh...

Danke, Turntablerocker und die Oxygene mal mitgenommen...

Situationistvor 2 h, 20 m

hipster sind immer die anderen! (Soll auch Leute geben die schon immer …hipster sind immer die anderen! (Soll auch Leute geben die schon immer Platten kaufen oder ne Menge CDs haben, die auseinander fallen)


Hipsters kommen und gehen, aber Platten bleiben für immer (zumindest halten die bei guter Lagerung ewig)

Schade, Blink 182 scheinbar schon ausverkauft

TechGuyvor 6 h, 28 m

Wer die Endtroducing von DJ Shadow noch nicht hat, sollte hier zugreifen!


Hab hier zum Glück noch die Originale Pressung aus Kanada. Aber ich glaub die bleibt im Schuber. Und zum hören gönne ich mir nochmal die hier angebotene Scheibe. Aber du hast Recht. Eines der geilsten Alben die es gibt.

Es gibt schon gute Masterings für Vinyl. Allerdings fast nur von kleinen Firmen. Die großen Majors sparen sich die kohle hierfür und wollen den maximalen Reibach reinziehen.

anton_pvor 1 h, 8 m

Hipsters kommen und gehen, aber Platten bleiben für immer (zumindest …Hipsters kommen und gehen, aber Platten bleiben für immer (zumindest halten die bei guter Lagerung ewig)

mir geht dieses "alles hipster außer muddi" echt aufn Keks.

Halsey

M9Fadevor 12 h, 16 m

Bin mal gespannt wann die Kassette ihr Renaissance feiert


Tut sie schon. Für originalverpackte TDK SA-90 aus den 80ern werden auf Ebay inzwischen 17 Euro aufgerufen, Metallbänder sind unbezahlbar. Selbst gebrauchte Cassetten bringen wieder 1-2 Euro und hochwertige Tape-Decks liegen bei mehreren 100 Euro. Käufer sind Russen und Asiaten.

Werbermanvor 12 m

Tut sie schon. Für originalverpackte TDK SA-90 aus den 80ern werden auf …Tut sie schon. Für originalverpackte TDK SA-90 aus den 80ern werden auf Ebay inzwischen 17 Euro aufgerufen, Metallbänder sind unbezahlbar. Selbst gebrauchte Cassetten bringen wieder 1-2 Euro und hochwertige Tape-Decks liegen bei mehreren 100 Euro. Käufer sind Russen und Asiaten.



Na super. Ich Trottel hab' letztes Jahr dutzende Metallbänder entsorgt, dabei auch viele in OVP.

WilliamLeevor 3 m

Na super. Ich Trottel hab' letztes Jahr dutzende Metallbänder entsorgt, …Na super. Ich Trottel hab' letztes Jahr dutzende Metallbänder entsorgt, dabei auch viele in OVP.


shit. Bevor man was entsorgt muss man heute mal kurz bei Ebay reinschauen...

Jetzt erzähl' bloß noch einer, dass VHS auch wieder kommt. Davon hab ich 2013 mindestens 200 entsorgt.

Werbermanvor 57 m

Tut sie schon. Für originalverpackte TDK SA-90 aus den 80ern werden auf …Tut sie schon. Für originalverpackte TDK SA-90 aus den 80ern werden auf Ebay inzwischen 17 Euro aufgerufen, Metallbänder sind unbezahlbar. Selbst gebrauchte Cassetten bringen wieder 1-2 Euro und hochwertige Tape-Decks liegen bei mehreren 100 Euro. Käufer sind Russen und Asiaten.


Ist ja schräg. Müsste irgendwo noch ein paar von den Dingen haben, vielleicht sogar noch eingeschweißt. Einige habe ich natürlich mal beim letzten Umzug weggehauen, obwohl nur einmal gespielt. Man ahnt ja nicht, dass die noch mal was wird werden könnten. Hast du eine Ahnung, ob die Preise nur aufgerufen werden oder ob da auch was verkauft wird zu solchen Konditionen? Ich hatte eben bei einer kürzeren Recherche nicht den Eindruck, dass sowas jemand kauft.

diogenesvor 28 m

Ist ja schräg. Müsste irgendwo noch ein paar von den Dingen haben, v …Ist ja schräg. Müsste irgendwo noch ein paar von den Dingen haben, vielleicht sogar noch eingeschweißt. Einige habe ich natürlich mal beim letzten Umzug weggehauen, obwohl nur einmal gespielt. Man ahnt ja nicht, dass die noch mal was wird werden könnten. Hast du eine Ahnung, ob die Preise nur aufgerufen werden oder ob da auch was verkauft wird zu solchen Konditionen? Ich hatte eben bei einer kürzeren Recherche nicht den Eindruck, dass sowas jemand kauft.


doch, wird gekauft. Aber kannst ja selbst in Ebay stöbern.

ebay.de/itm…KdA

Leider veraltetes Speichermedium
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text