Vodafone Red Internet & Phone 500 Kabel + Xiaomi Mi Electric Scooter M365 für einmalig 79€ + 100€ Onlineguthaben
1691°Abgelaufen

Vodafone Red Internet & Phone 500 Kabel + Xiaomi Mi Electric Scooter M365 für einmalig 79€ + 100€ Onlineguthaben

181
aktualisiert 30. Jan (eingestellt 18. Jan)
Update 1
Das Angebot läuft bald aus. Wer also noch zuschlagen wollte, der muss es sich jetzt überlegen.
Bei Modeo gibt es einen ziemlich interessantes Angebot für alle, die nicht nur schnell im Internet unterwegs sein wollen. Ihr bekommt den 500 Mbit/s schnellen Vodafone Kabel Internetanschluss und dazu einen E-Roller von Xiaomi. Aus China kostete dieser bisher um die 350€. Alternativ bekommt ihr hier aber auch eine 260€ Auszahlung, aber da finde ich das Angebot mit dem Roller besser.

1320376.jpg
■ Vodafone Red Internet & Phone 500 Kabel
  • Festnetz-Flat
  • Download: bis zu 500 Mbit/s
  • Upload: bis zu 50 Mbit/s
  • Grundgebühr: 19,99€ (1. Jahr) + 49,99€ (2. Jahr)
  • Online-Vorteil: -100€
  • WLAN-Router: kostenloses Leihgerät inklusive
  • Xiaomi Mi M365: 79€ Zuzahlung
    ------------------------------------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten: 12 x 19,99€ + 12 x 49,99€ - 100€ + 79€ = 818,76€ (eff. 34,11/ Monat)

>>> Ihr müsst das Sicherheitspaket kündigen, sonst zahlt ihr dafür ab dem 3. Monat 3,99€. <<<

Tipp / Trick: Ihr müsst im 2. Jahr nicht die 49,99€ Grundgebühr zahlen, wenn ihr von der 500 MBit/s Geschwindigkeit auf z.B. 100 Mbit/s für 34,99€ oder 50 Mbit/s für 29,99€ wechselt. Dafür müsst ihr nur vor dem 13. Monat bei Vodafone anrufen und sagen, dass ihr wechseln wollt und schon werdet ihr umgestellt und an der Gesamtlaufzeit eures Vertrages ändert sich nix. Nennt sich: Wechselgarantie.

So kommt ihr auf einen Gesamtpreis von 26,61€ im Monat bei 100 Mbit/s im 2. Jahr oder 24,11€ im Monat bei 50 Mbit/s. 24,11€ / Monat ist auch mein angegebener Dealpreis.

Hier jetzt noch was zum Scooter:

  • bis zu 30km Reichweite
  • bis zu 25 km/h schnell (18km/h mit Tempomat)
  • Akku zu Hause aufladen
  • Outdoor tauglich durch IP54 Zertifizierung

Wer wissen will, wie cool das Teil ist, dann zieht euch das mydealz Testvideo dazu rein.


Wann genau solche Elektrokleinstfahrzeuge legal sind weiß man noch nicht genau, daher ist es erstmal noch nicht legal mit dem Scooter im öffentlichen Raum zu fahren. Geplant ist es jedoch spätestens in Q2 2019, in der Stadt Bamberg finden bereits seit Dez. 2018 Tests statt. Ob und wie in welcher Form genau, kann aktuell nur spekuliert werden, ob dann auch der Xiaomi in der aktuellen Form erlaubt ist.
Zusätzliche Info
Seit 01.02. nur noch 50€ Startguthaben (obwohl noch mit 100€ beworben) und der Roller kostet nun einmalig 139€
Modeo AngeboteModeo Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
500mbit und 500€ Bußgeld. Passt.
@El_Lorenzo

Das ist falsch. Elektrokleinstfahrzeuge stehen kurz vor ihrer Zulassung - der M365 in seiner jetzigen Form ist jedoch gem. § 2 eKFV (2. Referentenentwurf, aktuell in Ressortbeteiligung) nicht zulassungsfähig. Geschwindigkeit, Kennzeichen, dies das Blabla. Alles irrelevant, wenn das eKFV- als vielmehr StVZO-konforme Typenschild ab Fabrik fehlt. Das ist nicht nachrüstbar.

Deshalb macht es absolut keinen Sinn, unter falschen Vorzeichen jetzt einen elektrischen Roller zu kaufen, den man sowohl jetzt als auch mit Inkrafttreten der eKFV im Geltungsbereich der StVO/ StVZO nicht einmal schieben darf.



Auszug § 2 eKFV

Anforderungen an das Inbetriebsetzen

(1) Ein Elektrokleinstfahrzeug darf auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt

werden, wenn

1. es einem Typ entspricht, für den eine Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt worden ist,
oder für das Fahrzeug eine Einzelbetriebserlaubnis erteilt worden ist,

2. es eine gültige Versicherungsplakette für Elektrokleinstfahrzeuge nach § 29a Absatz
1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung führt,

3. es entsprechend § 59 Absatz 1 Satz 1, Absatz 1a erster Halbsatz, Absatz 1b oder 2
der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung mit einer FahrzeugIdentifizierungsnummer sowie einem Fabrikschild mit folgenden Maßgaben gekennzeichnet ist:

a) als Fahrzeugtyp muss auf dem Fabrikschild „Elektrokleinstfahrzeug" angegeben sein,

b) anstelle der in § 59 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 und 6 der Straßenverkehrs-
Zulassungs-Ordnung genannten Angaben muss auf dem Fabrikschild die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und die Genehmigungsnummer der Allgemeinen Betriebserlaubnis oder der Einzelbetriebserlaubnis für das Fahrzeug angegeben sein, und


4. es

a) den Anforderungen an die Verzögerungseinrichtung nach § 4,

b) den Anforderungen an die lichttechnischen Einrichtungen nach § 5,

c) den Anforderungen an die Einrichtung für Schallzeichen nach § 6 sowie

d) den sonstigen Sicherheitsanforderungen nach § 7

entspricht.

Die Datenbestätigung nach § 20 Absatz 3a Satz 1 bis 3 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung oder die Bescheinigung über die Einzelbetriebserlaubnis muss für eine Inbetriebnahme aufbewahrt und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung ausgehändigt werden.


@all
Wir können an der Stelle aufhören, uns in die Tasche zu lügen und beginnen zu akzeptieren, dass das ein frommer Wunsch bleibt, den Herr Scheuer auch in 2019 nicht erfüllen wird. Permanentes Gekreische nach Quellen (siehe oben, steht da alles) oder faktenwidriges STIMMT ALLES GAR NICHT! SO! bitte ich zu unterlassen und stattdessen lesen zu lernen.

§ 59 StVZO hat zu gelten und der wird auch für die eKFV nicht geändert werden. Das ist ein Zulassungshindernis und wird für alle vor Verabschiedung gekauften und eben nicht entsprechend ausgerüsteten Elektrokleinstfahrzeugen eins bleiben.

Ende der wilden Phantastereien. Die StVO und StVZO sind keine Trolle, sondern Verordnungen. Trolle sind die Spezialisten, die diese Verordnungen leugnen bzw. nicht lesen können oder wollen. Lasst Euch nicht trollen.
Bearbeitet von: "riot33r" 18. Jan
Kuddel55vor 2 m

Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet …Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet Verbindung, dann steht dem erfolgreichem Youtube Kanal nichts mehr im Wege...


Influencer-Starter Kit
Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet Verbindung, dann steht dem erfolgreichem Youtube Kanal nichts mehr im Wege...
181 Kommentare
500mbit und 500€ Bußgeld. Passt.
Ist der Vertrag StVZO konform?
Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet Verbindung, dann steht dem erfolgreichem Youtube Kanal nichts mehr im Wege...
Kuddel55vor 2 m

Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet …Schon mal vorsorgen mit einem neuen Scooter und einer schnellen Internet Verbindung, dann steht dem erfolgreichem Youtube Kanal nichts mehr im Wege...


Influencer-Starter Kit
Schade, dass es das nicht für VDSL gibt
Gibt es irgendwelche Nachrüst-Kit für den Roller bzgl der Zulassung?
schönes Angebot, das als Simkarten Deal und ich hätte zugegriffen.
Nach allem was man liest sollten die in der ersten hälfte von 2019 "legal werden.

Also die sind wohl schon dran die dinger einzugliedern im sinne von Rechtslage und versicherung etc.

Also hat mal gucken ^^
Irgendwie seltsam, dass ein deutscher Anbieter Sachen anbietet, die bisher nicht genutzt werden dürfen in Deutschland. Aber vielleicht wissen die ja schon mehr.
gintonicvor 9 m

Irgendwie seltsam, dass ein deutscher Anbieter Sachen anbietet, die bisher …Irgendwie seltsam, dass ein deutscher Anbieter Sachen anbietet, die bisher nicht genutzt werden dürfen in Deutschland. Aber vielleicht wissen die ja schon mehr.



Unten links steht es
*Die Zulassung des Xiaomi Mi Electric Scooter erfolgt im Rahmen der StVZO voraussichtlich im Frühjahr 2019
Auf was bezieht sich das "voraussichtlich" auf die Zulassung im Allgemeinen oder darauf, dass überhaupt eine Zulassung erfolgen wird ;-P ?
Edit: Lampen hat der Abfall schon mal nicht...
Bearbeitet von: "ZENSURHASSER" 18. Jan
ZENSURHASSER18. Jan

Unten links steht es*Die Zulassung des Xiaomi Mi Electric Scooter erfolgt …Unten links steht es*Die Zulassung des Xiaomi Mi Electric Scooter erfolgt im Rahmen der StVZO voraussichtlich im Frühjahr 2019



Tja, selbst wenn er irgendwann zulassungsfähig sein sollte, ist es fraglich, ob man die nötigen Papiere vom Hersteller erhält.
gintonicvor 10 m

Irgendwie seltsam, dass ein deutscher Anbieter Sachen anbietet, die bisher …Irgendwie seltsam, dass ein deutscher Anbieter Sachen anbietet, die bisher nicht genutzt werden dürfen in Deutschland. Aber vielleicht wissen die ja schon mehr.


Wieso darfst du den nicht nutzen? Auf deinem Privatgelände kannst du damit den lieben langen Tag rumfahren. Der Verwendungszweck ist Vodafone doch vollkommen egal Ist ja nicht so das es da ne Schusswaffe dazu gibt...
Bearbeitet von: "Dixn_D" 18. Jan
Mal schauen wie viele STVO Trolle sich hier trauen
Ich glaube, die Leute, die am lautesten "Privatgelände erlaubt" schreien, sitzen in ihrem 1Zimmer-Hochhaus-Loch.
Ich fahr damit in unserer Tiefgarage rum (dort gilt auch die StVO)
Wie was der steht kurz vor der Zulassung?!?
greg121vor 5 m

Ich fahr damit in unserer Tiefgarage rum (dort gilt auch die StVO)


Du alter Gangster!
lennartcvor 38 m

Schade, dass es das nicht für VDSL gibt


Naja für VDSL 17,49€ bei Remoters für die 100er bzw. günstiger (14,99) wenn man auf 50 wechselt im 2. Jahr.
Kann man den Deal im 2ten Jahr runter Schrauben?
greg121vor 21 m

Ich fahr damit in unserer Tiefgarage rum (dort gilt auch die StVO)


Ich will auch
wo steht das mit der wechselgarantie wo man ab dem 2ten jahr zb für 50mbits 30 euro bezahlt
dealsforstealsvor 20 m

Naja für VDSL 17,49€ bei Remoters für die 100er bzw. günstiger (14,99) wenn …Naja für VDSL 17,49€ bei Remoters für die 100er bzw. günstiger (14,99) wenn man auf 50 wechselt im 2. Jahr.


Dann aber ohne den Roller und der kostet ja etwas mehr als 240€
DSL und das Mittel dazu möglichst schnell zum Vodafoneshop zu kommen falls es mal langsamer ist...
Bearbeitet von: "paradonym" 18. Jan
Eine Frage oder auch mehrere: Wieso sind die auf der Straße nicht zugelassen ? Fahren die sehr schnell oder fehlen da irgendwelche leuchten, Reflektoren? Was unterscheidet den denn Tretrollern?
cefvor 7 m

Eine Frage oder auch mehrere: Wieso sind die auf der Straße nicht …Eine Frage oder auch mehrere: Wieso sind die auf der Straße nicht zugelassen ? Fahren die sehr schnell oder fehlen da irgendwelche leuchten, Reflektoren? Was unterscheidet den denn Tretrollern?


bzgl. fehlender Bauteile: Sattel und Rückspiegel (die Judikative schätzte das als Mofa ein und ein Mofa hat nun mal eben Sattel und Rückspiegel - ende) - Für unsere lieben hochbezahlten Berliner Regierungs-SUV-Parkplatznutzer muss das immer mit irgendwas vergleichbar sein - und dank Elektroantrieb in nem Cityroller wird das für die etwas komplizierter. Daher haben die Ältesten nun mal eben direkt Mofa assoziiert. Das ist deren Hirn und dem was beizubringen braucht seine Zeit...

bzgl. Unterschied: Elektro - bei 25 km/h kannst du dich exzellent auf die Fresse packen aber bei langem nicht mehr antreten oder abspringen...
Bearbeitet von: "paradonym" 18. Jan
@El_Lorenzo

Das ist falsch. Elektrokleinstfahrzeuge stehen kurz vor ihrer Zulassung - der M365 in seiner jetzigen Form ist jedoch gem. § 2 eKFV (2. Referentenentwurf, aktuell in Ressortbeteiligung) nicht zulassungsfähig. Geschwindigkeit, Kennzeichen, dies das Blabla. Alles irrelevant, wenn das eKFV- als vielmehr StVZO-konforme Typenschild ab Fabrik fehlt. Das ist nicht nachrüstbar.

Deshalb macht es absolut keinen Sinn, unter falschen Vorzeichen jetzt einen elektrischen Roller zu kaufen, den man sowohl jetzt als auch mit Inkrafttreten der eKFV im Geltungsbereich der StVO/ StVZO nicht einmal schieben darf.



Auszug § 2 eKFV

Anforderungen an das Inbetriebsetzen

(1) Ein Elektrokleinstfahrzeug darf auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt

werden, wenn

1. es einem Typ entspricht, für den eine Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt worden ist,
oder für das Fahrzeug eine Einzelbetriebserlaubnis erteilt worden ist,

2. es eine gültige Versicherungsplakette für Elektrokleinstfahrzeuge nach § 29a Absatz
1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung führt,

3. es entsprechend § 59 Absatz 1 Satz 1, Absatz 1a erster Halbsatz, Absatz 1b oder 2
der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung mit einer FahrzeugIdentifizierungsnummer sowie einem Fabrikschild mit folgenden Maßgaben gekennzeichnet ist:

a) als Fahrzeugtyp muss auf dem Fabrikschild „Elektrokleinstfahrzeug" angegeben sein,

b) anstelle der in § 59 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 und 6 der Straßenverkehrs-
Zulassungs-Ordnung genannten Angaben muss auf dem Fabrikschild die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und die Genehmigungsnummer der Allgemeinen Betriebserlaubnis oder der Einzelbetriebserlaubnis für das Fahrzeug angegeben sein, und


4. es

a) den Anforderungen an die Verzögerungseinrichtung nach § 4,

b) den Anforderungen an die lichttechnischen Einrichtungen nach § 5,

c) den Anforderungen an die Einrichtung für Schallzeichen nach § 6 sowie

d) den sonstigen Sicherheitsanforderungen nach § 7

entspricht.

Die Datenbestätigung nach § 20 Absatz 3a Satz 1 bis 3 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung oder die Bescheinigung über die Einzelbetriebserlaubnis muss für eine Inbetriebnahme aufbewahrt und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung ausgehändigt werden.


@all
Wir können an der Stelle aufhören, uns in die Tasche zu lügen und beginnen zu akzeptieren, dass das ein frommer Wunsch bleibt, den Herr Scheuer auch in 2019 nicht erfüllen wird. Permanentes Gekreische nach Quellen (siehe oben, steht da alles) oder faktenwidriges STIMMT ALLES GAR NICHT! SO! bitte ich zu unterlassen und stattdessen lesen zu lernen.

§ 59 StVZO hat zu gelten und der wird auch für die eKFV nicht geändert werden. Das ist ein Zulassungshindernis und wird für alle vor Verabschiedung gekauften und eben nicht entsprechend ausgerüsteten Elektrokleinstfahrzeugen eins bleiben.

Ende der wilden Phantastereien. Die StVO und StVZO sind keine Trolle, sondern Verordnungen. Trolle sind die Spezialisten, die diese Verordnungen leugnen bzw. nicht lesen können oder wollen. Lasst Euch nicht trollen.
Bearbeitet von: "riot33r" 18. Jan
epunktvor 1 h, 28 m

Gibt es irgendwelche Nachrüst-Kit für den Roller bzgl der Zulassung?


Kannst ne deutsche firmware raufhauen
epunktvor 1 h, 32 m

Gibt es irgendwelche Nachrüst-Kit für den Roller bzgl der Zulassung?


Es gibt auf Rollerplausch.com Custom Firmware die den bis dato diskutierten Vorgaben folgt. Natürlich dann nicht der geplanten TÜV Zulassung und der geplanten Mofakennzeichen-Pflicht - aber die Eckdaten der Leistung werden so stark gedrosselt dass du nun wieder von eBike-Omas überholt werden kannst. - Falls du fragen hast: Telegram Chat hier
slavarolfvor 4 m

Kannst ne deutsche firmware raufhauen


Stimmt, aber mit 2 km/h wirst du für die Oma mit dem Rollator zum Verkehrshindernis und sie haut dir beim Überholen die Handtasche um die Ohren.
riot33rvor 15 m

@El_Lorenzo Das ist falsch. Elektrokleinstfahrzeuge stehen kurz vor ihrer …@El_Lorenzo Das ist falsch. Elektrokleinstfahrzeuge stehen kurz vor ihrer Zulassung - der M365 in seiner jetzigen Form ist jedoch gem. § 2 eKFV nicht zulassungsfähig. Geschwindigkeit, Kennzeichen, dies das Blabla. Alles irrelevant, wenn das eKFV- als vielmehr StVZO-konforme Typenschild ab Fabrik fehlt. Das ist nicht nachrüstbar. Deshalb macht es absolut keinen Sinn, unter falschen Vorzeichen jetzt einen elektrischen Roller zu kaufen, den man sowohl jetzt als auch mit Inkrafttreten der eKFV im Geltungsbereich der StVO/ StVZO nicht einmal schieben darf.Auszug § 2 eKFVAnforderungen an das Inbetriebsetzen(1) Ein Elektrokleinstfahrzeug darf auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn1. es einem Typ entspricht, für den eine Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt worden ist, oder für das Fahrzeug eine Einzelbetriebserlaubnis erteilt worden ist,2. es eine gültige Versicherungsplakette für Elektrokleinstfahrzeuge nach § 29a Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung führt,3. es entsprechend § 59 Absatz 1 Satz 1, Absatz 1a erster Halbsatz, Absatz 1b oder 2 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung mit einer FahrzeugIdentifizierungsnummer sowie einem Fabrikschild mit folgenden Maßgaben gekennzeichnet ist:a) als Fahrzeugtyp muss auf dem Fabrikschild „Elektrokleinstfahrzeug" angegeben sein,b) anstelle der in § 59 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 und 6 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung genannten Angaben muss auf dem Fabrikschild die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und die Genehmigungsnummer der Allgemeinen Betriebserlaubnis oder der Einzelbetriebserlaubnis für das Fahrzeug angegeben sein, und4. es a) den Anforderungen an die Verzögerungseinrichtung nach § 4,b) den Anforderungen an die lichttechnischen Einrichtungen nach § 5, c) den Anforderungen an die Einrichtung für Schallzeichen nach § 6 sowied) den sonstigen Sicherheitsanforderungen nach § 7 entspricht.Die Datenbestätigung nach § 20 Absatz 3a Satz 1 bis 3 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung oder die Bescheinigung über die Einzelbetriebserlaubnis muss für eine Inbetriebnahme aufbewahrt und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung ausgehändigt werden.@allWir können an der Stelle aufhören, uns in die Tasche zu lügen und beginnen zu akzeptieren, dass das ein frommer Wunsch bleibt, den Herr Scheuer auch in 2019 nicht erfüllen wird. Permanentes Gekreische nach Quellen (siehe oben, steht da alles) oder faktenwidriges STIMMT ALLES GAR NICHT! SO! bitte ich zu unterlassen und stattdessen lesen zu lernen. § 59 StVZO hat zu gelten und der wird auch für die eKFV nicht geändert werden. Das ist ein Zulassungshindernis und wird für alle vor Verabschiedung gekauften und eben nicht entsprechend ausgerüsteten Elektrokleinstfahrzeuge eins bleiben.Ende der wilden Phantastereien. Die StVO/ StVZO sind keine Trolle, sondern Verordnungen. Trolle sind die Spezialisten, die diese Verordnungen leugnen bzw. nicht lesen können oder wollen. Lasst Euch nicht trollen.


Endlich gibts mal einen sinnvollen Kommentar zu diesem in Sachen Zulassung sinnfreien Roller. Danke
@riot33r:
Um der Transparenz willen: Bei dem von Dir zitierten Dokument handelt es sich nicht um eine Verordnung, sondern um den Entwurf einer Verordnung. Der Grund, warum diese noch nicht in Kraft ist, liegt u.a. am Gegenwind, der ihr entgegenweht. Und der kommt sogar aus Ecken, die man nicht direkt vermutet hätte, so z.B. vom TÜV. Warten wir also am besten einfach mal ab.
Das Fatale ist ja, dass wir uns wahrscheinlich für die ABE/Typprüfung (so sie es denn ins Gesetz schafft) bei Florian Wahlberg (Egret) und weiteren deutschen Herstellern Lobbyisten bedanken können, deren Beratung der Fachgremien Einflüstern in Berlin natürlich darauf baut, den China-Import ohne teure Gutachterkosten aus dem Game zu nehmen.

Auch die Berliner Scooter"helden" wissen (sagen's aber nicht auf youtube), an was sie am meisten Geld verdienen: Nicht am Schaumi Roller. Bitte Merkel!
Krusensternvor 44 m

@riot33r:Um der Transparenz willen: Bei dem von Dir zitierten Dokument …@riot33r:Um der Transparenz willen: Bei dem von Dir zitierten Dokument handelt es sich nicht um eine Verordnung, sondern um den Entwurf einer Verordnung. Der Grund, warum diese noch nicht in Kraft ist, liegt u.a. am Gegenwind, der ihr entgegenweht. Und der kommt sogar aus Ecken, die man nicht direkt vermutet hätte, so z.B. vom TÜV. Warten wir also am besten einfach mal ab.


Ich finde den Link zur einzig offiziellen Version des BMVI sehr transparent. Lesen muss den RE 2 dann schon jeder selber. Der Typenschildpassus steht außerdem nicht in der Kritik - das sind andere Aspekte der eKFV. Warum sollte der also wegfallen? Gibt derzeit keine Bestrebungen in die Richtung, weder vom TÜV noch aus anderer Ecke.

Davon unabhängig ist der hier entscheidende § 59 StVZO kein Entwurf, sondern die Rechtslage. Da brauchst Du nicht abwarten - der gilt bereits.
Bearbeitet von: "riot33r" 18. Jan
riot33rvor 49 m

Ich finde den Link zur einzig offiziellen Version des BMVI sehr …Ich finde den Link zur einzig offiziellen Version des BMVI sehr transparent.


Ist Dir selbstverständlich unbenommen. Ich persönlich hätte den Hinweis halt schon im Text untergebracht, damit unmittelbar deutlich wird, dass der Text momentan keine rechtliche Bedeutung hat.

riot33rvor 49 m

Davon unabhängig ist der hier entscheidende § 59 StVZO kein Entwurf, s …Davon unabhängig ist der hier entscheidende § 59 StVZO kein Entwurf, sondern die Rechtslage. Da brauchst Du nicht abwarten - der gilt bereits.


Da hast Du etwas falsch verstanden. Ich habe nicht behauptet oder nahegelegt, dass §59 StVZO ein Entwurf sei.

Ob jedoch für die PLEVs §59 StVZO überhaupt von Belang ist oder ob sie sich beispielsweise in der Nähe von §1 Absatz 3 StVG wiederfinden, wird sich zeigen. In diesem Sinne: Einfach abwarten.
Krusensternvor 24 m

Ist Dir selbstverständlich unbenommen. Ich persönlich hätte den Hinweis ha …Ist Dir selbstverständlich unbenommen. Ich persönlich hätte den Hinweis halt schon im Text untergebracht, damit unmittelbar deutlich wird, dass der Text momentan keine rechtliche Bedeutung hat.Da hast Du etwas falsch verstanden. Ich habe nicht behauptet oder nahegelegt, dass §59 StVZO ein Entwurf sei.Ob jedoch für die PLEVs §59 StVZO überhaupt von Belang ist oder ob sie sich beispielsweise in der Nähe von §1 Absatz 3 StVG wiederfinden, wird sich zeigen. In diesem Sinne: Einfach abwarten.


Einverstanden, bis auf folgendes:

§ 1 (3) StVG ist hier nicht anwendbar.

eFloater haben keinen Hilfsmotor, sondern einen muskelkraftunabhängigen und damit selbständigen Antrieb. Die Nennleistung des Motors spielt schon deshalb keine Rolle mehr, weil sich die Unterstützung durch den Motor nicht progressiv verringert - was das StVG an der Stelle aber fordert. Das war übrigens einer der entscheidenden Erwägungsgründe für die MobHV.

Den Hinweis auf den RE2 hingegen habe ich explizit erweitert, damit es auch der bequeme Mitleser nicht übersehen kann.
Bearbeitet von: "riot33r" 18. Jan
Zweitaccountvor 4 h, 5 m

Ist der Vertrag StVZO konform?


Der Scooter ist nur dazu da, um nach Empfang zu suchen und schnell aus Funklöchern rauszukommen
Krokofantimusvor 3 h, 38 m

Mal schauen wie viele STVO Trolle sich hier trauen


Ist es denn erlaubt mittlerweile?
Mein Vodafone Vertrag läuft bald aus. Kann ich einen neuen sofort abschließen? Oder sollte ich jemand anderem aus der Familie abschließen lassen?
Also 20 kaufen und dann nach Freigabe von Versicherung Nachbarn zuspammen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text