[Voelkner]  2 Stück Honeywell Homexpert Rondostat HR20-Style + 6% Qipu !
196°Abgelaufen

[Voelkner] 2 Stück Honeywell Homexpert Rondostat HR20-Style + 6% Qipu !

21
eingestellt am 22. Jan 2012
Wer noch Thermostate sucht und auf Qualität steht

7,77 unter Amazon Bestpreis + ca. 1,80€ Qipu. Macht mit Qipu ca. 15€ Stückpreis.

Denkt daran mit Sofortüberweisung zu bezahlen, dann entfallen die VSK.

Gutschein. Mindestbestellwert: 35€
Gutscheincode: 735GNA
gültig bis: 29. Feb.


4,5 Sterne bei Amazon.

amazon.de/Hom…8-1

Qipu nicht vergessen.

qipu.de/cas…er/

Beste Kommentare

Ich habe beide Modelle im Einsatz. Das günstigere Modell K von Völkner x 4 - und ebenfalls 4 von den Honeywell HR-20.
Mein Fazit: nach ca. 6 - 8 Monaten je zwei Ausfälle beim Modell K (wurde von Völkner 1 x anstandlos getauscht) + einmal hoffe ich auf Geld zurück, ist erst ein paar Tage her.
Von den Honeywell HR-20 gab es bisher noch keinerlei Ausfälle.
Hier werde ich definitiv umsteigen auf die HR-20 oder HR-20 Style - also die aus diesem Angebot.
Noch einen Unterschied haben wir hier festgestellt: Das Modell K ist DEUTLICH lauter vom Motorgeräusch her als die Honeywell's. In einem Raum zwei Heizkörper, je ein Modell im Einsatz. Den Honeywell höre ich NIE, das Modell K ständig. Das Geräusch stört mich nicht sonderlich, aber man hört es halt. Gut so weiß ich immer am Samstag, wenn es 12.00 Uhr ist, denn dann fährt das Modell K immer einmal ganz ein und aus (Verkalkungsschutz - auch im Sommer)
Ein weiterer Unterschied ist die Mutter, mit der die Thermostaten am Heizkörper angeschraubt werden. Bei den Honeywells ist die aus Metall, beim Modell K aus Kunststoff. Stabiler wirken die Honeywells. Mann kann die Honeywells auch (z.B. zum Batteriewechsel oder zum umprogramieren) einfach abnehmen, dort wird ein "Kopf" am Heinzkörper befestigt, der den Regler trägt. Das geht beim Modell K leider auch nicht.
Dafür hat das Modell K Imho mehr Schaltzeiten pro Tag, aber mir reichen die 4 von den Honeywells aus.
Das sind wie geschreiben meine subjektiven Erfahrungen aus den letzten Monaten mit diesen Geräten.
(Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten)

21 Kommentare

HOT MANN X)

Was ist denn der Unterschied zwischen dem und den 15 Euro Modellen, z.B. von ELV oder auch diesem hier
voelkner.de/pro…tml

Kennt sich da jemand aus?

Afox

Was ist denn der Unterschied zwischen dem und den 15 Euro Modellen, z.B. von ELV oder auch diesem hier http://www.voelkner.de/products/199261/Energiespar-Regler-Heizkoerper-Thermostat.htmlKennt sich da jemand aus?



ich glaub in der alten Diskussion war das mal drin...

Ich habe die Völkner Teile von ELV und die Rondostaten im Einsatz, Ich finde die billigen besser, sie regulieren mit mehr Verzögerung und sind einfacher zu programmieren. Die Rondostaten fangen sofort wie wild an zu regulieren, wenn mal eine Minute die Terassentür auf steht, die ELVs gucken erstmal was passiert, sie sind nicht so empfindlich, die Akkulaufzeit ist daher auch länger, durch weniger Regelvorgänge.

Die sog. Fenster auf Erkennung funktioniert bei beiden nicht vernünftig, a geben sie sich nichts!

kann man wirklich mit diesen Reglern Geldsparen ?

atsiz77

kann man wirklich mit diesen Reglern Geldsparen ?



Es kommt auch hier auf die Programmierung an. Grundsätzlich ist der Trick der, dass die Heizung eine Zeit vor dem Schlafengehen runtergeregelt wird. Sie heizt ja noch ein weilchen. Man kann das auch manuell machen. Bedeutet aber immer sich dran erinnern und aufstehen und abregeln. Einen gewissen Komfortzuwachs hast Du wenn du morgen deine Räume (Bad) vor dem aufstehen schon warm werden läßt.

atsiz77

kann man wirklich mit diesen Reglern Geldsparen ?


Also ich würde die Dinger einfach als Heizkörperregler mit Komfortfunktion sehen. Die Regeln eben automatisch nach frei wählbaren Voreinstellungen, wie sie heizen sollen.

Dass bzw wieviel Geld sich sparen lässt, würde ich aber lieber mit der bisherigen Eigeninitiative vergleichen, als mit den Versprechen der Hersteller. Hast du bisher deine Heizung manuell gut dosiert, also nur in der benötigten Zeit auf die richtige Stufe aufgedreht, beim Lüften immer abgestellt usw., dann wird das Sparpotential nicht so groß sein. Natürlich kann man auch noch durch die Programmierung den Nutzen versemmeln, indem man immer 100% heizt

Ich habe beide Modelle im Einsatz. Das günstigere Modell K von Völkner x 4 - und ebenfalls 4 von den Honeywell HR-20.
Mein Fazit: nach ca. 6 - 8 Monaten je zwei Ausfälle beim Modell K (wurde von Völkner 1 x anstandlos getauscht) + einmal hoffe ich auf Geld zurück, ist erst ein paar Tage her.
Von den Honeywell HR-20 gab es bisher noch keinerlei Ausfälle.
Hier werde ich definitiv umsteigen auf die HR-20 oder HR-20 Style - also die aus diesem Angebot.
Noch einen Unterschied haben wir hier festgestellt: Das Modell K ist DEUTLICH lauter vom Motorgeräusch her als die Honeywell's. In einem Raum zwei Heizkörper, je ein Modell im Einsatz. Den Honeywell höre ich NIE, das Modell K ständig. Das Geräusch stört mich nicht sonderlich, aber man hört es halt. Gut so weiß ich immer am Samstag, wenn es 12.00 Uhr ist, denn dann fährt das Modell K immer einmal ganz ein und aus (Verkalkungsschutz - auch im Sommer)
Ein weiterer Unterschied ist die Mutter, mit der die Thermostaten am Heizkörper angeschraubt werden. Bei den Honeywells ist die aus Metall, beim Modell K aus Kunststoff. Stabiler wirken die Honeywells. Mann kann die Honeywells auch (z.B. zum Batteriewechsel oder zum umprogramieren) einfach abnehmen, dort wird ein "Kopf" am Heinzkörper befestigt, der den Regler trägt. Das geht beim Modell K leider auch nicht.
Dafür hat das Modell K Imho mehr Schaltzeiten pro Tag, aber mir reichen die 4 von den Honeywells aus.
Das sind wie geschreiben meine subjektiven Erfahrungen aus den letzten Monaten mit diesen Geräten.
(Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten)

Hallo, was ist der unterschied zwischen den HR20-Style und den HR-25? (ausser Design, Preis und +2 Schaltzeiten)

voelkner.de/pro…tml

atsiz77

kann man wirklich mit diesen Reglern Geldsparen ?


Pauschal wird dir da keiner eine Antwort geben... Kommt also drauf an wie und wo du wohnst. Wer in einer kleinen Wohnung bis 70/80m² mit einer Gasetagenheizung wohnt, die man "programmieren" kann, eher nicht. Anderes Beispiel: Bist du eher ein Nachtarbeiter und deine Frau muss früh raus oder umgekehrt, dann lohnt sich die Runterreglung für 2h kaum.
Hat man in einem Miethaus eine Zentralheizung, dann wahrscheinlich ja- aber auch nur wenn das Gebäude einigermaßen gut isoliert ist. Wohnst du in einem Bau (gebaut zw. 1950-1970) drin, der nicht besonders isoliert ist und du anfängst die Heizung gezielt zu regeln- sprich weniger zu heizen, dann hat man sehr schnell Schimmel in der Wohnung an den kältesten Stellen- v.a. bei Außenwänden. Die Energie, die man aufwenden muss um den Schimmel zu entfernen, bzw. wenn gesundheitliche Schäden durch Schimmel entstehen, dann ist das nicht vergleichbar mit der Ersparnis.
Pauschal kann man sagen: Je kleiner die Wohnung, je weniger Heizkörper man in der Wohnung hat, desto weniger "spart" man.

Schick und höherwertiger sieht das Teil auf jeden Fall aus.

Also ich kann sagen: Ich habe seit 2 Jahren programmierbare Thermostate und wohne 4 Jahre in der Wohnung.
Die ersten beiden Jahre haben wir nachbezahlt und die letzten beiden Jahre - trotz Preiserhöhungen und konstanten Nebenkostenzahlungen unsererseits - Geld rausbekommen.
Vorher haben wir eben auch oft mal über Nacht nur minimal runtergeregelt, damit morgens eben nicht arschkalt ist. Das gleiche über mittag. Nun kommt der Komfortgewinn hinzu, dass die Regler 30 Minuten bevor wir aufstehen, warm werden lassen und automatisch runterregeln, wenn wir aus dem Haus gehen. Das gleiche kurz bevor wir von der Arbeit kommen. Man muss sich eben beim ersten Mal wirklich damit auseinandersetzen: Wann bin ich zuhause und wann nicht.
Aber auch wir hatten schon mehrfach Ausfälle von den Völkner. Nun werde ich ggf. auch mal die Honeywell ausprobieren.

Was vielleicht auch noch erwähnt werden sollte ist die Tatsache das man bei den Hr20 nur 2 Temperaturen programmieren kann. Einmal die Heizphase und dann die Sparphase. Da sind die günstigeren von z.B. ELV oder das Model K besser, dort kann man zu individuellen Zeiten auch separate Temperaturen einstellen. Hatte auch die HR 20 seit mehreren Jahren im Gebrauch und bin gerade auf die Model K umgestiegen. Meiner Meinung nach sind diese Besser.

Verfasser

Paul Motzki

Ich habe beide Modelle im Einsatz. Das günstigere Modell K von Völkner x 4 - und ebenfalls 4 von den Honeywell HR-20.Mein Fazit: nach ca. 6 - 8 Monaten je zwei Ausfälle beim Modell K (wurde von Völkner 1 x anstandlos getauscht) + einmal hoffe ich auf Geld zurück, ist erst ein paar Tage her.Von den Honeywell HR-20 gab es bisher noch keinerlei Ausfälle.Hier werde ich definitiv umsteigen auf die HR-20 oder HR-20 Style - also die aus diesem Angebot.Noch einen Unterschied haben wir hier festgestellt: Das Modell K ist DEUTLICH lauter vom Motorgeräusch her als die Honeywell's. In einem Raum zwei Heizkörper, je ein Modell im Einsatz. Den Honeywell höre ich NIE, das Modell K ständig. Das Geräusch stört mich nicht sonderlich, aber man hört es halt. Gut so weiß ich immer am Samstag, wenn es 12.00 Uhr ist, denn dann fährt das Modell K immer einmal ganz ein und aus (Verkalkungsschutz - auch im Sommer) :)Ein weiterer Unterschied ist die Mutter, mit der die Thermostaten am Heizkörper angeschraubt werden. Bei den Honeywells ist die aus Metall, beim Modell K aus Kunststoff. Stabiler wirken die Honeywells. Mann kann die Honeywells auch (z.B. zum Batteriewechsel oder zum umprogramieren) einfach abnehmen, dort wird ein "Kopf" am Heinzkörper befestigt, der den Regler trägt. Das geht beim Modell K leider auch nicht. Dafür hat das Modell K Imho mehr Schaltzeiten pro Tag, aber mir reichen die 4 von den Honeywells aus.Das sind wie geschreiben meine subjektiven Erfahrungen aus den letzten Monaten mit diesen Geräten.(Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten)



DITO !

ihr habt mich überredet habe 3x Bestellt sofort.
Mal schauen wie das Ergebnis wirken lasst.

Hallo

Kann mir mal jemand weiter helfen. Wenn ich dem Deal folge dann kostet dort einer 21.65€. Wo bekomme ich denn das guenstihe 2 er set???

Vollotto

Diese Thermostat-Deals nehmen in letzter Zeit überhand!


Das kannst du jetzt aber so nicht sagen. Simon ist ein wenig müde geworden, und so gab es in den letzten Jahren schon Zeiten wo diese Deals über Monate fast jede Woche 2 x drin waren.
Da ist es aktuell hier extrem ruhig

Habt Ihr gesehen, dass es ab morgen welche im Aldi Süd für 16€ gibt?
kaufda.de/Kar…-s4
Kann zu denen jemand was sagen?

erledigt

IJay

Habt Ihr gesehen, dass es ab morgen welche im Aldi Süd für 16€ gibt?http://www.kaufda.de/Karlsruhe/Aldi-Sued-23-01-12/o-b292247557-s4Kann zu denen jemand was sagen?


Das Modell scheint hier noch keiner zu kennen - leider. Aber Made in Germany hört sich gut an....

IJay

Habt Ihr gesehen, dass es ab morgen welche im Aldi Süd für 16€ gibt?http://www.kaufda.de/Karlsruhe/Aldi-Sued-23-01-12/o-b292247557-s4Kann zu denen jemand was sagen?



hrhrhr, genau die gleichen haben die bei uns beim aldi für 3,-€(erst 10,-€, dann 7,-€, dann waren die weggeräumt worden und dann für 3,-€(mit batterien!) rausgehauen, sind echt gut - habe mir 4 stück geholt.

Verfasser

Jetzt noch billiger !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text