490°
ABGELAUFEN
VOLTCRAFT VC130 Digital-Multimeter inkl. berührungsloser Spannungsprüfer im ebay WOW für 20,00€
VOLTCRAFT VC130 Digital-Multimeter inkl. berührungsloser Spannungsprüfer im ebay WOW für 20,00€
ElektronikEBay Angebote

VOLTCRAFT VC130 Digital-Multimeter inkl. berührungsloser Spannungsprüfer im ebay WOW für 20,00€

Preis:Preis:Preis:20€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute gibt es den Digitalen Multimeter inkl. Spannungsprüfer für 20,00€ im ebay Tages WOW Angebot. Anbieter ist Conrad.de

Dealpreis: 20,00€
Vergleichspreis idealo: ca. 26,85 (22,85€ + ca.4,00€ für den Spannungsprüfer bei voelkner.de, die zu Conrad gehören.)
Ersparnis sind aber 15% für den Multimeter + ca. 4,00€ für den kostenlose berührungslosern Spannungsprüfer.
Qipu möglich!

Technische Daten:
Digital-Multimeter VC130 inkl. berührungsloser Spannungsprüfer MS-400

CAT III 250 V
2000 Counts
Manuelle Messbereichswahl
Standardmessbereiche V/DC, V/AC, A/DC
Akust. Durchgangsprüfer · Diodentest
hFE-Transistortest
Inkl. Multi-Tester MS-420 mit integr. LED-Taschenlampe

Robustes Digital-Multimeter mit manueller Messbereichswahl. Das Modell der VC100-Serie ist für sämtliche Messaufgaben im Haushalts- und Hobbybereich konzipiert. Auch professionelle Aufgaben können bis 250 V ausgeführt werden.
Im Vorteilsset wird der berührungslose Spannungsprüfer MS-420 beigelegt. MS-400 Der praktische Tester zum berührungslosen Erkennen von Wechselspannungen. Ist Wechselspannung vorhanden, wird dies optisch über eine rote LED und durch Vibration des Prüfers angezeigt. Robustes Gehäuse.

Ausstattung: Standardmessbereiche V/DC, V/AC, A/DC · Widerstand · Akust. Durchgangsprüfer · Diodentest · Berührungsloser AC-Spannungsprüfer · hFE-Transistortest (mit optionalem Adapter) · Hold-Funktion · Low-Batt-Anzeige · Robustes Gehäuse mit Weichgummischutz · Inklusive Berührungslosem Spannungsprüfer.

Technische Daten: Kalibrierung möglich nach: ISO / DAkkS

Lieferumfang: VC 130 DMM · Messleitungen · 9 V Batterie · Bedienungsanleitung · Berührungsloser Spannungsprüfer MS-400 · 2 Micro-Batterien (AAA).

40 Kommentare

Vergleichspreis ?

Um in der Preiskategorie bei nicht mal 3€ Ersparnis von einen Deal zu sprechen, könnte man sich streiten. Vielleicht ist es ja für jemanden etwas. Ich enthalte mich.

Voltcraft VC130 kostet regulär: 17,95 vund der Spannungsprüfer 16,99. Geamt: 34,94 ohne VSK.

Ich habe diesen damals zu Weihnachten bei Conrad für 29,95 im Set gekauft bin super zufrieden!! Sollte jeder im Haushalt haben.

Regulär verkauft Conrad den für 18,49€ plus 5,95€ Versand auf eBay...

ohne den Spannungsprüfer

Verfasser

Sanji21

Um in der Preiskategorie bei nicht mal 3€ Ersparnis von einen Deal zu sprechen, könnte man sich streiten. Vielleicht ist es ja für jemanden etwas. Ich enthalte mich.



Habe das ganze noch vervollständigt, da es zusätzlich noch den kostenlosen, berührungslosen Spannungsprüfer für ca. 4,00 Euro gratis dazu gibt. Dann erhöht sich der Preisvorteil nochmals.

Kommt wie gerufen, hat zwar wenige Counts, aber ich mache hier ja kein µC.

Hot, hab drauf gewartet, dass es das Angebot wieder gibt

Preisvergleich falsch. Kostet bei Conrad ohne den U-Prüfer 17,95€ , kostenlose Abholung in der Filiale

kostet bei digitalo und smdv je ebenfalls 20€ (plus VSK)

für mich ist das ein deal!
kostet zusammen bei conrad 40.89€ mit versand,
also 50% gespart.

CAT III 250V würde ich NIEMALS für Messungen am Stromnetz verwenden. Das ist für Elektronik-Bastelbereich OK aber ein eine Steckdose geh ich damit nicht. Nebenbei sind die Voltcraft-Dinger totaler Scheiss. Ich sage nicht, dass man Fluke kaufen soll - das ist genauso quatsch für zu Hause - aber ein Peaktech/Unii-T/Amprobe/Benning mit CAT III 600V oder höher sollte es imho schon sein.

CarstenJanker

[...]und der Spannungsprüfer 16,99. .[....].


Vergleichbare berührungslose Spannungsprüfer kosten in jedem Baumarkt um die 5€

HHH

CAT III 250V würde ich NIEMALS für Messungen am Stromnetz verwenden. Das ist für Elektronik-Bastelbereich OK aber ein eine Steckdose geh ich damit nicht. Nebenbei sind die Voltcraft-Dinger totaler Scheiss. Ich sage nicht, dass man Fluke kaufen soll - das ist genauso quatsch für zu Hause - aber ein Peaktech/Unii-T/Amprobe/Benning mit CAT III 600V oder höher sollte es imho schon sein. [quote=CarstenJanker][...]und der Spannungsprüfer 16,99. .[....].



Hey HHH,

kannst du mir ein preiswertes aber gutes Multimeter empfehlen, das man mit gutem Gewissen auch für Messungen am Stromnetz verwenden kann?

hg


Was hältst du denn vom VC135? Das kostet 17,95 bei Conrad und ist mit CAT III 600 V beschriftet.

Avatar

GelöschterUser167192

Gekauft, Klasse Deal..

Danke bestellt!

Brauch Lötkolben und Werkzeug wo sind die Deals

Sowas braucht doch jeder mal in seinem leben... ich nehms mit

Kommt wie gerufen, hat zwar wenige Counts

hat das ding ne tasche? dann würde ich mirs überlegen mein grobes schätzeisen einzutasuchen

Avatar

GelöschterUser167192

Stand 12:37 Uhr --> 574 verkauft , Umsatz für Conrad: 11480€ ;-P

Ich kenne mich bei Sowas nicht aus. Wofür benutzt ihr das?
Kann man mit nem berührungslosen spannungsmesser auch nachprüfen, ob bei Lautsprechern bei den kabeln eine Spannung anliegt (in meinem Fall: die Kabel, die zu dem hochtöner führen)?
Danke!

chrisdash_

Was hältst du denn vom VC135? Das kostet 17,95 bei Conrad und ist mit CAT III 600 V beschriftet.


Ein Gerät mit dem du in der Verteilung messen willst (nicht Unterverteilung) brauchst du mindestens Cat IV 600V . Dort treten beim messen von 400V Drehstrom Spannungen bis zu 565V auf (400V ist die Effektivspannung).
Das ist die Us Spannung. Deswegen im häuslichen Drehstomnetz immer 600V min.
Für Messungen an Unterverteilungen reicht Cat III wobei ich dann auch immer min. ein 600V Gerät nehmen würde.
Zur Info : Im 230V Wechselstromnetz im Haus treten Spannungen bis zu 325V auf.
Weitere Erklärungen bedürfen Kenntnisse der Elektrotechnik.

Hatte mir seinerzeit gleich 2 x dieses Sets von Conrad gekauft. Sind beide Garantiefälle geworden. Keines hat bis heute gehalten. Montagsarbeit oder generell schlechte Qualität ??? Bedienungsfehler sicherlich nicht. Ein Multimeter mit Spannungsprüfer eines anderen Herstellers tut es bis heute klaglos

Julia0602

Was ist der Unterschied? http://www.amazon.de/TRIXES-Digitaler-Multimeter-Spannungsmessger%C3%A4t-Strommessger%C3%A4t/dp/B003NEGZLS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403774289&sr=8-1&keywords=Digital+Multimeter+mit+++Spannungspr%C3%BCfer



Äußerlich wahrscheinlich wenig, wenn man es auf macht, fällt der Kenner wahrscheinlich in Ohnmacht.

okram80

[quote=chrisdash_] Im 230V Wechselstromnetz im Haus treten Spannungen bis zu 325V auf. Weitere Erklärungen bedürfen Kenntnisse der Elektrotechnik.



Afaik liefern die Energiekonzerne ±10% damit hat man maximal 360V, nicht umsonst sind die primären Siebkondensatoren in Schaltnetztelen meist 385V+.

Die Erklärung dazu ist vereinfacht, dass die 230V einfach den "Durchschnitt" angeben und da der Strom wechselt wie eine Welle (ist ein ganz normaler Sinus) sind die Spitzen größer - knapp anderthalb mal so groß (genauer 1,41 oder genau √2). Durchschnitt in Anführungszeichen weil die Leistung (Watt) an einem einfachen Gerät/Verbraucher für den Durchschnitt herangezogen werden und nicht die Spannung.

Gute <100€ sollen sein:

UNI-T UT58E
UNI-T UT61E mit USB Schnittstelle

hlimann

Hey HHH, kannst du mir ein preiswertes aber gutes Multimeter empfehlen, das man mit gutem Gewissen auch für Messungen am Stromnetz verwenden kann? hg



Geh mal zu reichelt.de und schau dir die erwähnten Marken an (Peaktech/Unii-T/Amprobe/Benning). Achte darauf, dass es mind. CAT III 600V hat. Wenn du an den Verteilerkasten oder Drehstrom willst (das sollte sowieso besser nur der Elektriker), dann nimm mind. CAT IV 600, besser CAT IV 1000.

Die meisten Multimeter halten die Klassifikationen sowieso nicht wirklich ein, weshalb ich oben ja schrieb, dass CAT III 250 eigentlich nur im Elektronik-Bereich OK ist..

Voltcraft kauft für seine VC-Geräte Billig-Kram ein, labelt es neu und verkauft es teuer.Lohnt sich in meinen Augen absolut nicht.

Günstig wäre z.B. PEAKTECH 1075, PEAKTECH 1035 Uni-T UT 139A bzw. 139b
wobei klar sein muss, dass solch günstige Geräte niemals mit dem mithalten können, was teurere bieten.

Hier mal noch was zum angucken und schlau machen
youtube.com/wat…yAw
youtube.com/wat…2sk
youtube.com/wat…318

Das VC130 ist wirklich mehr Schätzeisen, als Multimeter.
Und selbst im Haushalt hat man streng genommen schon 400V, daher würde ich das nicht mal Ansatzweise nehmen.

Das 135er ist quasi das Gleiche, aber vom bis 600V ausgelegt.
Ab dem 155er kann man dann auch halbwegs von Genauigkeit ausgehen

Weiss eigentlich jemand näheres zu den Originalgeräten?
Also ich weiss, dass die berührungslosen Spannungsprüfer Kopien/OEM von Testboy sind.
Die Stromzangenmultimeter teilweise von Benning.
Aber wie siehts in der VC900-Reihe aus?

Sry für Offtopic

PS: Wer keine genauen Spannungshöhen braucht und nur wissen will, ob da eigentlich was anliegt, oder Durchgang hat, wird vielleicht mit einem zweipoligen Spannungsprüfer glücklicher

Julia0602

Was ist der Unterschied? http://www.amazon.de/TRIXES-Digitaler-Multimeter-Spannungsmessger%C3%A4t-Strommessger%C3%A4t/dp/B003NEGZLS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403774289&sr=8-1&keywords=Digital+Multimeter+mit+++Spannungspr%C3%BCfer



So eines habe ich vor knapp 2 Wochen erst in den Händen eines Elektro-Lehrlings innerlich explodieren und in Rauch aufgehen sehen. Und das an 230V ;-)

Wenn du in der Garage stehst und das Ding n Wackler hat, gibst du danach gerne mal fünf Euro mehr aus.
Die Baumarktgeräte sind einfach zu unzuverlässig für den Einsatz bei wechselndem Wetter und Temperaturen.
Bei Spannungsprüfern gibts auch Marken für wenig Geld, siehe Kommentare.

Nicht wirklich zu gebrauchen. Keine 400V, unbrauchbar im Elektronikbereich da keine Kapazität gemessen werden kann. Zudem ist die min. Stromanzeige zu groß.

VOLTCRAFT VC270 und Voltcraft MT-52 sind die gut?

Wollte mir den Voltcraft MT 5-52 zulegen wegen dem Licht,Temperatur und Schall Sensor, sozusagen eine Eierlegende Wollmilchsau.
UNd Vllt den VC 270 wegen dem Autorange.

Oder gibt es vergleichbare alternativen?

Ich frag mich immer wozu man ein Multimeter herstellt der nichtmal Kondensator Kapazität messen kann. Dioden Messung, Transistoren Messung alles da, aber keine Kapazität Messung? Was für Witz.

hallo zusammen,

kann mir jemand einen guten Elektronik-Lernset empfehlen?

Habe auch lange nach einem vernünftigen DMM für meine Hobbyzwecke gesucht (Freizeit, LED Basteln und Haushaltsgeräte reparieren) und bin letztendlich bei dem neuen UNI-T UT 139C gelandet. Habe nichts vergleichbares in der Preiskategorie gefunden. Für die Features bezahlt man bei den "alten" Hasen wie Fluke oder Gossen Metrawatt ein paar Hunderter.

Es gibt an dem Gerät nur 2 Punkte die mich stören: die Hintergrundbeleuchtung geht nach ein paar Sekunden automatisch aus und es gibt keinen Bargraph. Aber das ist wohl eher Meckern auf hohem Niveau in der Preisklasse 40 €uro :-P


Preis = Hot

aber ich bin zu verwöhnt durch Autorange

Mastech MS 8268 ftw

Vielen Dank! kann ein Geschenk sein.

Julia0602

Was ist der Unterschied? http://www.amazon.de/TRIXES-Digitaler-Multimeter-Spannungsmessger%C3%A4t-Strommessger%C3%A4t/dp/B003NEGZLS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403774289&sr=8-1&keywords=Digital+Multimeter+mit+++Spannungspr%C3%BCfer


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text