Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
[Vorbestellung] ADATA SE760 1TB externe SSD (USB-C 3.2 Gen 2, ~870MB/s Lesen, ~780MB/s Schreiben, 122.2x44x14mm, 95g)
392°

[Vorbestellung] ADATA SE760 1TB externe SSD (USB-C 3.2 Gen 2, ~870MB/s Lesen, ~780MB/s Schreiben, 122.2x44x14mm, 95g)

134,89€174,92€-23%Alternate Angebote
Redakteur/in28
Redakteur/in
eingestellt am 17. Jun
Wenn ihr auf der Suche nach einer flotten externen SSD seid und euch ein wenig gedulden könnt (~17 Tage), dann könnt ihr euch bei Alternate mal die ADATA SE760 mit 1TB für 127,90€ + 6,99€ Versand näher anschauen. Im Vergleich zahlt man dafür mindestens 174,92€.

Dank einer PCIe-SSD in Kombination mit USB-C 3.2 schafft es der kompakte Riegel auf mehr als ordentliche Datenraten. Hier einmal das Diagramm aus dem Test von TweakTown.

1605615.jpg
Verbaut ist demnach übrigens eine XPG SX6000 Lite, die im nackten Zustand ebenfalls 134,89€ kostet. Das Gehäuse gibt es hier also quasi geschenkt. Kein Wunder, dass auch das Gesamtfazit überaus positiv ausfällt.

1605615.jpg

Hier geht es zur Übersichtsseite des Herstellers.

  • Typ SSD
  • Farbe grau
  • EAN 4710273772738
  • Hersteller-Nr. ASE760-1TU32G2-CTI
  • Serie SE760
  • Modellbezeichnung ASE760-1TU32G2-CTI
  • Bauform extern
  • Kapazität 1 TB
  • Schnittstelle 1x USB-C 3.2 (10 Gbit/s)
  • Datentransferrate Lesen 1000 MB/s
  • Abmessungen Breite: 44 mm x Höhe: 14 mm x Tiefe/Länge: 122,2 mm
  • Gewicht 95 Gramm

1605615.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren


Weiß auch nicht was alle hier treiben. Aber ist hier doch immer so. Jeder hier braucht die schnellste Festplatte, außer Bosch Blau kommt nichts ins Haus und alles unter 4K kann man aufgrund des Augenkrebsrisikos nicht mal den blinden Bekannten auf dem Gästeklo zumuten.
In 17 Tagen schaff ich das auch auf 3,5" Disketten zu kopieren.
28 Kommentare
letztens bei Media Markt geholt. Funzt schön schnell
Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.
Ist deutlich schneller und kostet circa das Gleiche.

Wenn man wirklich eine schnelle externe SSD sucht, würde ich eine ADATA XPG SX8200 Pro nehmen.
Dazu ein ordentliches 10 Gbit/s m2 NVMe Gehäuse und fertig ist. Wäre deutlich schneller, aber auch etwas teurer.
Petesmith17.06.2020 16:16

Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist …Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist deutlich schneller und kostet circa das Gleiche.Wenn man wirklich eine schnelle externe SSD sucht, würde ich eine ADATA XPG SX8200 Pro nehmen.Dazu ein ordentliches 10 Gbit/s m2 NVMe Gehäuse und fertig ist. Wäre deutlich schneller, aber auch etwas teurer.


schneller wird's sicher nicht, es sei denn Du verwendest ein Thunderbolt 3 Gehäuse. dann brauchst Du aber auch den entsprechenden Anschluss am Host.
habe ziemlich alle Gehäuse durch, z.B. die Kombi UGreen USB 3.1 Gen2 + Samsung 970 EVO+ und Samsung 960 PRO. Es wird nicht schneller
für Thunderbolt würde ich nur die Samsung X5 empfehlen (ggf. auch gebraucht). Sebstbauen mit Thunderbolt kommt meist teurer
Bearbeitet von: "yap" 17. Jun
Petesmith17.06.2020 16:16

Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist …Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist deutlich schneller und kostet circa das Gleiche.


Den Text zur verbauten SSD hast du aber gelesen, ja?
Petesmith17.06.2020 16:16

Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist …Puh... Dann leiber eine ordentliche M2 in ein Gehäuse schrauben.Ist deutlich schneller und kostet circa das Gleiche.Wenn man wirklich eine schnelle externe SSD sucht, würde ich eine ADATA XPG SX8200 Pro nehmen.Dazu ein ordentliches 10 Gbit/s m2 NVMe Gehäuse und fertig ist. Wäre deutlich schneller, aber auch etwas teurer.


Kannst du ein Gehäuse oder Adapter empfehlen?
Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.

Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren
yap17.06.2020 16:27

schneller wird's sicher nicht, es sei denn Du verwendest ein Thunderbolt 3 …schneller wird's sicher nicht, es sei denn Du verwendest ein Thunderbolt 3 Gehäuse. dann brauchst Du aber auch den entsprechenden Anschluss am Host.habe ziemlich alle Gehäuse durch, z.B. die Kombi UGreen USB 3.1 Gen2 + Samsung 970 EVO+ und Samsung 960 PRO. Es wird nicht schnellerfür Thunderbolt würde ich nur die Samsung X5 empfehlen (ggf. auch gebraucht). Sebstbauen mit Thunderbolt kommt meist teurer


Da bin ich anderer Meinung.
Mein Gehäuse schafft von den theoretischen 10 Gbit/s (1,25 Gbyte/s) ziemlich genau etwas über 1 gbyte/s.
Liegt an dem Overhead bzw. Protokolldaten.

Das macht die Adata sicher nicht.
Nachtrag: Man sieht hier recht schön, die SSD wird langsamer je voller sie wird.
Ab 350 GB schwankt dazu die Transferrate, man sieht so eindeutig, das die SSD nicht schneller kann.
Wäre das Interface der Flaschenhals würde die SSD konstant fast die gleiche Transferrate halten.

26719076-zTsAJ.jpg
ASUS ROG Strix Arion

26719076-ETYcL.jpg

Barney17.06.2020 16:27

Den Text zur verbauten SSD hast du aber gelesen, ja?


Jap, siehe oben.


Thorsten.Reinkemann17.06.2020 16:35

Kannst du ein Gehäuse oder Adapter empfehlen?


Ich habe ein ASUS ROG Strix Arion...
Das hat allerdings auch seine Probleme und würde ich zu dem aktuellen Preis nicht kaufen.
Habs günstig geschossen.

Andere Gehäuse habe ich nicht getestet, daher kann ich hier auch keine konkrete Empfehlung aussprechen.
Bearbeitet von: "Petesmith" 17. Jun
Mit Corporate Benefits kostet die SSD inkl. Versandkosten 130,53€
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren


Weiß auch nicht was alle hier treiben. Aber ist hier doch immer so. Jeder hier braucht die schnellste Festplatte, außer Bosch Blau kommt nichts ins Haus und alles unter 4K kann man aufgrund des Augenkrebsrisikos nicht mal den blinden Bekannten auf dem Gästeklo zumuten.
In 17 Tagen schaff ich das auch auf 3,5" Disketten zu kopieren.
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren


@clat1944

Mein Anwendungszweck für meine externe M.2 1 TB SSD ist, dass ich meine ganzen Spiele und größeren Programme darauf packe, diese Starten/laufen dann genausoschnell wie mit einer internen m.2 Sata SSD (sie schafft ca. 500 mb/s lesen und schreiben)
Sie hängt an einem Surface Book 2 i7/8gb/256gb/GTX1050 und dadurch bleibt die Festplatte schön aufgeräumt für meine Office Kram bzw. wäre die interne SSD eh sehr schnell voll, wenn man Spiele darauf installiert.
Bearbeitet von: "desertred" 17. Jun
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren


Ich bevorzuge SSDs in jedem Bereich. Bei portablen Geräten wie Laptops und externen Festplatten wegen der Resistenz bei Erschütterungen (abgesehen von der Gehschwindligkeit und Lautstärke). Den einzigen Sinn sehe ich bei HDDs noch bei Kapazitäten ab 2++ tb wo der Preisunterschied 3-stellig wird. Da ich selber solche Kapazitäten nicht brauche, muss ich hoffentlich nie wieder eine HDD in der Hand halten. Zugegeben, als externe Festplatte würde mir auch eine SATA ausreichen.
Bearbeitet von: "Pascal_Dornfeld" 17. Jun
clat194417.06.2020 17:16

Weiß auch nicht was alle hier treiben. Aber ist hier doch immer so. Jeder …Weiß auch nicht was alle hier treiben. Aber ist hier doch immer so. Jeder hier braucht die schnellste Festplatte, außer Bosch Blau kommt nichts ins Haus und alles unter 4K kann man aufgrund des Augenkrebsrisikos nicht mal den blinden Bekannten auf dem Gästeklo zumuten.


Und wahrscheinlich haben die meisten gar keinen USB 3.1 Gen2 Anschluß, um die Geschwindigkeit auszunutzen.
Bearbeitet von: "bubblebraker" 17. Jun
ist meine thunderbolt3 anschluss eine usb3,2? und nur der port? dell g5 5590(i7 9te gen, rtx2060 version)
KayserDE17.06.2020 23:32

ist meine thunderbolt3 anschluss eine usb3,2? und nur der port? dell g5 …ist meine thunderbolt3 anschluss eine usb3,2? und nur der port? dell g5 5590(i7 9te gen, rtx2060 version)


Laut DELL ja (dell.com/sup…28&), hmm ggf. geht der Link von hier aus nicht...
Eine Thunderbolt SSD wie die Samsung X5 an dem Port ist aber dreimal so schnell wie diese hier aus dem Deal
Bearbeitet von: "yap" 17. Jun
yap17.06.2020 23:51

Laut DELL ja …Laut DELL ja (https://www.dell.com/support/manuals/de/de/debsdt1/g-series-15-5590-laptop/g5-15-setup-and-specifications/linke-seite?guid=guid-149bff99-a416-4231-a92c-78e2c8c7ca28〈=de-de), hmm ggf. geht der Link von hier aus nicht...Eine Thunderbolt SSD wie die Samsung X5 an dem Port ist aber dreimal so schnell wie diese hier aus dem Deal


ok cool danke. also mit den anderen usb3er ports schaffe ich also keine 800mbs
KayserDE17.06.2020 23:32

ist meine thunderbolt3 anschluss eine usb3,2? und nur der port? dell g5 …ist meine thunderbolt3 anschluss eine usb3,2? und nur der port? dell g5 5590(i7 9te gen, rtx2060 version)



zur Entwirrung:
blog.notebooksbilliger.de/usb…en/
yap17.06.2020 23:51

Laut DELL ja …Laut DELL ja (https://www.dell.com/support/manuals/de/de/debsdt1/g-series-15-5590-laptop/g5-15-setup-and-specifications/linke-seite?guid=guid-149bff99-a416-4231-a92c-78e2c8c7ca28〈=de-de), hmm ggf. geht der Link von hier aus nicht...Eine Thunderbolt SSD wie die Samsung X5 an dem Port ist aber dreimal so schnell wie diese hier aus dem Deal



yap17.06.2020 23:51

Laut DELL ja …Laut DELL ja (https://www.dell.com/support/manuals/de/de/debsdt1/g-series-15-5590-laptop/g5-15-setup-and-specifications/linke-seite?guid=guid-149bff99-a416-4231-a92c-78e2c8c7ca28〈=de-de), hmm ggf. geht der Link von hier aus nicht...Eine Thunderbolt SSD wie die Samsung X5 an dem Port ist aber dreimal so schnell wie diese hier aus dem Deal


@KayserDE
Und nicht zu vergessen ca.2,5 x so teuer

idealo.de/pre…tml
Bearbeitet von: "bubblebraker" 18. Jun
bubblebraker17.06.2020 20:14

Und wahrscheinlich haben die meisten gar keinen USB 3.1 Gen2 Anschluß, um …Und wahrscheinlich haben die meisten gar keinen USB 3.1 Gen2 Anschluß, um die Geschwindigkeit auszunutzen.



Und wenn sie ihn haben ist die Platte im PC zu langsam.....
iuoll17.06.2020 17:07

Mit Corporate Benefits kostet die SSD inkl. Versandkosten 130,53€



Wo bei den CB gibts aktuell SSDs?
widescreen18.06.2020 16:00

Wo bei den CB gibts aktuell SSDs?


Wenn man über CB auf Alternate geht kostet die SSD etwas weniger und die Versandkosten sind 2€ geringer.
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren



In Ermangelung eines Notebooks mit >1TB interner SSD speichere ich extern meine ganzen VST-Plugins bzw. Software-Instrumente zum Komponieren/Musik machen, manchmal auch Projekte, um sie mit dem Haupt-PC auszutauschen. Die brauche ich zum normalen Surfen/Spielen auf dem Notebook sonst nicht. WENN ich sie aber brauche, dann so schnell wie nur irgend möglich. Da ist meine aktuelle Crucial BX300 in einem USB3.0-UGREEN-Gehäuse eine ganz schöne Bremse, alleine zum Laden eines Projekts braucht man so 10x solange, wie auf dem PC mit WD Black SN750. Mit der ADATA hier dann vielleicht nur noch 3x solange. Das ist akzeptabel, um das Hobby auch mobil beim Field Recording z.B. im Wald zu betreiben. Oder auf dem Liegestuhl am Pool.

Google mal "Native Instruments KOMPLETE 12 Ultimate Collector's Edition" und schau, wie groß die ist, dann hast du eine ungefähre Vorstellung, wieviel Speicher man so braucht (man hat ja nicht nur das). Das bietet dir kein Notebook ad-hoc.
iuoll18.06.2020 16:03

Wenn man über CB auf Alternate geht kostet die SSD etwas weniger und die …Wenn man über CB auf Alternate geht kostet die SSD etwas weniger und die Versandkosten sind 2€ geringer.



Wow, das Produkt 1€ billiger.


26732415-OFrMu.jpg
Bearbeitet von: "widescreen" 18. Jun
widescreen18.06.2020 16:15

Wow, das Produkt 1€ billiger. [Bild]


Und die Versandkosten sind 3€ billiger
schnarchn17.06.2020 16:52

Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe …Hmm, ich sehe den Anwendungsbereich für privat stark begrenzt. Externe Datenträger nutzt man zur Datenablage. Da ist mir vor allem eines wichtig: Viel GB für möglichst wenig Geld. Wenn man natürlich oft viele Daten von A nach B bringen muss und Zeit eine Rolle spielt, dann macht sowas mit Sicherheit Sinn.Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren


ich bin Nutzer eines Macbook Pros mit 512 GB SSD intern, sag mir bitte wenn ich mit meiner Sony Alpha 7iii 400 Fotos gemacht habe wieviel Speicher da flöten gehen = 200 GB ca also auch privat sinnvoll, wenn man Hobbyfotograf ist o. Ä. und die P*rno Sammlung muss ja auch noch aufbewahrt werden.
Fre4kobert19.06.2020 10:43

ich bin Nutzer eines Macbook Pros mit 512 GB SSD intern, sag mir bitte …ich bin Nutzer eines Macbook Pros mit 512 GB SSD intern, sag mir bitte wenn ich mit meiner Sony Alpha 7iii 400 Fotos gemacht habe wieviel Speicher da flöten gehen = 200 GB ca also auch privat sinnvoll, wenn man Hobbyfotograf ist o. Ä. und die P*rno Sammlung muss ja auch noch aufbewahrt werden.


Ich sagte ja, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Wenn du jeden Tag mehrere GB Fotos und Pr0n hin- und herschiebst: Verstanden. Wenn man aber nur gelegentlich Daten ablegt und sonst nur vereinzelt aufruft würde ich mir für das Geld lieber eine 6 bis 8 TB HDD holen.
Liefertermin unbekannt jetzt.
Ich würde allen Interessenten mit Schraubenzieher empfehlen, sich das hier mal anzuschauen. Sofort verfügbar und noch ein USB 3.2-Gehäuse für 30€ drauf, ist man sogar günstiger:
mydealz.de/dea…627

Ach ja, schneller ist die auch noch...
Bearbeitet von: "widescreen" 19. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text