VOXIOR: Sprachsteuerung für Loxone und Gira (KNX) 50% Rabatt auf 3-Jahres-Lizenz
78°Abgelaufen

VOXIOR: Sprachsteuerung für Loxone und Gira (KNX) 50% Rabatt auf 3-Jahres-Lizenz

118,40€236,81€ -50%
18
eingestellt am 22. Nov
UPDATE: Aktion bis Montag verlängert!


50% Ermäßigung auf die 3-Jahres-Lizenz bis zum Black Friday, 24. November, 00:00.
Couponcode: 50OFF-HAPPY-TIMES (50%)

Der Vergleichspreis bezieht sich auf den Normalpreis beim Anbieter.

Beschreibung:
Voxior ermöglicht die Sprachsteuerung von KNX und Loxone Smart Homes ohne zusätzliche Hardwareinstallation. Steuern Sie Ihr KNX und Loxone Smart Home mit dem natürlichsten Interface - Ihrer Stimme. Eine Freisprechfunktion für das Einschalten von Lichtern, die Erhöhung der Temperatur oder das Auslösen des Entspannungsmodus. Alles, was sie tun müssen, ist es zu sagen.

Derzeit unterstützte Sprachassistenten:
Amazon Alexa (Echo)Google HomeBald: Apple Homekit (Siri)

Unterstützte Home Server:Gira Home ServerGira X1
Loxone Miniserver

Kommentar:
Über Sinn und Unsinn von Sprachassistenten im Smart Home und vor allem möglicher Sicherheitslücken bei der Nutzung dieses Services lässt sich natürlich streiten!

Infos zu Voxior und Loxone im loxforum:
loxforum.com/for…exa

Infos zu Voxior <-> KNX im KNX userforum:
knx-user-forum.de/for…sch

Frühere Rabattaktionen:
Im August gab es bereits einen 40% OFF Code über Google Groups:
groups.google.com/forum/

Der Dienst kann kostenlos 7 Tage getestet werden:

1077023.jpg



Bestellung 3-Jahres-Lizenz:

1077023.jpg

18 Kommentare

Beta (Google Home) ist gerade abgelaufen, nettes Gimmick. Kauf ich aber trotzdem nicht.

Ein Hot von mir.
Bearbeitet von: "bleicher6" 22. Nov

Hätte ich damals gewusst, dass ich dieses X1 für überteuerte 700€ benötigt hätte. Nie wieder KNX. 80% der Elektriker haben überhaupt keine Ahnung oder Beratungskompetenz.....

Verfasser

Ganz ehrlich: Ich würde es auch nicht kaufen, weil ich den direkten Zugriff auf meinen Loxone Miniserver aus dem Internet nicht erlauben mag!
Abgesehen davon finde ich den Service aber ganz cool

Is ja ne gute Idee und es ist schön,dass sich auch mal jemand um uns Loxonenutzer kümmert, aber für meinen Geschmack geht bei der Geschichte zu viel über die Cloud. Zudem benötigt der Anbieter zwingend Zugriff auf den eigenen Miniserver und so wie es Loxone mit der Sicherheit hält möchte ich der integrierten Nutzerverwaltung der Loxone nicht so weit vertrauen müssen.

Hmm, muss ich mir mal genauer ansehen. Habe momentan für unsere Loxone ne Bastellösung über nen Loxberry Pie.

Verfasser

artekkvor 2 m

Hmm, muss ich mir mal genauer ansehen. Habe momentan für unsere Loxone ne …Hmm, muss ich mir mal genauer ansehen. Habe momentan für unsere Loxone ne Bastellösung über nen Loxberry Pie.


Auch wenn ich den Deal selbst eingestellt habe:
Bleib besser bei der Bastellösung, die ist bestimmt sicherer
Bei mir läuft Alexa wunderbar über openHAB2 und dem Loxone Binding. Da kann ich wenigstens dediziert sagen, welches Licht oder welcher Rollladen über die openHAB Cloud erreichbar sein darf...

Man kann es übrigens eine Woche kostenlos testen, Alexa konnte dann wunderbar unser Licht regeln. Ich kaufe es trotzdem nicht, da bastle ich lieber.

Ich finde das ganze Interessant, danke für den Deal!
Wenn sich die Zeit findet werde ich es mal mit dem Homeserver und X1 testen.

comanche20vor 1 h, 23 m

Auch wenn ich den Deal selbst eingestellt habe:Bleib besser bei der …Auch wenn ich den Deal selbst eingestellt habe:Bleib besser bei der Bastellösung, die ist bestimmt sicherer Bei mir läuft Alexa wunderbar über openHAB2 und dem Loxone Binding. Da kann ich wenigstens dediziert sagen, welches Licht oder welcher Rollladen über die openHAB Cloud erreichbar sein darf...


Geht damit was mehr oder besser als mit HA Bridge? Braucht man zwingend die cloud? Falls ja, nur zur Auswertung des gesprochenen oder kommen die Befehle auch direkt aus der Cloud an die Loxone wie bei dieser Lösung hier?

Nutze im Moment auch HA Bridge auf nem virtuellen Loxberry, der mit auf meinem ESXi läuft.

Das geht doch auch mit einem eigenen Skill+Edomi. Dafür 120€ und dann auch noch zeitlich begrenzt und über fremde Server? Sehe den Sinn irgendwie nicht...?
Und dann auch noch mit Portöffnung und über das "Gira-Protokoll" - das meines Wissens noch HTTP! benutzt. Dann braucht man sich nicht wundern, wenn bald jemand aus Russland die Lampen steuert
Bearbeitet von: "lennartc" 22. Nov

Verfasser

lennartcvor 30 m

Das geht doch auch mit einem eigenen Skill+Edomi. Dafür 120€ und dann auch …Das geht doch auch mit einem eigenen Skill+Edomi. Dafür 120€ und dann auch noch zeitlich begrenzt und über fremde Server? Sehe den Sinn irgendwie nicht...? Und dann auch noch mit Portöffnung und über das "Gira-Protokoll" - das meines Wissens noch HTTP! benutzt. Dann braucht man sich nicht wundern, wenn bald jemand aus Russland die Lampen steuert


Ja, es gibt einige alternative Bastellösungen, die sicherlich sicherer sind.
Es gibt aber auch Leute, die nicht groß basteln können/mögen und für solch eine out-of-the-box-Lösung gerne bezahlen...

Ich hab mittlerweile auch keinen Bock mehr auf basteln. Am Ende wird man ein Sklave seines Smarthomes und steckt mehr Zeit in die Bastellösung als man am Ende der Tage durch den Komfort spart. Und ich habe schon einiges an Hard- und Software gebastelt.

Hi!

Ich bin der Gründer von Voxior. Danke für alle ihre Kommentare, sie helfen uns die Produktentwicklung auf den richtigen Weg zu steuern.

Um ehrlich zu sein, bei der Entwicklung von Voxior haben wir nie an "Bastler“ gedacht. Die Idee war es den nicht-technischen Benutzern die Macht zu geben, mit ihrem Smart Home mehr zu machen.

Zu unserer Überraschung haben wir festgestellt, dass ein sehr großer Teil unserer Benutzer technisch sehr versiert ist, und, dass einige von denen sogar einen Umstieg von RPi auf Voxior gemacht haben.

Da ich mich auch als einen solcher Benutzer sehe, finde ich, dass die Benutzerfreundlichkeit und die einfache Art die Sprachbefehle zu erstellen und zu testen einer der wichtigsten Gründe sind, warum sich die Menschen für Voxior entscheiden. Das und auch die Tatsache, dass sie irgendwann auch genug davon haben, ihre Wochenenden an „Projekten im Haus“ zu verlieren.

Wir hören Ihre Bemerkungen über die Port-Weiterleitung und die Cloud laut und deutlich. Deswegen freut es mich ihnen mitzuteilen, dass wir bald zu unserem Produktportfolio eine Erweiterung, die das anspricht, hinzufügen. Bitte lassen Sie uns unter onpremise@voxior.com wissen, wenn sie dem Beta-Programm beitreten möchten.


Hallo!

wir entschuldigen uns für die Schwierigkeit mit der E-Mail Adresse. Wir haben den Fehler behoben, die E-Mail sollte jetzt funktionieren.

Es freut uns sehr, dass Sie die On-Premise Lösung interessiert und freuen uns auf Ihre E-Mails!

Bearbeitet von: "gregor_voxior" 24. Nov

TMUC22. Nov

Hätte ich damals gewusst, dass ich dieses X1 für überteuerte 700€ benötigt …Hätte ich damals gewusst, dass ich dieses X1 für überteuerte 700€ benötigt hätte. Nie wieder KNX. 80% der Elektriker haben überhaupt keine Ahnung oder Beratungskompetenz.....

KNX ist perse der Standard mit dem sich ein Haus in x Jahren noch verkaufen lässt. Mit fhem und irgendwelchen Funklösungwn eher nicht :-)

X1 ist doch die kostengünstigste Hardware alternative zum Gira Homeserver.

Das X1 wird wohl auch regelmäßig im Funktionsumfang erweitert (Kameras,...)
Und auch der Einrichtungsassistent ist ja gedacht das auch ein Bauherr das selbst machen könnte...

Letztlich soll das die preisliche Lücke zu loxone/comexio/usw.... schließen. Wenn man bedenkt was für ein Gira Homeserver aufgerufen wird und das letztlich veraltete PC/Server Hardware ist die man da kauft ....

P.s. ich hab selbst kein KNX, und bereue es inzwischen mit einer nachrüstlösung (zwave) hantieren zu müssen.... Es funktioniert sehr gut, aber preislich fahre ich da nicht wesentlich günstiger!
Kauft Mal für 15 Rolläden/Jalousien jeweils für 50€ fibaro zwave Aktoren. Für das Geld gibt's auch locker einen zentralen knx jalosuieaktor... Ein zwave lan Gateway kostet auch schon 100-150€.

happyhardcorevor 17 m

KNX ist perse der Standard mit dem sich ein Haus in x Jahren noch …KNX ist perse der Standard mit dem sich ein Haus in x Jahren noch verkaufen lässt. Mit fhem und irgendwelchen Funklösungwn eher nicht :-)X1 ist doch die kostengünstigste Hardware alternative zum Gira Homeserver.Das X1 wird wohl auch regelmäßig im Funktionsumfang erweitert (Kameras,...)Und auch der Einrichtungsassistent ist ja gedacht das auch ein Bauherr das selbst machen könnte...Letztlich soll das die preisliche Lücke zu loxone/comexio/usw.... schließen. Wenn man bedenkt was für ein Gira Homeserver aufgerufen wird und das letztlich veraltete PC/Server Hardware ist die man da kauft ....P.s. ich hab selbst kein KNX, und bereue es inzwischen mit einer nachrüstlösung (zwave) hantieren zu müssen.... Es funktioniert sehr gut, aber preislich fahre ich da nicht wesentlich günstiger!Kauft Mal für 15 Rolläden/Jalousien jeweils für 50€ fibaro zwave Aktoren. Für das Geld gibt's auch locker einen zentralen knx jalosuieaktor... Ein zwave lan Gateway kostet auch schon 100-150€.


Ich habe ein Gira G1 und das kann ich nicht mal per App steuern. Jedes mal wenn man etwas ändern möchte kommt der nette Elektriker und lässt sich das sehr gut bezahlen. Ich bereue es- hat tausende Euro gekostet und kann nix. Die Preise sind pervers.

TMUCvor 3 m

Ich habe ein Gira G1 und das kann ich nicht mal per App steuern. Jedes mal …Ich habe ein Gira G1 und das kann ich nicht mal per App steuern. Jedes mal wenn man etwas ändern möchte kommt der nette Elektriker und lässt sich das sehr gut bezahlen. Ich bereue es- hat tausende Euro gekostet und kann nix. Die Preise sind pervers.

Verstehe ich nicht? Man kann doch selbst programmieren? Oder ist das bei g1 nicht möglich?

Wer die Software nicht kaufen/downlaoden möchte muss den Eli bezahlen... Die 5er ets findet Google auf ner nl Seite ;-)
Die Software gibt s immer wieder im KNX Forum als Sammelbestellung

happyhardcorevor 3 m

Verstehe ich nicht? Man kann doch selbst programmieren? Oder ist das bei …Verstehe ich nicht? Man kann doch selbst programmieren? Oder ist das bei g1 nicht möglich?Wer die Software nicht kaufen/downlaoden möchte muss den Eli bezahlen... Die 5er ets findet Google auf ner nl Seite ;-)Die Software gibt s immer wieder im KNX Forum als Sammelbestellung


Ich bin eher der Typ der eine Benutzeroberfläche nutzen aber nicht programmieren will (hab davon keine Ahnung) und ich bin davon ausgegangen das für den preis auch das ganze app steuerbar ist - kostet halt nochmal 700€ weil man des X1 braucht. Das ist ja schlimmer als ne Aufpreisliste beim Autokauf.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von comanche20. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text