385°
ABGELAUFEN
VPNBOOK Free VPN, kein Logging, ohne Anmeldung, keine Speedlimits, 100 % kostenlos
VPNBOOK Free VPN, kein Logging, ohne Anmeldung, keine Speedlimits, 100 % kostenlos
Kategorien
  1. Freebies

VPNBOOK Free VPN, kein Logging, ohne Anmeldung, keine Speedlimits, 100 % kostenlos

Redaktion
Da ja viele anscheinend hier auf der Suche nach kostenfreien VPN Clients à la Hotspotshield sind, stelle ich Euch mal das immer kostenfreie VPNBOOK vor, dachte ich.

Eines vorweg: Auch wenn es keine Speedlimits gibt, könnt ihr Eure Bandbreite u.U. nicht ausnutzen, ich komme bei mir aber auf noch gute 1,5 Mbit/s bei Downloads.

Für VPNBOOK braucht ihr zuallererst den OpenVPN Client, den ihr für Win, Mac und Linux herunterladen könnt (alle Direktlinks im 1. Post).

Dann könnt ihr die Zertifikate von VPNBOOK in den Client laden.
Zur Verfügung stehen Server in Rumänien, UK und USA.
Die Zertifikate stehen als UDP 53, UDP 25000, TCP 80 und TCP 443 Profile zur Verfügung. Bei mir ist für Downloads der UK1 TCP 443 am schnellsten, für normales Surfen sind sie aber alle gut. Enfach ausprobieren was bei Euch am schnellsten läuft. P2P ist auch erlaubt, aber nur mit den langsameren EURO1 und EURO2 Servern.

Kurzinstallationsanleitung:
* OpenVPN Client herunterladen und installieren.
* Zertifikate herunterladen.
* Zertifikate entpacken.
* Im Client auf das "+" neben "Connection Profiles" klicken.
* "Local File" auswählen.
* "Import" klicken und das entpackte Zertifikat Deiner Wahl auswählen.
* "Completeley trust this profile" aktiviert lassen und auf "Save" klicken.
* Nun doppelklicken auf das Profil im Client.
* Als Benutzernamen immer: vpnbook eingeben und als Passwort immer: h5trEge2
* Das wars, jetzt seid ihr mit einer anonymen IP unterwegs
* Für die anderen Server diese Methode wiederholen

Der Dienst ändert alle paar Wochen das Passwort, damit auch nur aktive User das VPN benutzen. Falls es bei der Einwahl in ein paar Wochen also zu einer Fehlermeldung kommen sollte, muss man auf der Website ( vpnbook.com ) einfach nach dem neuen gucken. Das steht eigentlich gleich auf der Startseite.

Update 01.07.2013: Das neue Passwort lautet 2uCreKAC
Update 16.07.2013: Das neue Passwort lautet P9fu9Hus

Beste Kommentare

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.

39 Kommentare

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.

Verfasser Redaktion

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.



Anscheinend hast du so viel Fachwissen, dass du uns mehr erzählen kannst....
Da hier nicht gelogged wird und man auch einen osteuropäischen Server zur Auswahl hat, finde ich das schon mal viel sicherer als Hotspot Shield.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


Du weißt, was bei einem VPN-Aufbau passiert? Das ist keine Einbahnstraße. Da würde mich "osteuropäischer Server" eher abschrecken als in Sicherheit wiegen.
Und dass diese nicht am Tropf eines großen Geheimdienstes hängen oder einfach nur bezahlten Zugriff gewähren ist wohl auch Glaubenssache.

Also für ne schnellen einkauf bei Steam mit pasafecard. Von mir ein danke und Hot !

Verfasser Redaktion

Eine Bildererklärung für die Installation auf verschiedenen Betriebssystemen findet ihr hier:
vpnbook.com/howto/

ok ^^

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


che_che

...........Da hier nicht gelogged wird ...........



Bist du wohl der Serveradmin oder wie? ...
Klar ein Service 4 Free ohne IP/Benutzer spezifische Logs? Träumer...
Und das sich das Pass nie ändert, stimmt so auch nicht.

€dit:
auf schoolofprivacy.eu findet man diesbezüglich auch was zum FBI und Vpnbook bzw. Voxility

youtube.com/wat…skM

anonym, ohne Bandbreitenlimit, wer bezahlt das eigentlich? Ich sehe auch nichts von wegen Werbung.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


Das könnte kontraproduktiv sein. Wenn ich das im Ansatz erkläre, glauben einige Spezialisten mit Viertelwissen wieder, mit ihrer "Firewall" wären sie sicher und könnten das Risiko kontrollieren. Dann lieber das Risiko andeuten und nur die Optionen lassen
- intensiv anlesen
- den Quatsch lassen
- Hirn aus und Hauptsache geht irgendwie

Letztere Gruppe, leider die zahlenmäßig mit Abstand stärkste, geht mir halt mittlerweile am Popo vorbei. Schwachmaten und damit Botnetze wird es immer geben, dagegen ankämpfen ist vergeudete Mühe.

Verfasser Redaktion

che_che

...........Da hier nicht gelogged wird ...........



Quelle? Auf der Website lese ich nichts über das FBI wenn ich vpnbook ins Suchfeld eingebe.... schoolofprivacy.eu/sea…ook
Die schreiben auch, dass es das schnellste kostenlose VPN Netz, aber empfehlen natürlich für größere Sicherheit einen Bezahl-VPN Server....aber ob der nicht auch logged weiß ja auch niemand.

Du hast aber Recht, dass Passwort wird alle paar Wochen geändert...füge ich in den Dealtext ein.

Verfasser Redaktion

che_che

.......Quelle? .......



Ok, da hat also irgendjemand auf Twitter behauptet, dass sie logs ans FBI weitergegeben haben...^^ klingt sehr seriös. Ob diese Behauptung stimmt, schreiben sie auch selber, wissen sie aber nicht.
Ob dieser Dienst nun schlechter ist, als er angibt zu sein, ist nur eine Mutmaßung, die man immer behaupten kann, genauso wie andersherum.

Ich denke aber alle, die diesen Dienst für youtube, hulu, steam mit paysafe und ähnlichem einsetzen, sind hier besser bedient als mit jedem anderen free vpn, da der Speed stimmt, es keine Volumendrosselung gibt und er nicht nur für einen Testzeitraum kostenfrei ist. Wenn man vollständige Sicherheit haben will (so denn man glaubt, dass das was vpnbook schreibt nicht stimmt) muss man halt gut und gern mal 150 € im Jahr bezahlen (z.B. perfect-privacy.com )

Ich denke, wenn man für irgendeinen Deal mal wieder eine US oder UK IP braucht, dann kann man das ja wohl eben nutzen, aber für den täglichen Gebrauch, würde ich mich damit jetzt auch nicht "sicher" fühlen.

server und pflege derer kosten eine menge geld...
d.h. muss das finanziert werden!

und jetzt erklär mir mal wie ohne werbung etc
und nur weil jemand sagt er logt nicht´s bedeutet das noch lange nicht das es stimmt!

also entweder wie ich dafür bezahlen oder die langsamen probe zugänge SERIÖSER anbieter...

aber niemal so etwas!

Verfasser Redaktion

n0x

server und pflege derer kosten eine menge geld...d.h. muss das finanziert werden!und jetzt erklär mir mal wie ohne werbung etc ;)und nur weil jemand sagt er logt nicht´s bedeutet das noch lange nicht das es stimmt!also entweder wie ich dafür bezahlen oder die langsamen probe zugänge SERIÖSER anbieter...aber niemal so etwas!


Eisthomas

anonym, ohne Bandbreitenlimit, wer bezahlt das eigentlich? Ich sehe auch nichts von wegen Werbung.



Hier Eure Antwort:
* This service is Advertisement and Donation based, if you enjoy this service, please consider donating so we can keep this as a free service and add more servers in the future.

Als kleiner Tipp: Wenn ihr Eure Adblocker ausstellt, dann seht ihr auf der Seite auch Werbung!

Alles Osamas hier...Wen interessieren schon eure mp3s aufm PC :DDD

n0x

server und pflege derer kosten eine menge geld...d.h. muss das finanziert werden!und jetzt erklär mir mal wie ohne werbung etc ;)und nur weil jemand sagt er logt nicht´s bedeutet das noch lange nicht das es stimmt!also entweder wie ich dafür bezahlen oder die langsamen probe zugänge SERIÖSER anbieter...aber niemal so etwas!

Eisthomas

anonym, ohne Bandbreitenlimit, wer bezahlt das eigentlich? Ich sehe auch nichts von wegen Werbung.



Entweder bist du naiv oder du bist der Betreiber der Seite.

che_che

Als kleiner Tipp: Wenn ihr Eure Adblocker ausstellt, dann seht ihr auf der Seite auch Werbung!


das bisschen werbung auf der hp die man nur alle paar monate besuchen muss bringt nicht´s an einnahmen...
und wer spendet so einem dienst

die kosten sind enorm!

alles extrem fadenscheinisch...

und wie schon bemerckt vpn ist keine einbahn str. so können z.b. sachen eingeschleust werden um bitcoins zu genrieren, zombie pc troianer keylocker etc.

so einen unsinn hab ich schon lange nicht gehört!

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


Irgend ein Geheimdienst wird immer mitlesen, gleich ob West, Ost oder Nahost. Wer denkt, daß man sich vor denen schützen kann, der sollte auf den Mond umziehen.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


Du zitierst mich und entgegnest mir, wiederholst aber eigentlich nur, was ich gesagt habe. Was soll ich damit anfangen?
Mir geht es hierbei aber eh nicht um die Geheimdienste, hier gibt es viel realere Drohungen weil die Bösen ohnehin nur an den ganz kleinen Mann interessiert sind, der nicht nachdenkt.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.

Achja als ob du genau weißt, was der Installer von irgendwelchern anderen kostenlosen Programmen so alles aufspielt. Wenn man Dateien aus fremder Quelle ausführt muss man denen blind vertrauen oder mit dem schlimmsten rechnen.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.


Genau diese fatalistische Einstellung macht uns das Leben schwer. Ist für dich natürlich bequem und daher so beliebt.

Verfasser Redaktion

Ja, entweder vertraut man vpnbook oder nicht. Ich habe noch nichts dergleichen gelesen, dass das VPN Netz von denen irgendjemand geschadet hätte. Alles Negative rührt nur von Mutmaßungen her....weil ja etwas Gutes nicht umsonst sein kann, da muss ja irgendein Bösewicht dahinterstecken.
Ich persönlich vertraue diesem OpenVPN Netzwerk, sogar mehr als irgendwelchen Bezahldiensten. Warum sollten die auch vertrauenserweckender sein weil sie Geld kosten?

Auf der Seite steht, dass sie bisher 388 $ in Spenden eingenommen haben (Ziel waren 350). Es muss jeder selbst mit sich ausmachen, ob er dem hier vertraut oder nicht. Man weiß nicht wer wirklich dahintersteckt, das ist richtig. Aber es soll auch Leute geben, die gerne ein bisschen von Ihrem Geld investieren, damit Landsmänner z.B. in China, Russland oder arabischen Staaten sicher kommunizieren können, ohne dass der Staatsapparat mitliest.

Ist so ein VPN für das übliche Surfen wirklich notwendig? Wie ist der Dienst Hide.io im Vergleich zu dem hier?

Ich hab mich wohl damit beschäftigt, aber den Sinn hinter dauerhaftem VPN sehe ich nicht.

Verfasser Redaktion

traydare

Ist so ein VPN für das übliche Surfen wirklich notwendig? Wie ist der Dienst Hide.io im Vergleich zu dem hier?Ich hab mich wohl damit beschäftigt, aber den Sinn hinter dauerhaftem VPN sehe ich nicht.



Notwendig wirds auf jeden Fall wenn du z.B. in D wegen der GEMA gesperrte youtoube videos gucken willst.

Dauerhaft über vpn machen Leute, die annonym im Netz sein wollen. So kann Dein Internetprovider nichts über Dich speichern. Man weiß nicht auf welchen Seiten du warst und was du heruntergeladen hast.

Außerdem ist eine sichere VPN Verbindung in unsicheren Netzwerken (z.B. Hotels) sehr ratsam.

traydare

Ist so ein VPN für das übliche Surfen wirklich notwendig? Wie ist der Dienst Hide.io im Vergleich zu dem hier?Ich hab mich wohl damit beschäftigt, aber den Sinn hinter dauerhaftem VPN sehe ich nicht.


da reichen entsprechende Extensions für FF und Opera.

z.b. youtube unblocker

ich habe gehört, dass etliche user sowas benutzen, da allein nur downloads - also ohne gleichzeitiges anbieten von daten - nicht verfolgt würden und damit genug sichherheit vor evtl. verfolgung/ahndung vorhanden sei...

Verfasser Redaktion

richieisjoecool

ich habe gehört, dass etliche user sowas benutzen, da allein nur downloads - also ohne gleichzeitiges anbieten von daten - nicht verfolgt würden und damit genug sichherheit vor evtl. verfolgung/ahndung vorhanden sei...



Verstehe sowieso nicht die Leute, die heutzutage noch mit torrents herunterladen. Denn wenn man die IP von jemanden kennt kann jeder (auch du und ich) nachgucken, was mit dieser IP via torrents heruntergeladen wurde....das ist komplett transparent.

Fuer Mac sollte man Tunnelblick hernehmen, der OpenVPN client macht manchmal faxen mim DNS Eintrag.

xmetal

Ähm, das sollte niemand auch nur in Erwägung ziehen, der nicht haargenau weiß, was da passiert.

Das hat nichts mit bequem zu tun. Es ist so wie es ist. Man kann sich kaum bei jemdem Programm den kompletten Quelltext ansehen um zu überprüfen was geschieht. Also kommt Krempel aus seltsamen Quellen maximal in die VM. Wenn ich bequem wäre, dann hätte ich kaum NoScript und ClicktoPlay

Das hier ist mal wieder analog zu den Werkzeug-Deals, bei denen einige nicht verstehen, dass anderen ein 2 Euro Schraubendreher reicht, wenn sie zwei mal im Jahr nen Ikea-Schrank aufbauen.

Ich weiß jedenfalls nicht, was ihr alle vor habt.

Wenn ICH einen Proxy brauche, dann um:
A: YT/Hulu/Pandora zu gucken
B: 2€ Steam-Bundles in $ zu kaufen und 20 Cent zu sparen.

Beides darf von mir aus der gesamte Staat, Geheimdienst, meine Mutter und jeder Provider (Internet und Proxy) loggen und mitlesen.
Für MICH ist das völlig ausreichend.

Jeder der tatsächlich irgendwas illegales macht, das so illegal ist, dass man hinter 7 Proxys sein muss, der soll sich selbst informieren oder entscheiden, was er für sinnvoll hält.

Und die ganzen, die einfach nur pikiert sind, weil ja jemand ihren Müll mitlesen könnte... ja das ist nicht schön und es ist falsch. Aber dann geht auf Demos oder wählt andere Parteien oder setzt euch sonst wie ein. Aber Proxy benutzen, ohne irgendwas zu haben, das auch nur im geringsten von Interesse ist, ist doch Unsinn.

Oder glaubt ihr, die CIA liest dann euer Facebook, weil sie sich für eure Kack-Zeiten interessieren? Oder weil die Mitarbeiter da immer auf der Suche nach guten Analsex-Pornoseiten sind, die sie in eurem Verlauf finden?

traydare

Ist so ein VPN für das übliche Surfen wirklich notwendig? Wie ist der Dienst Hide.io im Vergleich zu dem hier?Ich hab mich wohl damit beschäftigt, aber den Sinn hinter dauerhaftem VPN sehe ich nicht.

YouTube braucht man nicht wirklich ein VPN und so wirklich annonym scheint man ja mit VPN auch nicht zu sein. Ich selbst nutze VPN (zur Zeit Hide.io free) wenn ich ihn mal brauche, aber ich sehe wie gesagt den Sinn hinter dauerhaftem VPN nicht wirklich - wenn es ja doch nicht annoym ist.

CokeParadise

Das hier ist mal wieder analog zu den Werkzeug-Deals, bei denen einige nicht verstehen, dass anderen ein 2 Euro Schraubendreher reicht, wenn sie zwei mal im Jahr nen Ikea-Schrank aufbauen.Ich weiß jedenfalls nicht, was ihr alle vor habt.Wenn ICH einen Proxy brauche, dann um: A: YT/Hulu/Pandora zu guckenB: 2€ Steam-Bundles in $ zu kaufen und 20 Cent zu sparen.Beides darf von mir aus der gesamte Staat, Geheimdienst, meine Mutter und jeder Provider (Internet und Proxy) loggen und mitlesen. Für MICH ist das völlig ausreichend.Jeder der tatsächlich irgendwas illegales macht, das so illegal ist, dass man hinter 7 Proxys sein muss, der soll sich selbst informieren oder entscheiden, was er für sinnvoll hält. Und die ganzen, die einfach nur pikiert sind, weil ja jemand ihren Müll mitlesen könnte... ja das ist nicht schön und es ist falsch. Aber dann geht auf Demos oder wählt andere Parteien oder setzt euch sonst wie ein. Aber Proxy benutzen, ohne irgendwas zu haben, das auch nur im geringsten von Interesse ist, ist doch Unsinn. Oder glaubt ihr, die CIA liest dann euer Facebook, weil sie sich für eure Kack-Zeiten interessieren? Oder weil die Mitarbeiter da immer auf der Suche nach guten Analsex-Pornoseiten sind, die sie in eurem Verlauf finden?


Das ist ja schön, dass du dich ausgiebig drüber auslässt, und noch nicht mal den Unterschied zwischen Proxy und VPN schnallst. Im übrigen ging es ausschließlich um genau diesen Unterschied.
Deine komischen Vergleiche sind damit natürlich absolut hinfällig und eigentlich warst du genau die Zielgruppe meiner nicht erklärten Warnung - da die Erklärung eh nicht durchgedrungen wäre.
Aber mach du nur. Wen interessierts. Ein Zombie mehr oder weniger macht den Kohl nicht fett und dein Stress ist nicht meiner.

CokeParadise

Das hier ist mal wieder analog zu den Werkzeug-Deals, bei denen einige nicht verstehen, dass anderen ein 2 Euro Schraubendreher reicht, wenn sie zwei mal im Jahr nen Ikea-Schrank aufbauen.Ich weiß jedenfalls nicht, was ihr alle vor habt.Wenn ICH einen Proxy brauche, dann um: A: YT/Hulu/Pandora zu guckenB: 2€ Steam-Bundles in $ zu kaufen und 20 Cent zu sparen.Beides darf von mir aus der gesamte Staat, Geheimdienst, meine Mutter und jeder Provider (Internet und Proxy) loggen und mitlesen. Für MICH ist das völlig ausreichend.Jeder der tatsächlich irgendwas illegales macht, das so illegal ist, dass man hinter 7 Proxys sein muss, der soll sich selbst informieren oder entscheiden, was er für sinnvoll hält. Und die ganzen, die einfach nur pikiert sind, weil ja jemand ihren Müll mitlesen könnte... ja das ist nicht schön und es ist falsch. Aber dann geht auf Demos oder wählt andere Parteien oder setzt euch sonst wie ein. Aber Proxy benutzen, ohne irgendwas zu haben, das auch nur im geringsten von Interesse ist, ist doch Unsinn. Oder glaubt ihr, die CIA liest dann euer Facebook, weil sie sich für eure Kack-Zeiten interessieren? Oder weil die Mitarbeiter da immer auf der Suche nach guten Analsex-Pornoseiten sind, die sie in eurem Verlauf finden?



Link mal ne Quelle - sonst halte ich deine Aussagen auch nur als Mutmaßungen.

Verfasser Redaktion

Achtung, das Password hat sich heute geändert. Das neue Password lautet: 2uCreKAC

neues PW: P9fu9Hus

Verfasser Redaktion

Seit dem 14.08 lautet das Passwort: chaMUD27

Momentan funktioniert das Passwort "tH8crama".

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text