VTB Festgeld für 10 Jahre mit 4% Zinsen + evtl. 20% Bonus  + 30€ KwK
-182°Abgelaufen

VTB Festgeld für 10 Jahre mit 4% Zinsen + evtl. 20% Bonus + 30€ KwK

19
eingestellt am 6. Jun 2012
Anleger, die im Aktionszeitraum vom 5. Juni 2012 bis zum 16. Juni 2012 ein VTB Fußball Festgeld-Konto online eröffnen, profitieren in den nächsten zehn Jahren nicht nur von 4,0 Prozent Zinsen pro Jahr, sondern auch noch von den Erfolgen der deutschen Herren-Fußball Nationalmannschaft. Bei jeder Endspielteilnahme der deutschen Mannschaft – und das gilt für die Welt- und Europameisterschaften bis einschließlich zum Jahr 2022 in Katar – erhält der Anleger 20 Prozent Bonus auf die im Jahr der Endspielteilnahme ausgeschütteten Zinsen.

Damit Neukunden von dem zeitlich limitierten Angebot profitieren können, muss das PostIdent Verfahren bis zum einschließlich 16. Juni 2012 durchgeführt werden. Maßgebend ist der Stempel der verantwortlichen Postfiliale.

Zusätzlich sind 30€ im Rahmen von Kunden-werben-Kunden möglich, falls innerhalb von 4 Wochen min. 1000€ auf das Konto eingehen.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare

Egal wieviel Kohle hier bei rum kommt, 10 Jahre das Geld fest für 4% anlegen kann Selbstmord bedeuten. Sowas kann ein gesunder Mensch nicht abschließen!

19 Kommentare

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:hohe-zinsen-die-rueckkehr-der-kaupthings-als-russen/70030255.html

Egal wieviel Kohle hier bei rum kommt, 10 Jahre das Geld fest für 4% anlegen kann Selbstmord bedeuten. Sowas kann ein gesunder Mensch nicht abschließen!

VTB ist definitiv nicht zu empfehlen.

Schmerz - das grenzt ja schon fast an Diebstahl
kalt wie die Nacht

was ein deal..

Gebannt

WOW!

Kälter als Island...

LOL, Geld für 10 Jahre anlegen, wer is so irre?

Da drängt sich Casino doch als seriöse Alternative auf

Willi76

LOL, Geld für 10 Jahre anlegen, wer is so irre?


wer das vor 5 Jahren gemacht hat, ist heute fein raus!

stimmt, da hatte ich noch 8% bei DAB aufs tagesgeld. die hätte ich gerne für 10 jahre festgeschrieben

Grundsätzlich ist gegen zehn Jahre Anlage nichts einzuwenden. Auch Deutschland als Staat bietet diese und noch längere Laufzeit an. Beachtlich ist hier allerdings der Risikoaufschlag. Denn 4 % für zehn Jahre sind äußerst ungewöhnlich.

alexvir

Egal wieviel Kohle hier bei rum kommt, 10 Jahre das Geld fest für 4% … Egal wieviel Kohle hier bei rum kommt, 10 Jahre das Geld fest für 4% anlegen kann Selbstmord bedeuten. Sowas kann ein gesunder Mensch nicht abschließen!



Zumal das fast schon alleine die Dynamisierung ist. Also letzten Endes ist mein Geld nach 10 Jahren das gleiche Wert wie jetzt.

Grundsätzlich ist bei aktueller Lage der Dinge sehr wohl was gegen eine Anlage über 10 Jahre einzuwenden. Sollte dann doch tatsächlich noch eine Auszahlung erfolgen, bin ich schon mal sehr auf die Kaufkraft gespannt.
Whatever, für den Nutella-Deal mags ja eventuell noch reichen.

spiegel.de/wir…tml

handelsblatt.com/fin…tml

Nicht "4% Zinsen + evtl. 20% Bonus", sondern eventuell 20% mehr Zinsen (also 5% statt 4%) in den ausgewählten Jahren deutscher Endspielteilnahme. Tolles Angebot! Nicht!

Aber sowieso: Putins Staatsbank Geld leihen? Und dann sogar für 10 Jahre? Da könnte man's auch gleich den Piratenführern in Somalia oder den Kriegsherren in Afghanistan zur Verfügung stellen. Oder besser noch aus dem Fenster werfen oder verbrennen.

Die VTB Bank ist eine Tochter der zweitgrößten russischen Bank und hat in den jüngsten Zahlen einen Gewinn vorgelegt, in meinen Augen eine bessere und risikoärmere Bank als die Commerzbank, da sie auch noch dem russischen Staat zu 75% gehört. Dieser müsste also schon pleite gehen! Zudem greift hier die österreichische Garantie in Höhe der Einlagensicherung von bis zu 100 tausend euro. Natürlich wäre eine Pleite ein unangenehmes (und höchst unwahrscheinliches!) Szenario aber immerhin staatlich garantiert auf deutsch abzuwickeln. Also ich hab da, allerdings deutlich unter 100 tausend vor ein paar Monaten zu 4% auf drei Jahre angelegt. Einen längeren Anlegehorizont würde ich im Moment auch nicht empfehlen. Schlimmstenfalls aber sehr unwahrscheinlich krieg ich mein Geld vom Österreichischen Staat.

hier mal in aller Ausführlichkeit die Zahlen:
VTB Bank will heuer kürzertreten
7. Mai 2012, 13:29

Vorstand Müllner: Fokus auf Konsolidierung

Wien - Die in Wien ansässige VTB Bank (Austria) AG, eine 100-Prozent-Tochter der mehrheitlich staatlichen russischen Bank VTB, ist im vergangenen Jahr stark gewachsen und will deshalb im laufenden Jahr etwas kürzertreten. Die Österreich-Tochter der zweitgrößten russischen Bank steigerte ihre Bilanzsumme um 43 Prozent auf 10,7 Mrd. Euro, der Nettogewinn stieg auf 165,4 Mio. Euro (2010: 118,3 Mio. Euro). "Wir haben gezeigt: Wir können wachsen, wir können das Geschäft sinnvoll ausdehnen. Wir gehen jetzt aber ab von diesem aggressiven Wachstum auf ein moderates Wachstum und legen für heuer den Fokus auf interne Konsolidierung", sagte Vorstand Christian Müllner, verantwortlich für das Risikomanagemen.

Zusammenarbeit mit heimischen Banken

Im vergangenen Geschäftsjahr habe man den Personalstand in Wien um rund 50 auf derzeit 130 Personen aufgestockt, berichtete Müllner. Dazu komme die Filiale in Frankfurt, wo man seit der Gründung der VTB Direktbank im vergangenen Jahr auch im deutschen Privatkundengeschäft vertreten ist. "So ein Wachstum muss man erst einmal verdauen", sagte Müllner. Das Ziel, bis 2013 eine Bilanzsumme von 12 Mrd. Euro zu erreichen, bleibe aber aufrecht. Das Geschäft in Österreich und Europa soll weiter ausgebaut werden. "Dabei werden wir dieses Jahr unsere Zusammenarbeit mit österreichischen Banken noch verstärken", so Müllner.

In Deutschland hat die VTB Direktbank mit ihren besonders attraktiven Zinsen für Privatkunden unter den Mitbewerbern für einige Unruhe gesorgt. Die Konkurrenz kritisiert, dass die Russen mit der österreichischen Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Person im Rücken den deutschen Banken Kunden abspenstig machen. Es habe darüber eine lange Diskussion der FMA, der Einlagensicherung der österreichischen Banken und der deutschen Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gegeben, sagte Müllner. Aber es sei alles regelkonform: "Es ist hier in Europa der Standard, dass sich die Einlagensicherung einer Filiale am Sitzland der Mutter orientiert." Im übrigen sei es eher von theoretischer Bedeutung, dass die Einlagensicherung einmal schlagend werden könnte, sagte Vorstandschef Igor Strehl. "Die VTB ist die zweitgrößte russische Staatsbank. Die russische Zentralbank besitzt die drittgrößten Währungsreserven der Welt."

Heiß umkämpfter Markt

Wie hoch die Einlangen bei der VTB Direktbank inzwischen sind, wollte Strehl nicht verraten. "Unsere Position ist, dass wir das nicht unbedingt publik machen wollen. Der Markt ist sehr heiß umkämpft", so der gebürtige Russe. "Wir reduzieren mittlerweile die Zinssätze. Den ersten Schritt haben wir vor einigen Wochen eingeleitet mit einer Senkung von 2,7 auf 2,5 Prozent." Man plane in Kürze eine weitere Zinssenkung, "damit sich der Zufluss etwas stabilisiert", denn "unsere Liquiditätslage ist zur Zeit mehr als ausreichend". Die Gründung einer Direktbank auch in Österreich werde überlegt, sagte Müllner, derzeit fehle dafür aber eine technische Plattform.

Die VTB Bank (Austria) AG zählt zu den größten ausländischen Banken in Österreich. Die europäische Subholding der russischen VTB Bank ist eine klassische Geschäftsbank mit einer konsolidierten Bilanzsumme von 10,7 Milliarden Euro und anrechenbaren Eigenmitteln von 1,3 Mrd. Euro. Die VTB Bank (Austria) AG ist auf die Finanzierung von Handelstransaktionen und Projekten in Russland und den GUS-Ländern sowie auf Dienstleistungen in den Bereichen Zahlungsverkehr und Investment spezialisiert. In der VTB Bank (Austria) AG sind die österreichischen Aktivitäten sowie die Töchter VTB Bank (Deutschland - eine 100-Prozent-Tochter) AG und die 87-Prozent-Tochter VTB Bank (France) SA zusammengefasst. Auch in Frankreich strebe man aber eine 100-prozentige Beteiligung an, sagte Strehl. Die in Deutschland aktive Onlinebank VTB Direktbank, die Topkonditionen für Tages- und Festgeldkonten anbietet, ist eine Zweigniederlassung der VTB Bank (Austria) AG.

Die russische VTB gehört zu 75,5 Prozent dem russischen Staat, ist aber an der Börse in London gelistet. Nach wie vor sei geplant, weitere Anteile an der VTB zu privatisieren, man warte aber noch die Platzierung der Sberbank ab, um sich nicht gegenseitig in die Quere zu kommen. Die VTB ist in 19 Ländern mit insgesamt 68.000 Mitarbeitern vertreten. 2011 habe die VTB Moskau ein Rekordergebnis von 90 Mrd. Rubel (derzeit 2,31 Mrd. Euro) erzielt. (APA, 7.5.2012)


und hier die neueste News:
VTB Rises as Kostin Says Ruble Won’t Fall Further: Moscow Mover
By Ksenia Galouchko - Jun 6, 2012 6:00 PM GMT+0200

VTB Bank, Russia’s second-biggest lender, rose for a third day after Chief Executive Officer Andrei Kostin said the central bank will step up efforts to halt a slide in the ruble and as the currency advanced.

VTB advanced 1.9 percent to 5.3 kopeks by the close in Moscow, after gaining as much as 2.3 percent earlier. Russia’s currency climbed 1.8 percent to 32.42 per dollar. The ruble fell 12 percent last month, the most of 25 emerging-market currencies tracked by Bloomberg and the sharpest drop since January 2009.

“The central bank will start to support soon the bottom of the corridor” it uses to measure the ruble against the dollar and euro, Kostin said in an interview on Bloomberg TV today. “The central bank is willing to spend more dollars,” he said in Istanbul. “I’m not expecting the ruble to depreciate further.”

Bank Rossii has spent about $200 million a day supporting the ruble in the past three days, Chairman Sergey Ignatiev told reporters in St. Petersburg earlier today.

Mein Fazit, für die Anlage von unter 100 tausend euro für einen Zeitraum von maximal drei Jahren ist die Bank zu empfehlen, die Panikmache und Hysterie die hier teilweise betrieben wird ist absurd.

hier noch der link zur österreichischen Einlagensicherung:
einlagensicherung.at/
Einlagensicherung
Alle Einlagen und Guthaben einschließlich Zinsen von natürlichen Personen sind unabhängig davon, ob es sich dabei um eine private oder berufliche Einlage handelt, pro Einleger und pro Kreditinstitut mit EUR 100.000,- gesichert.



Gebannt
Ameisenbaer

Grundsätzlich ist bei aktueller Lage der Dinge sehr wohl was gegen eine … Grundsätzlich ist bei aktueller Lage der Dinge sehr wohl was gegen eine Anlage über 10 Jahre einzuwenden. Sollte dann doch tatsächlich noch eine Auszahlung erfolgen, bin ich schon mal sehr auf die Kaufkraft gespannt.Whatever, für den Nutella-Deal mags ja eventuell noch reichen. :phttp://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfgang-muenchau-die-euro-zone-steht-vor-dem-zusammenbruch-a-837214.htmlhttp://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/ratgeber-hintergrund/eu-einlagensicherung-deutsches-geld-fuer-spanische-sparer/6718426.html



also du packst dein geld lieber auf nen deutsches sparbuch was 0,1 oder 0,25% hat dann viel glück, da ist sicher das die kaufkraft sehr viel kleiner wird.

wir haben auch beim adac nen sparvertrag der 17 jahre läuft monatlich kommen dort 20 euro rein für unseren sohn da gibts noch 4,3% jetzt seid 1 jahr sind die neuen verträge auf 3,5 oder gefallen

wir haben 2x festgeld bei VTB bkommen die monatlichen zinsen immer schon am 29. des monats, es geht hier nicht um viel geld. dann bei adac noch ein monatlicher sparvertrag mit 50 euro gibts auch nur 3% (für 3 Jahre) aber egal, besser als sich von deutschen banken abzocken zu lassen die nur 0,25 aufs festgeld oder 0,1 aufs tagesgeld zahlen oder sparbuch

russland wird nie pleite gehen

4% Sparbuch für unter 18
wer ein Kind hat und nur einen geringen Betrag von unter 1000 € anlegen möchte, kann das über das Junior Sparkonto der Targobank machen. Die Targobank zahlt 4% für Beträge unter 1000 €, danach fällt der Zinssatz allerdings auf 2%. Ich hab da für meine Tochter mal 900 € angelegt, sicher kein Ersatz für einen langfristigen Fondsparplan oder ähnliches, aber halt nicht ganz verkehrt. Man sollte natürlich einen Freistellungsauftrag für das Kind einrichten, was auch ganz praktisch ist, wenn man seinen eigenen schon verbraucht hat.

Hier gibt es infos:
targobank.de/de/…tml

Ihre Vorteile.

4,0% p.a. für Guthaben bis 1.000,- EUR¹.
2,0% p.a. für Guthaben von 1.000,- EUR bis 5.000 EUR¹.
1% p.a. für Guthaben von 5.000,- EUR bis 250.000 EUR¹.
Sie zahlen einfach und bequem per Lastschrift oder Dauerauftrag auf das Konto ein.
Das Kind kann mitsparen und eigene Beträge einzahlen - so lernt es spielerisch den Umgang mit Geld kennen.
Einzige Voraussetzung: Das Kind ist unter 18 Jahre alt.

hab mal einen Deal draus gemacht, ist für den einen oder anderen vielleicht doch interessant
mydealz.de/dea…699


schnaxi

russland wird nie pleite gehen

Sowas könnte nur ein russischer Nationalist oder ein provisionsorientierter Verkäufer russischer Papiere von sich geben. Russland gehört mit Griechenland, Argentinien, die sowohl vor, als auch nach dem zweiten Weltkrieg mehrmals einen Staatsbankrott hingelegt haben. Auszuschließbar ist das für überhaupt kein Land. Gerade in Russland hält nur der Diktator die Fäden zusammen, die das Kartenhaus aus Günstlingswirtschaft und Korruption vermeintlich sichern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text