Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privatleasing] VW Tiguan Highline 2,0l TSI OPF 4Motion DSG R-Line (190 PS) mtl. 219€ + 799€ ÜF, LF 0,48, GF 0,56, 24 Monate, konfigurierbar
1898° Abgelaufen

[Privatleasing] VW Tiguan Highline 2,0l TSI OPF 4Motion DSG R-Line (190 PS) mtl. 219€ + 799€ ÜF, LF 0,48, GF 0,56, 24 Monate, konfigurierbar

Redakteur/in102
Redakteur/in
eingestellt am 4. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallihallo alle miteinander!

Nachdem der VW Tiguan Highline als Diesel vor ein paar Wochen sehr gut bei euch ankam, bietet Null-Leasing nun auch für Privatkunden den Benziner im Leasingangebot an.

Daher gibt es den VW Tiguan Highline 2,0l TSI OPF 4Motion DSG mit 190 PS und inklusive des R-Line "Exterieur Black Style“ Paketes (Wert 2.625€) als frei konfigurierbaren Neuwagen mit einer Lieferzeit von ca. 3 Monaten.

In diesem Beispiel gibts den VW Tiguan mit 24 Monaten Laufzeit (optional 36 / 48 Monate wählbar) sowie 10.000km p.a. Laufleistung (max. 25.000km p.a.). Dabei beträgt die Leasingrate 219€ / Monat und einmalig kommen 799€ Bereitstellungskosten für die Werksabholung in Wolfsburg hinzu.

Wem 10.000km p.a. nicht ausreichen, der kann bei 15.000km p.a. z.B. mit 253€ / Monat oder bei 20.000km p.a. mit 285€ / Monat rechnen.

  • Leasingfaktor = 0,48
  • Gesamtkostenfaktor = 0,56

1580089.jpg
■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • VW Tiguan Highline 2,0l TSI OPF 4Motion DSG R-Line "Exterieur Black Style“ (140 kW, 190 PS)
  • Benzin
  • Neuwagen (Abholung in ca. 3 Monaten)
  • Automatik
  • konfigurierbar
  • Farbe: pure white (andere Farben mit Aufpreis laut Konfigurator)
  • Serienausstattung u.a. Leichtmetallfelgen, ESP, ABS, Wegfahrsperre, Fensterheber, Allradantrieb, Servolenkung, Partikelfilter, Elektrische Seitenspiegel, Bordcomputer, MP3 Schnittstelle, Kindersitzbefestigung, Kurvenlicht, Lichtsensor, Start-Stopp-Automatik, Regensensor, Dachreling, Einparkhilfe Sensoren vorne und hinten, Scheinwerferreinigungsanlage, Fernlichtassistent, Ambientes Licht, Automatisch abblendender Innenspiegel, Spurhalteassistent, Abstandstempomat, LED-Scheinwerfer, Mittelarmlehne, LED-Tagfahrlicht, Müdigkeitswarnsystem, Notrufsystem, Reifendruckkontrollsystem, Schaltwippen, USB, etc.

Eine ausführliche Auflistung der Serien- und Sonderausstattung findet ihr auch direkt bei Null-Leasing im Angebot. Alternativ gibts auch mehr Infos im VW Konfigurator.

■ Verbrauchswerte (laut Null-Leasing):
  • CO2-Emissionen: 156g / km
  • Kraftstoffverbrauch (komb.): 6,9l / 100km
  • Kraftstoffverbrauch (außerorts): 6,1l / 100km
  • Kraftstoffverbrauch (innerorts): 8,3l / 100km

1580089.jpg(Beispielbilder aus dem VW Konfigurator)

■ Berechnung
  • Listenpreis: 45.380€
  • Laufzeit: 24 Monate (optional 36 / 48 Monate)
  • Laufleistung: 10.000km p.a. (max. 25.000km p.a.)
  • Leasingrate: 219€ / Monat
  • Bereitstellungskosten: 799€
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 219€ x 24 + 799€ = 6.055€ (ca. 252,29€ / Monat)

Kosten Mehrkilometer = 7,62 Cent / km
Vergütung Minderkilometer = 3,45 Cent / km
Zusätzliche Info
Null-Leasing.com Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Charles-Blunsen04.05.2020 13:43

Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von …Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von über 40.000 €, hätte ich nach über über 10 Jahren noch nicht den Kaufpreis erreicht. Das wäre viel billiger wie ein Auto zu kaufen.


Glückwunsch, Du hast als einer der wenigen verstanden, dass Leasing mit den richtigen Konditionen günstiger sein kann als Kauf. Im Gegensatz zu so manchem „6.055 Euro in zwei Jahren und danach hab ich nicht mal ein Auto?“-Heini...
Es gibt ein paar Dinge, die es zu beachten gilt (z.B. Versicherung meist teurer weil Gap und freie Werkstattwahl nötig ist, paar hundert Euro für eine Fahrzeugaufbereitung vor Rückgabe zurücklegen usw.), aber Leasing KANN sehr günstig sein.
Bearbeitet von: "GrabsterMcSave" 4. Mai
Hot. Solider Motor, DSG, R-Line. Mehr würde ich fast nicht brauchen.
Bearbeitet von: "Hoonigan" 4. Mai
Ist es nicht völlig egal, wieviel km/Monat man bucht? Wenn ich die Mehrkilometer hochrechne, komme ich auf einen ähnlichen Preis (sogar 3e weniger im Monat). Dann lass ich dich lieber gleich den niedrigsten Wert, oder übersehe ich was?
Bearbeitet von: "TimStefan" 4. Mai
teuerbillig04.05.2020 12:57

Gibt es hier die Möglichkeit für einen behinderten Rabatt?



Fehlerhafte Schreibweisen können manchmal einen Satz auch ziemlich entstellen.
102 Kommentare
Hot. Solider Motor, DSG, R-Line. Mehr würde ich fast nicht brauchen.
Bearbeitet von: "Hoonigan" 4. Mai
Ist es nicht völlig egal, wieviel km/Monat man bucht? Wenn ich die Mehrkilometer hochrechne, komme ich auf einen ähnlichen Preis (sogar 3e weniger im Monat). Dann lass ich dich lieber gleich den niedrigsten Wert, oder übersehe ich was?
Bearbeitet von: "TimStefan" 4. Mai
7,62. Full Metal Jacket.
TimStefan04.05.2020 10:57

Ist es nicht völlig egal, wieviel km/Monat man bucht? Wenn ich die …Ist es nicht völlig egal, wieviel km/Monat man bucht? Wenn ich die Mehrkilometer hochrechne, komme ich auf einen ähnlichen Preis (sogar 3e weniger im Monat). Dann lass ich dich lieber gleich den niedrigsten Wert, oder übersehe ich was?


Hinsichtlich Planungssicherheit ist es denke ich sinnvoller, wenn man die KM gleich realistisch setzt. Ansonsten hat man u.U. eine hohe Nachrechnung am Ende der Leasingzeit.
Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.
Welchen Versicherungsvertrag sollte/müsste man bei Auto-Leasing abschließen? Habt ihr konkretes Beispiel?

Danke!
YIlYIl04.05.2020 11:27

Hinsichtlich Planungssicherheit ist es denke ich sinnvoller, wenn man die …Hinsichtlich Planungssicherheit ist es denke ich sinnvoller, wenn man die KM gleich realistisch setzt. Ansonsten hat man u.U. eine hohe Nachrechnung am Ende der Leasingzeit.


Würde ich nicht machen. Minder-Km bekommt man oft nur bis zu 5000km ausbezahlt. Wenn man dann bspw 10.000 km weniger gefahren ist, dann hat man was verschenkt. Lieber weniger angeben und dann zur Not nachzahlen.
Tunan04.05.2020 11:32

Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen …Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen Versicherungsvertrag sollte/müsste man bei Auto-Leasing abschließen? Habt ihr konkretes Beispiel?Danke!


mit GAP Deckung. Ansonsten frei nach Wahl
Bearbeitet von: "Herdamitverdammt" 4. Mai
Tunan04.05.2020 11:32

Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen …Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen Versicherungsvertrag sollte/müsste man bei Auto-Leasing abschließen? Habt ihr konkretes Beispiel?Danke!


Vielleicht hilft dir das hier Weiter:
verti.de/blo…jsp
Stichwort Zeitwert vs Neuwagenpreis.
Lieferzeit wird aktuell mit 3 Monaten angegeben. Im letzten Deal haben viele User berichtet, dass der Händler die Lieferzeit mit Q3 angibt. Unter den aktuellen Umständen würde ich mich eher auf eine Verzögerung einstellen.
Bitte bedenken das noch die Kosten für Wartung dazukommen!
UnRaseR04.05.2020 11:46

Bitte bedenken das noch die Kosten für Wartung dazukommen!




Weißt du ca. wieviel und in welchem Takt?
Tunan04.05.2020 11:32

Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen …Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen Versicherungsvertrag sollte/müsste man bei Auto-Leasing abschließen? Habt ihr konkretes Beispiel?Danke!


Die zwei Muss-Konditionen sind GAP-Versicherung und KEINE Werkstattbindung. Die meisten Leasinggeber verlangen Reparatur in der Vertragswerkstatt, sonst gibt’s am Ende Wertminderung und Nachzahlung.
kein navi und/oder freisprecheinrichtung .. oder übersehe ich etwas?
fcb161004.05.2020 11:48

Weißt du ca. wieviel und in welchem Takt?


Im letzten Angebot waren es 21,63€ pro Monat für WartungPlus.
fcb161004.05.2020 11:48

Weißt du ca. wieviel und in welchem Takt?


Bei 2 Jahren sollte nur eine Wartung fällig werden innerhalb dieses Zeitraums und bei 20.000 km. Kosten im Autohaus sollten geringer ausfallen als 24 x 21,63 (519,12).
Tunan04.05.2020 11:32

Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen …Ich hab eine Frage nach den Experten unter euch.Welchen Versicherungsvertrag sollte/müsste man bei Auto-Leasing abschließen? Habt ihr konkretes Beispiel?Danke!


Ein Blick auf die HUK24 Seite lohnt sich. Taucht nicht auf den Vergleichsportalen auf.
YIlYIl04.05.2020 11:27

Hinsichtlich Planungssicherheit ist es denke ich sinnvoller, wenn man die …Hinsichtlich Planungssicherheit ist es denke ich sinnvoller, wenn man die KM gleich realistisch setzt. Ansonsten hat man u.U. eine hohe Nachrechnung am Ende der Leasingzeit.


Naja dann legt man sich den Mehrpreis einfach bei Seite.
Hallo, ich habe sowas noch nie gemacht und habe Fragen.
Das Auto kostet in den 24 Monaten doch bestimmt mehr als die 799€ + Monatliche Raten und Wartung.

Wo ist denn der Haken? Muss ich bei der Rückgabe was zahlen? Abnutzung? Reifen? Und was ist mit einem Nachfolgevertrag?

Mit kommt das für so ein Auto einfach zu wenig vor.

Danke euch
Charles-Blunsen04.05.2020 12:43

Hallo, ich habe sowas noch nie gemacht und habe Fragen.Das Auto kostet in …Hallo, ich habe sowas noch nie gemacht und habe Fragen.Das Auto kostet in den 24 Monaten doch bestimmt mehr als die 799€ + Monatliche Raten und Wartung.Wo ist denn der Haken? Muss ich bei der Rückgabe was zahlen? Abnutzung? Reifen? Und was ist mit einem Nachfolgevertrag?Mit kommt das für so ein Auto einfach zu wenig vor.Danke euch


Versicherung, Steuern, Sprit, Mehrkilometer, Selbstbeteiligung bei Schäden...Mehr fällt mir nicht ein, geht aber auch fast alles nicht an Werkstatt und Autobank...
Bearbeitet von: "Punzel" 4. Mai
Wie sieht es aus bei der Abgabe. Wie genau wird kontrolliert? Wird dann die grosse Rechnung präsentiert? Wie sind dort die Erfahrungen?
Gibt es hier die Möglichkeit für einen behinderten Rabatt?
Martin_Schmitt104.05.2020 12:56

Wie sieht es aus bei der Abgabe. Wie genau wird kontrolliert? Wird dann …Wie sieht es aus bei der Abgabe. Wie genau wird kontrolliert? Wird dann die grosse Rechnung präsentiert? Wie sind dort die Erfahrungen?


Ich kenne dies so, dass ein Gutachter von TÜV oder Dekra die Bewertung vornehmen. Die beurteilen dann, inwieweit die Abnutzung dem Alter des Fahrzeugs entspricht.
Punzel04.05.2020 12:49

Versicherung, Steuern, Sprit, Mehrkilometer, Selbstbeteiligung bei …Versicherung, Steuern, Sprit, Mehrkilometer, Selbstbeteiligung bei Schäden...Mehr fällt mir nicht ein, geht aber auch fast alles nicht an Werkstatt und Autobank...


Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von über 40.000 €, hätte ich nach über über 10 Jahren noch nicht den Kaufpreis erreicht. Das wäre viel billiger wie ein Auto zu kaufen.
Charles-Blunsen04.05.2020 13:43

Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von …Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von über 40.000 €, hätte ich nach über über 10 Jahren noch nicht den Kaufpreis erreicht. Das wäre viel billiger wie ein Auto zu kaufen.


Glückwunsch, Du hast als einer der wenigen verstanden, dass Leasing mit den richtigen Konditionen günstiger sein kann als Kauf. Im Gegensatz zu so manchem „6.055 Euro in zwei Jahren und danach hab ich nicht mal ein Auto?“-Heini...
Es gibt ein paar Dinge, die es zu beachten gilt (z.B. Versicherung meist teurer weil Gap und freie Werkstattwahl nötig ist, paar hundert Euro für eine Fahrzeugaufbereitung vor Rückgabe zurücklegen usw.), aber Leasing KANN sehr günstig sein.
Bearbeitet von: "GrabsterMcSave" 4. Mai
Charles-Blunsen04.05.2020 13:43

Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von …Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von über 40.000 €, hätte ich nach über über 10 Jahren noch nicht den Kaufpreis erreicht. Das wäre viel billiger wie ein Auto zu kaufen.


Deswegen kann sich Leasing auch lohnen. Jedoch bieten die meisten Leasinggesellschaften eine maximale Leasingdauer von 5 Jahren. Danach muss das Fahrzeug zurück und wird verkauft. Du bezahlst somit größtenteils den Wertverlust, den Du sowieso bei einem Neukauf hättest.
Charles-Blunsen04.05.2020 13:43

Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von …Ja, aber bei einer Rate von jährlich knapp 2500 €, und einem Kaufpreis von über 40.000 €, hätte ich nach über über 10 Jahren noch nicht den Kaufpreis erreicht. Das wäre viel billiger wie ein Auto zu kaufen.


Da gebe ich Dir recht. Die Marge wird für den Hersteller klein oder gar negativ...aber immerhin die Zulassungsstatistik wird gepimpt
Bearbeitet von: "Punzel" 4. Mai
Gibt es bei diesem oder auch bei den anderen Angeboten, die hier gepostet werden, die Möglichkeit das irgendwie mit ne Diesel Abwrackprämie/Umweltbonus zu kombinieren? Meine Eltern haben noch ne Euro 4 E Klasse rumstehen
Punzel04.05.2020 12:49

Versicherung, Steuern, Sprit, Mehrkilometer, Selbstbeteiligung bei …Versicherung, Steuern, Sprit, Mehrkilometer, Selbstbeteiligung bei Schäden...Mehr fällt mir nicht ein, geht aber auch fast alles nicht an Werkstatt und Autobank...


Winterreifen (+ eventuell Felgensatz) sollten noch als materieller Kostenfaktor genannt werde, da hier keine Winter-/Ganzjahresreifen enthalten. Kann man natürlich gebraucht beziehen und/oder im Anschluss der Laufzeit wieder verscherbeln.

Frage an Leasingerfahrene zu diesem Thema: Kann man im Konfiguration einfach Winterreifen mitbestellen, so dass diese im Anschluss mit dem Fahrzeug zurückgegeben werden und somit über die Leasingrate abgedeckt?
Bearbeitet von: "NT85" 4. Mai
Nehmen die Händler von so Leasing-Angeboten auch (gekaufte) Autos im Eintausch an?
NT8504.05.2020 14:28

Winterreifen (+ eventuell Felgensatz) sollten noch als materieller …Winterreifen (+ eventuell Felgensatz) sollten noch als materieller Kostenfaktor genannt werde, da hier keine Winter-/Ganzjahresreifen enthalten. Kann man natürlich gebraucht beziehen und/oder im Anschluss der Laufzeit wieder verscherbeln.Frage an Leasingerfahrene zu diesem Thema: Kann man im Konfiguration einfach Winterreifen mitbestellen, so dass diese im Anschluss mit dem Fahrzeug zurückgegeben werden und somit über die Leasingrate abgedeckt?


Oh ja, die Räder tatsächlich vergessen! Danke
Meinst Du nun Winterräder zusätzlich? Ganzjährig möchte ich die nicht fahren und ich könnte mir vorstellen, dass dies versicherungstechnisch im Fall der Fälle auch im Sommer nicht ganz unerheblich wäre.
Ja, zusätzlich gibt es im Konfigurator beispielsweise 19" Winterräder für €2.000. Die werden dann mit dem Fahrzeug geliefert und ich gebe diese wieder ab? Ist ja attraktiver €13/Monat zu zahlen (€13 x 24 Monate = €312) als mir die Winterräder separat für €2.000 zu kaufen.
Bearbeitet von: "NT85" 4. Mai
NT8504.05.2020 15:09

Ja, zusätzlich gibt es im Konfigurator beispielsweise 19" Winterräder für € …Ja, zusätzlich gibt es im Konfigurator beispielsweise 19" Winterräder für €2.000. Die werden dann mit dem Fahrzeug geliefert und ich gebe diese wieder ab? Ist ja attraktiver €13/Monat zu zahlen (€13 x 24 Monate = €312) als mir die Winterräder separat für €2.000 zu kaufen.


Sollten die nicht einfach statt der Sommerräder drauf sein, stimme ich dir zu! Günstiger kommst du mit Eigenerwerb und späterem Verkauf sicher nicht.
Bearbeitet von: "Punzel" 4. Mai
Was kommt im Schnitt ans Vers/Steuern dazu? Also die endgültige Rate? Ca.
Auf null-leasing kann ich ja nur ein Formular ausfüllen. Wie läuft dann der Spaß ab, wenn ich mir den konfigurieren möchte? Mach ich das vorher und hole mich ein aktualisiertes Angebot per Formular ab?
Kaan198604.05.2020 16:23

Was kommt im Schnitt ans Vers/Steuern dazu? Also die endgültige Rate? Ca.


Steuer dürfte laut ADAC bei 266€ p.a. liegen. Versicherung kann man schlecht sagen, kommt ja auf deine SF an
Hoonigan04.05.2020 10:52

Hot. Solider Motor, DSG, R-Line. Mehr würde ich fast nicht brauchen.


Solide: mag sein, aber auch ganz schön durstig. Ich fahre den gleichen Motor im Kodiaq und bekomme ihn nur selten unter 10 Liter, obwohl nur ganz wenig Stadtverkehr dabei ist.
Hier hatte mal jemand unter einem Leasing Deal so eine PDF Auflistung von irgendeinem Leasinggeber gepostet, bei dem die Schäden bei Rückgabe des Wagens aufgelistet waren. Also zB "Kratzer" und dann 3 Bilder mit "perfekt" "akzeptabel" und "übermäßiger Gebrauch" oder so in die Richtung. Das war ganz gut, um die möglichen Kosten / Beanstandungen bei der Rückgabe abzuschätzen. Leider habe ich mir die nicht gespeichert, hat die eventuell jemand parat?
Kaan198604.05.2020 16:23

Was kommt im Schnitt ans Vers/Steuern dazu? Also die endgültige Rate? Ca.


Zwischen 400€ und 2000€ abhängig von deinen persönlichen Faktoren. Das kann dir hier keine Beantworten was eine Autoversicherung für dich kostet...
Martin_Schmitt104.05.2020 12:56

Wie sieht es aus bei der Abgabe. Wie genau wird kontrolliert? Wird dann …Wie sieht es aus bei der Abgabe. Wie genau wird kontrolliert? Wird dann die grosse Rechnung präsentiert? Wie sind dort die Erfahrungen?


Gibts von VW ein PDF zur Rückgabe wo die Abnutzungskriterien beschrieben werden:
vwfs.de/con…pdf
Ist es normal das wen man 10.000 wählt und 15.000 fährt immer noch billiger als wen man direkt 15.000 wählt?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text