167°
ABGELAUFEN
Wacom Cintiq 13HD Grafiktablet für 606,52€ bei Amazon.fr

Wacom Cintiq 13HD Grafiktablet für 606,52€ bei Amazon.fr

Handys & TabletsAmazon.fr Angebote

Wacom Cintiq 13HD Grafiktablet für 606,52€ bei Amazon.fr

Moderator

Preis:Preis:Preis:606,52€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 724,90 €

Das Wacom Cintiq 13HD Grafiktablet gibt es gerade für 606,52€ in den Blitzangeboten bei Amazon Frankreich. Es ist nicht der Best-Preis aber das Wacom Cintiq 13HD gibt es sehr selten günstiger also zuschlagen wenn es günstig genug ist. Der Bestpreis lag bei 557€.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Erleben Sie die Power eines Cintiq Hochleistungsgeräts in kompaktem, schlankem Design. Das Cintiq 13HD ist ein interaktives Stift-Display, das direkte Gestaltungsmöglichkeiten auf einem 33,8 cm HD-Display bietet. Auch wenn es klein ist, das Cintiq 13HD bietet viele Vorteile der größeren Desktop-Versionen von Cintiq, wie die vier zeitsparenden, individuell belegbaren ExpressKeys, den Rocker Ring Schalter sowie den Home Button - alle gleichermaßen einfach in der Verwendung für den Schnellzugriff auf wichtige Funktionen, egal ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind. Das hochauflösende LED-Display (HD 1.920 x 1.080) verfügt über einen 178° Blickwinkel mit Anzeige von 16,7 Millionen Farben und sorgt dafür, dass Ihre Arbeit in jeder gewählten Arbeitsposition großartig aussieht. Sie haben die Wahl: Der abnehmbare Standfuß lässt sich auf drei verschiedene Arbeitswinkel einstellen. Sie können das Cintiq 13HD auch auf Ihrem Schreibtisch verwenden oder Sie halten es wie einen Skizzenblock auf Ihrem Schoß. Das Cintiq-13HD-Erlebnis beginnt sofort - mit einer einfachen Einrichtung. Erleben Sie das Cintiq 13HD in kompaktem, schlankem Design und arbeiten Sie auf Ihre ganz individuelle Art. Nichts spricht dagegen!

16 Kommentare

was würde ich für dieses ding alles tun aber finde es einfach zu teuer...hab mir grad erst das intuos pro M für 210€ gekauft...

Bei dem ehemaligen Bestpreis von 2014 wäre ich heute schwach geworden

Admin

Und jedes Mal denke ich mir, wenn ich nur sowas bräuchte

Ich denke die Zeit von diesem Gerät neigt sich langsam aber sicher dem ende zu. Das Surface Pro und jetzt ggf auch das neue iPad, sind nur ein wenig teurer, dafür aber flexibler und besser aufgelöst.

Admin

WillyW

Ich denke die Zeit von diesem Gerät neigt sich langsam aber sicher dem ende zu. Das Surface Pro und jetzt ggf auch das neue iPad, sind nur ein wenig teurer, dafür aber flexibler und besser aufgelöst.


Ne, das kann man nicht vergleichen. Auf einem Surface wirst Du niemals in der Form zeichnen können wie auf einem Grafiktablet.

Vielleicht sollte ich jetzt nicht niemals sagen, aber zumindest nicht in der nächsten Zeit.

admin

Auf einem Surface wirst Du niemals in der Form zeichnen können wie auf einem Grafiktablet.



Was ist denn bis auf die Tasten anders beim Wacom, dass es so viel besser machen täte?

Die Surfaces sind schon sehr brauchbar fürs Zeichnen. Also ich wäre vorsichtig die schlecht zu machen.^^
Wenn man googlet wird man da auch genug Meinungen zu finden.

frenden.com/pos…tiq

edit: Stiftkommentar gelöscht. bei Surface Pro 2 war es noch Wacom, beim 3er ist es ein N-Trig Digitizer.







Gundark

Die Surfaces sind schon sehr brauchbar fürs Zeichnen. Also ich wäre vorsichtig die schlecht zu machen.^^ Wenn man googlet wird man da auch genug Meinungen zu finden. http://frenden.com/post/90779846937/microsofts-surface-pro-3-vs-wacoms-cintiq Beim Surface ist der Digitizer (Stift) ebenso von Wacom. Also von daher sind sie in dem Punkt sogar quasi identisch. Siehe: http://www.tabtech.de/windows/surface-pro-wacom-treiber-aktiviert-druckempfindlichkeit-des-stylus



ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass tablets wie das surface diese sparte bald übernehmen werden.

Kann ich damit in Deutschland was anfangen?
Kann man die Sprache umstellen und passt der Stecker?

Jo, Stecker passen und Sprache kommt vom Treiber.

Viel zu großer Inputlag und nicht genug Druckstufen.
Außerdem keine Neigung des Stifts zum Schraffieren usw.

Also ich würde definitiv ein "normales" Wacom ggü dem Cintiq bevorzugen. Dieses Display ist ein nettes gimmick, ist aber einfach nicht mehr auf der höhe der Zeit.

Also ich hab das 13HD seit einem guten Jahr, und ich würde es nicht wieder hergeben. Und ich würde auch nichts anderes mehr zum Zeichnen verwenden als Wacom-Tablets (die ich seit >10 Jahren so gut wie ausschließlich für alles digitale verwende) - alles andere was ich bisher ausprobiert habe war einfach kein Vergleich. Ob es nun ein Cintiq oder doch 'nur' ein Intuos sein soll, ist dann persönliche Entscheidung; ich jedenfalls bevorzuge den Komfort des Cintiqs. Der größte Nachteil ist, daß man es nicht abseits einer Steckdose betreiben kann - auch nicht ohne den Monitor zu benutzen oder so, es funktioniert einfach nicht.

Btw, die Microsoft Surfaces sind IIRC vor ein paar Jahren von Wacom auf eine eigene Digitizer-Technologie umgestiegen... sind daher IMHO keine wirkliche Alternative.

admin

Und jedes Mal denke ich mir, wenn ich nur sowas bräuchte


Naja, immer noch besser als zu denken "WTF! Dat brauch ich doch gar nicht, warum habe ich also bestellt, nicht storniert, Paket angenommen, Produkt ausgepackt und schon feierlich verkratzt??!??!"

runoratsu

Btw, die Microsoft Surfaces sind IIRC vor ein paar Jahren von Wacom auf eine eigene Digitizer-Technologie umgestiegen... sind daher IMHO keine wirkliche Alternative.



Beim Surface wird seit dem Surface Pro 3 ein Stift von N-Trig verwendet, die von Microsoft aufgekauft wurden.
Funfact: Beim Surface ist der N-Trig Stift besser als das Wacom-Pendant. Das Gerät kann dünner gebaut werden, und es gibt keinen so großen Offset mehr zwischen der Spitze und dem Display. Die Genauiggeit ist beim N-Trig also besser.
Und das Surface Pro ist mehr als nur eine ernsthafte alternative zum Cintiq. Es ist IMHO sogar das bessere Gerät.

So toll ich auch die Wacom Intuos Zeichentablets finde (kenne nichts besseres), das Cinticq hat mich leider nie wirklich überzeugt. Ich finde das Surface Pro bzw nun auch das iPad Pro in fast allen belangen besser (Sind aber auch die neueren Geräte, da wäre alles andere verwunderlich). Vor allem benötigen die Geräte keinen zusätzlichen Desktop-PC.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text