Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Saturn & Media Markt] Wacom Intuos M Comfort - Grafiktablet mit Bluetooth
400° Abgelaufen

[Saturn & Media Markt] Wacom Intuos M Comfort - Grafiktablet mit Bluetooth

124,79€147,90€-16% Kostenlos KostenlosSaturn Angebote
Expert (Beta)13
Expert (Beta)
eingestellt am 2. AprBearbeitet von:"Xdiavel"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Saturn und Media Markt erhaltet ihr durch einen 20% Abzug im Warenkorb das WACOM Intuos M mit Bluetooth, Grafiktablet, Pistaziengrün für 124,79€ statt 155,98€ bzw. 147,90€ bei amazon

Mittels 10€ Newsletter und Shoop / Payback lässt der Preis ggf. noch weiter reduzieren.

1560955.jpg
Das Gerät scheint laut den Amazon-Bewertungen recht gut zu sein:
1560955.jpg
Typ: Grafiktablet
Aktive Fläche: 216x135mm
Stift: kabellos, Spitze, Radierfunktion, 2 Tasten, am Gerät befestigt (Stifthalter)
Auflösung: 2540lpi
Empfindlichkeitsstufen: 4096
Max. Stiftabstand: 7mm
Display: N/A
Signaleingang: N/A
Helligkeit: N/A
Kontrast: N/A
Tasten: 5x Tasten
CPU: N/A
RAM: N/A
Speicher: N/A
Grafik: N/A
Host-Anschluss: USB 2.0, Bluetooth
weitere Anschlüsse: N/A
Wireless: N/A
Cardreader: N/A
Webcam: N/A
Betriebssystem: N/A
Akku: N/A
Abmessungen: 264x200x9mm
Gewicht: 410g
Lieferumfang: USB Kabel, Markensoftware, Ersatzspitzen, Stift, Hauptgerät
Zusätzliche Info

Gruppen

13 Kommentare
Thomas109502.04.2020 21:20

leider …leider doppelthttps://www.mydealz.de/deals/20-direktabzug-auf-wacom-bei-saturn-und-media-markt-1560957


Stimmt doch gar nicht. Deal-ID hier = 1560955 , der andere hat die 1560957.
Vielen Dank, kann ich gut gebrauchen.

Hoffentlich gibts nicht wieder Storno
Xdiavel02.04.2020 21:22

Stimmt doch gar nicht. Deal-ID hier = 1560955 , der andere hat die 1560957.



schwarz vs pestaziengrün.
stimmt, ist was gaaaaaanz anderes
Bearbeitet von: "renegade2k" 2. Apr
renegade2k02.04.2020 21:29

schwarz vs pestaziengrün.stimmt, ist was gaaaaaanz anderes


Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht. Mein Deal war vorher online, ganz einfach. Das zeigt die um 2 niedrigere Zählernummer. Das hat rein gar nichts mit dem Produkt und der Farbe zu tun
Xdiavel02.04.2020 21:32

Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht. Mein Deal war vorher online, …Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht. Mein Deal war vorher online, ganz einfach. Das zeigt die um 2 niedrigere Zählernummer. Das hat rein gar nichts mit dem Produkt und der Farbe zu tun


ruhig Blut, ich habe lediglich die "online seit" Werte verglichen.
Kein Grund direkt so rumzuflippern.
Thomas109502.04.2020 21:34

ruhig Blut, ich habe lediglich die "online seit" Werte verglichen.Kein …ruhig Blut, ich habe lediglich die "online seit" Werte verglichen.Kein Grund direkt so rumzuflippern.


Ich als „Experte“ kann aber solche Dinge nicht im Raum stehen lassen, weil das sonst wieder pauschalisiert wird und einfach Dinge in einem falschen Licht darstellt. Das hat also nichts mit rumflippern zu tun, sondern war meiner Einschätzung nach eine sachliche Antwort.
Gibt's solche Grafiktabletsv eigentlich auch wie Tablets/Bildschirme, dass kann direkt sieht, was man zeichnet? Bin bitte damit klargekommen, nicht auf den Stift, sondern den Bildschirm zu gucken, um zu sehen, was ich da mache.
gloriagates02.04.2020 23:54

Gibt's solche Grafiktabletsv eigentlich auch wie Tablets/Bildschirme, dass …Gibt's solche Grafiktabletsv eigentlich auch wie Tablets/Bildschirme, dass kann direkt sieht, was man zeichnet? Bin bitte damit klargekommen, nicht auf den Stift, sondern den Bildschirm zu gucken, um zu sehen, was ich da mache.


Wenn ich dich richtig verstehe, ja.

Wenn du zum Beispiel ein Grafiktablet als Monitor haben willst kann ich die Kamvas-Reihe von Huion empfehlen, In diesem Segment werden die Wacom-Tablets zwar grundsätzlich besser abschneiden, sind aber auch nicht all zu weit vor der Konkurrenz, bei Wacom fangen die Einsteigermodelle mit c.a. 900€ an (ab 21").
Es geht auch günstiger, dafür muss man dann z.B. beim Wacom One 13 die kleinere Bildschirmgröße von 13" in Kauf nehmen, bezahlt dafür aber nur 350€.
Das Kamvas Pro 20 bekommt man ebenfalls für rund 350€ mit einem 20" Bildschirm, ist halt aber natürlich nicht genau so gut wie ein Tablet von Wacom.
Diese art von Tablet bekommst du natürlich auch in allen möglich Größen, dazu einfach mal bei den Herstellerseiten gucken:
Huion
Wacom

Wenn es dir eher um eigenständige Tablets/Computer geht, darf man sehr tief in die Tasche greifen.
Je nach Austattung (Prozessor, Speicher, etc.) und Größe sind das dann c.a. 2000-3500€.
Ähnliches gibt es auch von Huion mit dem neuen Kamvas Studio 22, welches dann aber auch mit 22" sehr unhandlich seien wird, kostet dafür aber "nur" 1200$ (8GB RAM, 120GB SSD, 1TB HDD) oder 1400$ (16GB RAM, 240GB SSD, 1TB HDD).
Ein iPad ab der 2018 Generation oder Pro wäre aber auch noch eine gute Alternative wenn man kein Windows benötigt und die gewünschten Programme auch als App verfügbar sind, da der Apple Pencil echt sehr gut gelungen ist.
Bearbeitet von: "MuchDoge" 3. Apr
MuchDoge03.04.2020 08:19

Wenn ich dich richtig verstehe, ja.Wenn du zum Beispiel ein Grafiktablet …Wenn ich dich richtig verstehe, ja.Wenn du zum Beispiel ein Grafiktablet als Monitor haben willst kann ich die Kamvas-Reihe von Huion empfehlen, In diesem Segment werden die Wacom-Tablets zwar grundsätzlich besser abschneiden, sind aber auch nicht all zu weit vor der Konkurrenz, bei Wacom fangen die Einsteigermodelle mit c.a. 900€ an (ab 21").Es geht auch günstiger, dafür muss man dann z.B. beim Wacom One 13 die kleinere Bildschirmgröße von 13" in Kauf nehmen, bezahlt dafür aber nur 350€.Das Kamvas Pro 20 bekommt man ebenfalls für rund 350€ mit einem 20" Bildschirm, ist halt aber natürlich nicht genau so gut wie ein Tablet von Wacom.Diese art von Tablet bekommst du natürlich auch in allen möglich Größen, dazu einfach mal bei den Herstellerseiten gucken:HuionWacomWenn es dir eher um eigenständige Tablets/Computer geht, darf man sehr tief in die Tasche greifen. Je nach Austattung (Prozessor, Speicher, etc.) und Größe sind das dann c.a. 2000-3500€. Ähnliches gibt es auch von Huion mit dem neuen Kamvas Studio 22, welches dann aber auch mit 22" sehr unhandlich seien wird, kostet dafür aber "nur" 1200$ (8GB RAM, 120GB SSD, 1TB HDD) oder 1400$ (16GB RAM, 240GB SSD, 1TB HDD).Ein iPad ab der 2018 Generation oder Pro wäre aber auch noch eine gute Alternative wenn man kein Windows benötigt und die gewünschten Programme auch als App verfügbar sind, da der Apple Pencil echt sehr gut gelungen ist.


Ja, sowas meinte ich. Hui, happig. Da kann man ja wirklich auch zum eigenständigen Tablet greifen. Dachte, das wird günstiger, wenn es technisch nur Eingabegerät ist...
Hab es damals als es neu raus kam für 80€ im Wacom Store in Vietnam bekommen. Wusste gar nicht das es so teuer ist
Hab ein 2in1 notebook mit stift, was sind die vorteile eines solchen tablets. Hab photoshop noch nicht auf dem notebook benutzt
Lohnt sich so ein Tablet, wenn man vorzugsweise damit freihändig Gleichungen aufstellen und Text/Notizen/Anmerkungen schreiben will?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text