Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Wahoo Elemnt GPS Fahrradcomputer
399° Abgelaufen

Wahoo Elemnt GPS Fahrradcomputer

199€244,99€-19%
33
eingestellt am 19. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Derzeit gibt es den sehr preisstabilen Fahrradcomputer Wahoo Element

Nächster Preis ist 244,99€ Preisvergleich und in der Vergangenheit nie unter 219,99€ zu haben.

Testberichte:
gpsradler.de/tes…st/
dcrainmaker.com/201…tml

Ich nutze den Elemnt seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden, insbesondere die Integration der Handy App ist hervorragend.
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
doommaster19.11.2019 11:07

200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer be …200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer bekommt man irgendwie recht wenig, meint ihr nicht?


Mit Navigation, Livetrack etc. ist das etwas mehr Funktionsumfang als ein gewöhnlicher Tacho. Und nein, ein Smartphone ist kein Ersatz für eine gescheite Fahrradnavigation, weiß jeder der es mal probiert hat...
33 Kommentare
Wie ist der im Vergleich zum Elemnt Bolt? hat jemand Erfahrungen?
MrStrow19.11.2019 10:16

Wie ist der im Vergleich zum Elemnt Bolt? hat jemand Erfahrungen?


Größeres Display, mehr LED außen. Sonst kein Unterschied
Also die Eckdaten sind sehr positiv...

Von mir HOT
MrStrow19.11.2019 10:16

Wie ist der im Vergleich zum Elemnt Bolt? hat jemand Erfahrungen?



Hatte bislang den Bolt der leider kaputt gegangen ist und habe mir jetzt aufgrund des Preises diesen normalen Elemnt hier bestellt. Der Unterschied ist bis auf das größerer Display vernachlässigbar.
Hot für enjoyyourbike. Super YouTube-channel für Interessierte.
Bearbeitet von: "heffertonne88" 19. Nov 2019
200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer bekommt man irgendwie recht wenig, meint ihr nicht?
doommaster19.11.2019 11:07

200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer be …200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer bekommt man irgendwie recht wenig, meint ihr nicht?


Du scheinst kein Fahrradfahrer zu sein
doommaster19.11.2019 11:07

200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer be …200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer bekommt man irgendwie recht wenig, meint ihr nicht?


Habe den Elemnt Bolt kürzlich für 190€ gekauft. Jetzt ist die Frage ob für 10€ mehr der Element Sinn macht.
doommaster19.11.2019 11:07

200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer be …200€ fuer nen FUCKING Tacho mit GPS? Ich weiß ja nicht, aber dafuer bekommt man irgendwie recht wenig, meint ihr nicht?


Mit Navigation, Livetrack etc. ist das etwas mehr Funktionsumfang als ein gewöhnlicher Tacho. Und nein, ein Smartphone ist kein Ersatz für eine gescheite Fahrradnavigation, weiß jeder der es mal probiert hat...
Hmmm ok, also Dinge, die ein 80€ Smartphone auch kann
warte auf dem roam im angebot
doommaster19.11.2019 11:31

Hmmm ok, also Dinge, die ein 80€ Smartphone auch kann


Nein. Es sei denn Du fährst bei Schönwetter nur Kurzstrecke.
Zegger19.11.2019 11:43

warte auf dem roam im angebot


War er doch gerade erst. Für 279 von Bergzeit.
Bearbeitet von: "Harko" 19. Nov 2019
Harko19.11.2019 12:02

War er doch gerade erst. Für 279 von Bergzeit.



verpennt
Gibt es hier auch brauchbare Geräte für Einsteiger so um die 100€?
LeBlank19.11.2019 12:05

Gibt es hier auch brauchbare Geräte für Einsteiger so um die 100€?


Nicht neu, aber gebraucht in Kleinanzeigen ja. Z,b. Garmin Edge 510.
doommaster19.11.2019 11:31

Hmmm ok, also Dinge, die ein 80€ Smartphone auch kann


Hört hört, ein Auskenner. Welche App macht das denn möglich? Frage für einen Freund.
MrStrow19.11.2019 11:09

Jetzt ist die Frage ob für 10€ mehr der Element Sinn macht.


Wenn Du das grössere Display (und damit verbunden das Mehrgewicht) nicht brauchst, macht das gar keinen Sinn, ich finde die Größe/Gewicht vom Bolt genial.
Und wenn schon grösseres Display, würde ich mir überlegen ob der Elemnt Roam in Frage kommt. Der kann auch ohne Smartphone navigieren, auf die Route zurückführen oder Dich zum Startpunkt zurückleiten (alles im Urlaub bzw. ganz fremden Regionen ganz hilfreich),
h4ns0n19.11.2019 11:13

Und nein, ein Smartphone ist kein Ersatz für eine gescheite …Und nein, ein Smartphone ist kein Ersatz für eine gescheite Fahrradnavigation, weiß jeder der es mal probiert hat...


Bin diesen Sommer 1500km Tour in Deutschland/Polen gefahren. Navi war meistens Komoot und manchmal OsmAnd. War nicht alles perfekt, aber was machen Fahrradnavis besser als Smartphones?
Bearbeitet von: "N46" 19. Nov 2019
MrStrow19.11.2019 10:16

Wie ist der im Vergleich zum Elemnt Bolt? hat jemand Erfahrungen?


Laut Rezensionen sollen außer dem bisher genannten auch die Warntöne etwas leiser sein als beim Bolt, was bei kräftigem Fahrtwind wohl schon mal zum Problem werden kann.
Bearbeitet von: "KillaKoerschgen" 19. Nov 2019
N4619.11.2019 12:44

Bin diesen Sommer 1500km Tour in Deutschland/Polen gefahren. Navi war …Bin diesen Sommer 1500km Tour in Deutschland/Polen gefahren. Navi war meistens Komoot und manchmal OsmAnd. War nicht alles perfekt, aber was machen Fahrradnavis besser als Smartphones?


Die Bedienung, Schnittstellen, Akkulaufzeit, Telefonnetzunabhängige Verbindung. Ich nutze einen Edge800 seitdem ich mitten in der Pampa stand, kein Netz hatte, und mein Mund vor Trockenheit nur so staubte weil der Sommer mit vollen 38 Grad zugange war. Aber muss jeder selbst wissen, es gibt auf jeden Fall einen GPS-Radcomputermarkt, würden Handys diese Funktionen komplett abdecken, wären die Geräte obsolent.
LeBlank19.11.2019 12:05

Gibt es hier auch brauchbare Geräte für Einsteiger so um die 100€?


Sigma Rox 7.0, u.a. mit einfacher Navigation und Strava-Live-Segmenten
h4ns0n19.11.2019 13:16

Die Bedienung, Schnittstellen, Akkulaufzeit, Telefonnetzunabhängige …Die Bedienung, Schnittstellen, Akkulaufzeit, Telefonnetzunabhängige Verbindung. Ich nutze einen Edge800 seitdem ich mitten in der Pampa stand, kein Netz hatte, und mein Mund vor Trockenheit nur so staubte weil der Sommer mit vollen 38 Grad zugange war. Aber muss jeder selbst wissen, es gibt auf jeden Fall einen GPS-Radcomputermarkt, würden Handys diese Funktionen komplett abdecken, wären die Geräte obsolent.


Warum fährt man in die Pampa ohne sich vorher mit Karten einzudecken....
OSM für ganz Europa passt auf jedes Handy oder SD-Karte.
h4ns0n19.11.2019 13:16

Die Bedienung, Schnittstellen, Akkulaufzeit, Telefonnetzunabhängige …Die Bedienung, Schnittstellen, Akkulaufzeit, Telefonnetzunabhängige Verbindung. Ich nutze einen Edge800 seitdem ich mitten in der Pampa stand, kein Netz hatte, und mein Mund vor Trockenheit nur so staubte weil der Sommer mit vollen 38 Grad zugange war. Aber muss jeder selbst wissen, es gibt auf jeden Fall einen GPS-Radcomputermarkt, würden Handys diese Funktionen komplett abdecken, wären die Geräte obsolent.


Bedienung: Absoluter Vorteil beim Smartphone. Viel besserer Bildschirm mit Touchsteuerung und dafür optimierte Apps. Allgemein sind die Apps deutlich besser. Ich kann bei Komoot sofort sehen, wann ich auf einem Radweg fahre und wann es eine vielbefahrene Straße ist. 2011 als das Edge 800 erschienen ist, war die Bedienung von Smartphone noch nicht ausgereift. Jetzt aber hast du ein Gerät mit der Technik von vorgestern.

Telefonnetzunabhängige Verbindung: Gibt seit langem Offline Maps
Akkulaufzeit:Kleiner Punkt für Fahrradcomputer, auch wenn man sagen muss, dass eine Powerbank bei einer Tour Pflicht ist und die Laufzeiten sich nicht sonderlich unterscheiden. Gute Laufzeiten haben nur die alten 15€ Teile ohne irgendwelchen Schnickschnack.

Schnittstellen: Punkt für Smartphone. Bluetooth und Ant+ Sensoren lassen sich koppeln. Apps tauschen. Sogar das Betriebssystem lässt sich customizen. Dein Edge 800 ist schon
Bei deinem Edge bist du dem Hersteller ausgeliefert und es bleibt total starr.
Zudem hat man immer ein Smartphone dabei und muss sich nicht um zusätliche Geräte sorgen.

GPS Computer haben ihre Berechtigung für ernsthafte Sportler(oder zumindest für Leute die denken sie seien es), um sofort startklar zu sein und um verschiedene Parameter zu tracken.

Aber danke für die Bestätigung meiner Annahme. Ich wollte wissen, ob ich etwas für mich selber etwas verbessern kann. Ich will niemanden überzeugen das ich im Recht bin,aber für mich ist völlig klar Smartphone > Fahrradnavi.
Nur zur Navigation versteht sich.
Du verstehst da was falsch @N46. Hier geht es nicht darum, daß irgendwer im Recht ist. Vor dem Hintergrund einer ergnisoffenen Diskussion, finde ich deinen letzten Absatz etwas entlarvend. Zitat: "Danke für die Bestätigung"... So ham wir hier die Überzeugten nochmals überzeugt. Wie andere schon schrieben, ist die Entscheidung pro oder contra Radcomputer eine individuelle, in die viele Faktoren einfließen. Ich persönlich sehe Schnittstellen und Akku als großes Plus beim wahoo. Auch möchte ich nicht mit meinen teuren Handy am Lenker auf den Asphalt stürzen. Anderen ist das Gewicht oder das eingesparte Geld wichtiger. Na und?
Als Rennradfahrer sehe ich das anders. Smartphone immer für Eisdielen-Selfies usw. dabei, trotzdem möchte ich auf den GPS-Computer nicht verzichten. Alleine schon um nicht >3h das Display den Handyakku leersaugen zu lassen. Dazu bessere Konnektivität zu allen möglichen Sensoren (Puls, Leistung, Kadenz) und sportspezifische Daten/Analysen, wie ich sie aus keiner App kenne (zB verbleibende Höhenmeter auf aktuellem Anstieg).
N4619.11.2019 12:44

Bin diesen Sommer 1500km Tour in Deutschland/Polen gefahren. Navi war …Bin diesen Sommer 1500km Tour in Deutschland/Polen gefahren. Navi war meistens Komoot und manchmal OsmAnd. War nicht alles perfekt, aber was machen Fahrradnavis besser als Smartphones?


Nachdem ich lange Zeit mit Smartphone und Powerbank unterwegs war bin ich, auch aufgrund der Intensivierung meines radlumfangs, auf ein Navi umgestiegen.

Ein paar Vorteile für mich sind:
Akkulaufzeit
Sensorenkompatibilität
Kein permanentes zoomen des Displays
Display spiegelt nicht/ besser ablesbar
Trainingsauswertung
angenehme Größe

Und zu guter letzt...Robustheit

Wenn ein schickes Smartphone auf dem Asphalt zerschellt ist das wohl noch kostspieliger.
Bearbeitet von: "AlExEiche" 19. Nov 2019
McDow19.11.2019 16:15

Als Rennradfahrer sehe ich das anders. Smartphone immer für …Als Rennradfahrer sehe ich das anders. Smartphone immer für Eisdielen-Selfies usw. dabei, trotzdem möchte ich auf den GPS-Computer nicht verzichten. Alleine schon um nicht >3h das Display den Handyakku leersaugen zu lassen. Dazu bessere Konnektivität zu allen möglichen Sensoren (Puls, Leistung, Kadenz) und sportspezifische Daten/Analysen, wie ich sie aus keiner App kenne (zB verbleibende Höhenmeter auf aktuellem Anstieg).


Wenn du deine Aussage auf mich beziehst, wüsste ich nicht was du anders siehst als ich. Ich habe über Navigation geredet, du über Trackingfunktionen. Dafür ist das Teil hier besser, da sagt keiner was.
Und verbleibende Höhenmeter auf dem aktuellen Anstieg zeigt z.B Komoot auch an.
AlExEiche19.11.2019 16:35

Nachdem ich lange Zeit mit Smartphone und Powerbank unterwegs war bin ich, …Nachdem ich lange Zeit mit Smartphone und Powerbank unterwegs war bin ich, auch aufgrund der Intensivierung meines radlumfangs, auf ein Navi umgestiegen.Ein paar Vorteile für mich sind:AkkulaufzeitSensorenkompatibilitätKein permanentes zoomen des DisplaysDisplay spiegelt nicht/ besser ablesbar Trainingsauswertungangenehme Größe Und zu guter letzt...RobustheitEin schickes Smartphone zerschellt auf dem Asphalt ist wohl noch kostspieliger.


Permanentes zoomen des Displays - Ka was du meinst, meine Karten bleiben immer so wie ich sie eingestellt hab. Training auswerten können drölfmillionen Apps, da findet sicher jeder das richtige für sich.
Und dass das Argument schicken(teueres) Smartphone auf MyDealz kommt, ist eine feine Ironie.
Schließlich gibt es hier jeden Tag ein 150€ Xiaomi, das wären 50 Tacken weniger als das Teil hier und man ein Gerät mit dem man alles machen kann. Kannst dir ja eins nur fürs Fahrrad holen und bist günstiger unterwegs.
Aber du hast recht, einen Sturz überlebt so ein Teil wahrscheinlich besser als ein Smartphone.
N4619.11.2019 17:11

Wenn du deine Aussage auf mich beziehst, wüsste ich nicht was du anders …Wenn du deine Aussage auf mich beziehst, wüsste ich nicht was du anders siehst als ich. Ich habe über Navigation geredet, du über Trackingfunktionen. Dafür ist das Teil hier besser, da sagt keiner was. Und verbleibende Höhenmeter auf dem aktuellen Anstieg zeigt z.B Komoot auch an. Permanentes zoomen des Displays - Ka was du meinst, meine Karten bleiben immer so wie ich sie eingestellt hab. Training auswerten können drölfmillionen Apps, da findet sicher jeder das richtige für sich. Und dass das Argument schicken(teueres) Smartphone auf MyDealz kommt, ist eine feine Ironie. Schließlich gibt es hier jeden Tag ein 150€ Xiaomi, das wären 50 Tacken weniger als das Teil hier und man ein Gerät mit dem man alles machen kann. Kannst dir ja eins nur fürs Fahrrad holen und bist günstiger unterwegs. Aber du hast recht, einen Sturz überlebt so ein Teil wahrscheinlich besser als ein Smartphone.


Ironie?
Meines Wissens nach besitzen viele Menschen auch deutlich teurere Telefone.
Davon habe ich gesprochen. Nicht woher ich das günstigste Model bekomme.
Schön, dann hat der Dienstags-Talk doch ein ordentliches Fazit: Es kommt wie immer auf den Anwendungsfall und die persönlichen Prioritäten an. Radcomputer für 200€ können "ein bisschen" mehr als bloße Tachos, aber nicht jeder braucht das. Reine Navigation geht mit dem Handy flexibler, aber besonders bei längeren sportlichen Touren mit vordefinierter Route kann ein Radcomputer dennoch praktischer sein.
Bearbeitet von: "McDow" 19. Nov 2019
Ne, das ist noch döofer: Ich trage eine (einfache) Automatikuhr, obwohl mein Smartphone oder jedes MiBand 4 die Zeit genauer anzeigt. Die Automatikuhr ist also sinnfrei wie mein Plattenspieler. Mehr kann ich dazu nicht sagen außer das die Elmnts ein Beispiel guter Technik sind, was ich schlicht mag.
Ich verstehe nicht was da bei fast jedem Radcomputer immer wieder zu diskutieren gibt. Wer die nicht will, braucht die nicht kaufen. Wer darin keine Vorteile sieht, wird sie nicht kaufen. Und wer sich hier so ein Angebot anschaut, weiss ganz genau warum er seinem Smartphone untreu werden will

@N46 Du kannst Dir also das Ganze argumentieren sparen, so wie es @KillaKoerschgen schon super auf den Punkt gebracht hat.

Einen Unterschied in der Lautstärke der Warntöne hatte ich nicht bemerkt als ich vom Bolt auf den Roam umgestiegen bin. Im nachhinein ärgere ich mich ein wenig das ich den Bolt verkauft habe, ich hatte ihn aber schon vor Lieferung des Roam verkauft und stand zu meinem Wort. Aber so für Veranstaltungen wie Cyclassics oder Rad am Ring und wenn man kein Navi braucht, ist der Bolt halt "smarter" und wäre ein super Zweitgerät gewesen.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Bikez. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text