Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Wahoo Elemnt Roam GPS Fahrrad Computer
317° Abgelaufen

Wahoo Elemnt Roam GPS Fahrrad Computer

319,79€345€-7%
77
eingestellt am 22. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1: wieder zu haben

Moin,

bei ProOwnedCycling gibt den den Wahoo Elemnt Roam für 319€ inkl. Versand. Kein Bestpreis, aber aktuell anscheinend schwer zu bekommen. Nächster Preis lt Idealo 345€ Klick Idealo

Bei dem Shop handelt es um ein dänisches Unternehmen, welches Betsände von Profi Radteams aufkauft und dann der breiten Masse zum Verkauf anbietet. Die Sachen sind entsprechend gekennzeichnet als ProOwned (gebraucht) oder Unused (neu).

Der Wahoo ist neu und von einem offiziellen Händler.

Chosen by the pro

As we strive to meet several of our customers' wishes for an even larger range, this item is not purchased through a pro cycling team but is bought through the official supplier. The product is therefore identical to the goods sold from other retailers. These items are what we call, "chosen by the pro".

Ich habe selbst schon bei dem Shop bestellt, die Sachen kamen am nächsten Tag mit DPD. (Dänemark -> Hamburg)

Der Rückversand nach DK geht auf eigene Kosten, es sei denn es greift ein Garantiefall, oder eben via Paypal.
proownedcycling.com/pages/terms
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
BalkaneseHH22.06.2020 12:59

Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Ge …Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.


wenn man keine Ahnung hat....
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App … Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.

Betreib dein Handy mal bei Regen für plus 10h auf einer ordentlichen Tour mit GPS und noch mehreren Ant+ Sensor (falls es dass überhaupt unterstützt). Und das ganze bitte noch in einer Größe unter 6Zoll+ damit man auch noch andere Sachen an den Lenker bekommt wie etwa Licht.

Ein Radcomputer ist für Leute die mehr als mal zum Bäcker oder Eisladen fahren. Es ist etwas für einen speziellen Einsatzzweck mit dafür gezielten Eigenschaften (z.B. Akkulaufzeit, Wasserdichtigkeit, etc.).

Ja die Technik darin ist nicht Hightech aber halt designt für eine speziellen Anwendungsfall.
Zum Vergleich: Warum gibt es noch teuere Kameras mit Teleobjekt? Die ganzen Sportfotografen und co. können doch auch ihr Handy nehmen, dass kann sogar fotografieren und WhatsApp....

Somit gilt: gut wenn du es nicht brauchst aber schau einfach mal über den Tellerrand....
BalkaneseHH22.06.2020 12:59

Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Ge …Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.


Die Wahoo-Geräte bringen für Datenfreaks und auch für Leute die mehr als nur einen Geschwindigkeitsmesser wollen schon ein derbes Plus im Radsport. Ich habe ein Elemnt Bolt und find´s einfach nur geil. Stichwort Strava Live Segmente.

Dass es nichts für jedermann ist, ist bei so ziemlich allen technischen Gadgets der Fall. Aber aus einer persönlichen Meinung eine allgemeine Aussage zu machen finde ich dann doch arg kurzsichtig
Bearbeitet von: "nico2208" 22. Jun
BalkaneseHH22.06.2020 13:33

Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, …Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, hat ein wesentlich besseres objektiv, sowie einen besseren Bildprozessensor. Deine Handycam kannst du nicht ansatzweise mit einer sehr guten Kamera vergleichen.Verwende selbst immer komoot mit meinem Smartphone und habe es manchmal sogar einfach nur in der Tasche liegen oder am oberrohr eine Halterung für das Handy. Ich muss nicht ständig vor Auge haben, wieviel Kilometer ich bis jetzt gefahren bin. Da stecke ich persönlich lieber die 300€ in neue Komponenten ins Rad, als mir diesen Luxus zu gönnen, welcher hier angeboten wird.


Ich fahre in etwa 10tkm Rennrad im Jahr. Am Anfang hab ich's auch Mal mit einem Smartphone probiert allerdings habe ich mir nach 2 Touren einen Edge 1030 gekauft und es keine Sekunde bereut.
Dem Smartphone fehlt es an Sensorik (Baro bspw.), Konnektivität (eher für Ebikes und Di2 Fahrer interessant) und was man keinesfalls vergessen darf sind die Apps dahinter. Komoot zeichnet halt weder irgendwelche Leistungen, Durchschnittsleistung, Zeiten in Leistungsbereichen oder Herzfrequenzen auf.
Hast du beispielsweise einen Smartrainer daheim (nutze selbst einen Kickr Core) dann macht ein dedizierter Radcomputer ebenfalls Sinn, denn du kannst beispielsweise deine Komoot Routen Nachfahren.
Persönlich möchte ich keine 200km + Tour mit dem Smartphone machen, weil es 1. Der Akku nicht mitmacht (Display muss ja hintergrundbeleuchtet werden) 2. Viel zu schlecht abzulesen ist (gerade die 80€ Preisregion, die du ins Spiel gebracht hast) und oft zu ungenau ist (für die Graveller besonders)

Ich glaube, dass du nicht wirklich viel fährst und dafür ein Smartphone ausreichend ist, aber für Leute die das Hobby intensiver betreiben, oder die einfach technikaffin sind ist das schon geil
77 Kommentare
Geiles Teil, seit November im Einsatz. Habe da allerdings deutlich weniger gezahlt und mich schon gefragt ob das zu früh war....
Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.

Edit: hatte vergessen zu erwähnen , dass ich ein 80€ Smartphone meine.
Bearbeitet von: "BalkaneseHH" 22. Jun
Warte schon echt lang auf nen guten Deal. Ziemlich preisstabil das Kerlchen, jedoch gab es in der Vergangenheit auch mal bessere Preise. Denke ich werd hier wegen Ungeduld zuschlagen 😁
BalkaneseHH22.06.2020 12:59

Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Ge …Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.


wenn man keine Ahnung hat....
BalkaneseHH22.06.2020 12:59

Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Ge …Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.


Die Wahoo-Geräte bringen für Datenfreaks und auch für Leute die mehr als nur einen Geschwindigkeitsmesser wollen schon ein derbes Plus im Radsport. Ich habe ein Elemnt Bolt und find´s einfach nur geil. Stichwort Strava Live Segmente.

Dass es nichts für jedermann ist, ist bei so ziemlich allen technischen Gadgets der Fall. Aber aus einer persönlichen Meinung eine allgemeine Aussage zu machen finde ich dann doch arg kurzsichtig
Bearbeitet von: "nico2208" 22. Jun
sudobringbeer22.06.2020 13:03

wenn man keine Ahnung hat....


Was kann dieses mehr? Ich habe null Ahnung von Fahrrad GPS-Computern, würde aber gerne bald mal einen kaufen.
manubaer22.06.2020 13:05

Was kann dieses mehr? Ich habe null Ahnung von Fahrrad GPS-Computern, …Was kann dieses mehr? Ich habe null Ahnung von Fahrrad GPS-Computern, würde aber gerne bald mal einen kaufen.

Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. Möglichkeiten zum Einstellen der Seiten nach deinem persönlichen Geschmack. Lange Akkulaufzeit. Möglichkeit Sensoren für Puls/Kadenz/Geschwindigkeit zu integrieren, Strava Live Segmente...
nico220822.06.2020 13:05

Die Wahoo-Geräte bringen für Datenfreaks und auch für Leute die mehr als nu …Die Wahoo-Geräte bringen für Datenfreaks und auch für Leute die mehr als nur einen Geschwindigkeitsmesser wollen schon ein derbes Plus im Radsport. Ich habe ein Elemnt Bolt und find´s einfach nur geil. Stichwort Strava Live Segmente. Dass es nichts für jedermann ist, ist bei so ziemlich allen technischen Gadgets der Fall. Aber aus einer persönlichen Meinung eine allgemeine Aussage zu machen finde ich dann doch arg kurzsichtig


Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.
nico220822.06.2020 13:07

Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. …Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. Möglichkeiten zum Einstellen der Seiten nach deinem persönlichen Geschmack. Lange Akkulaufzeit. Möglichkeit Sensoren für Puls/Kadenz/Geschwindigkeit zu integrieren, Strava Live Segmente...


Kann ich doch gleich eine smartwatch verwenden und komoot auf meinem Smartphone.... Verstehe immer noch nicht, was diesen Preis rechtfertigen soll.
nico220822.06.2020 13:07

Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. …Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. Möglichkeiten zum Einstellen der Seiten nach deinem persönlichen Geschmack. Lange Akkulaufzeit. Möglichkeit Sensoren für Puls/Kadenz/Geschwindigkeit zu integrieren, Strava Live Segmente...


Danke!
Wie ist der Vergleich zu dem Garmin Produkten?
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App …Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.



ist dein 80€ phone wasserdicht?
kann man es direkt ans fahrrad montieren, ohne sich ein passendes kit für "5€" zu bestellen,
bei dem man angst haben muss, daß es beim ersten huckel runterfällt?
Bearbeitet von: ".superman." 22. Jun
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App … Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.

Betreib dein Handy mal bei Regen für plus 10h auf einer ordentlichen Tour mit GPS und noch mehreren Ant+ Sensor (falls es dass überhaupt unterstützt). Und das ganze bitte noch in einer Größe unter 6Zoll+ damit man auch noch andere Sachen an den Lenker bekommt wie etwa Licht.

Ein Radcomputer ist für Leute die mehr als mal zum Bäcker oder Eisladen fahren. Es ist etwas für einen speziellen Einsatzzweck mit dafür gezielten Eigenschaften (z.B. Akkulaufzeit, Wasserdichtigkeit, etc.).

Ja die Technik darin ist nicht Hightech aber halt designt für eine speziellen Anwendungsfall.
Zum Vergleich: Warum gibt es noch teuere Kameras mit Teleobjekt? Die ganzen Sportfotografen und co. können doch auch ihr Handy nehmen, dass kann sogar fotografieren und WhatsApp....

Somit gilt: gut wenn du es nicht brauchst aber schau einfach mal über den Tellerrand....
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App …Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.


Natürlich kann man auch sein Smartphone verwenden. Bin selbst kein Freund von Smartphone und Haltern am Fahrradlenker. Ist mir bisher alles zu wackelig gewesen. Hast schonmal die Komoot Navigation am Smartphone verwendet? Schöner Powerdrain. bei ner 4h-Ausfahrt ist dann der Akku direkt leer, weil Display die ganze Zeit an und GPS nicht im Stromsparmodus.
BalkaneseHH22.06.2020 13:11

Kann ich doch gleich eine smartwatch verwenden und komoot auf meinem …Kann ich doch gleich eine smartwatch verwenden und komoot auf meinem Smartphone.... Verstehe immer noch nicht, was diesen Preis rechtfertigen soll.


Ja, kann man auch machen. Aber ich lasse meine Hände lieber am Lenker und habe dann auf meinem Wahoo alle Infos die ich brauche direkt im Blick und muss nicht ewig auf meinen wackelnden Arm gucken.
sdadsasd_asdgfsag22.06.2020 13:16

Wie ist der Vergleich zu dem Garmin Produkten?


Garmin ist der direkte Konkurrent zu Wahoo in diesem Bereich. Wenn du schon in der Garmin-Welt unterwegs bist kannst du auch einen Garmin Edge in nem ähnlichen Preissegment gucken. Ich finde die haptischen Tasten am Wahoo sehr gut. Damit lässt es sich besser bedienen als per Touch auf dem Display.
Leicht off topic: bei bike mailorder mit CB für 315€ zu bekommen, allerdings erst mitte Juli lieferbar
Offtopic: tauglich für die leichte Enduromaschine? ABE hat das Ding ja vermutlich nicht
nico220822.06.2020 13:22

Garmin ist der direkte Konkurrent zu Wahoo in diesem Bereich. Wenn du …Garmin ist der direkte Konkurrent zu Wahoo in diesem Bereich. Wenn du schon in der Garmin-Welt unterwegs bist kannst du auch einen Garmin Edge in nem ähnlichen Preissegment gucken. Ich finde die haptischen Tasten am Wahoo sehr gut. Damit lässt es sich besser bedienen als per Touch auf dem Display.


Danke für die Info. Also nehmen sich das 830 und das Wahoo nicht viel.
Lamakoon22.06.2020 13:27

Offtopic: tauglich für die leichte Enduromaschine? ABE hat das Ding ja …Offtopic: tauglich für die leichte Enduromaschine? ABE hat das Ding ja vermutlich nicht


Wäre dann vermutlich ne Zweckentfremdung, aber kommt auf deinen Lenkerdurchmesser an
nico220822.06.2020 13:20

Natürlich kann man auch sein Smartphone verwenden. Bin selbst kein Freund …Natürlich kann man auch sein Smartphone verwenden. Bin selbst kein Freund von Smartphone und Haltern am Fahrradlenker. Ist mir bisher alles zu wackelig gewesen. Hast schonmal die Komoot Navigation am Smartphone verwendet? Schöner Powerdrain. bei ner 4h-Ausfahrt ist dann der Akku direkt leer, weil Display die ganze Zeit an und GPS nicht im Stromsparmodus. Ja, kann man auch machen. Aber ich lasse meine Hände lieber am Lenker und habe dann auf meinem Wahoo alle Infos die ich brauche direkt im Blick und muss nicht ewig auf meinen wackelnden Arm gucken.


Ich verwende sehr häufig komoot und kommen bestens klar was den Akkuverbrauch angeht. Habe ein xiaomi Mi Note 10 Pro, bei dem großen Akku von dem Smartphone fällt das nicht so ins Gewicht.
Landor22.06.2020 13:19

Betreib dein Handy mal bei Regen für plus 10h auf einer ordentlichen Tour …Betreib dein Handy mal bei Regen für plus 10h auf einer ordentlichen Tour mit GPS und noch mehreren Ant+ Sensor (falls es dass überhaupt unterstützt). Und das ganze bitte noch in einer Größe unter 6Zoll+ damit man auch noch andere Sachen an den Lenker bekommt wie etwa Licht.Ein Radcomputer ist für Leute die mehr als mal zum Bäcker oder Eisladen fahren. Es ist etwas für einen speziellen Einsatzzweck mit dafür gezielten Eigenschaften (z.B. Akkulaufzeit, Wasserdichtigkeit, etc.).Ja die Technik darin ist nicht Hightech aber halt designt für eine speziellen Anwendungsfall. Zum Vergleich: Warum gibt es noch teuere Kameras mit Teleobjekt? Die ganzen Sportfotografen und co. können doch auch ihr Handy nehmen, dass kann sogar fotografieren und WhatsApp....Somit gilt: gut wenn du es nicht brauchst aber schau einfach mal über den Tellerrand....


Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, hat ein wesentlich besseres objektiv, sowie einen besseren Bildprozessensor. Deine Handycam kannst du nicht ansatzweise mit einer sehr guten Kamera vergleichen.
Verwende selbst immer komoot mit meinem Smartphone und habe es manchmal sogar einfach nur in der Tasche liegen oder am oberrohr eine Halterung für das Handy. Ich muss nicht ständig vor Auge haben, wieviel Kilometer ich bis jetzt gefahren bin. Da stecke ich persönlich lieber die 300€ in neue Komponenten ins Rad, als mir diesen Luxus zu gönnen, welcher hier angeboten wird.
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App …Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.



BalkaneseHH22.06.2020 12:59

Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Ge …Kann jedes 80€ ebenfalls leisten. Mir unklar, weshalb man hierfür soviel Geld ausgeben sollte.Edit: hatte vergessen zu erwähnen , dass ich ein 80€ Smartphone meine.



Zeichne mal mit deinem Smartphone 24h lang eine Aktivität bei 0°C bis 10°C mit Routing, gekoppelten Sensoren (HR, Speedsensor, Powermeter), eingeschaltetem Display,.. usw auf.
Bearbeitet von: "BasiMasi" 22. Jun
BalkaneseHH22.06.2020 13:33

Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, …Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, hat ein wesentlich besseres objektiv, sowie einen besseren Bildprozessensor. Deine Handycam kannst du nicht ansatzweise mit einer sehr guten Kamera vergleichen.Verwende selbst immer komoot mit meinem Smartphone und habe es manchmal sogar einfach nur in der Tasche liegen oder am oberrohr eine Halterung für das Handy. Ich muss nicht ständig vor Auge haben, wieviel Kilometer ich bis jetzt gefahren bin. Da stecke ich persönlich lieber die 300€ in neue Komponenten ins Rad, als mir diesen Luxus zu gönnen, welcher hier angeboten wird.


Das ist ja auch okay. Aber für Leute, die einen Wahoo elemnt roam suchen bleibt es trotzdem ein gutes Angebot. Den Rest kannst du dann gern in einem Fahrradforum diskutieren
BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App …Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.



Außerdem hat man hier auch die Möglichkeit das Radar (z.B. Varia 510) von Garmin zu integrieren welches optisch und akustisch vor sich nähernden Fahrzeugen von hinten warnt. Wüsste nicht welches Handy das kann. Ich nutze es mit dem Rennrad und möchte es nicht mehr missen.
BalkaneseHH22.06.2020 13:33

Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, …Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, hat ein wesentlich besseres objektiv, sowie einen besseren Bildprozessensor. Deine Handycam kannst du nicht ansatzweise mit einer sehr guten Kamera vergleichen.Verwende selbst immer komoot mit meinem Smartphone und habe es manchmal sogar einfach nur in der Tasche liegen oder am oberrohr eine Halterung für das Handy. Ich muss nicht ständig vor Auge haben, wieviel Kilometer ich bis jetzt gefahren bin. Da stecke ich persönlich lieber die 300€ in neue Komponenten ins Rad, als mir diesen Luxus zu gönnen, welcher hier angeboten wird.


Wie gesagt Tellerrand...
Am Oberrohr kann/hat man bei großen Tour 10h+ ggfs. eine Tasche. Handy in der Tasche ist praktisch wenn du dich schon mal durch eine unbekannte Großstadt wie z.B. Kopenhagen bewegt hast. Und so weiter...

Ein separater Computer (platzsparend, ausdauernd, ...) ist wie gesagt nix zwingendes für den gemeinen Radfahrer der nur seine 10-100km pro Tag fährt. Da reicht das Handy vollkommen. Aber Handy+Powerbank+Case kann man sich auch auf elegante Art sparen. Nicht für lau ohne Frage aber halt mit einem gewissen Sinn ab/bei einer bestimmten Nutzungsart.

Zur Kamera ist der Vergleich sind so schlecht wie du andeutest. Ja die Technik ist besser trotzdem für 90%+ der Bevölkerung unsinnig. Ähnlich ist es bei einem Highend Radcomputer. Ohne "Extremtouren" oder Highend Equipment wie Powermeter/Training nach Watt ist das Gerät wie du sagst teurer Luxus ohne eindeutigen Mehrwert. Aber halt auch nur unter diesen Bedingungen, für andere hat er den beabsichtigten Nutzen und somit auch seine Berechtigung als Nischenprodukt und mehr ist er ja auch nicht. Ich kenne genug Leute deren Rad kostet weniger aber das ist auch ok. Für die ist diese Art von Radcomputer auch nie gedacht wurden.
BasiMasi22.06.2020 13:41

Zeichne mal mit deinem Smartphone 24h lang eine Aktivität bei 0°C bis 10°C …Zeichne mal mit deinem Smartphone 24h lang eine Aktivität bei 0°C bis 10°C mit Routing, gekoppelten Sensoren (HR, Speedsensor, Powermeter), eingeschaltetem Display,.. usw auf.


Bin mal gespannt wer von den hier anwesenden schonmal 24h am Stück im Sattel saß... Ich war gestern 12h im Sattel und muss sagen, dass muss man echt wollen. Die 24h halte ich auch für ein Gerücht... 10 - 12 wären vllt realistisch. Trotzdem haben diese Geräte aufgrund der Vorteile mit Robustheit, add ons und Akkulaufzeit ihre Daseinsberechtigung..
nico220822.06.2020 13:07

Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. …Komoot und Strava Integration für Navigation und Tourenaufnahme. Möglichkeiten zum Einstellen der Seiten nach deinem persönlichen Geschmack. Lange Akkulaufzeit. Möglichkeit Sensoren für Puls/Kadenz/Geschwindigkeit zu integrieren, Strava Live Segmente...


Also die komoot und strava integration, sowie navigation und tourenaufnahme hat auch mein sigma pure gps. Ich meine ich kann auch sensoren damit koppeln.

Edit: also mein sigma pure gps kann alle genannten funktionen, ohne farbdisplay. Mit den sensoren gehts wohl nicht da nur nfc und kein bluetooth. Dafür kostet er auch aktuell über idealo 69.99€
Bearbeitet von: "tomek87" 22. Jun
Timothee7722.06.2020 14:08

Bin mal gespannt wer von den hier anwesenden schonmal 24h am Stück im …Bin mal gespannt wer von den hier anwesenden schonmal 24h am Stück im Sattel saß... Ich war gestern 12h im Sattel und muss sagen, dass muss man echt wollen. Die 24h halte ich auch für ein Gerücht... 10 - 12 wären vllt realistisch. Trotzdem haben diese Geräte aufgrund der Vorteile mit Robustheit, add ons und Akkulaufzeit ihre Daseinsberechtigung..


Es ging mir um die Akkulaufzeit. Mein Edge 530 schafft definitiv +24 Stunden...da geht kein Smartphone der Welt mit.
Bearbeitet von: "BasiMasi" 22. Jun
BasiMasi22.06.2020 14:11

Es ging mir um die Akkulaufzeit. Mein Edge 530 schafft definitiv +24 …Es ging mir um die Akkulaufzeit. Mein Edge 530 schafft definitiv +24 Stunden...da geht kein Smartphone der Welt mit.


Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + outfront-Halterung inkl. Powerbank in einer kleinen (wasserfesten) Oberrohrtasche. Akkulaufzeit ist da gar kein Problem....
26787317-kQuUR.jpg


BalkaneseHH22.06.2020 13:08

Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App … Nun verrate doch aber bitte, was ein Smartphone mit entsprechender App nicht kann, was dieser Fahrradcomputer kann? Mag sein, dass es für einige freaks etwas ist, aber technisch gesehen, ist dies ganz einfache Technik, für welche einfach nur viel Geld verlangt wird. Ein Smartphone hat technisch einiges mehr zu bieten und kostet trotzdem weniger, wenn es nicht gerade das teuerste sein muss.


Was das Smartphone bzw. die Apps nicht können: Einbinden von Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren etc.
Komoot kann das nicht. Strava kann es nicht mehr. Die Wahoo-App kann es, aber die kann nicht navigieren.
Ich kenne im Moment keine App, die mir alles, was ich brauche, anzeigt und gleichzeitig Karten- und Navifunktion hat.

Von daher gibts schon eine Existenzberechtigung für solche Geräte. Oder kennst wer entsprechende Apps, die ich auf dem iPhone nutzen kann?
Bearbeitet von: "tsingtao" 22. Jun
tsingtao22.06.2020 14:30

Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + …Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + outfront-Halterung inkl. Powerbank in einer kleinen (wasserfesten) Oberrohrtasche. Akkulaufzeit ist da gar kein Problem....Was das Smartphone bzw. die Apps nicht können: Einbinden von Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren etc.Komoot kann das nicht. Strava kann es nicht mehr. Die Wahoo-App kann es, aber die kann nicht navigieren. Ich kenne im Moment keine App, die mir alles, was ich brauche, anzeigt und gleichzeitig Karten- und Navifunktion hat. Von daher gibts schon eine Existenzberechtigung für solche Geräte. Oder kennst wer entsprechende Apps, die ich auf dem iPhone nutzen kann?


Yo und das iPhone kostet 80€ und der Akku zeichnet OHNE Powerbank 24 Stunden auf?
BasiMasi22.06.2020 14:31

Yo und das iPhone kostet 80€ und der Akku zeichnet OHNE Powerbank 24 S …Yo und das iPhone kostet 80€ und der Akku zeichnet OHNE Powerbank 24 Stunden auf?


Hab ich das irgendwo behauptet?!
Atme mal tief durch. Danke.

Ergänzung:
Ich wollte durch meinen Beitrag zeigen, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Das scheint ja hier für einige ein Glaubenskrieg zu sein...

Ein Smartphone - was in der Regel mehr als 80,- kostet - hat jeder. Da liegt es für einige nahe, dies so zu erweitern, dass man es vernünftig am Rad nutzen kann. Das kostet auch Geld. Klar. Ich hab nicht gern Zeug im Rücken. Hab alles, was ich brauche in der Oberrohrtasche bzw Schlauch etc. unterm Sattel.
Hülle und Halterung von Quadlock sind auch nicht günstig - nutze das aber übergreifend auf mehreren Rädern. Sehr praktisch...

@Apachee
Dein Vergleich mit der Jeans ist die Diskussion nicht wert...
Bearbeitet von: "tsingtao" 22. Jun
BalkaneseHH22.06.2020 13:33

Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, …Der Vergleich mit der Kamera ist sehr schlecht gewählt. Eine gute kamera, hat ein wesentlich besseres objektiv, sowie einen besseren Bildprozessensor. Deine Handycam kannst du nicht ansatzweise mit einer sehr guten Kamera vergleichen.Verwende selbst immer komoot mit meinem Smartphone und habe es manchmal sogar einfach nur in der Tasche liegen oder am oberrohr eine Halterung für das Handy. Ich muss nicht ständig vor Auge haben, wieviel Kilometer ich bis jetzt gefahren bin. Da stecke ich persönlich lieber die 300€ in neue Komponenten ins Rad, als mir diesen Luxus zu gönnen, welcher hier angeboten wird.


Ich fahre in etwa 10tkm Rennrad im Jahr. Am Anfang hab ich's auch Mal mit einem Smartphone probiert allerdings habe ich mir nach 2 Touren einen Edge 1030 gekauft und es keine Sekunde bereut.
Dem Smartphone fehlt es an Sensorik (Baro bspw.), Konnektivität (eher für Ebikes und Di2 Fahrer interessant) und was man keinesfalls vergessen darf sind die Apps dahinter. Komoot zeichnet halt weder irgendwelche Leistungen, Durchschnittsleistung, Zeiten in Leistungsbereichen oder Herzfrequenzen auf.
Hast du beispielsweise einen Smartrainer daheim (nutze selbst einen Kickr Core) dann macht ein dedizierter Radcomputer ebenfalls Sinn, denn du kannst beispielsweise deine Komoot Routen Nachfahren.
Persönlich möchte ich keine 200km + Tour mit dem Smartphone machen, weil es 1. Der Akku nicht mitmacht (Display muss ja hintergrundbeleuchtet werden) 2. Viel zu schlecht abzulesen ist (gerade die 80€ Preisregion, die du ins Spiel gebracht hast) und oft zu ungenau ist (für die Graveller besonders)

Ich glaube, dass du nicht wirklich viel fährst und dafür ein Smartphone ausreichend ist, aber für Leute die das Hobby intensiver betreiben, oder die einfach technikaffin sind ist das schon geil
tsingtao22.06.2020 14:30

Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + …Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + outfront-Halterung inkl. Powerbank in einer kleinen (wasserfesten) Oberrohrtasche. Akkulaufzeit ist da gar kein Problem....[Bild] Was das Smartphone bzw. die Apps nicht können: Einbinden von Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren etc.Komoot kann das nicht. Strava kann es nicht mehr. Die Wahoo-App kann es, aber die kann nicht navigieren. Ich kenne im Moment keine App, die mir alles, was ich brauche, anzeigt und gleichzeitig Karten- und Navifunktion hat. Von daher gibts schon eine Existenzberechtigung für solche Geräte. Oder kennst wer entsprechende Apps, die ich auf dem iPhone nutzen kann?

Man kann halt auch mit ner Jeans Rennrad fahren.
-Geht, ist aber nicht so geil und nicht dazu gedacht
Bearbeitet von: "Apachee" 22. Jun
tsingtao22.06.2020 14:32

Hab ich das irgendwo behauptet?! Atme mal tief durch. Danke.



Das ist aber der Ursprung des Vergleichs, siehe das Posting oben.
Es wird behauptet, ein 80€ Smartphone kann das ebenfalls. Von daher ist der Einwand mit iPhone + Powerbank eigentlich völlig unpassend, auch wenn diese Kombination so für dich ausreicht.
tsingtao22.06.2020 14:30

Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + …Ich nutze zur Zeit mein (wasserdichtes) iPhone in einer quadlock-Hülle + outfront-Halterung inkl. Powerbank in einer kleinen (wasserfesten) Oberrohrtasche. Akkulaufzeit ist da gar kein Problem....[Bild] Was das Smartphone bzw. die Apps nicht können: Einbinden von Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren etc.Komoot kann das nicht. Strava kann es nicht mehr. Die Wahoo-App kann es, aber die kann nicht navigieren. Ich kenne im Moment keine App, die mir alles, was ich brauche, anzeigt und gleichzeitig Karten- und Navifunktion hat. Von daher gibts schon eine Existenzberechtigung für solche Geräte. Oder kennst wer entsprechende Apps, die ich auf dem iPhone nutzen kann?


Also die E-Bike Motion App von meinem Fahrrad kann navigieren, kann ich mit einem Herzfrequenzmesser koppeln, zeichnet Touren auf und kann mir Watt und Frequenz anzeigen und aufzeichnen.

Ich sehe den Sinn von den Dingern zumindest für mich auch nicht.

Aber das muss jeder für sich entscheiden.
BuddyHolly8522.06.2020 14:43

Also die E-Bike Motion App von meinem Fahrrad kann navigieren, kann ich …Also die E-Bike Motion App von meinem Fahrrad kann navigieren, kann ich mit einem Herzfrequenzmesser koppeln, zeichnet Touren auf und kann mir Watt und Frequenz anzeigen und aufzeichnen. Ich sehe den Sinn von den Dingern zumindest für mich auch nicht. Aber das muss jeder für sich entscheiden.


E-Bike Motion App?
Das genauso als wenn du einem Autofahrer mit Benzinmotor erzählst, er soll sein Auto an der Steckdose tanken...
Ich denke die Diskussionen führen zu nichts und sind eigentlich auch garnicht notwendig. Wer mit dem Roam was anfangen kann, der wird sich über die Ersparnis freuen. Alle anderen bleiben einfach bei ihren Favoriten, sei es 80€ Smartphone oder anderer Radcomputer.
IntelHasser22.06.2020 14:49

Ich denke die Diskussionen führen zu nichts und sind eigentlich auch …Ich denke die Diskussionen führen zu nichts und sind eigentlich auch garnicht notwendig. Wer mit dem Roam was anfangen kann, der wird sich über die Ersparnis freuen. Alle anderen bleiben einfach bei ihren Favoriten, sei es 80€ Smartphone oder anderer Radcomputer.


Es geht ja nicht darum, jemandem seine Vorlieben streitig zu machen. Soll jeder das nutzen, was er will.
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die Aussage "Ein 80€ Smartphone ist genauso gut" totaler Schwachsinn ist.
BasiMasi22.06.2020 14:42

Das ist aber der Ursprung des Vergleichs, siehe das Posting oben.Es wird …Das ist aber der Ursprung des Vergleichs, siehe das Posting oben.Es wird behauptet, ein 80€ Smartphone kann das ebenfalls. Von daher ist der Einwand mit iPhone + Powerbank eigentlich völlig unpassend, auch wenn diese Kombination so für dich ausreicht.


Richtig. Aber wie ich oben bereits schrieb: Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Die Aussage von @BalkaneseHH kann ich da auch nicht unterstützen.
Trotzdem komme ich mit meiner Kombi aus iPhone, Powerbank, Quadlock und Sensoren sehr gut zurecht.
Und fürs Fahren daheim nutze ich Zwift per AppleTV @Apachee - das funktioniert mit den Wahoo Kickr Geräten ausgezeichnet...
tsingtao22.06.2020 14:53

Richtig. Aber wie ich oben bereits schrieb: Es gibt nicht nur schwarz und …Richtig. Aber wie ich oben bereits schrieb: Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Die Aussage von @BalkaneseHH kann ich da auch nicht unterstützen. Trotzdem komme ich mit meiner Kombi aus iPhone, Powerbank, Quadlock und Sensoren sehr gut zurecht. Und fürs Fahren daheim nutze ich Zwift per AppleTV @Apachee - das funktioniert mit den Wahoo Kickr Geräten ausgezeichnet...


Das möchte ich nicht abstreiten Kostet aber auch Geld. Apple TV und Zwift
Summa Summarum kostet jedes Hobby Geld, erst recht wenn man es intensiv betreibt.
Besserwisserische Pauschalaussagen (ist auf @BalkaneseHH 's Aussage bezogen) sind unnötig und entsprechen in den meisten Fällen ja auch nicht der Wahrheit
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text