37°
ABGELAUFEN
Wamsler Kaminofen Westminster Comfort für 199,95 € bei Plus.de

Wamsler Kaminofen Westminster Comfort für 199,95 € bei Plus.de

Home & LivingPlus.de Angebote

Wamsler Kaminofen Westminster Comfort für 199,95 € bei Plus.de

Preis:Preis:Preis:199,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Fangemeinde,

habe mich heute morgen mal nach einem Kaminofen umgeschaut und habe im heutigen Newsletter einen Wamsler Kaminofen Westminster Comfort für 199,95 € inkl. Versand gesehen.

Fand den Preis sehr gut und wollte diesen euch nicht vorenthalten.

Bei Idealo liegt der Preis bei 249,99 € + Versand.

idealo.de/pre…ort

Anbei noch ein paar Produktdetails:

Technische Daten

Nennwärmeleistung 6 kW
Wärmeleistungsbereich kW 3,5-7,1
Raumheizvermögen in m³ 116
Abgasanschluss oben ca. 12 cm
Abgasmassenstrom 6,6 g/s
Abgastemperatur am Abgasstutzen 285 C°
Notwendiger Förderdruck bei NWL in PA12
CO Zertifikat: Aachen, München, Regensburg
Zulassung: 1.+2. Stufe 1.BlmSchV, CE, 15aB-VG, VKF


Material: Stahl
Farbe: schwarz
Holzfach
Warmhaltefach
Großzügiger Brennraum
Scheibenspülung
Dauerbetrieb
Feuerraumtür selbstschließend
Primär- und Sekundär-Luftzufuhr

Maße und Gewicht

Ca. B 46,3 cm x H 89,6 cm x T 37,6 cm
Gewicht: ca. 62 kg
Sichtscheibe: ca. B 27,8 cm x H 30 cm
Brennraum: ca. B 39 cm x H 30 cm x T 29 cm

10 Kommentare

Preis ist gut Ofen kann nix sein :-(

Man kann vom Preis doch nicht darauf schließen, dass irgendetwas nichts taugt!

Siemm

Preis ist gut Ofen kann nix sein :-(


.... mag sein. ich habe mir vor jahren auch mal ein derartiges billigteil geholt, dann die bröselnde vermiculite gegen gute industrieschamotte getauscht und seitdem dient mir das teil als dauerbrenner und ich bin zufrieden ...

Also wir haben uns jetzt den vom Obi gekauft:
obi.de/dec…487
gibt noch einen 15 Euro Neukundengutschein.

Bin eigentlich recht zufrieden. Macht sehr schnell warm. Für einfache Zwecke reicht ein billiger Ofen sicherlich aus.
Von daher Hot!

HeleneOtten

Man kann vom Preis doch nicht darauf schließen, dass irgendetwas nichts taugt!

Das Gewicht sagt mir aber, dass er nix taugt.

Beim Thema "Billigofen" kann ich mich nur immer wiederholen... lasst es!

Als jahrelanger Hase "Bari"-Besitzer kann ich von solchen Öfen einfach nur abraten! Die Qualität ist dem Preis entsprechend - ihr werdet euch NUR ärgern - zumindest wenn man ihn als gleichwertigen Heizungsersatz betreiben will (und nicht nur "um es mal muckelig warm zu machen").

Ein Bekannter wollte auf meinen Rat nicht hören und hat sich einen Ofen bei OBI bestellt (800€) - nach keinen 3 Jahren (mittlerer Nutzung) war der dann durch - zudem trübt die schlechte Qualität die tägliche Nutzung. Angefangen bei nicht richtig schließender Tür, schlechter Verbrennung, unzureichender Scheibenspülung (somit immer verrußte Scheibe), Verbrennungsgeruch in der Wohnung... bis hin zur "blechernden" Verarbeitung!

Ein Kaminofen ist eine Investition, den hat man viele, viele Jahre (wenn auch nicht ein Leben lang - aber 15-20 Jahre ganz sicher) und was bringt mir ein "billiger" Ofen, wenn ich mich täglich ärgern muss!
Dies ist definitiv ein Fall von "wer billigt kauft, kauft zweimal"!

Für eine gute Qualität (an der man Jahre seine Freude hat und welche zudem ja auch ökonomisches Heizen bietet - billige Öfen verbrennen bis zu 50% unökonomischer, somit ammortisiert sich ein Kauf über die Jahre definitiv), sollte man nicht am falschen Ende sparen. Es erschließt sich mir nicht, einen Weber-Grill für 200€ zu kaufen (jaja, geht durch mydealz auch preiswerter) und für die gleiche Investition einen Feuerstelle in der eigenen Wohnung zu betreiben!

Mein Kamin ist jetzt knapp 8 Jahre alt und steht hier wie am ersten Tag, absolut "neuwertig"! Zudem beträgt der Wiederverkaufswert eines solchen Kaminofens fast 2/3 des Neupreises, selbst nach jahrelanger Nutzung. Es lohnt sich also... und auf den kommenden Winter und die damit verbundene Heizkostenabrechnung freue ich mich schon richtig.

Man sollte auch beachten, dass der werte Bezirksschornsteinfeger die ganze Installation abnehmen muss - bei derartigen "Billig"-Öfen wird das zumindest komplizierter - und damit mache ich jetzt nicht noch eine zusätzliche Sicherheitsdiskussion auf...:

youtube.com/wat…yLA

Zudem beachten: Kosten für eine Glasunterlegplatte (sofern keine Fliesen als Bodenbelag liegen), Rauchanschlussrohr, Kosten für den Anschluss am Kamin), Kosten für die Abnahme... zudem den Bezirksschornsteinfeger grundsätzlich VOR der Anschaffung in die Planung involvoieren - auch wenn das Monopol gefallen ist, die Jungs entscheiden final über die Zulassung.

Wie immer... dabei handelt es sich aber lediglich um meine Meinung, jeder hat das Recht auf eine eigene!

Marcelinho

Zudem beachten: Kosten für eine Glasunterlegplatte (sofern keine Fliesen als Bodenbelag liegen), Rauchanschlussrohr, Kosten für den Anschluss am Kamin), Kosten für die Abnahme... zudem den Bezirksschornsteinfeger grundsätzlich VOR der Anschaffung in die Planung involvoieren - auch wenn das Monopol gefallen ist, die Jungs entscheiden final über die Zulassung.


Und das hat jetzt genau *was* mit diesem Ofen zu tun?
Das Zubehoer ist auch bei einem Ofen fuer 5000,- nicht dabei; und ohne das Zertifikat ueber die entsprechende Abgasnorm bekommst Du auch einen Ofen fuer 50000,- nicht angeschlossen. Und aus welchem Grund sollte der Schornsteinfeger (oder vergleichbar) den Betrieb dieses Ofens verweigern, das haette ich schon gerne erklaert (da Du dieses suggerierst)? Wenn die zertifizierte Abgasnorm den oertlichen Anforderungen genuegt, duerfte der Betrieb wohl kaum verweigert werden, solange die anderen Bedingungen stimmen (die natuerlich genauso fuer jeden anderen Ofen gelten).
Natuerlich ist dieses Teil schlecht verarbeitet und es gibt viel bessere. Fuer mein Anforderungsprofil waere er vermutlich ausreichend.

Marcelinho

Zudem beachten: Kosten für eine Glasunterlegplatte (sofern keine Fliesen als Bodenbelag liegen), Rauchanschlussrohr, Kosten für den Anschluss am Kamin), Kosten für die Abnahme... zudem den Bezirksschornsteinfeger grundsätzlich VOR der Anschaffung in die Planung involvoieren - auch wenn das Monopol gefallen ist, die Jungs entscheiden final über die Zulassung.



Es war lediglich ein gutgemeinter Hinweis - vielleicht kennt sich ja jemand mit der Materie nicht so genau aus und denkt "Super, ein Kamin für 200€!" und vergisst dabei die Zusatzkosten, welche -mit Verlaub- den Kaminpreis sogar übersteigen!

Er könnte es bspw. untersagen, wenn der Kamin einen bauartbedingten schlechten Zug hat und somit die Distanz zwischen Anschluss und Schornsteinoberkante zu knapp bemessen ist. Vorgabe sind (glaube ich) mindestens 4 Meter... zieht der Kamin aber schlecht, kann es sein das diese nicht ausreichen und ein Betrieb untersagt werden kann.

Und nochmal, es handelt sich lediglich um meine Erfahrungen... jeder soll mit seiner Entscheidung glücklich werden!

@Deal: allenfalls für ne Gartenlaube oder sowas geeignet, ansonsten einfach Schrott!
Billigöfen pusten übrigens weit mehr Feinstaub raus als ordentliche Modelle!
Das sie mehr verbrauchen wurde ja schon gesagt.
Und nebenbei noch was, man kann vielleicht nicht per se am Preis beurteilen ob was taugt oder nicht, aber bei manchen Produkten sind solche Preise einfach mit Qualitätsverlust verbunden, da beisst die Maus keinen Faden ab.

Experten unter sich
Der Preis ist auf jeden Fall gut!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text