WD AV Edition 3TB für Dauerbetrieb für 77,37€ @notebooksbilliger undbedingt Dealbeschreibung lesen!
804°Abgelaufen

WD AV Edition 3TB für Dauerbetrieb für 77,37€ @notebooksbilliger undbedingt Dealbeschreibung lesen!

99
eingestellt am 5. Jul 2014
Bei Notebooks billiger gibt's gerade die WD-Festplatte in der für Dauerbetrieb spezifizierten AV Version. Daten sollten hinreichend bekannt sein. Festplattenschnapper sind selten.

Preisvergleich liegt bei etwa 87 Euro ohne Versand und Dauerbetrieb.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Nachtrag von Alan001

" AV Platten sind nicht 100% für den PC-Desktop Betrieb geeignet, da AV Streaming Platten keine Fehlerkorrektur beim Schreiben verwendet um beim Lesen etwaige Fehler zu korrigieren. Datensicherheit im Sinne von PC/Server gibt es bei AV nicht, da bei AV Platten der interne Controller die Daten so schreibt wie "angeliefert" und keine Fehlerkorrektur im Sinne von Computer beachtet. Dies ist notwendig für AV Videoüberwachung....wo das Material nicht abgeändert werden darf...wichtig für Polizei, Geheimdienste, Sicherheistfirmen, vor Gericht oder für Versicherungen. Bei AV Platten können Daten fehlerhaft aufgezeichnet werden und nicht gerettet werden (im Falle von Schreibfehler/Lesefehler, Hitzeeinwirkung, Magnete etc). Sie sind nicht für NAS, Heim-.PC und niemals für Firmen-PCs/Firmen-Server geeignet. ich habe an der Börse gearbeitet und hatte Schulungen zu AV Platten durch WD/Seagate!"
- schorle167

Nachtrag von sebijisi:
"Ganz ruhig, das was Alan001 sagt ist Unsinn, oder zumindest ist es falsch. Auch die "AV" Platten unterstützen ganz normales SATA UND haben auch die gleichen Fehlerkorrekturmaßnahmen wie die "normalen" Platten.
Was sie wahrscheinlich auch unterstützen ist das "ATA Streaming Command Set". Das ist tatsächlich ein wenig so wie Alan sagt. (siehe z.B hier http://www.hgst.com/tech/techlib.nsf/techdocs/FEF3B52BFE9A054586256E66005AA389/$file/WP_AV_25March.pdf)
Aber ein normales OS verwendet diese Commands nicht.

Was ich nicht weiß: Vielleicht haben die AV Platten auch TLER (Time Limited Error Recovery) enabled wie die WD RED zum Beispiel, das würde sie z.B. für den Einsatz im NAS (im RAID) besser machen, für den Desktop Einsatz eher weniger."
- schorle167

Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser8386

Kauft alle diese Platte! Kaufen! Kaufen!

Angeblich sind solche Platten darauf optimiert zuverlässig den Stream von z.B. Überwachungskameras zu schreiben - und dabei eventuell Bitfehler zu tolerieren.

Ein Bitfehler in einem Videostream verursacht keinen riesen Schaden, da sind halt u.U. ein paar Frames im Eimer - wenn aber bei einem komprimierten Backupfile ein Bitfehler auftritt,
dann war es das mit dem Backup.

Daher würde ich mir keine solche Platte in ein NAS bauen!

Avatar

GelöschterUser8386

Kauft alle diese platte! kaufen!kaufen!

99 Kommentare

Nur ETWAS zu teuer...

Über 7000€? Vielleicht 77,37€?

Verfasser

Kommafehler jetzt stimmts

Für HD Videorecorder konzipiert...

Solche Platten sind dann ja prinzipiell auch gut für ein NAS geeignet, oder? Wie sieht es aber bei dem Einsatz als externes Backup-Laufwerk aus, das selten in Betrieb ist und demzufolge nicht 24h läuft aber öfter mal ein- und ausgeschaltet wird? Ist so eine Platte dafür auch geeignet oder spricht etwas dagegen?

MrMacGyver

Solche Platten sind dann ja prinzipiell auch gut für ein NAS geeignet, oder? Wie sieht es aber bei dem Einsatz als externes Backup-Laufwerk aus, das selten in Betrieb ist und demzufolge nicht 24h läuft aber öfter mal ein- und ausgeschaltet wird? Ist so eine Platte dafür auch geeignet oder spricht etwas dagegen?


kein Problem....

Die ist günstig und auch besonders leise (23-24 db)! Zugreifen!

Avatar

GelöschterUser179597

MrMacGyver

Solche Platten sind dann ja prinzipiell auch gut für ein NAS geeignet, oder? Wie sieht es aber bei dem Einsatz als externes Backup-Laufwerk aus, das selten in Betrieb ist und demzufolge nicht 24h läuft aber öfter mal ein- und ausgeschaltet wird? Ist so eine Platte dafür auch geeignet oder spricht etwas dagegen?



in der theorie schließt die optimierung in eine richtung die optimierung in die andere richtung aus. in der praxis sind es immer kompromisse, die effektiv nur gering von der mitte abweichen. folglich sind in der regel und im schnitt alle platten für alles geeignet. um deine frage zu beantworten. sie wird vermutlich nicht früher kaputt als eine "normale"

MrMacGyver

Solche Platten sind dann ja prinzipiell auch gut für ein NAS geeignet, oder? Wie sieht es aber bei dem Einsatz als externes Backup-Laufwerk aus, das selten in Betrieb ist und demzufolge nicht 24h läuft aber öfter mal ein- und ausgeschaltet wird? Ist so eine Platte dafür auch geeignet oder spricht etwas dagegen?


hab so ne festplatte in der Backup NAS und läuft ohne Probs.
In der "echten" NAS hab ich ich ne WD RED bzw. im Büro ne Black und fahre so schon seit über 6 Jahren ohne einen Ausfall....

Ich hab jetzt einige Rezensionen gelesen, in denen auch geschrieben wird, dass sie sehr leise ist. Daher könnte das eine brauchbare Alternative für meine externe Platte sein (Samsung), die mich jedesmal mit lautem Rauschen nervt, wenn ich sie mal einschalte.

Qipu 1% nicht vergessen

Also die beiden hier wieder zurück?
hukd.mydealz.de/dea…982

..und bei diesem Deal zuschlagen?

Angeblich sind solche Platten darauf optimiert zuverlässig den Stream von z.B. Überwachungskameras zu schreiben - und dabei eventuell Bitfehler zu tolerieren.

Ein Bitfehler in einem Videostream verursacht keinen riesen Schaden, da sind halt u.U. ein paar Frames im Eimer - wenn aber bei einem komprimierten Backupfile ein Bitfehler auftritt,
dann war es das mit dem Backup.

Daher würde ich mir keine solche Platte in ein NAS bauen!


Das klingt aber eher nach einer philosophischen Antwort ohne dass sie durch viel technischen Background gestützt wäre Sorry, wenn ich mich irre.

Aber du hast den Hintergrund meiner Frage schon genau erfasst. Ich könnte mir halt vorstellen, dass Platten, die für Dauerbetrieb ausgelegt sind, z.B. weniger Start-Zyklen verkraften.

dealder

in der theorie schließt die optimierung in eine richtung die optimierung in die andere richtung aus. in der praxis sind es immer kompromisse, die effektiv nur gering von der mitte abweichen. folglich sind in der regel und im schnitt alle platten für alles geeignet. um deine frage zu beantworten. sie wird vermutlich nicht früher kaputt als eine "normale"

MrMacGyver

Solche Platten sind dann ja prinzipiell auch gut für ein NAS geeignet, oder? Wie sieht es aber bei dem Einsatz als externes Backup-Laufwerk aus, das selten in Betrieb ist und demzufolge nicht 24h läuft aber öfter mal ein- und ausgeschaltet wird? Ist so eine Platte dafür auch geeignet oder spricht etwas dagegen?



Wir haben im Büro für SEHR sensible Daten (Space-Projekt) leider nur ein Promise NAS NS2600 mit zwei WD Black (Platten ok denke ich). Das andere NAS (ebenfalls NS2600) hat uns letztens jedoch ohne irgendweine Meldung den Verbund gekillt, obwohl die Platten anscheinend ok waren. Glücklicherweise war eine Platte noch zugreifbar. Nach dem erneuten erstellen des Verbundes keine Fehlermeldung seitens des NAS. Nach einem Firmwareupdate hat es jedoch vollends den Dienst quittiert. In dem Zuge haben wir auf ein Synology NAS umgestellt und dabei ist aufgefallen, dass die verwendeten WD Green Platten (ganz normale...oh jee) mit ca. 2 Mio Parkzyklen von der WD-IDLE Problematik betroffen sind. Das Synology NAS managed das besser, so dass nun viel weniger Parkzyklen gefahren werden.

Irgendwie bereitet mir das jedoch Bauchschmerzen hinsichtlich des Promise NAS. Es wurde von einem Kumpel herausgefunden, dass die Firmwareroutine fehlerhaft war, und das NAS nicht wieder aus dem Safe Mode geholt wurde. Erstaunlich, wenn sowas in 3 Jahren nach Bereitsstellung des Updates nicht auffällt. Promise ist nicht gerade bekannt für seine NAS-Expertise, oder?

Danke, 2 gekauft ... jetzt fehlt nur noch eine günstiges NAS Gehäuse ... MyDealz macht mich echt arm :-)

Also mich verwirrt das "Green" im Titel ein wenig, weil es eigentlich keine richtige Green-Version ist sondern die AV-Version.
Ansonsten HOT!

Ist diese (NAS-)Festplatte auch als normale Festplatte zu empfehlen?

Würde diese Platte ggf. im Desktop verbauen mit einer SSD als Systemlaufwerk. Die WD dient also hauptsächlich als Datengrab. Seltener benutzte "dicke" Programme würde ich aber auch auf die WD installieren.

Muss ich da mit Nachteilen rechnen? Insbesondere hinsichtlich der Haltbarkeit / Zuverlässigkeit, aber auch der Geschwindigkeit im Vergleich mit "normalen" Desktop-HDs?

Grendel

Qipu 1% nicht vergessen


Qipu bringt kein Cashback auf Festplatten:

für den Kauf eines Smartphones, Handys, Tablets, Camcorders, Objektivs oder einer Digitalkamera (pro Bestellung nur einmal Cashback)


Notebooksbilliger... Extra cold.

eingepackt, danke

Die WD Red zu dem Preis wär mal'n Deal.

[/quote]

dealder

in der theorie schließt die optimierung in eine richtung die optimierung in die andere richtung aus. in der praxis sind es immer kompromisse, die effektiv nur gering von der mitte abweichen. folglich sind in der regel und im schnitt alle platten für alles geeignet. um deine frage zu beantworten. sie wird vermutlich nicht früher kaputt als eine "normale"



Das kommt immer schwer auf die Festplatte an. Bei den WD Red ist es sogar so, dass diese mehr als doppelt so viele Start/Stop Zyklen verkraften wie die WD Black. Deswegen hatte ich sie mir auch extra gekauft.

Tigerchen85

dealder

in der theorie schließt die optimierung in eine richtung die optimierung in die andere richtung aus. in der praxis sind es immer kompromisse, die effektiv nur gering von der mitte abweichen. folglich sind in der regel und im schnitt alle platten für alles geeignet. um deine frage zu beantworten. sie wird vermutlich nicht früher kaputt als eine "normale"



Das kommt immer schwer auf die Festplatte an. Bei den WD Red ist es sogar so, dass diese mehr als doppelt so viele Start/Stop Zyklen verkraften wie die WD Black. Deswegen hatte ich sie mir auch extra gekauft. [/quote]

Keine Abholung möglich *mad*

Tigerchen85

Das kommt immer schwer auf die Festplatte an. Bei den WD Red ist es sogar so, dass diese mehr als doppelt so viele Start/Stop Zyklen verkraften wie die WD Black. Deswegen hatte ich sie mir auch extra gekauft.


Unsere WD Green haben dank des Promise NAS wie gesagt etwa 2 Mio Start/Stop Zyklen. WD spezifiziert nur 0,3 Mio Im neuen Synology NAS gab es aber noch keine Probleme...die werden wohl noch eine Weile funktionieren.

MrMacGyver

Wir haben im Büro für SEHR sensible Daten (Space-Projekt) leider nur ein Promise NAS NS2600 mit zwei WD Black (Platten ok denke ich). Das andere NAS (ebenfalls NS2600) hat uns letztens jedoch ohne irgendweine Meldung den Verbund gekillt, obwohl die Platten anscheinend ok waren. Glücklicherweise war eine Platte noch zugreifbar. Nach dem erneuten erstellen des Verbundes keine Fehlermeldung seitens des NAS. Nach einem Firmwareupdate hat es jedoch vollends den Dienst quittiert. In dem Zuge haben wir auf ein Synology NAS umgestellt und dabei ist aufgefallen, dass die verwendeten WD Green Platten (ganz normale...oh jee) mit ca. 2 Mio Parkzyklen von der WD-IDLE Problematik betroffen sind. Das Synology NAS managed das besser, so dass nun viel weniger Parkzyklen gefahren werden. Irgendwie bereitet mir das jedoch Bauchschmerzen hinsichtlich des Promise NAS. Es wurde von einem Kumpel herausgefunden, dass die Firmwareroutine fehlerhaft war, und das NAS nicht wieder aus dem Safe Mode geholt wurde. Erstaunlich, wenn sowas in 3 Jahren nach Bereitsstellung des Updates nicht auffällt. Promise ist nicht gerade bekannt für seine NAS-Expertise, oder?



sensible Daten auf promise oder synology? das geht gar nicht!


str666

sensible Daten auf promise oder synology? das geht gar nicht!


Ich kenne mich da leider nicht gut aus und wir haben keine fähige IT, die uns da unterstützt. Kannst du mir ein paar Tipps geben?

bestellt, danke

Avatar

GelöschterUser179597

dealder

in der theorie schließt die optimierung in eine richtung die optimierung in die andere richtung aus. in der praxis sind es immer kompromisse, die effektiv nur gering von der mitte abweichen. folglich sind in der regel und im schnitt alle platten für alles geeignet. um deine frage zu beantworten. sie wird vermutlich nicht früher kaputt als eine "normale"




technisch als auch philosophisch. start-zyklen hast du auch viele während sie läuft, da sie - gerade weil sie eben auch so sparsam ist - runterfährt sobald sie mal nicht belastet wird. dauerbetrieb bedeutet ja nicht, dass sie auch ständig am schreiben und lesen ist

str666

sensible Daten auf promise oder synology? das geht gar nicht!



In der Regel fährst du in einem solchen Fall mit einem vollständigen Rechner mit vernünftig dimensionierten Komponenten deutlich besser, da du im Falle eines Ausfalls nur ein Teil einfach tauschen musst und die Kiste wieder rennt.
Bei Synology und Co raucht dir dann meist die komplette Schachtel ab, und du musst hoffen dass du die Platten in nem anderen Ding wieder zum laufen kriegst...

Ausserdem kann das Ding dann mehr ;-)

Es gibt auch prof. NASe..ensthaft Achso: wenn Du Beratung brauchst, dann per PM besser

str666

sensible Daten auf promise oder synology? das geht gar nicht!



katzlbrunner

Bei Synology und Co raucht dir dann meist die komplette Schachtel ab, und du musst hoffen dass du die Platten in nem anderen Ding wieder zum laufen kriegst...


Ist das auf all diesen Thecus/Synology/QNAP-Teilen nicht ein Linux-Software-RAID? In diesem Fall kann man ihn doch auf einem beliebigen Linux-Rechner mit genügend SATA-Ports einhängen.
Avatar

GelöschterUser8386

Kauft alle diese Platte! Kaufen! Kaufen!

zugeschlagen - jetzt kann das Projekt NAS angegangen werden

Dankeschön!

Avatar

GelöschterUser8386

Kauft alle diese platte! kaufen!kaufen!

Jahaaaaaaa, wir haben es gehööööööört!

Der Preis ist gut.
Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es sich hier nur um Pseudo-Dauerbetrieb handelt. Schaut man ins Datenblatt dieser Platte:

"Non-recoverable read errors per bits read: <10 in 10^14"
Also weniger als 10 Lesefehler pro 10 hoch 14 gelesenen Bits.

Bei der nur geringfügig teureren WD Green 3TB sind wir dann nur noch bei:
"Nicht korrigierbare Lesefehler pro gelesene Bits: <1 pro 10^14"
Also schonmal Faktor 10 besser!

Wer aber wichtige Daten speichert und die Platte im Dauerbetrieb laufen lassen will, der sollte mMn in eine "echte" Dauerbetriebs-Platte investieren, z.B. von WD aus der "Re"-Serie:
"Non-recoverable read errors per bits read: <10 in 10^16"
Also wiederum um Faktor 10 besser, und um Faktor 100 (!) besser als die hier beworbene WD AV-GP. Dafür muss man dann halt den ca. doppelten Preis bezahlen.

Ne Ahnung wie ich jetzt bestellen kann und am 17. erst zahlen :P?

Brauch die Teile echt unbedingt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text