WD My Cloud EX4100 4-Bay NAS 8TB - NAS System mit 4x 2 TB Platten
183°Abgelaufen

WD My Cloud EX4100 4-Bay NAS 8TB - NAS System mit 4x 2 TB Platten

Redaktion 15
Redaktion
eingestellt am 11. Jul 2017Bearbeitet von:"El_Lorenzo"
Noch ein kranker Preis bei Notebooksbilliger. Das EX4100 mit 8TB Speicher gibt es für 499€ mit Code: MYCLOUD153

Im Preisvergleich zahlt man 652€.

42 Bewertungen auf Amazon mit 4 Sternen.

Im Test von Chip werden 83,3% vergeben und das Fazit lautet:

Fazit: Mit Datendurchsätzen von rund 110 MByte/s beim Lesen und Schreiben gehört das WD My Cloud EX4100 zu den schnellsten NAS-Systemen im Test. Hinzu kommen ein kaum hörbares Betriebsgeräusch und eine geringe Leistungsaufnahme. Bei der Ausstattung fehlen allerdings eSATA- und HDMI-Ports sowie ein Print-Server.

  • Zentraler Netzwerkspeicher inkl. WD Red NAS-Festplatten und NASware-Technologie für weltweiten Datenzugriff
  • Integrierter 1,6 GHz Marvell Armada 388 Dual Core-Prozessor, 1 GB DDR3-Speicher, 2 Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, 2x USB 3.0-Anschluss sowie One-Touch-Kopiertaste
  • Twonky DLNA-zertifizierter Medienserver und iTunes-Unterstützung. Integrierte Sicherungssoftware WD SmartWare Pro sowie Apple Time Machine-Unterstützung
  • Mehrere Sicherungsoptionen sowie RAID 0, 1, JBOD und Spanning inkl. Laufwerk-Verschlüsselung. Integrierter FTP/SFTP- und WebDAV-Server

Specs: Festplatte: 4x 2TB • Intern: 4x 3.5", SATA 6Gb/s • Extern: 2x Gb LAN • Zusätzliche Anschlüsse: 3x USB 3.0 (Host) • RAID-Level: 0/1/5/10/5+1/10+1/JBOD • CPU: Marvell Armada 388, 2x 1.60GHz • RAM: 2GB DDR3 • Lüfter: 1x 120mm • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf), keine Angabe (ausgeschaltet) • Abmessungen (BxHxT): 170x192x232mm • Besonderheiten: 256bit AES-Verschlüsselung, iSCSI, DLNA-Server, FTP-Server, BitTorrent-Client, WebDAV, iTunes-Server • Herstellergarantie: zwei Jahre
Zusätzliche Info
Tatsächlich sind es 2 * 4 TB WD Red und keine 4 *2 TB.

Gruppen

Beste Kommentare
Milchmädchenrechnung? Lulz... Im Ernst, willste mich trollen? Das von mir aufgelistete "Szenario" dürfte für mind. 80% aller Käufer gelten. Die Leute die allen Ernstes sich 4 Single Drives anlegen dürften wohl zur äußerst geringen Minderheit gehören (Und haben den Sinn eines solchen Systems auch nicht verstanden imho)

Der Sinn eines solchen NAS Systems ist ja gerade das Pooling/RAID um mehrere Platten zu kombinieren. Also erzähl mir hier nichts vom Pferd. RAID-5/6 oder RAID-1 - Das sind die Standards im Fertiglösungsmarkt.

Ich hab auch nicht erwähnt, dass der Preis schlecht ist. Ich würde in der Tat hingehen und die Platten (Dürften mit Glück REDs sein) ausbauen und einzeln verscherbeln. Dann 2-3 größere Platten rein und dann kann man in 1-3 Jahren auch noch bequem upgraden, wenn man feststellt, dass die Daten über die Jahre eher mehr als weniger werden.

Sich ein 4Bay NAS mit 2TB Platten hinstellen war vor 8 Jahren Standard - Mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß. Meine Meinung. Punkt. Der Strom wird ja auch nicht mehr günstiger. Hier wird ja schon geheult wenn ne Xiaomi Glühbirne 1W mehr Standby als ne HUE verbraucht. Wobei ich mittlerweile von Fertig-NAS Lösungen auch geheilt bin. Und das sagt ich nach 10 Jahren Stammkunde bei Synology.
Bearbeitet von: "f.geschichte" 11. Jul 2017
15 Kommentare
Lohnt NICHT für die Platten, nur fürs NAS (vielleicht).
4x2TB ist eher MÄH.. Man muss ja auch bedenken, was für Strom das Ding saugt. Und da ist es egal ob ne Platte 2 oder 8TB hat (verhältnismässig)
f.geschichte11. Jul 2017

4x2TB ist eher MÄH.. Man muss ja auch bedenken, was für Strom das Ding s …4x2TB ist eher MÄH.. Man muss ja auch bedenken, was für Strom das Ding saugt. Und da ist es egal ob ne Platte 2 oder 8TB hat (verhältnismässig)



Verhältnismäßig stimmt deine Aussage nicht. Nicht jeder braucht 4x 8 TB Platz, es wird vielen genügen mit jeweils 2 TB zu arbeiten. Der Stromverbrauch wird bei jeder Konstellation nahezu identishc sein, weshalb deine Aussage also so sinnlos ist.
Fruit_Loop11. Jul 2017

Verhältnismäßig stimmt deine Aussage nicht. Nicht jeder braucht 4x 8 TB Pl …Verhältnismäßig stimmt deine Aussage nicht. Nicht jeder braucht 4x 8 TB Platz, es wird vielen genügen mit jeweils 2 TB zu arbeiten. Der Stromverbrauch wird bei jeder Konstellation nahezu identishc sein, weshalb deine Aussage also so sinnlos ist.




Jede Platte verbraucht ca 4-8W je nach Hersteller/Typ - Egal ob 1TB oder 10TB - Warum sollte ich mir dann 4x2TB hinstellen? Am Besten noch im Raid, wo alle Platten immer gleichzeitig aktiv sein müssen? Dann lieber 2x6TB im Raid 1 - Spart ca 10-15W Strom im Betrieb und ist weniger anfällig wie Raid-5


Bearbeitet von: "f.geschichte" 11. Jul 2017
f.geschichte11. Jul 2017

Jede Platte verbraucht ca 4-8W je nach Hersteller/Typ - Egal ob 2TB oder …Jede Platte verbraucht ca 4-8W je nach Hersteller/Typ - Egal ob 2TB oder 8TB - Warum sollte ich mir dann 4x2TB hinstellen? Am Besten noch im Raid, wo alle Platten immer gleichzeitig aktiv sein müssen? Dann lieber 2x4TB im Raid 1 - Spart ca 10W Strom im Betrieb und ist weniger anfällig wie Raid-5


Du listest eines von zig möglichen Szenarios auf. Es gibt nicht nur Raid1 oder 5, es gibt nicht nur ein einziges großes Laufwerk was man erstellen will, und außerdem kommt dazu, dass die Platten hier schon mit drin sind für einen guten Kurs. Eine 2TB WD Red liegt bei rund 85 Euro, nimm die mal vier und das 4Bay Gehäuse mit ordentlichen Werten kostet dich gute 160 Euro - Schnäppchen! Dafür bekomsmt du sonst maximal akzeptable 2Bays. Du listest also eine völlige Milchmädchenrechnung auf, die nur auf einem einzigen Möglichen Nutzungskonzept basiert. Übrigens ist nirgendwo die Rede von Raid5 und das dies hier irgendwie zwingend benutzt wird...
Bearbeitet von: "Point11" 11. Jul 2017
Milchmädchenrechnung? Lulz... Im Ernst, willste mich trollen? Das von mir aufgelistete "Szenario" dürfte für mind. 80% aller Käufer gelten. Die Leute die allen Ernstes sich 4 Single Drives anlegen dürften wohl zur äußerst geringen Minderheit gehören (Und haben den Sinn eines solchen Systems auch nicht verstanden imho)

Der Sinn eines solchen NAS Systems ist ja gerade das Pooling/RAID um mehrere Platten zu kombinieren. Also erzähl mir hier nichts vom Pferd. RAID-5/6 oder RAID-1 - Das sind die Standards im Fertiglösungsmarkt.

Ich hab auch nicht erwähnt, dass der Preis schlecht ist. Ich würde in der Tat hingehen und die Platten (Dürften mit Glück REDs sein) ausbauen und einzeln verscherbeln. Dann 2-3 größere Platten rein und dann kann man in 1-3 Jahren auch noch bequem upgraden, wenn man feststellt, dass die Daten über die Jahre eher mehr als weniger werden.

Sich ein 4Bay NAS mit 2TB Platten hinstellen war vor 8 Jahren Standard - Mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß. Meine Meinung. Punkt. Der Strom wird ja auch nicht mehr günstiger. Hier wird ja schon geheult wenn ne Xiaomi Glühbirne 1W mehr Standby als ne HUE verbraucht. Wobei ich mittlerweile von Fertig-NAS Lösungen auch geheilt bin. Und das sagt ich nach 10 Jahren Stammkunde bei Synology.
Bearbeitet von: "f.geschichte" 11. Jul 2017
f.geschichte11. Jul 2017

Milchmädchenrechnung? Lulz... Im Ernst, willste mich trollen? Das von mir …Milchmädchenrechnung? Lulz... Im Ernst, willste mich trollen? Das von mir aufgelistete "Szenario" dürfte für mind. 80% aller Käufer gelten.


Danke, reicht schon. Ich sag ja, du legst dir das so aus wie es zu deiner Milchmädchenrechnung passt. Rest ist einfach unerheblich wenn man sieht, wie du "argumentierst" mit irgendwelchen Fake-Zahlen die du dir so ausdenkst.
Und um das zu untermauern ein weiteres Zitat von dir:

"Sich ein 4Bay NAS mit 2TB Platten hinstellen war vor 8 Jahren Standard"

Ich hör jetzt auf, du machst dich alleine schon lächerlich genug.
Danke ebenso Over and out
Fruit_Loop11. Jul 2017

Danke, reicht schon. Ich sag ja, du legst dir das so aus wie es zu deiner …Danke, reicht schon. Ich sag ja, du legst dir das so aus wie es zu deiner Milchmädchenrechnung passt. Rest ist einfach unerheblich wenn man sieht, wie du "argumentierst" mit irgendwelchen Fake-Zahlen die du dir so ausdenkst.Und um das zu untermauern ein weiteres Zitat von dir:"Sich ein 4Bay NAS mit 2TB Platten hinstellen war vor 8 Jahren Standard"Ich hör jetzt auf, du machst dich alleine schon lächerlich genug.


Ich glaube, du verstehst seine Argumentation einfach nicht. Es gibt für Privatnutzer mit 8 TB Gesamtspeicherbedarf wohl kaum ein Szenario, in dem vier statt zwei Platten sich auszahlen; auf der anderen Seite sind jedoch gerade diese Nutzer auf einen möglichst geringen Stromverbrauch erpicht.
f.geschichte11. Jul 2017

Danke ebenso Over and out



Inwiefern von synology geheilt?
Ruprecht11. Jul 2017

Ich glaube, du verstehst seine Argumentation einfach nicht. Es gibt für …Ich glaube, du verstehst seine Argumentation einfach nicht. Es gibt für Privatnutzer mit 8 TB Gesamtspeicherbedarf wohl kaum ein Szenario, in dem vier statt zwei Platten sich auszahlen; auf der anderen Seite sind jedoch gerade diese Nutzer auf einen möglichst geringen Stromverbrauch erpicht.




Das muss doch jeder für sich selbst entscheiden - denkbar wäre doch auch ein Raid1 mit 2 Platten für persönliche Daten oder Backups und die anderen Platten als JBOD für "Sicherheitskopien", also Sachen die nicht so wichtig sind.

Müssig darüber zu diskutieren, jeder hat andere Anforderungen und Vorstellungen
Bearbeitet von: "Malermeisters" 11. Jul 2017
Das Problem ist das diese Lösung eigentlich weder was für den Heimanwender noch für den Profi bzw. Semiprofi ist. Der Profi nutzt eher andere Lösungen bzw. Baut sich ein ähnlich teures professionelles ZFS System. Bei solch einem System spielt eher Raid 6 eine Rolle und 6 bis 8 Festplatten wobei 2TB eigentlich schon zu groß sind. Stromverbrauch spielt bei sowas dann eine eher untergeordnete Rolle. Der Heimanwender der sich nicht auskennt und nur etwas Festplattenspeicher in Form eines Nas benötigt der wiederum braucht eher einen geringen Stromverbrauch und Raid 1 oder kein Raid und dann sicherheitshalber 2x4 TB oder mehr. Klar gibt es auch die Nischen dazwischen (kleine Firmen) mit Lösungen wo man sowas hinstellt und es nur funktionieren soll aber auch hier wäre aus meiner Sicht dann eher Raid 6 angesagt und ob dann 4TB reichen? Ich glaube beide gehen halt vpn unterschiedlichen Szenarien aus und auch meine Darstellung mag falsch sein
Ich hab ein EX-2100 mit 2x4TB hier. Unbenutzt. Wer Interesse hat - einfach PM.
f.geschichte11. Jul 2017

Ich würde in der Tat hingehen und die Platten (Dürften mit Glück REDs se …Ich würde in der Tat hingehen und die Platten (Dürften mit Glück REDs sein) ausbauen und einzeln verscherbeln.


Laut technischen Daten auf der Webseite sind es WD Red - hat also nichts mit Glück zu tun. Und im Übrigen sind es 2 * 4TB und nicht 4 * 2 TB. Ja, das steht im Dealtext oben anders - die technischen Daten bei notebooksbilliger verraten aber auch hier: 2 Platten (4 TB WD Red), noch zwei freie Einschübe.
Mhhh, für das Geld würde ich wohl einen HP ProLiant Gen8 Micro Server mit WD Red bevorzugen.
Da könnte man dann FreeNas oder Windows drauf packen. Ist aber wohl Geschmackssache...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text