Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
WD MY PASSPORT externe Festplatte (RECERTIFIED) / 1TB & 2TB  / div. Farben
1117° Abgelaufen

WD MY PASSPORT externe Festplatte (RECERTIFIED) / 1TB & 2TB / div. Farben

33,90€53,75€-37%Western Digital Store Angebote
65
eingestellt am 5. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

1402960.jpg
MY PASSPORT 1 TB - 33,99€
MY PASSPORT 2 TB - 52,99€

(viele Farben verfügbar)

TECHNISCHE DATEN

Formatiert für die Betriebssysteme Windows® 10, Windows 8 oder Windows 7. Für andere Betriebssysteme ist eine Neuformatierung erforderlich.

1402960.jpg
Schnittstelle

USB 3.0/kompatibel mit USB 2.0

Weitere Details

• Automatische Datensicherung mit der Software WD Backup (im Lieferumfang enthalten)
• Passwortschutz mit Hardwareverschlüsselung
• 6 Monate Garantie




Das Paket enthält

• My Passport-Festplatte
• USB-3.0-Kabel
• Software: WD Backup™, WD Security™ und WD Drive Utilities™
• Schnellinstallationsanleitung
Zusätzliche Info
Über Corporate Benefits kostet die 2TB Platte neu (!) knapp 5€ mehr.

44239.jpg

Gruppen

Beste Kommentare
"Controller gelötet!!!1!"
"Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!"
"Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!"
"Geht die mit der X-Box?"
"Diese gut?"
Bonustracks: "... aber nur 6 Monate Garantie?"
"Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?"

Soweit die Zusammenfassung vorab.
Bearbeitet von: "nail299" 5. Jul
Da viele Benutzer nicht so genau wissen, was unter rezertifizierten Festplatten zu verstehen ist, und einige sogar glauben, daß es zum Teil nagelneue Festplatten sind, nachfolgend ein paar Informationen, die ich zu diesem Thema zusammengetragen habe.

Rezertifizierte Festplatten sind in irgendeiner Weise gebraucht und dürfen deshalb nicht als neu verkauft werden. Sie wurden zum Hersteller zurückgeschickt und von diesem geprüft und gegebenenfalls repariert. Bei externen Festplatten wird eventuell das Gehäuse und das Zubehör erneuert, wenn es Gebrauchsspuren aufweist. Die Betriebsdatenzähler, Verschleißindikatoren (SMART) und Fehlerspeicher werden auf den Neuzustand zurückgesetzt. Man weiß also nicht, wie lange die Festplatten schon in Betrieb waren oder ob sie schon defekte Sektoren hatten, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Auch weiß man nicht, wie pfleglich die Festplatten behandelt wurden.

Die Herstellergarantie, falls vorhanden, ist wesentlich kürzer als bei neuen Festplatten. Western Digital gibt 6 Monate Garantie auf rezertifizierte Festplatten. Ein Händler muß zwar 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung anbieten, aber bei der Händler-Gewährleistung muß der Kunde bei einem Fehler nach 6 Monaten nachweisen, daß der Fehler schon beim Kauf vorhanden oder angelegt war, was üblicherweise sehr schwierig ist.


Nachfolgend ein Artikel von einer Datenrettungsfirma zu rezertifizierten Festplatten:
Attingo: "Was sind rezertifizierte Festplatten?": attingo.com/de/…en/


Informationen von Western Digital zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Erneut zertifizierte Produkte

Von WD rezertifizierte Produkte können von Kunden zurückgegebene Einheiten beinhalten und können repariert worden sein. Alle Produkte werden gemäß den hohen Qualitätsstandards von WD getestet, bevor sie als erneut zertifiziert verkauft werden. Beachten Sie, dass einige erneut zertifizierte Artikel Flecken, Kratzer oder andere leichte Zeichen der Abnutzung aufweisen können.

Für alle erneut zertifizierten Produkte gilt die begrenzte Herstellergarantie von 6 Monaten.
Zitat-Ende
Quelle: support.wdc.com/war…x?&


Informationen von Seagate zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Welcher Prozess wird bei an Seagate zurückgeschickten Produkten verwendet?

Seagate unterhält mehrere Sammellager auf der ganzen Welt, an die Produkte im Rahmen der Garantie zurückgesendet werden können. Diese Standorte sind hoch automatisiert und optimiert, um die zurückgesendeten Produkte in zwei grundlegende Gruppen aufzuteilen. Ein erheblicher Anteil der an Seagate zurückgesendeten Festplatten fällt unter die Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“. Diese Festplatten werden zur schnelleren Rezertifizierung vom Rest getrennt. Der Rest der Festplatten wird zur Prüfung und Reparatur zurück an die Werke von Seagate geschickt.

Für Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ mit SATA-Schnittstelle verwendet Seagate den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT und den Modus „Enhanced Erase“ gemäß Empfehlung von NIST 800-88. Nach der Medienbereinigung werden die Festplatten umbenannt und als zertifiziert und repariert gekennzeichnet.

Die an das Werk zurückgeschickten Festplatten werden neu verarbeitet. Bei der Fertigung von Festplatten wird nach der physikalischen Montage der Teile Folgendes vorgenommen: Zuerst wird eine Low-Level-Formatierung durchgeführt, dann werden die Servos kalibriert und anschließend die Mediumdefekte bewertet sowie eine Neuzuordnung vorgenommen. Auf neuen Festplatten befinden sich grundsätzlich keine Daten. Für neu verarbeitete Festplatten gilt dasselbe. Eine Neuverarbeitung von Festplatten hat eine vollständige Medienbereinigung zur Folge und übertrifft den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT in Bezug auf Gründlichkeit und Umfang.

Alle von Seagate® neu zertifizierten Festplatten haben ein einzigartiges Etikett mit einem grünen Rand oben auf der Festplatte, um sie von neu gefertigten Produkten unterscheiden zu können. Sowohl Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ als auch neu verarbeitete Festplatten erhalten dieses Etikett.
Zitat-Ende
Quelle: "Prozess zur Medienbereinigung in Bezug auf an Seagate zurückgeschickte Produkte" seagate.com/fil…pdf


Hier ein Artikel zur Haltbarkeit von Festplatten:
PC-Welt: Begrenzte Haltbarkeit von Festplatten (24.01.2014): pcwelt.de/new…tml

Besonders schlecht schneiden in diesem Artikel Festplatten ab, die auf Garantie als Ersatz für defekte Festplatten geliefert wurden, also typische rezertifizierte Festplatten. Das wird darauf zurückgeführt, daß diese Festplatten gebraucht sind und daher einen Teil ihrer Lebenserwartung bereits verbraucht haben.


Da hier schon einige Benutzer behauptet haben, sie hätten noch keine Beschwerden über rezertifizierte Festplatten gehört bzw. gelesen, habe ich mal ein paar Berichte von Benutzern zusammengestellt, die Probleme mit rezertifizierten Festplatten hatten:

1) Ausfall einer rezertifizierten Festplatte aus Garantietausch nach einem Jahr: mydealz.de/com…499

2) Einmal Ausfall nach sieben Monaten und einmal Geräuschentwicklung: mydealz.de/com…833

3) Rezertifizierte Festplatte zweimal wegen Fehlern zurückgeschickt: mydealz.de/com…687

4) Eine rezertifizierte Festplatte war gleich defekt, eine andere hatte eine sehr schlechte Leistung: mydealz.de/com…293

5) Eine rezertifizierte Festplatte ging nach 6 Monaten und 3 Tagen kaputt: mydealz.de/com…139

6) Ein Benutzer hat 2 rezertifizierte Festplatten für zusammen 94 € gekauft. Eine war deutlich langsamer. Diese hat er für 80 € weiterverkauft: mydealz.de/com…409

7) Rezertifizierte Festplatte war schon bei Lieferung defekt. Rücksendung war kostenpflichtig: mydealz.de/com…665

8 ) Ein Benutzer hat ein paar Hundert rezertifizierte Festplatten gekauft, die nach kurzer Zeit fast alle ausgefallen sind: mydealz.de/com…178

Auf jeden Fall sollte man eine rezertifizierte Festplatte nach Erhalt gründlich prüfen. Das kann natürlich auch bei neuen Festplatten nicht schaden. Dazu bieten die Hersteller entsprechende Software an, z.B.:

Western Digital: Data Lifeguard Diagnostics for Windows: support.wdc.com/kno…940

Seagate: SeaTools: seagate.com/de/…ls/

Außerdem wäre eine Prüfung mit einer unabhängigen Software nicht schlecht, z.B.:

SMART-Daten auslesen mit CrystalDiskInfo: crystalmark.info/en/…fo/

Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: crystalmark.info/en/…rk/

Oberfläche prüfen mit Macrorit Disk Scanner: macrorit.com/dis…tml

Außerdem sollte man auf laute oder ungewöhnliche Geräusche oder starke Vibrationen achten.

Zusammenfassend kann man sagen, daß man bei einer rezertifizierten Festplatte im Durchschnitt mit einer kürzeren Lebensdauer bzw. erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit rechnen muß als bei einer vergleichbaren neuen Festplatte. In Verbindung mit der kurzen Garantiezeit sollte deshalb eine rezertifizierte Festplatte wesentlich billiger sein als eine entsprechende neue Festplatte.
Warte seit Monaten auf 4TB, die o.g. Preise sind Standard seit JAHREN dort COLD
Der Preis ist wirklich gut, aber nur sechs Monate Garantie?
Bearbeitet von: "GavinV1" 5. Jul
65 Kommentare
"Controller gelötet!!!1!"
"Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!"
"Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!"
"Geht die mit der X-Box?"
"Diese gut?"
Bonustracks: "... aber nur 6 Monate Garantie?"
"Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?"

Soweit die Zusammenfassung vorab.
Bearbeitet von: "nail299" 5. Jul
Der Preis ist wirklich gut, aber nur sechs Monate Garantie?
Bearbeitet von: "GavinV1" 5. Jul
Geht auch mit Xbox X Oda?
Warte seit Monaten auf 4TB, die o.g. Preise sind Standard seit JAHREN dort COLD
GavinV105.07.2019 14:46

Der Preis ist wirklich gut, aber nur sechs Monate Garantie?


Ich weiß nicht, was andere für Erfahrungen machen, aber sterben Festplatten in der Regel nicht direkt nach dem Kauf oder alternativ erst nach Jahren? Ein Ausfall zwischen Monat 7 und 24 ist doch recht unwahrscheinlich.
alt bekannt , wir haben schon diverse Platten gekauft - alle funktioinieren noch und sind preislich Top
Ihh gebrauchte platte xD
nail29905.07.2019 14:42

"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man …"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!""Geht die mit der X-Box?""Diese gut?"Bonustrack: "... aber nur 6 Monate Garantie? "Soweit die Zusammenfassung vorab.



Der fairness halber kann man aber zumindest den Hinweis "Controller gelötet" als legitim betrachten. Weniger als expliziten Nachteil sondern nur als Erwähnung für den Verwendungszweck. Wer vor hatte die Platte zu kaufen, auszubauen und in die Xbox/PS4/Laptop zu hauen sollte hier nicht zuschlagen
Shoop 6%
Sind das wirklich immer gebrauchte Platten?
Hat sie jemand mal ausgelesen? Eventuell auch Überproduktion? Oder Aussteller?
Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?
Bearbeitet von: "tacobello" 5. Jul
Phipsy9005.07.2019 15:00

Ich weiß nicht, was andere für Erfahrungen machen, aber sterben F …Ich weiß nicht, was andere für Erfahrungen machen, aber sterben Festplatten in der Regel nicht direkt nach dem Kauf oder alternativ erst nach Jahren? Ein Ausfall zwischen Monat 7 und 24 ist doch recht unwahrscheinlich.


Also ich hatte bereits zwei defekte HDDs.

Eine ist nach ~14Monaten ausgefallen und die andere nach ~20Monaten.
Es waren zwar nur Ausnahmefälle, aber 24 Monate Garantie wären schon deutlich schöner.
nail29905.07.2019 14:42

"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man …"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!""Geht die mit der X-Box?""Diese gut?"Bonustrack: "... aber nur 6 Monate Garantie? "Soweit die Zusammenfassung vorab.


Ich fühle mich wirklich geehrt, einen Bonustrack erhalten zu haben!
Mal wieder Neuware für den PVG genommen ?
tacobello05.07.2019 16:17

Sind das wirklich immer gebrauchte Platten?Hat sie jemand mal ausgelesen? …Sind das wirklich immer gebrauchte Platten?Hat sie jemand mal ausgelesen? Eventuell auch Überproduktion? Oder Aussteller?Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?


Es sind gebrauchte Rückläufer, die (falls sie defekt waren) repariert wurden und dann unter dem Label "recertified" zu den Normalpreisen hier aus dem Deal von WD direkt in derem eigenen Shop verkauft werden.
Meine recertified läuft jetzt schon einige Monate problemlos, ist aber die kleinere.
GavinV105.07.2019 16:34

Also ich hatte bereits zwei defekte HDDs.Eine ist nach ~14Monaten …Also ich hatte bereits zwei defekte HDDs.Eine ist nach ~14Monaten ausgefallen und die andere nach ~20Monaten.Es waren zwar nur Ausnahmefälle, aber 24 Monate Garantie wären schon deutlich schöner.


Kann natürlich passieren.

Aber von mindestens 10 Festplatten, die ich bisher hatte sind nur 2 kaputt gegangen. Eine direkt am Anfang, also wird die schon ne Macke gehabt haben und eine nach 4 oder 5 Jahren. Alles andere wurde eher aussortiert, weil nicht mehr benötigt.

Und was die Ausfallwahrscheinlichkeit bei elektronischen Bauteilen usw. angeht ist die ja am Anfang und am Ende (was definitiv nach 2 Jahren geplant ist) am höchsten. Bei PC-Hardware ist ganz allgemein das Risiko gering. Entweder ist es ein Montagsmodell oder es stirbt dann, wenn man es eh schon lange nicht mehr haben will.
Bearbeitet von: "Phipsy90" 5. Jul
Da viele Benutzer nicht so genau wissen, was unter rezertifizierten Festplatten zu verstehen ist, und einige sogar glauben, daß es zum Teil nagelneue Festplatten sind, nachfolgend ein paar Informationen, die ich zu diesem Thema zusammengetragen habe.

Rezertifizierte Festplatten sind in irgendeiner Weise gebraucht und dürfen deshalb nicht als neu verkauft werden. Sie wurden zum Hersteller zurückgeschickt und von diesem geprüft und gegebenenfalls repariert. Bei externen Festplatten wird eventuell das Gehäuse und das Zubehör erneuert, wenn es Gebrauchsspuren aufweist. Die Betriebsdatenzähler, Verschleißindikatoren (SMART) und Fehlerspeicher werden auf den Neuzustand zurückgesetzt. Man weiß also nicht, wie lange die Festplatten schon in Betrieb waren oder ob sie schon defekte Sektoren hatten, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Auch weiß man nicht, wie pfleglich die Festplatten behandelt wurden.

Die Herstellergarantie, falls vorhanden, ist wesentlich kürzer als bei neuen Festplatten. Western Digital gibt 6 Monate Garantie auf rezertifizierte Festplatten. Ein Händler muß zwar 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung anbieten, aber bei der Händler-Gewährleistung muß der Kunde bei einem Fehler nach 6 Monaten nachweisen, daß der Fehler schon beim Kauf vorhanden oder angelegt war, was üblicherweise sehr schwierig ist.


Nachfolgend ein Artikel von einer Datenrettungsfirma zu rezertifizierten Festplatten:
Attingo: "Was sind rezertifizierte Festplatten?": attingo.com/de/…en/


Informationen von Western Digital zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Erneut zertifizierte Produkte

Von WD rezertifizierte Produkte können von Kunden zurückgegebene Einheiten beinhalten und können repariert worden sein. Alle Produkte werden gemäß den hohen Qualitätsstandards von WD getestet, bevor sie als erneut zertifiziert verkauft werden. Beachten Sie, dass einige erneut zertifizierte Artikel Flecken, Kratzer oder andere leichte Zeichen der Abnutzung aufweisen können.

Für alle erneut zertifizierten Produkte gilt die begrenzte Herstellergarantie von 6 Monaten.
Zitat-Ende
Quelle: support.wdc.com/war…x?&


Informationen von Seagate zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Welcher Prozess wird bei an Seagate zurückgeschickten Produkten verwendet?

Seagate unterhält mehrere Sammellager auf der ganzen Welt, an die Produkte im Rahmen der Garantie zurückgesendet werden können. Diese Standorte sind hoch automatisiert und optimiert, um die zurückgesendeten Produkte in zwei grundlegende Gruppen aufzuteilen. Ein erheblicher Anteil der an Seagate zurückgesendeten Festplatten fällt unter die Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“. Diese Festplatten werden zur schnelleren Rezertifizierung vom Rest getrennt. Der Rest der Festplatten wird zur Prüfung und Reparatur zurück an die Werke von Seagate geschickt.

Für Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ mit SATA-Schnittstelle verwendet Seagate den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT und den Modus „Enhanced Erase“ gemäß Empfehlung von NIST 800-88. Nach der Medienbereinigung werden die Festplatten umbenannt und als zertifiziert und repariert gekennzeichnet.

Die an das Werk zurückgeschickten Festplatten werden neu verarbeitet. Bei der Fertigung von Festplatten wird nach der physikalischen Montage der Teile Folgendes vorgenommen: Zuerst wird eine Low-Level-Formatierung durchgeführt, dann werden die Servos kalibriert und anschließend die Mediumdefekte bewertet sowie eine Neuzuordnung vorgenommen. Auf neuen Festplatten befinden sich grundsätzlich keine Daten. Für neu verarbeitete Festplatten gilt dasselbe. Eine Neuverarbeitung von Festplatten hat eine vollständige Medienbereinigung zur Folge und übertrifft den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT in Bezug auf Gründlichkeit und Umfang.

Alle von Seagate® neu zertifizierten Festplatten haben ein einzigartiges Etikett mit einem grünen Rand oben auf der Festplatte, um sie von neu gefertigten Produkten unterscheiden zu können. Sowohl Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ als auch neu verarbeitete Festplatten erhalten dieses Etikett.
Zitat-Ende
Quelle: "Prozess zur Medienbereinigung in Bezug auf an Seagate zurückgeschickte Produkte" seagate.com/fil…pdf


Hier ein Artikel zur Haltbarkeit von Festplatten:
PC-Welt: Begrenzte Haltbarkeit von Festplatten (24.01.2014): pcwelt.de/new…tml

Besonders schlecht schneiden in diesem Artikel Festplatten ab, die auf Garantie als Ersatz für defekte Festplatten geliefert wurden, also typische rezertifizierte Festplatten. Das wird darauf zurückgeführt, daß diese Festplatten gebraucht sind und daher einen Teil ihrer Lebenserwartung bereits verbraucht haben.


Da hier schon einige Benutzer behauptet haben, sie hätten noch keine Beschwerden über rezertifizierte Festplatten gehört bzw. gelesen, habe ich mal ein paar Berichte von Benutzern zusammengestellt, die Probleme mit rezertifizierten Festplatten hatten:

1) Ausfall einer rezertifizierten Festplatte aus Garantietausch nach einem Jahr: mydealz.de/com…499

2) Einmal Ausfall nach sieben Monaten und einmal Geräuschentwicklung: mydealz.de/com…833

3) Rezertifizierte Festplatte zweimal wegen Fehlern zurückgeschickt: mydealz.de/com…687

4) Eine rezertifizierte Festplatte war gleich defekt, eine andere hatte eine sehr schlechte Leistung: mydealz.de/com…293

5) Eine rezertifizierte Festplatte ging nach 6 Monaten und 3 Tagen kaputt: mydealz.de/com…139

6) Ein Benutzer hat 2 rezertifizierte Festplatten für zusammen 94 € gekauft. Eine war deutlich langsamer. Diese hat er für 80 € weiterverkauft: mydealz.de/com…409

7) Rezertifizierte Festplatte war schon bei Lieferung defekt. Rücksendung war kostenpflichtig: mydealz.de/com…665

8 ) Ein Benutzer hat ein paar Hundert rezertifizierte Festplatten gekauft, die nach kurzer Zeit fast alle ausgefallen sind: mydealz.de/com…178

Auf jeden Fall sollte man eine rezertifizierte Festplatte nach Erhalt gründlich prüfen. Das kann natürlich auch bei neuen Festplatten nicht schaden. Dazu bieten die Hersteller entsprechende Software an, z.B.:

Western Digital: Data Lifeguard Diagnostics for Windows: support.wdc.com/kno…940

Seagate: SeaTools: seagate.com/de/…ls/

Außerdem wäre eine Prüfung mit einer unabhängigen Software nicht schlecht, z.B.:

SMART-Daten auslesen mit CrystalDiskInfo: crystalmark.info/en/…fo/

Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: crystalmark.info/en/…rk/

Oberfläche prüfen mit Macrorit Disk Scanner: macrorit.com/dis…tml

Außerdem sollte man auf laute oder ungewöhnliche Geräusche oder starke Vibrationen achten.

Zusammenfassend kann man sagen, daß man bei einer rezertifizierten Festplatte im Durchschnitt mit einer kürzeren Lebensdauer bzw. erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit rechnen muß als bei einer vergleichbaren neuen Festplatte. In Verbindung mit der kurzen Garantiezeit sollte deshalb eine rezertifizierte Festplatte wesentlich billiger sein als eine entsprechende neue Festplatte.
Lohnt sich also eigentlich nur, wenn 2 Rezertifizierte Platten billiger sind als 1 neue, die beiden spiegeln und bei Ausfall ersetzen - oder? (Wobei das voll umständlich wäre, lieber eine verlässliche)
Als Receiver USB Platte kann ich damit leben
tchappp05.07.2019 21:56

Lohnt sich also eigentlich nur, wenn 2 Rezertifizierte Platten billiger …Lohnt sich also eigentlich nur, wenn 2 Rezertifizierte Platten billiger sind als 1 neue, die beiden spiegeln und bei Ausfall ersetzen - oder? (Wobei das voll umständlich wäre, lieber eine verlässliche)


Speicher ist niemals 100% verlässlich. So eine 4TB Backup Platte ist schon was feines.
tchappp05.07.2019 21:56

Lohnt sich also eigentlich nur, wenn 2 Rezertifizierte Platten billiger …Lohnt sich also eigentlich nur, wenn 2 Rezertifizierte Platten billiger sind als 1 neue, die beiden spiegeln und bei Ausfall ersetzen - oder? (Wobei das voll umständlich wäre, lieber eine verlässliche)


Nö, auch sonst, wenn dir die Ersparnis groß genug ist. Wenn du eine neue kaufst, nach nem Jahr ist sie Schrott und alle deine Daten sind weg, dann hast du auch nichts davon.

Spiegeln muss man in jedem Fall.
Ich habe bestimmt schon 5 Platten verschiedener Größen dort rezertifziert gekauft und diese funktioniern nach Jahren!!! immer noch. Ich benutze diese Allerdings oft als Datengrab und daher dienen dieser eher später nur noch zum Lesen.
Phipsy9006.07.2019 11:33

Spiegeln muss man in jedem Fall.


Abenteuerliche Behauptung.

Tatsächlich kommt es natürlich drauf an, was man da drauf hat. Persönlicher Kram? Spiele und Programme?
nail29905.07.2019 14:42

"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man …"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!""Geht die mit der X-Box?""Diese gut?"Bonustracks: "... aber nur 6 Monate Garantie?""Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?"Soweit die Zusammenfassung vorab.



Edition: ... für's Gästeklo mal mitgenommen
RGB06.07.2019 15:08

Abenteuerliche Behauptung.Tatsächlich kommt es natürlich drauf an, was man …Abenteuerliche Behauptung.Tatsächlich kommt es natürlich drauf an, was man da drauf hat. Persönlicher Kram? Spiele und Programme?


Wenn's sicher sein soll natürlich. Wenn einem die Daten egal sind natürlich nicht.
Das ist kein Angebot, DAS ist ein Angebot.
Warum geben die nur 6 Monate Garantie?
WD gibt bei neuen Festplatten 3 Jahre Garantie. Anscheinend gehen die davon aus, dass die Festplatte schnell den Geist aufgeben wird...

Was mich vor allem stört ist, dass das alle Hersteller so machen. Worum geben die auf "recertified" Geräte nicht die gleiche Garantie? Auf der einen Seite sagen sie, das Gerät ist Tip Top und nicht von einem Neugerät zu unterscheiden und auf der anderen Seite "Das Gerät wird vermutlich nach 6 Monaten defekt sein".
Wenn der Hersteller schon kein Vertrauen in seine Geräte hat, warum sollte es dann der Kunde haben?
Bearbeitet von: "Lonser" 6. Jul
nail29905.07.2019 14:42

"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man …"Controller gelötet!!!1!""Abgenudelte Gebrauchtplatten!!!1!""Kann man nicht mit Neuware vergleichen!!!1!""Geht die mit der X-Box?""Diese gut?"Bonustracks: "... aber nur 6 Monate Garantie?""Wieso sollte wd so viele gebrauchte Platten haben?"Soweit die Zusammenfassung vorab.


Jaa mit der Xbox one geht die Festplatte
Lonser06.07.2019 15:32

Warum geben die nur 6 Monate Garantie? WD gibt bei neuen Festplatten 3 …Warum geben die nur 6 Monate Garantie? WD gibt bei neuen Festplatten 3 Jahre Garantie. Anscheinend gehen die davon aus, dass die Festplatte schnell den Geist aufgeben wird...Was mich vor allem stört ist, dass das alle Hersteller so machen. Worum geben die auf "recertified" Geräte nicht die gleiche Garantie? Auf der einen Seite sagen sie, das Gerät ist Tip Top und nicht von einem Neugerät zu unterscheiden und auf der anderen Seite "Das Gerät wird vermutlich nach 6 Monaten defekt sein". Wenn der Hersteller schon kein Vertrauen in seine Geräte hat, warum sollte es dann der Kunde haben?


Wer würde denn bei gleichen Garantiebedingungen die teurere neue HDD kaufen?
Aber zumindest ein Jahr könnte man ruhig geben...
Die Eiswaffeln sind recht billig verarbeitet m.M.n. Würde da eher zu na Toshiba L200 2TB tendieren und nen anständiges alu case/oder Bumper. Kostet kaum mehr und man hat etwas frische HDD, länger Garantie (3 J) und vor allem ne SATA Schnittstelle
.
Kahlheinz05.07.2019 21:41

Da viele Benutzer nicht so genau wissen, was unter rezertifizierten …Da viele Benutzer nicht so genau wissen, was unter rezertifizierten Festplatten zu verstehen ist, und einige sogar glauben, daß es zum Teil nagelneue Festplatten sind, nachfolgend ein paar Informationen, die ich zu diesem Thema zusammengetragen habe.Rezertifizierte Festplatten sind in irgendeiner Weise gebraucht und dürfen deshalb nicht als neu verkauft werden. Sie wurden zum Hersteller zurückgeschickt und von diesem geprüft und gegebenenfalls repariert. Bei externen Festplatten wird eventuell das Gehäuse und das Zubehör erneuert, wenn es Gebrauchsspuren aufweist. Die Betriebsdatenzähler, Verschleißindikatoren (SMART) und Fehlerspeicher werden auf den Neuzustand zurückgesetzt. Man weiß also nicht, wie lange die Festplatten schon in Betrieb waren oder ob sie schon defekte Sektoren hatten, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Auch weiß man nicht, wie pfleglich die Festplatten behandelt wurden. Die Herstellergarantie, falls vorhanden, ist wesentlich kürzer als bei neuen Festplatten. Western Digital gibt 6 Monate Garantie auf rezertifizierte Festplatten. Ein Händler muß zwar 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung anbieten, aber bei der Händler-Gewährleistung muß der Kunde bei einem Fehler nach 6 Monaten nachweisen, daß der Fehler schon beim Kauf vorhanden oder angelegt war, was üblicherweise sehr schwierig ist. Nachfolgend ein Artikel von einer Datenrettungsfirma zu rezertifizierten Festplatten:Attingo: "Was sind rezertifizierte Festplatten?": https://www.attingo.com/de/blog/was-sind-rezertifizierte-festplatten/Informationen von Western Digital zu rezertifizierten Festplatten:Zitat-AnfangErneut zertifizierte ProdukteVon WD rezertifizierte Produkte können von Kunden zurückgegebene Einheiten beinhalten und können repariert worden sein. Alle Produkte werden gemäß den hohen Qualitätsstandards von WD getestet, bevor sie als erneut zertifiziert verkauft werden. Beachten Sie, dass einige erneut zertifizierte Artikel Flecken, Kratzer oder andere leichte Zeichen der Abnutzung aufweisen können.Für alle erneut zertifizierten Produkte gilt die begrenzte Herstellergarantie von 6 Monaten.Zitat-EndeQuelle: https://support.wdc.com/warranty/warrantypolicy.aspx?〈=deInformationen von Seagate zu rezertifizierten Festplatten:Zitat-AnfangWelcher Prozess wird bei an Seagate zurückgeschickten Produkten verwendet?Seagate unterhält mehrere Sammellager auf der ganzen Welt, an die Produkte im Rahmen der Garantie zurückgesendet werden können. Diese Standorte sind hoch automatisiert und optimiert, um die zurückgesendeten Produkte in zwei grundlegende Gruppen aufzuteilen. Ein erheblicher Anteil der an Seagate zurückgesendeten Festplatten fällt unter die Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“. Diese Festplatten werden zur schnelleren Rezertifizierung vom Rest getrennt. Der Rest der Festplatten wird zur Prüfung und Reparatur zurück an die Werke von Seagate geschickt. Für Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ mit SATA-Schnittstelle verwendet Seagate den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT und den Modus „Enhanced Erase“ gemäß Empfehlung von NIST 800-88. Nach der Medienbereinigung werden die Festplatten umbenannt und als zertifiziert und repariert gekennzeichnet. Die an das Werk zurückgeschickten Festplatten werden neu verarbeitet. Bei der Fertigung von Festplatten wird nach der physikalischen Montage der Teile Folgendes vorgenommen: Zuerst wird eine Low-Level-Formatierung durchgeführt, dann werden die Servos kalibriert und anschließend die Mediumdefekte bewertet sowie eine Neuzuordnung vorgenommen. Auf neuen Festplatten befinden sich grundsätzlich keine Daten. Für neu verarbeitete Festplatten gilt dasselbe. Eine Neuverarbeitung von Festplatten hat eine vollständige Medienbereinigung zur Folge und übertrifft den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT in Bezug auf Gründlichkeit und Umfang. Alle von Seagate® neu zertifizierten Festplatten haben ein einzigartiges Etikett mit einem grünen Rand oben auf der Festplatte, um sie von neu gefertigten Produkten unterscheiden zu können. Sowohl Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ als auch neu verarbeitete Festplatten erhalten dieses Etikett.Zitat-EndeQuelle: "Prozess zur Medienbereinigung in Bezug auf an Seagate zurückgeschickte Produkte" https://www.seagate.com/files/www-content/support-content/warranty/_shared/Files/media-sanitization-practices-032116_DE.pdfHier ein Artikel zur Haltbarkeit von Festplatten:PC-Welt: Begrenzte Haltbarkeit von Festplatten (24.01.2014): https://www.pcwelt.de/news/Begrenzte_Haltbarkeit_von_Festplatten-Dauerbetrieb-8429918.htmlBesonders schlecht schneiden in diesem Artikel Festplatten ab, die auf Garantie als Ersatz für defekte Festplatten geliefert wurden, also typische rezertifizierte Festplatten. Das wird darauf zurückgeführt, daß diese Festplatten gebraucht sind und daher einen Teil ihrer Lebenserwartung bereits verbraucht haben.Da hier schon einige Benutzer behauptet haben, sie hätten noch keine Beschwerden über rezertifizierte Festplatten gehört bzw. gelesen, habe ich mal ein paar Berichte von Benutzern zusammengestellt, die Probleme mit rezertifizierten Festplatten hatten:1) Ausfall einer rezertifizierten Festplatte aus Garantietausch nach einem Jahr: https://www.mydealz.de/comments/permalink/177384992) Einmal Ausfall nach sieben Monaten und einmal Geräuschentwicklung: https://www.mydealz.de/comments/permalink/158498333) Rezertifizierte Festplatte zweimal wegen Fehlern zurückgeschickt: https://www.mydealz.de/comments/permalink/166646874) Eine rezertifizierte Festplatte war gleich defekt, eine andere hatte eine sehr schlechte Leistung: https://www.mydealz.de/comments/permalink/169272935) Eine rezertifizierte Festplatte ging nach 6 Monaten und 3 Tagen kaputt: https://www.mydealz.de/comments/permalink/171421396) Ein Benutzer hat 2 rezertifizierte Festplatten für zusammen 94 € gekauft. Eine war deutlich langsamer. Diese hat er für 80 € weiterverkauft: https://www.mydealz.de/comments/permalink/173524097) Rezertifizierte Festplatte war schon bei Lieferung defekt. Rücksendung war kostenpflichtig: https://www.mydealz.de/comments/permalink/177706658 ) Ein Benutzer hat ein paar Hundert rezertifizierte Festplatten gekauft, die nach kurzer Zeit fast alle ausgefallen sind: https://www.mydealz.de/comments/permalink/20456178Auf jeden Fall sollte man eine rezertifizierte Festplatte nach Erhalt gründlich prüfen. Das kann natürlich auch bei neuen Festplatten nicht schaden. Dazu bieten die Hersteller entsprechende Software an, z.B.:Western Digital: Data Lifeguard Diagnostics for Windows: https://support.wdc.com/knowledgebase/answer.aspx?ID=940Seagate: SeaTools: https://www.seagate.com/de/de/support/downloads/seatools/Außerdem wäre eine Prüfung mit einer unabhängigen Software nicht schlecht, z.B.:SMART-Daten auslesen mit CrystalDiskInfo: https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskmark/Oberfläche prüfen mit Macrorit Disk Scanner: https://macrorit.com/disk-surface-test/disk-surface-test.htmlAußerdem sollte man auf laute oder ungewöhnliche Geräusche oder starke Vibrationen achten.Zusammenfassend kann man sagen, daß man bei einer rezertifizierten Festplatte im Durchschnitt mit einer kürzeren Lebensdauer bzw. erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit rechnen muß als bei einer vergleichbaren neuen Festplatte. In Verbindung mit der kurzen Garantiezeit sollte deshalb eine rezertifizierte Festplatte wesentlich billiger sein als eine entsprechende neue Festplatte.


Macht es dir eigentlich Spaß den selben Kommentar jedes Mal zu posten?
Mir ist das letzte mal 2007 ne Festplatte abgeraucht. War ne Seagate. Also macht euch nicht in die Hose und haut da keine sensiblen Daten drauf sondern nur mkvs oder benutzt das ganze als Speichererweiterung für die ps4. Was weiß ich..
Ich hab eine dieser Platten als Erweiterung meiner XBOX One X seit einem Jahr, läuft tadellos.
Rezertifizierte Platten lohnen nur wenn deutlich billiger. Das ist hier nicht der Fall. Man spart doch kaum 10-15 €. Was soll das bei einem Produkt was lange lebt bzw leben sollte.
Hatten wir "RAID ist kein Backup!" schon?
#bitte #gerne
Bearbeitet von: "nail299" 6. Jul
Ich würde jederzeit zu einer rezertifizierten Platte greifen. Die wurde wahrscheinlich ausführlicher getestet als Neuware, daher ist die Wahrscheinlichkeit höher dass Defekte bemerkt werden. Im übrigen fällt ein Teil der Platten kurz nach Inbetriebnahme aus, dieses Risiko ist bei rezertifizierter Ware bereits weggefallen.

Und ob 2 Jahre oder 6 Monate Garantie - bei einem Ausfall sind die Daten ohnehin weg, da hilft auch die Garantie nicht. Man bekommt nur den Materialwert ersetzt.

Generell würde ich eher Modelle wählen, bei denen der Hersteller eine längere Garantie gibt wie zB 3 oder 5 Jahre. Und von diesem Modell auch problemlos eine recertified kaufen.
Bearbeitet von: "El.Cheapo" 6. Jul
Hot
renesweb7405.07.2019 14:51

Warte seit Monaten auf 4TB, die o.g. Preise sind Standard seit JAHREN dort …Warte seit Monaten auf 4TB, die o.g. Preise sind Standard seit JAHREN dort COLD


kauf dir einfach 2mal.2tb ;-)
Bearbeitet von: "Vladimir_Blyat" 6. Jul
Datengrab
Guter Preis!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text