Weber One Touch Premium 57 cm @ Hornbach für 170,09 €
108°Abgelaufen

Weber One Touch Premium 57 cm @ Hornbach für 170,09 €

33
eingestellt am 4. Apr 2013
Nichts neues, aber da ich mir gestern einen Grill zugelegt habe und dabei die Tiefpreisgarantie von Hornbach in Anspruch genommen habe, dachte ich, dass es für den ein oder anderen eventuell interessant ist, der auch gerade auf der Suche nach einem Grill ist und das Ganze noch nicht kennt:

1. Ausdruck von http://www.gutes-shop.de/Grillartikel/Weber/Weber-One-Touch-Premium-57-cm::3403.html machen
2. Zu einem "Hornbach" eurer Wahl gehen und dort mit dem Ausdruck die Tiefpreisgarantie (10 % runter vom Online-Best-Preis) höflich beanspruchen, sollte übrigens auch bei "Bauhaus" (sogar mit 12 % Rabatt) gehen
3. 170,09 € bezahlen und viel Spaß mit dem Grill haben.

Jetzt muss nur noch der Sommer kommen...

33 Kommentare

Ab 145€ können wir drüber sprechen

ganz normale Aktion, oder?

RadonHD

ganz normale Aktion, oder?


Jo hab meinen auch so vor einiger Zeit geordert. Aber zu einem besseren Kurs. Als Deal einstellen deswegen, mhh naja eher als Erinnerung. Aber trotzdem interessant für Leute, die die Seite (gutes..) nicht kennen.

Wie läuft das bei Toom und einer Tiefpreisgarantie? Scheinbar machen die so etwas gar nicht, oder?

Hatte meinen 2011 für ca. 142€ gekauft! Finde den Preis cold ;-)

simpixo

Hatte meinen 2011 für ca. 142€ gekauft! Finde den Preis cold ;-)



Kugel Eis gabs 1960 für 5 Pfennig!

simpixo

Hatte meinen 2011 für ca. 142€ gekauft! Finde den Preis cold ;-)



Und wo gibts denn jetzt aktuell für 142? Dann lässt sich über cold reden!

DieRoteZora

Ab 145€ können wir drüber sprechen

DieRoteZora

Ab 145€ können wir drüber sprechen



Ich habe ihnn gerade in den Staaten für 120 Euro gekauft.
Daher würde ich dir eine Reise dorthin und einen Business Class Flight (wegen zwei Gepäckstücken) empfehlen :P

Der 57er one-touch stand gestern für 169€ beim Praktiker (Köln Poll) und da läuft noch die 20% Aktion.

Domaenico

Der 57er one-touch stand gestern für 169€ beim Praktiker (Köln Poll) und da läuft noch die 20% Aktion.



Der premium oder original? Bei dem Preis denke ich eher original da hierfür Standard Preis

Und wieder stellt sich die Frage: Weber oder Dancook?
Weber ist mittlerweile so ein Statussymbol, das man glaubt haben zu müssen. Sicher nicht schlecht, aber in einigen Tests nicht so gut wie ein Dancook. Und dennoch bin ich mir unsicher...

Also toll find ich den Preis auch nicht. Bis letzte Woche gab es den über den 35% Gutschein bei Praktiker und die TPG bei Baushaus für 131€, jetzt gibt es bei Praktiker immer noch 20% auf alles (bis morgen) und somit gibts den Grill für 161€ bei Bauhaus oder 165€ bei Hornbach. Also alles günstiger als der Dealpreis...
Hab den Grill übrigens auch vor 4 Wochen bei Bauhaus für 131 gekauft und dabei festgestellt, dass der leider keinen Klapprost mehr hat. Wer also indirekt damit grillen will und Kohle nachkippen muss der muss den ganzen Rost runter nehmen! Den Klapprost (jetzt mit diesem Gourmet System) hat nr noch der Master Touch GBS. Also im Zweifel den Preis für nen Klapprost nachträglich mit einrechnen oder gleich den GBS kaufen.

Ich hab letzte Woche für den Preis den Master Touch GBS, durch die 30% Aktion bei Max Bahr und der TPG von Bauhaus, gekauft. Dazu gleich noch durch selbiges Prozedere den Sear Grate Einsatz für etwas über 30€.
Geburtstagsgeschenk für Papa - ich bin gespannt

Avatar

GelöschterUser118397

Der One-Touch Premium ist ja IMHO ein Auslaufmodell. Würde nichts mehr unter dem Master Touch GBS kaufen, der kostet gleich viel und bietet weit mehr (Sea Grate usw.)

@Sportgummi:
Falsch. Der One-Touch Premium wird weiter als "günstiger Premiumgrill" unterhalb des Master Touch GBS verkauft, offizielle Aussage von Weber. Warum er nicht mehr auf der Website ist wusste der auch nicht. Und der Preis des GBS ist 279, der vom Premium 229, ist also schon ein Unterschied. Und wer das Gourmet System nicht braucht und den Deckelhalter (den ich nicht dolle finde) zahlt den Aufpreis dann umsonst. Vorteil des GBS ist wie gesagt noch der Klapprost, wobei der klappbare Teil meiner Ansicht nach viel zu klein ist. Da Kohle nach zu schütten ist nicht gerade einfach ohne Trichter *g*. Da fand ich den alten Klapprost des Premium deutlich besser, aber wie gesagt ist der leider nicht mehr serienmäßig...

Schokoholic

Und wieder stellt sich die Frage: Weber oder Dancook?


Die eigentliche Frage: Dancook oder Outdoorchef? Beides ist in so ziemlich jeder Hinsicht besser als die Weber-Grills der letzten 10 Jahre, die in vielen Punkten massiv nachgelassen haben und trotzdem vergleichsweise teuer sind. Das betrifft wirklich alle Aspekte (Verarbeitungsqualität, Features (bspw. Trichtersystem, Luftvorerwärmung), mitgeliefertes Zubehör, Stabilität (auch Standfestigkeit), Preis (ohne Deal)).

Weber ruht sich im Moment einfach nur noch auf seinem Namen aus. Wer die alten Modelle kennt, weiß was ich meine.

Schokoholic

Und wieder stellt sich die Frage: Weber oder Dancook?



Danke, das bestärkt mich in meiner Absicht, aus der Herde auszubrechen und keinen Weber zu kaufen (_;)
Der Name Outdoorchef ist mir bislang nur selten über den Weg gelaufen. Höchstens mal im Zubehörbereich (Thermometer o.ä.). Das sollte ich vielleicht ändern.
Avatar

GelöschterUser118397

Schokoholic

Und wieder stellt sich die Frage: Weber oder Dancook?



Kann ich nicht bestätigen. Bauhaus hat Outdoorchef wieder ausgelistet, aufgrund der ach so grandiosen Qualität. Ich bau die Teile jedes Jahr für die Gartenausstellungen zusammen, hab also einen Überblick. Es mag das Trichtersystem von Outdoorchef "innovativ" sein, die Qualität ist leider sehr mau. Und der Preis ist im Gegenteil selten günstiger.

All dies hat dazu geführt, dass Outdoorchef wieder ausgelistet wurde. Und Dancook, naja. Wenn ich mir die Modellpalette so anschaue: dancook.dk/

Das soll ne Konkurrenz zu Weber sein? Da kann ich nur lachen...
Avatar

GelöschterUser118397

Heavendenied

@Sportgummi:Falsch. Der One-Touch Premium wird weiter als "günstiger Premiumgrill" unterhalb des Master Touch GBS verkauft, offizielle Aussage von Weber. Warum er nicht mehr auf der Website ist wusste der auch nicht. Und der Preis des GBS ist 279, der vom Premium 229, ist also schon ein Unterschied. Und wer das Gourmet System nicht braucht und den Deckelhalter (den ich nicht dolle finde) zahlt den Aufpreis dann umsonst. Vorteil des GBS ist wie gesagt noch der Klapprost, wobei der klappbare Teil meiner Ansicht nach viel zu klein ist. Da Kohle nach zu schütten ist nicht gerade einfach ohne Trichter *g*. Da fand ich den alten Klapprost des Premium deutlich besser, aber wie gesagt ist der leider nicht mehr serienmäßig...



Ok, in AT sind die Verhältnisse doch andere: Der Premium kostet hier 259,- und der GBS 279,- Euro. Da ist der Aufpreis doch lohnenswert. (Nur 20 Euro)

Beim GBS ist doch nix im Lieferumfang enthalten.
Das Sear grate allein kostet 40€ glaub ich und das Rost ist nicht mal aus Edelstahl.
Denke das Sear grate funzt auch auf einen One Touch Premium Grill.

Domaenico

Der 57er one-touch stand gestern für 169€ beim Praktiker (Köln Poll) und da läuft noch die 20% Aktion.



auch der Premium? Kann ich fast nicht glauben... oO

Ach so: Hatte meinen One-Touch Premium für 85 € bekommen. Damals vor 2 Monaten, als Hornbach noch richtig gute Preise hatte... X)

amazon.de/gp/…sed
One Touch 47er Version für 104€ guter Zustand. Minimale Schramme am Deckel.
Gestern einen davon bestellt.

Sportgummi

Kann ich nicht bestätigen. Bauhaus hat Outdoorchef wieder ausgelistet, aufgrund der ach so grandiosen Qualität. Ich bau die Teile jedes Jahr für die Gartenausstellungen zusammen, hab also einen Überblick. Es mag das Trichtersystem von Outdoorchef "innovativ" sein, die Qualität ist leider sehr mau. Und der Preis ist im Gegenteil selten günstiger.


Keine Ahnung warum Bauhaus das macht, aber meiner Erfahrung nach (Aktives Mitgleich bei Grillcommunities, Wettkämpfe, etc.) ist es eben absolut nicht so. Die Weber-Modelle der letzten Jahre bspw. fallen schon um, wenn man sie anschaut. Ein so instabiler Grill für so einen Preis ist eine Frechheit. Bei der sonstigen Verarbeitung geben sich ODC und Weber nicht viel. Generell ist der Support bei beiden Firmen aber sehr gut, falls mal was kaputt geht.

Die Preise hier sind bei ODC durchweg niedriger als bei Weber. Keine Ahnung warum das bei dir anders ist. Das Trichtersystem ist eine enorme Erfindung und meiner Meinung nach einer der Hauptvorteile von ODC (zusätzlich zu den anderen Vorteilen eben). Die Gaskugelgrills haben auch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Da können die kleinen Weber-Gaser nicht annähernd mithalten (Platz, Flexibilität, Preis).

Sportgummi

Und Dancook, naja. Wenn ich mir die Modellpalette so anschaue: http://www.dancook.dk/Das soll ne Konkurrenz zu Weber sein? Da kann ich nur lachen...


Natürlich wird hier keine Alternative zu allen Weber-Modellen geliefert, aber das ist ja auch nicht nötig. Bei Dancook ist Qualität statt Quantität angesagt. Material und Verarbeitung sind eine andere Liga als bei ODC oder Weber. Das Design ist auch komplett anders (natürlich Geschmackssache). Die Vorwärmung der Luft ist hier genauso ein Killer-Feature wie das Trichtersystem bei ODC. Hier kann man sehen warum (x-Achse Zeit, y-Achse Temperatur):

2060341-XpajK

Zusammenfassung: Weber-Grills sind nicht schlecht, aber meiner Meinung nach überteuert. Die Konkurrenz bietet interessante und nützliche Features.

Freak! oO

Avatar

GelöschterUser118397

hoben

Zusammenfassung: Weber-Grills sind nicht schlecht, aber meiner Meinung nach überteuert. Die Konkurrenz bietet interessante und nützliche Features.



Konkurrenz ist notwendig, klar. Und Weber ist überteuert, stimmt auch.

ABER:

1) Die Grafik, die Du hier zeigst, ist für mich höchst fragwürdig. Wenn der Weber OTG (One Touch Grill?) hier angeblich nur 200°C (?) erreicht, und der Dancook (welcher eigentlich?!) 350°C, dann war eher der Benützer ein Vollidiot oder es soll dezitiert Weber diskreditiert werden. Da braucht man kein Experte sein. Für mich liest sich das ungefähr so: Der böse Porsche erreicht nur 100km/h, aber unser Lotus schafft 250km/h. Das erkennt selbst ein Kind, dass in einer Metallkugel sicher kein Temperaturunterschied von über 100°C herrschen kann.

2) Dancook hat bei all seinen Kugelgrills keinen Aschebehälter, sprich weit weniger Bestandteile. Und ist auch sonst sehr minimialistisch bei der Ausstattung. Wir hatten den 1900 3 Jahre lang rumstehen, selbst im Abverkauf wollte den niemand. Weber wird gekauft, und die Leute berichten mir auch wie zufrieden sie sind.

3) Preisgestaltung: Die Gasgrills von Outdoorchef hatten bei uns Verkaufspreise von 400-600 Euro. Da liefern andere Hersteller schon richtig gute Gasgrillküchen, wie Kingstone z.B. Wie gesagt, Outdoorchef lief bei uns nie wirklich, und wurde nach einem Jahr komplett aus dem Sortiment genommen. Und was die Preise auch für Ersatzteile anbelangt, war Outdoorchef zumindest was Österreich betrifft, nie konkurrenzfähig.

Einzig der Deckel mit Scharnier als auch die etwas höhere Stellhöhe empfand ich als angenehm, ansonsten... Wie gesagt, hat sich nicht durchsetzen können. Bis auf die BAUMAX-Baumarktkette führt kein einziger Baumarkt mehr Outdoorchef, und das wird seine Gründe haben!

Hornbach verkauft mittlerweile das 2013er-Modell. (z.B. hier: http://www.amazon.de/Weber-1351004-One-Touch-Premium-Holzkohle-Kugelgrill/dp/B002S2OU2W)
Ich habe vor ca. 2 Wochen auch versucht über gutes-shop.de die Tiefpreisgarantie in Anspruch zu nehmen und wurde in 2 Hornbach-Märkten darauf hingewiesen, dass es sich bei gutes-shop um das Vorjahresmodell handelt. In diesen Hornbach-Märkten wurde wert darauf gelegt, dass die Hersteller-Artikelnummer im Angebot angeben ist.

Zu 1) Das ist ein Weber One Touch Gold 57 gegen einen Dancook 1400. Die Temperaturdifferenz kommt durch eben dieses Luftzufuhrsystem des Dancook zustande. Die anderen getesteten Grills sind etwa auf Weber-Niveau. Der Test ist auf mybbq.net zu finden. Hier z.B. der Outdoorchef Easy Charcoal 570 zum Vergleich:

2060905-HGndo

Zu 2) Ja, Dancook ist relativ minimalistisch. Einen Aschebehälter gibt es prinzipbedingt ("doppelte Wände") aber trotzdem, nur ist der eben nicht von unten erreichbar. Den Grill muss man trotzdem nicht umkippen.

2060905-oz3tC

Zu 3) Ich bezog mich eher auf die kleinen Gaskugelgrills von ODC und die Q-Serie von Weber.

Ich glaube die Alternativen zu Weber sind einfach (noch?) zu unbekannt und verkaufen sich daher auch nicht so gut. Weber ist halt ein sehr bekannter Name, jeder hat schon mal irgendwas von Weber-Grills gehört. Die haben immerhin auch den Kugelgrill erfunden. Ourdoorchef oder Dancook kennt kein Mensch.

Ich hab mir erst vor ein paar Wochen nen Weber geholt (MasterTouch GBS) und hatte vorher auch über Alternativen nachgedacht.
Billig - nie wieder
Outdoorchef oder Dancook sind bei mir auf Grund der geringen Verbreitung rausgeflogen. Das modulare System mit den wechselbaren Einsätzen finde ich bei Weber genial und Dank der Verbreitung kann man sich das ein oder andere Zubehörteil auch mal ausleihen. Das ist für mich der entscheidende Vorteil beim Weber gewesen.

Im Hirsch & Ille Ludwigshafen gibt's den OTP für 166€...
Bild kann ich bei Interesse hochladen.

Bild: http://www.image-load.net/show/img/0h4drDtxGo.jpg
Gilt noch bis 12.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text