69°
webgo Webhosting mit 11 .de Domains und 222 GB Webspace + 10 EUR Gutscheinrabatt

webgo Webhosting mit 11 .de Domains und 222 GB Webspace + 10 EUR Gutscheinrabatt

Verträge & FinanzenWebGo24 Angebote

webgo Webhosting mit 11 .de Domains und 222 GB Webspace + 10 EUR Gutscheinrabatt

Preis:Preis:Preis:6,95€
Zum DealZum DealZum Deal
webgo bietet wieder einen starken Sondertarif mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis an!

Sondertarif "Gopaket Platin"

Domains & Subdomains:
11x kostenlose .de - Domains inklusive
unbegrenzt Subdomains
Aufschaltung von externen Domains kostenlos möglich

Webspace & PHP Memory-Limit:
222 GB Webspace
garantierte 512 MB PHP Memory Limit

Datenbanken:
unbegrenzt !!SSD!! Datenbanken
MySQL oder MariaDB wählbar

Traffic & Standort:
kostenloser Traffic
Rechenzentrum in Frankfurt am Main

E-Mails:
unbegrenzt E-Mail Adressanzahl
Postfachgröße und -Anzahl selbst definierbar

Sicherheit:
SSH Zugang
SFTP Übertragung
kostenloses SSL Zertifikat
Bruteforceprotection inklusive
280 GBit DDoS Protection inklusive
eigener Apache in CHroot Sicherheitsumgebung

Skripte & Entwicklung:
PHP 5.3 bis 7.0
CGI / Perl
Phyton
SSI
php.ini editierbar
.htaccess
mod_rewrite
ImageMagick
IonCube Loader
uvm.

Preis & Vertrag:
Keine Einrichtungsgebühr
Vertragslaufzeit 12 Monate
Preis: EUR 6,95 mtl.


Ich bin selbst seit vielen Jahren bei webgo und habe mittlerweile einige vServer und mehrere Webhostingpakete dort für Kunden gehostet. Die Ausfallzeiten sind gering und die Performance ist durchweg überzeugend! Der Kundenservice ist bombe und es wird einem immer geholfen, selbst bei schwierigen Themen.

Kurzum: ich kann Euch nur wärmstens empfehlen eigene Erfahrungen mit webgo zu sammeln.

Mit dem Gutscheincode hosting-rabatt spart ihr nochmals 10 EURO auf das erste Jahr.

18 Kommentare

Ist aber trotzdem noch viel zu teuer!

beyq

Ist aber trotzdem noch viel zu teuer!



Ja es gibt natürlich immer augenscheinlich bei irgendeinem Hoster ein noch billigeres Hostingangebot.

Wichtiger ist es aber auf das Preis-Leistungsverhältnis zuschauen anstatt nur auf den Preis!
Beim Hosting ist halt nicht automatisch auch das billigste Angebot das Beste, das Beste ist wenn man eine Top Leistung zum günstigsten Preis erhält.

Ich war auch mal bei einem sehr billigen Hoster und habe dafür nur Probleme mit der Erreichbarkeit des Supports gehabt. Locker 15 Minuten Wartezeit waren die Regel und die Server lahmten rum.. wenn man just for fun Hosting braucht langts aus. Sobald man aber auch bei Google besser dabei sein will oder für Kunden Webdesignprojekte erstellt ist ein langsames Hosting sowie ein schlechter Support kaum ertragbar.. daher habe ich auch vorher die Hoster getestet bevor ich welche an Kunden empfehle, da es sonst wieder auf mich zurück fällt.

Wobei Webgo nicht zu den guten Hostern gehört. Alleine schon diese Oberfläche von denen. Das System wie man sich E-Mail Adressen anlegen muss einfach nur grausam. Kein DynDns.


Ich könnte weiter machen aber spare mir das mal.

Bearbeitet von: "Niklas434" 23. August

Man könnte meinen das sie dazu gehören, dann wäre Ihre Darstellung nachvollziehbar. Für weniger als 5 Euro im Jahr nicht im Monat gibt es sehr gute Hoster z.B. wint.gobal mit einem sehr schnellen Support!

Niklas434

Wobei Webgo nicht zu den guten Hostern gehört. Alleine schon diese Oberfläche von denen. Das System wie man sich E-Mail Adressen anlegen muss einfach nur grausam. Kein DynDns. Ich könnte weiter machen aber spare mir das mal.


Naja wenn man nur Plesk oder CPanel gewohnt ist, wird einem die Oberfläche wirklich etwas karg vorkommen, soweit ich weiß soll dieses Jahr eine neu Version des Adminpanels rauskommen mit vielen Verbesserungen.. wir lassen uns überraschen.

beyq

Man könnte meinen das sie dazu gehören, dann wäre Ihre Darstellung nachvollziehbar. Für weniger als 5 Euro im Jahr nicht im Monat gibt es sehr gute Hoster z.B. wint.gobal mit einem sehr schnellen Support!



Die Jungs von webgo kenne ich schon länger und in meinen Augen machen die einen gute Job. Ich denke das man die mit Potential unterstützen sollte damit diese erhalten bleiben und sich weiter entwickeln können.

Natürlich gibt es immer Verbesserungswünsche, aber das ist denke ich bei den meisten Hostern so, wobei man, wenn man mehr Funktionen und Einstellungsfreiheiten benötigt sich dann doch eher auch einen eigenen Servern nehmen sollte anstatt eines Webhostings...

Der Hoster ist mir überhaupt nicht bekannt, Die sind wie es aussieht im Solarbereich tätig und machen Hosting? Na dann.. oO
Auch sehe ich kaum Infos bei den Tarifen was die können und wo die Server stehen und welche Anbindung vorhanden ist..

wint.global sind TOP in Preis und Leistung! Die machen einen sehr guten Support, den man eigentlich da kaum braucht! Wer dann noch lesen kann findet dann dort die derzeit besten Angebote! Ihre Eigenwerbung ging somit in die Hose! MfG

Niklas434

Wobei Webgo nicht zu den guten Hostern gehört. Alleine schon diese Oberfläche von denen. Das System wie man sich E-Mail Adressen anlegen muss einfach nur grausam. Kein DynDns. Ich könnte weiter machen aber spare mir das mal.




Bearbeitet von: "beyq" 9. September

beyq

wint.global sind TOP in Preis und Leistung! Die machen einen sehr guten Support, den man eigentlich da kaum braucht! Wer dann noch lesen kann findet dann dort die derzeit besten Angebote! Ihre Eigenwerbung ging somit in die Hose! MfG



?? Jetzt verstehe ich das Problem nicht, die können ja TOP in Preis und Leistung sein aber es kommt nciht rüber auf der Website, die ist schlecht gemacht. Da fehlen mir Informationen für eine Entscheidung. Wenn "Sie" das als Eigenwerbung aufnehmen dann viel Spaß.. mich verwundert es eher das sie so aktiv den Hoster hier bewerben.. ging hier um ein angebot von webgo.. kommen hier von Kirschen backen auf Arschpacken

beyq

wint.global sind TOP in Preis und Leistung! Die machen einen sehr guten Support, den man eigentlich da kaum braucht! Wer dann noch lesen kann findet dann dort die derzeit besten Angebote! Ihre Eigenwerbung ging somit in die Hose! MfG



Wenn Sie ihren Hoster toll finden ist es doch super, zwingt doch niemanden sich nicht ein eigenes Bild zu machen. Ich bin auf ihr Kommentar drauf eingeangen weil auf der Seite des Hosters kaum Infos zu den Servern, Rechnzentrum,. Leistungen vorhandne sind und das sehe ich als Kundentäuschung an.

Ganz ehrlich jetzt...Eigentlich wollte ich hier nur einen Deals veröffentlichen den ich selber gut finde und fertig. Aber wir kommen hier von Kuchen backen auf ...backen.

Ich wollte hier nurn Deal als dickes Danke für den Support des Hosters erstellen da meine WordPress Seite gehackt wurde udn die mir den aller wertesten heute gerettet haben. Aber bei Dir ist der Beweggrund soviel Energie hier rein zustecken wohl ein anderer..

Bearbeitet von: "Scronic" 23. August

Hm. Die Frage bleibt natürlich: Was hat man damit vor?
Bei solchen Angeboten muss man einfach damit rechnen, dass sich fundamentales ändert: Irgendwann komplette Abschaltung des Webhosting (Pleite, Geschäftsaufgabe), oder deutliche Preiserhöhung.
Ich hatte sogar selber den Fall, dass ein Billig-Webhoster alle meine Daten gelöscht hat - mit einer Sorry-Email und dem Verweis auf die AGB war das dann erledigt.

Daher mein Rat: Wenns um wirkliches Webhosting geht, worauf man sich langfristig verlassen möchte, lieber einen großen Anbieter wählen.

BTW:
Alleine für die 11 Domains hat der Anbieter erhebliche monatliche Kosten, die fast die Monatsgebühr auffressen. Und dann noch > 200 GB + SSD-DBs ... ich wette drauf: Diese abgeschlossenen Hostings werden in 5 Jahren nicht mehr aktiv sein.

Nyks

Hm. Die Frage bleibt natürlich: Was hat man damit vor? Bei solchen Angeboten muss man einfach damit rechnen, dass sich fundamentales ändert: Irgendwann komplette Abschaltung des Webhosting (Pleite, Geschäftsaufgabe), oder deutliche Preiserhöhung.



Das die Hoster die Dumpingpreise nicht halten wollen, würde ich eher denken, als das die es nicht könnten.. die arbeiten doch alle mit einer Mischkalkulation.. was kostet eine Domain im Einkauf?
Es gibts bestimmt genug Kunden die nach einer Testzeit größere Pakete haben wollen oder zusätzliche Domains bestellen..

ich denke eher das die Kunden irgendwann wechseln werden, alleine schon aus dem Grund, da die meisten Aktionshostingpakete keine Upgrades von den Hostern erhalten. Ein Kollege von mir hat noch von Netcup einen Aktionstarif der mittlerweile so lahm ist, da die Leistung nicht wie bei den normalen Tarifen geupgraded werden, obwohl der RAM und Webspace immer weniger kostet.. daher wechseln die Kunden so oder so irgendwann entweder den Hoster oder nehmen beim Hoster einen neuen (Aktions)tarif.

Nyks

Ich hatte sogar selber den Fall, dass ein Billig-Webhoster alle meine Daten gelöscht hat - mit einer Sorry-Email und dem Verweis auf die AGB war das dann erledigt.Daher mein Rat: Wenns um wirkliches Webhosting geht, worauf man sich langfristig verlassen möchte, lieber einen großen Anbieter wählen.



Meinste nicht das die großen Hoster das auch machen könnten wenns in deren AGB stehen würde ?

Nyks

BTW: Alleine für die 11 Domains hat der Anbieter erhebliche monatliche Kosten, die fast die Monatsgebühr auffressen. Und dann noch > 200 GB + SSD-DBs ... ich wette drauf: Diese abgeschlossenen Hostings werden in 5 Jahren nicht mehr aktiv sein.



Ich habe noch von webgo einen Ebayhostingtarif von 2009.. das ist auchn Sondertarif mit 10 .de Domains..aber das da viel übrig bleibt kann ich mir auch nicht vorstellen. Die haben mit mir bestimmt auch schon mal minus gemacht so oft wie ich in einigen Jahren angerufen habe..

beyq

wint.global sind TOP in Preis und Leistung! Die machen einen sehr guten Support, den man eigentlich da kaum braucht! Wer dann noch lesen kann findet dann dort die derzeit besten Angebote! Ihre Eigenwerbung ging somit in die Hose! MfG




Da bin ich auch und mehr als zufrieden. Gerade ich finde immer was zu meckern aber Wint.Global passt einfach alles.
Bearbeitet von: "Niklas434" 9. September

Scronic

Meinste nicht das die großen Hoster das auch machen könnten wenns in deren AGB stehen würde ?



Klar, drin stehen haben die das zur Absicherung auch.
Aber mir ist kein großer Anbieter bekannt, der gar keine Backups macht.
Und mir wäre auch kein großer Hoster bekannt, der mal sämtliche gehosteten Daten aller Kunden "verloren" hätte.

Das Angebot ist preistechnisch spitze. Hin und wieder sieht man mal Angebote mit ähnlich großen Rabatten bei netcup oder 1blu (wobei ich von letzterem nur abraten kann!). wint.global ist preistechnisch sehr gut, ja, aber deren größtes Angebot bietet nur 7 Domains und 150 GB Speicher und keinen Hinweis auf SSD-Datenbanken o.ä., kostet aber mit 7,99 € einen Euro und vier Cent mehr als dieses Angebot. Wer Webhosting mit diesen Kapazitäten/in diesem Umfang gebrauchen kann, ist mit diesem Angebot sehrwohl besser bedient als mit denen von Wircon Int.
webgo (bzw. webgo24?) ist ja durchaus auch ein namhafterer und wohl auch recht zuverlässiger Webhoster.

Nyks

Ich hatte sogar selber den Fall, dass ein Billig-Webhoster alle meine Daten gelöscht hat - mit einer Sorry-Email und dem Verweis auf die AGB war das dann erledigt.


Könntest Du evtl.Namen nennen?
Nyks

BTW:Alleine für die 11 Domains hat der Anbieter erhebliche monatliche Kosten, die fast die Monatsgebühr auffressen. Und dann noch > 200 GB + SSD-DBs ... ich wette drauf: Diese abgeschlossenen Hostings werden in 5 Jahren nicht mehr aktiv sein.


Weißt Du oder weiß sonst jemand von Fällen, in denen solche nicht-gewinnbringenden Verträge, insb. im Webhosting-Bereich, gekündigt wurden? Wie oben erwähnt bieten auch 1blu, wint.global oder netcup von Zeit zu Zeit mal solche Angebote an, die sich, wenn sie genutzt werden - eigentlich nie rechnen könnten.
Bei solchen Tarifen frage ich mich doch recht häufig, ob man bei tatsächlicher Nutzung der Leistungen nach wenigen Vertragslaufzeiten wie selbstverständlich gekündigt wird.

[quote=kleinerMann]Könntest Du evtl.Namen nennen?[/quote]
Ich hatte ca. 10 Jahre lang ein Webhosting von Padberg IT, mit massig Webspace und allerlei nützlichen Features, zum sehr günstigen Preis. Bis dann offenbar das gesamte Hosting an eine andere Firma verkauft wurde, und der Server umziehen sollte. Kurze Zeit später waren dann alle Daten und Einstellungen weg, und auch die Domains waren offline (nicht konnektiert). Selbst die Homepage des Anbieters war fast leer, nur mit einem Satz, der auf den Verlust aller Daten hinwies.

Natürlich braucht das nicht bei jedem Billig-Anbieter passieren, aber grad bei kleinen Anbietern muss man offenbar langfristig mit allem rechnen.

Gottseidank habe ich die wichtigen Websites bei anderen Anbietern (Host-Europe, 1&1), so dass die Padberg-Geschichte zwar ärgerlich war, aber kein Beinbruch.

Also ganz ehrlich, satte 16 Kunden pro CPU Kern? Günstiger darf es auch nicht sein.

Mal angenommen eine Domain kostet im Einkauf pro Jahr 5 € (wahrscheinlich noch günstiger).
Das macht im Jahr: 60€ für 11 Domains
Das Paket kostet im Jahr: 83,40€
Umsatz abzüglich der Domainkosten: 23,40€

Gehen wir mal davon aus, dass er einen Rootserver mit einem Intel® Core™ i7-6700 einsetzt. Dieser hat 4 Kerne und 8 Threads. Wenn der Anbieter pro CPU-Kern 16 Kunden aufnimmt, sind das pro Rootserver satte 64 Kunden. Im schlimmsten Fall sind es 128 Kunden, wenn pro CPU Thread berechnet wird.

Die gesamten Ressourcen: Bandbreite, Festplatten Geschwindigkeit im Lesen und Schreiben, Arbeitsspeicher, CPU Last, werden auf diese Anzahl der Kunden aufgeteilt. Wenn zu Stoßzeiten alle 64 Kunden gut besuchte Seiten aufweisen, wird gar nichts mehr laufen.

Wenn Ihr auf so einem Paket eine ordentlich frequentierte Seite hosten wollt, habt Ihr wohl schlechte karten. Die Ladezeiten werden recht hoch sein und die Besucher sowie Google werden daran keine Freude haben.

Wenn jetzt alle Kunden SSL durchweg aktiviert haben, wird der CPU sehr gut zu tun haben. Das wird dann der Flaschenhals werden.

Diese Angebote sind immer Lockangebote. Günstig Werbung machen und dem Kunden extra Dienste verkaufen.

Wollt Ihr wirklich ein gutes und seriöses Angebot, dass ordentlich Dampf hat, sucht euch einen Hoster der sich auf Webshops spezialisiert hat. Dort werden meistens nicht mehr als 7 Kunden pro echtem CPU Kern untergebracht.

Bearbeitet von: "B4c4rd1" 8. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text