158°
Weihnachtsspecial: Beanarella Kapselmaschine "Candi" + 50 Kapseln (vollständig kompostierbar, Fair Trade Kaffee) für 99€

Weihnachtsspecial: Beanarella Kapselmaschine "Candi" + 50 Kapseln (vollständig kompostierbar, Fair Trade Kaffee) für 99€

Home & LivingBeanarella Angebote

Weihnachtsspecial: Beanarella Kapselmaschine "Candi" + 50 Kapseln (vollständig kompostierbar, Fair Trade Kaffee) für 99€

Preis:Preis:Preis:99€
Zum DealZum DealZum Deal
Moinsen.

Vor einiger Zeit hatte ich ja bereits einmal die Beanarella PUK gepostet. Es gibt jetzt eine de facto baugleiche Kapselmaschine, die nur eine Taste / Funktion weniger hat, die Candi.

Dazu gibt es 50 Kapseln kostenlos.


PVG: ~130€ (PUK) + 5x 3,79€ (Kapseln) = ~149€


Die Kapseln sind vollständig kompostierbar (bestehen nicht aus normalen Plastik resp. Aluminium) und zersetzen sich im normalen Kompost binnen kurzer Zeit (2-4 Wochen maximal). Die Kapsel übererfüllt die EN13432 und darf daher auch das Keimling-Logo tragen.

Der kaffee selbst (http//ww…ml) wird fair gehandelt und stammt aus biologischem Anbau. 10 Stück kosten regulär 3,79€ (bei Mediamarkt), gibts sicherlich auch ab und an mal im Angebot.

Die Kapselmaschine selbst wird in Italien hergestellt.

Wir (= che_che und ich) haben den Kaffee selbst auf der IFA probieren können, der war wirklich gut und bei Weitem nicht so bitter wie der Nespresso, den wir danach getrunken haben (es war Mittagszeit und wir waren zu geizig, Geld für Kaffee auszugeben^^).


Technische Daten:
  • 20 bar Pumpe
  • Abnehmbarer 1 Liter Wassertank
  • Auffangbehälter für mehr als 10 Kaffeekapseln
  • Standby-Modus nach 10 Minuten
  • Farbe: schwarz
  • Maße (BxHxT): 10 x 25,5 x 31,5 cm
  • Leistung (in Watt): 800 W

Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen: beanarella.de/ (h…e/)

4 Kommentare

Alter. 38 cent pro Kapsel, da darf man echt nicht über Kilopreise oder so nachdenken...

Das System taugt leider für den durchschnitts-Kapselkaffeetrinker nicht.

Zunächst einmal ist das Konzept an sich ja sehr vernünftig, aber das KO-Kriterium ist einfach, das die Kapseln nicht geschlossen sind, sondern vorperforiert.

Sobald man eine Stange aufreisst, sollte man zusehen, den Kaffee in einer Woche zu vertilgen, da ansonsten der Kaffee schnell anfängt sauer zu werden. Bevor die ganzen unwissenden kommen und daherlabern, das das doch nicht stimmt, empfehle ich, sich mit der Materie "Kaffee" genauer zu beschäftigen.

Selbst Bohnenkaffee, schmeckt für mich eine Woche nach Anbruch nicht mehr, weswegen ich das Nespresso System bevorzuge, da selbst nach einem Jahr der Kaffee schmeckt, als wäre er frisch vom Laden gekauft.

Für den täglichen Kaffeekonsum taugen keine Kapselmaschinen, dann sollte man ernsthaft erwägen, sich einen KVA zu kaufen, die Gourmets besuchen ansonsten den lokalen Röster um sich die Anschaffung eines richtigen Siebträgers bei extrem seltenem Konsum zu sparen.

Die Maschinen sehen zwar einfach aus, kommen aber aus Italien und nicht aus China.

basiliskvor 2 h, 31 m

Zunächst einmal ist das Konzept an sich ja sehr vernünftig, aber das KO-Kriterium ist einfach, das die Kapseln nicht geschlossen sind, sondern vorperforiert.


Schade... ich hätte dem System jetzt wirklich gerne eine Chance gegeben und bestellt.
Aber eben dieser Fakt ist wie du schon sagst der Grund warum ich die Nespressomaschine nutze... zwar mit einem nicht ganz so dunkelroten Gewissen, da ich alle Kapseln (auch die aus der Arbeit ~300/Mon) immer zum örtlichen Recyclinghof bringe.
Aber egal welche Kapsel, sie schmeckt einfach immer einwandfrei.

Wie siehts denn aus wenn man die angebrochene Packung wieder luftdicjt verschließt? Taugt das, kann jemand was dazu sagen
Bearbeitet von: "Daffy2k1" 21. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text