Welt am Sonntag 6 Wochen kostenlos testen / 1 Jahr für effektiv 32,80€ abschließen

Verträge & Finanzen

Welt am Sonntag 6 Wochen kostenlos testen / 1 Jahr für effektiv 32,80€ abschließen

Redaktion

Das Jahresabo der wöchentlich erscheinenden Welt am Sonntag gibt es momentan mit einer verbesserten Bargeldprämie in Höhe von 170€ in Form eines Verrechnungsschecks: Die Prämie erhält man bei Abschluss des Prämien-Jahresabos, das aktuell 202,80€ kostet; Wer stattdessen lieber einmal nur 6 Wochen unverbindlich testen möchte, kann dies bei Abosgratis derzeit tun – das Abonnement endet dort automatisch


  • Preis: 202,80€
  • Prämie: 170,00€ Verrechnungsscheck
  • Effektivpreis: 32,80€
  • Mindestbezug: 1 Jahr, danach jederzeit kündbar mit einer Frist von 7 Tagen zum Monatsende
  • Ansprechpartner: WELT am SONNTAG, Brieffach 2440, 10867 Berlin

Danke an Rainbowdaash.


45254-04897680790c9e8e5cb1bf2083b052e3.p


 

Beliebteste Kommentare

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung.


Hmm, weiß nicht. Besser als die BLÖD, aber aus dem Hause Springer kommt nichts wirklich Gutes.

Für Springerkram Geld bezahlen oO

23 Kommentare

Ganz ehrlich?

Ich teste die WamS dank "mein Bahnhof" weit mehr als 6 Wochen kostenlos. Auf der anderen Seite muss man hier nicht außer Haus.

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung. Aber was deren Onlineauftritt an Pöbel anzieht, dem nicht Einhalt geboten wird..nein, da ist jeder Euro einer zu viel.

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung. Aber was deren Onlineauftritt an Pöbel anzieht, dem nicht Einhalt geboten wird..nein, da ist jeder Euro einer zu viel.



Wie man's nimmt. Andere Onlinemedien haben die Kommentarfunktion kurzerhand bei allen die Flüchtlingskrise betreffenden Themen abgeschaltet, was mit freier Meinungsäußerung und demokratischem Anspruch nicht wirklich konform geht.

Zur Demokratie gehört eben auch, abweichende und teils irrationale/abstruse Meinungen auszuhalten. Diese Toleranz geht Rechten wie Linken (sichtbar durch deren Dominanz in den Medien) leider ab. In dieser intoleranten Haltung sind sich die beiden Lager ähnlicher, als man glauben mag...

Die Zeit ist besser.

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung.


Hmm, weiß nicht. Besser als die BLÖD, aber aus dem Hause Springer kommt nichts wirklich Gutes.

ohNee

Ganz ehrlich? Ich teste die WamS dank "mein Bahnhof" weit mehr als 6 Wochen kostenlos. Auf der anderen Seite muss man hier nicht außer Haus.



Danke für den Tipp. Ist der Coupon auch ausgedruckt gültig? .

TOP PREIS !


Leider vor 2 Monaten mit nem 150€ Cashback abgeschlossen.

Mighty_M

Ist der Coupon auch ausgedruckt gültig? .



Leider nicht, aber die Zeitschrift liegt im Normalfall massenweise aus, manchmal sogar im Zeitungsladen am Bahnhof. (_;)

Weiss jemand, wie genau die Einschränkung "Der neue Leser oder eine in seinem Haushalt lebende Person war innerhalb der letzten sechs Monate nicht Festleser WELT am SONNTAG" geprüft wird?

Danke für Eure Erfahrungen.

Für Springerkram Geld bezahlen oO

Super. Danke.

JonaHH

Wie man's nimmt. Andere Onlinemedien haben die Kommentarfunktion kurzerhand bei allen die Flüchtlingskrise betreffenden Themen abgeschaltet, was mit freier Meinungsäußerung und demokratischem Anspruch nicht wirklich konform geht. Zur Demokratie gehört eben auch, abweichende und teils irrationale/abstruse Meinungen auszuhalten. Diese Toleranz geht Rechten wie Linken (sichtbar durch deren Dominanz in den Medien) leider ab. In dieser intoleranten Haltung sind sich die beiden Lager ähnlicher, als man glauben mag...



Wahrscheinlich bsit du noch recht jung und Idealistisch, aber im Leben ist nicht immer alles Schwarz Weiß. Da bringst du nämlich einiges durcheinander. Das Internet ist kein Rechtsfreier Raum und auch Demokratie hat Ihre Grenzen. Nämlich : Wenn die Rechte eines anderen Beschnitten werden.

Kurzum : Die Online Medien haben einfach von Ihrem Hausrecht gebrauch gemacht. Es ist Ihr absolutes Recht auf Ihrem (Digitalen) Grund und Boden Störenfriede rauszuschmeißen. Das wäre das gleiche wie wenn ich sage ich komm mit meinen Jungs in deine Bude und Singe Judenhass lieder in deinem Wohnzimmer und du hast es bitteschön zu dulden, denn wir leben ja in einer Demokratie wo jeder seine Meinung sagen darf, nicht wahr ?

Leider passiert es heute allzu schnell, das Pluralität aufgrund der eigenen Rechte und Identität stattzufinden hat, und das kann es ja nun nicht sein

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung. Aber was deren Onlineauftritt an Pöbel anzieht, dem nicht Einhalt geboten wird..nein, da ist jeder Euro einer zu viel.


Ganz normale Axel Springer Kundschaft. Frage mich, was du da anderes erwartest.

Psycholord

Wahrscheinlich bsit du noch recht jung


Leider nein
Psycholord

und Idealistisch


Auch nicht, dafür sorgt schon die Realität auf diesem Planeten
Psycholord

aber im Leben ist nicht immer alles Schwarz Weiß.


Wirklich nicht? Sag bloß.
Psycholord

Das Internet ist kein Rechtsfreier Raum und auch Demokratie hat Ihre Grenzen. Nämlich : Wenn die Rechte eines anderen Beschnitten werden.


Großartige Belehrung, oder soll ich besser sagen: Grundlagen von gesundem Menschenverstand und Allgemeinwissen.
Natürlich hat jede Redaktion nicht nur das Recht, sonder auch die Pflicht, in den geschilderten Härtefällen einzugreifen.Ganz besonders dann, wenn ein Straftatbestand der Volksverhetzung anzunehmen ist. Da erwartet keiner (auch ich nicht), dass die Redaktionen der lieben Meinungsfreiheit Willen erst den Hausjustiziar konsultiert, bevor ein Kommentar gelöscht wird.

Das hat aber nichts mit dem grundsätzlichen Blockieren sämtlicher Kommentare zu tun, welches nicht nur auf dem größten Online-Magazin SpOn/spiegel.de stattfindet. Es werden vielerorts grundsätzlich unliebsame Meinungen ausgeblendet, da man sich redaktionsseitig offenbar einem klar flüchtlingsfreundlichen Kurs verschrieben hat.

Ist ja auch vollkommen in Ordnung, jedes Blatt darf schreiben wie es will und durchaus auch Meinungsjournalismus machen. Dass es aber auch anders geht, sieht man gerade an der Onlineseite von Welt.de oder auch FAZ.net - die dortigen Moderatoren sind offenbar in der Lage, die Kommentare frei von Hetze zu halten, ohne die Kommentarfunktion per se zu sperren. Einfach weil man es kann - und vor allem, weil man es will.

Mehr habe ich dazu nicht zu sagen, ansonsten gerne nochmal meinen ersten Post lesen. Oder Rosa Luxemburg's bekannten Ausspruch verinnerlichen: "Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern."

Man bekommt aber auch nach automatischem Ablauf des Abonnements hin und wieder den Briefkasten mit dem Mist zugestopft.

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung.



Also bitte. Hast du die mel gelesen? Wohl kaum - sonst würdest du sie nicht mit der BILD vergleichen.

dschamboumping

WamS ist eigentlich eine gute Zeitung. Aber was deren Onlineauftritt an Pöbel anzieht, dem nicht Einhalt geboten wird..nein, da ist jeder Euro einer zu viel.



Das Abschalten vom Kommentarfunktionen hat mit Meinungsfreiheit nichts, aber auch gar nichts zu tun: xkcd.com/1357/

JonaHH

Dass es aber auch anders geht, sieht man gerade an der Onlineseite von Welt.de oder auch FAZ.net - die dortigen Moderatoren sind offenbar in der Lage, die Kommentare frei von Hetze zu halten, ohne die Kommentarfunktion per se zu sperren. Einfach weil man es kann - und vor allem, weil man es will




Dein Ernst? Ließ dir bitte mal die Kommentare zu einem Flüchtlingsartikel durch. Jeder zweite ist reine Hetze. Von der Moderation wird das toleriert, da das eben das Publikum ist, was von Welt.de angezogen wird.

dschamboumping

Also bitte. Hast du die mel gelesen? Wohl kaum - sonst würdest du sie nicht mit der BILD vergleichen.


Ist sie also nicht besser?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text