Weltkarte + 50 Maxi-Karten Atlas die Welt
25°Abgelaufen

Weltkarte + 50 Maxi-Karten Atlas die Welt

22
eingestellt am 10. Jan 2011
da ich letztens dort bestellt habe und das Gesamtkonzept wirklich gut und fair finde, möchte ich es euch nicht vorenthalten

den Verlag gibt es seit über 50 Jahren
die angebotenen Sammelwerke sind sehr gut recherchiert und hochwertig gedruckt
Weltkarte (58x82cm) + 50 Maxi-Karten (doppelseitig bedruckt und laminiert) für 1,99 € inkl. VSK
ohne weitere Verpflichtungen (ihr müsst nichts kündigen, nur die 1,99€ bezahlen und gut)

Nachteile: Lieferzeit rund 4-6 Wochen

es gibt auch sehr viele andere Kennenlernangebote (zu 1,99€), wie z.B.
Heilpflanzen und Kräuter
atlas-editions.de/p/0…tml

schaut euch einfach um

auf was läuft es hinaus: der Verlag möchte euch als Abonnement gewinnen

Variante 1: ihr bestellt zu 1,99€, bezahlt 1,99€ - nichts weiter
Variante 2: ihr bestellt zu 1,99€, nehmt das jederzeit kündbare "Abo" in Anspruch und lasst euch für 8,45€ (die 1,99 € entfallen) den Sammelordner, 15 Registerkarten, 20 weitere Maxikarten, 1 Sammelanleitung, 1 CD, 1 DVD, 1 kleinen Globus liefern und kündigt per Mail, Telefon oder per Brief
Variante 3: wie Variante 2 - ihr seid so "sammelwillig", dass ihr euch jeden Monat 10 weitere Maxikarten schicken lasst (+extra Specials)

22 Kommentare

haha .. aber irgendwann müsst man doch alle länder mal haben, wenn die karten alle maxi sind oder? (außer es kommt zu veränderungen wie im moment im sudan)

Ja bestellt nur wenn ihr euch freiwillig Ärger einhandeln wollt. Im Netz gibt es haufenweise negative Meldungen. Also erst informieren bevor blind zugegriffen wird.

Verfasser

@Tiga - es wird noch unterteilt innerhalb der Länder, z.B. Flüsse, Seen, Regionen, Städte, Gebirge - das Maxi bezieht sich nur auf das A4 Format

ACHTUNG: Finger weg vom Atlas Verlag. Die gehören scheinbar auch zu der Gruppe die gerne kostenlos Unterwäsche unters Volk bringt.
nicht bestellte Ware, Kündigungen werden ignoriert etc. etc.
Bitte Vorsicht!!!

Verfasser

spamandspoof

Ja bestellt nur wenn ihr euch freiwillig Ärger einhandeln wollt. Im Netz gibt es haufenweise negative Meldungen. Also erst informieren bevor blind zugegriffen wird.



@spam und Paul - habt ihr ein paar Links?
habe ohne Probleme gekündigt

Google (oder alternative Suchmaschine) -> suchen! Das wird jeder (auch du) noch können.
Du brauchst keine 10 Minuten um genug zu erfahren.

Verfasser

bin schon am suchen - etwas wirklich aussagekräftiges habe ich nicht finden können
es geht um aktuelle Berichte (Jahr 2010) - vielleicht hast du ja gleich ein paar Links bereit??

bin sehr zufrieden mit Atlas. habe die Tim und Struppi Autos abonniert.

Es muss doch kein aktueller Vorfall von gestern sein,oder?! Lass es dir/lasst es euch halt einfach eine Warnung/eine Information sein. Wenn alles gut geht oder bisher gut ging, dann ist doch alles in bester Ordnung. Es geht nur darum dass es hier eben einige User gibt, die euch über mögliche Konsequenzen und Probleme aufklären möchten.

Nicht dass es mal heißt "ABER die auf myDealz haben alle gesagt es sei super"

BTW: Entscheidet selbst

Verfasser

@spam - die Argumentation ist "käsig" - jeder Fakt sollte ansatzweise unterlegt sein - die Kritiken beziehen sich hauptsächlich auf die Jahre 2003-2005
wir befinden uns im Jahr 2011 - jedes Unternehmen produziert ab und an "Bockmist"
von daher finde ich die einseitig beeinflussenden Kommentare ein wenig "dreckig", da sie die aktuelle Firmenpolitik in keinster Weise beschreiben

@all - wenn ihr euch unsicher seid - bestellt für 1,99 € - bezahlt die 1,99 € innerhalb von 2 Wochen - und gut
erst mit einer Unterschrift auf dem sogenannten "Vorzugsbon" geht ihr ein "Abo" ein

Aktuelleres gefällig?
http://www.gutefrage.net/frage/wer-hat-erfahrung-mit-dem-atlas-verlag-weil-am-rhein-ch-lausanne-und-der-asterix-spielkartenbox

Also mir reicht das.

Verfasser

@john - das hatte ich auch gefunden - wie gesagt - absolut nicht aussagekräftig

zu den Kommentaren (die sich alle, bis auf hoppedizl auf das "Abo" beziehen):
hoppediz1 -> warum sollte jmd. sofort nach Ablauf der ersten Zahlungsfrist ein Inkassobüro auf den Hals gehetzt bekommen? bei 1,99€ Endpreis???

monzeno -> ungeduldig ohne Ende - der Verlag hat lange Lieferzeiten
scorpio999 -> völlig zufrieden
NameJacky -> Ware erhalten - Geld angeblich bezahlt - 1. und 2.Mahnung erhalten (nicht wie bei hoppedizl gleich Inkasso) - hat die Hotline nicht kontaktiert

zu den Posts von:
critter -> verallgemeinert, weil er an der Hotline nicht "ordentlich" behandelt wurde -> hat alle Abos gekündigt (scheint keine Probleme gegeben zu haben)
daylight1959 -> hat alles funktioniert, so wie in Variante 1 beschrieben
hagebe -> keine Lieferung, kein erneuter Post, so dass sich ebenfalls alles aufgeklärt haben sollte

Fazit: das ist nicht aussagekräftig! schaut euch Topverkäufer auf ebay an - bei 1% der Käufer geht immer was schief
derjenige, der sich betrogen fühlt, zeigt viel Ehrgeiz, Rache im Sinne von negativen Posts auszuüben


Ich teste gerade Variante 4.
Ich habe die für 1,99 bestellt aber noch nicht gezahlt ;-)
Der Zahlungsauforderung lag dieses Abo Angebot und damit verbunden die 1,99 zu erlassen. Dummerweise habe ich das ausversehen alles zusammen weggeworfen und dementsprechend noch immer nix bezahlt. Mal abwarten, sie werden mir wohl schon wirklich nicht nach der 1. Mahnung für 1,99 ein InkassoBüro aufn Hals schicken.

na aber irgendwann musst du bezahlen, das ist dir schon klar?

Paul84

Ich teste gerade Variante 4.Ich habe die für 1,99 bestellt aber noch nicht gezahlt ;-)Der Zahlungsauforderung lag dieses Abo Angebot und damit verbunden die 1,99 zu erlassen. Dummerweise habe ich das ausversehen alles zusammen weggeworfen und dementsprechend noch immer nix bezahlt. Mal abwarten, sie werden mir wohl schon wirklich nicht nach der 1. Mahnung für 1,99 ein InkassoBüro aufn Hals schicken.

Also ich kann nur positiv vom Atlasverlag berichten.
Selbst wenn man ne zeitlang nicht zahlt: Sie schicken mind. 4 Mahnungen, erst die dritte ist kostenpflichtig.

Die Ware ist hochwertig, wenn man sammeln will sehr interessant.

Elias

Also ich kann nur positiv vom Atlasverlag berichten.Selbst wenn man ne zeitlang nicht zahlt: Sie schicken mind. 4 Mahnungen, erst die dritte ist kostenpflichtig.



Ole der Shop ist der Hit - erst die 3te Mahnung ist kostenpflichtig. Na das nenn ich doch mal kundenfreundlich oO

Igoku

@john - das hatte ich auch gefunden - wie gesagt - absolut nicht aussagekräftig



Was nimmst du die Firma so in Schutz und weshalb musst du jeden negativen Kommentar kommentieren und versuchst zu erklären? Finde ich reichlich merkwürdig.:| ...Aber jeder wie er möchte





Was will man mit den Karten? Gibt oft auch von der Bundeszentrale für politische Bildung gute kostenlose Artikel und Karten ohne irgendeinen Aboquatsch...

Verfasser

*Ironie on* - ich bin freiberuflicher Mitarbeiter beim Atlas Verlag, bekomme pro Vermittlung 823,76 € brutto, bei 1000 Abschlüssen in 3 Monaten gibts einen Mercedes SLK als Bonusprämie dazu -> Abschlüsse werden mittels Reflink (der im Hauptlink eingebunden ist) getaggt - *Ironie off*

jetzt mal im Ernst: jeder Deal sollte neutral und sachlich bewertet werden, was hier aber nicht stattfindet
es wird verallgemeinert und gebasht - mit Ausnahme von john, der wenigstens versucht, Licht ins Dunkel zu bringen

die Beweggründe, warum ich "die Firma so in Schutz nehme":
- wie im ersten Satz zu lesen: "das Gesamtkonzept wirklich gut und fair finde"
- ihr eure Behauptungen (teils richtig) nicht mit Links unterlegt
- eine neutrale Beurteilung für alle erstellen möchte

Beweggründe, warum man überhaupt Deals einstellt:
- möglichst hohe Bewertung (die ihr mit eurem gebashe aber vermiest, da ihr verallgemeinert)

@snudo - lies dir den kompletten Artikel durch - mit der Weltkarte gebe ich dir recht - die bekommt man bei der BZfpB - da es sich aber nur um ein Beispiel-Angebot handelt (es viele andere interessante Dinge gibt) und der "Aboquatsch" nur auf ausdrücklichen Wunsch abgeschlossen wird, ist das ebenfalls wieder nerviges gebashe

in diesem Sinne: fin


Also, hier nen kurzer Bericht meinerseits....
mein minderjähriger Sohn bekommt seit graumer Zeit unbestellte Sachen von diesem Verlag. Selbst der Versuch meiner Frau, das in deren Kundencenter zu klären, scheiterten kläglich.
Mein Sohn bekam dann so Sachen wie Strickzeug, ne Empfehlung für Darmvorsorge, ne DVD "Front und Heimat 1939-1945", etc.
Ich halte diesen Verlag für völlig unseriös...meine Empfehlung daher...Finger weg.

Auchwer

Also, hier nen kurzer Bericht meinerseits....mein minderjähriger Sohn bekommt seit graumer Zeit unbestellte Sachen von diesem Verlag. Selbst der Versuch meiner Frau, das in deren Kundencenter zu klären, scheiterten kläglich.Mein Sohn bekam dann so Sachen wie Strickzeug, ne Empfehlung für Darmvorsorge, ne DVD "Front und Heimat 1939-1945", etc.Ich halte diesen Verlag für völlig unseriös...meine Empfehlung daher...Finger weg.



Danke für den Hinweis!

Verfasser

Auchwer

Also, hier nen kurzer Bericht meinerseits....mein minderjähriger Sohn bekommt seit graumer Zeit unbestellte Sachen von diesem Verlag. Selbst der Versuch meiner Frau, das in deren Kundencenter zu klären, scheiterten kläglich.Mein Sohn bekam dann so Sachen wie Strickzeug, ne Empfehlung für Darmvorsorge, ne DVD "Front und Heimat 1939-1945", etc.Ich halte diesen Verlag für völlig unseriös...meine Empfehlung daher...Finger weg.



wenn dein Sohn Sachen erhält, die er nicht bestellt hat, dann ist der atlas-verlag in der Beweispflicht (fordere dazu schriftlich und mit Bestätigung eine Auftragskopie mit Unterschrift deines Sohnes an - gleichzeitig sollte im Schreiben erwähnt werden, dass alle "Abos" gekündigt werden, bzw. zu keinem Zeitpunkt bestanden, da dein Sohn nicht geschäftsfähig ist)
sollte der Verlag dem nicht nachkommen, wird alles unfrei an den Verlag zurückgeschickt -> irgendwann lenken sie dann ein

mal was anderes: ich habe mit solchen Aussagen immer ein kleines Problem - in regelmäßigen Abständen muss ich "nicht abgeschlossene" Abos für Bekannte und Verwandte (besonders Minderjährige Kinder Bekannter und Verwandter) kündigen - der Witz an der Sache ist - in jedem Fall gibt es einen Auslöser - sei es eine SMS (das sind die dreckigen Varianten), ein Gewinnspiel (auch durch Drittanbieter, die dann die Adressdaten nutzen), eine Zusage mittels Telefon (wenn die nette Callcenter-Mitarbeiterin anruft), ...
deswegen wäre es vielleicht ratsam, deinem Sohn nochmal auf den Zahn zu fühlen

abschließend: was wurde seitens euch jetzt im Detail unternommen?

Nachtrag, weil es mich wirklich interessiert: Wann wurde deinem Sohn "Strickzeug, ne Empfehlung für Darmvorsorge, ne DVD "Front und Heimat 1939-1945", etc." zugeschickt bzw. innerhalb welchen Zeitraums?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text