Leider ist dieses Angebot vor 33 Sekunden abgelaufen.
245° Abgelaufen
74
Gepostet 15 Oktober 2022

[Weltsparen] Aareal Bank (Wiesbaden) mit 1,85% Zinsen für 1 Jahr Festgeld / 2 Jahre 2,35%

Weltsparen Angebote
Avatar
Geteilt von Shebang
Mitglied seit 2015
334
24.222

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Die Aareal Bank sitzt in Wiesbaden und finanziert Immobilien. Sie bietet über Weltsparen einen aktuell sehr guten Zins mit 1,85% bzw. 2,35% für 1 bzw. 2 Jahre. Die Abwicklung läuft über Weltsparen ab. Einlagensicherung bis 100.000 Euro als deutsche Bank.

Im Festgeldvergleich bei AAA-Rating ist der Zins höher als das beste mir bekannte Produkt derzeit , die schwedische TF-Bank mit 1,5% pa. (z. B. Check24).
Produktinformationsblatt: weltsparen.de/sav…_DE

Neukundenprämie bei Weltsparen ist jeweils 50 Euro für Werber und Geworbenen bei 5.000 Euro Mindestanlage für ein Jahr Festgeld bzw. sechs Monate Tagesgeld, bzw. Investition in andere Produkte. Link hier: weltsparen.de/kun…en/

Über die Aareal Bank AG
Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist. Sie bietet smarte Finanzierungen, Software-Produkte sowie digitale Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien. Die Aareal Bank Gruppe ist in drei Kontinenten tätig: Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik.

Ratings hier bei Aareal direkt: aareal-bank.com/inv…ngs
aareal-bank.com/

2057156_1.jpg
Weltsparen Mehr Details unter Weltsparen
Zusätzliche Info
Avatar
Wer Bedenken bei WeltSparen oder Angst um den Verlust seiner Festgelder hat: Ich habe den Prozess „Entschädigungsfall“ schon einmal durchgespielt: Die deutsche (!) Greensill Bank (Bonität AAA) war im März 2021 plötzlich insolvent. Die Entschädigung über WeltSparen bzw. in dem Fall über den Bundesverband deutscher Banken hat problemlos funktioniert.
Sag was dazu

Auch interessant

74 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Werden die Zinsen für Festgeld evtl höher, wenn die ezb wieder um 0,75% auf 1,5% erhöht oder ist das schon alles eingepreist?
    Avatar
    Erwartungen des Marktes werden zum Nachteil des Kunden vorzeitig eingepreist. Soll heißen, beim Kreditzins sehr schnell, beim Sparzins sehr langsam. Aber sollten die von der EZB festgelegten Zinsen wieder angehoben werden, was zwar dringend notwendig wäre, aber von den Regierungen nicht gewollt ist, dann werden damit selbstverständlich wieder die Erwartungen beeinflusst. Eine starke Kopplung gibt es also.
  2. Avatar
    Denke wir werden noch sehr viel höhere Zinsen sehen, würde in Moment eher auf Tagesgeld mit 1% setzen. Historisch waren die Sparzinsen viel höher und kommen wahrscheinlich wieder in diese Richtung. Rechne wieder mit 2-3% für Tagesgeld und 3%+ für Festgeld.
    Avatar
    Durchs Warten verliert du aber auch wieder Geld.
    Kann man sich ja ausrechnen wir hoch die Zinsen noch steigen müssen, damit sich das Warten lohnt.
  3. Avatar
    bei 9% inflation...
    Avatar
    Autor*in
    Du kannst wenigstens etwas gegensteuern oder es auf dem Sparbuch lassen
  4. Avatar
    Mein Aktienportfolie hat seit 10 Jahren im Durchschnitt 8-9% Wachstum bei geringem Risiko. ( AAA Firmen Cola,Allianz,RI etc. )

    Wenn ihr euch Sorgen um euer Geld macht, nutzt euer Hirn. Das Geld liegt auf der Straße. Statt bei einer 9% Inflation ein Sparbuch mit 2% zu eröffnen.
    Denn wer faul ist, darf nicht gleichzeitig dumm sein. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Es gibt Leute, die teilen ihr Vermögen zu gleichen Teilen in drei Anlageklassen auf, aus Gründen:

    * Geld (Cash/Girokonto, Tages- und gestaffeltes Festgeld)
    * Aktien (Einzelaktien, Fonds usw)
    * Assets (Immobilien).

    Das hat also schon seine Berechtigung. Oder lässt du deinen Cash-Anteil etwa ungenutzt herumliegen?
  5. Avatar
    Eigentlich super - wollte vor 9 Monaten mein Commerzbank-Hypothekendarlehen vorzeitig ablösen (1,4 %). Die wollten nicht, auch nicht gehen Vorfälligkeitsentschädigung.
    Dann mach ich jetzt noch ein paar Jahre "Gewinn" 😜
    Avatar
    Tja, für die Commerzbank dumm gelaufen. Ich wette, wenn du jetzt noch mal anfragen würdest, würde die Antwort anders ausfallen...
  6. Avatar
    Aareal Bank ist auch über den Deutsche Bank Zinsmarkt verfügbar
  7. Avatar
    Ist zwar alles immer noch mickrig aber schon mal um Längen besser als den Witz, den wir jahrelang gesehen haben. Bestes Tagesgeldkonto aktuell 1,11% für 4 Monate oder?

    Edit: Sehe gerade, bei Weltsparen gibt es auch Flexgelder. Sollen Festgelder sein, die man aber angeblich jederzeit liquidieren kann. Weiß jemand mehr? Also quasi Tagesgeld nur anders gelabelt? Denn da gibts bei 1 Jahr Laufzeit 2,1%. (bearbeitet)
    Avatar
    Falls du vorzeitig kündigst, wird das Geld halt gar nicht verzinst. Also nein, nicht wie ein TG.
    Da nehme ich lieber die 1,75% FG für 1J oder nur TG safe bei einer deutschen Bank.
    Zumal die 2,1% Flexgeld ja auch wieder von einer Semi tollen Bank aus einem semi tollen Land kommen. (bearbeitet)
  8. Avatar
    @Shebang Stand gestern gab es ein besseres Angebot für 1 Jahr: AVIDA aus Schweden (ebenfalls AAA) mit 1,9%.
    Stand heute sogar zwei: AVIDA mit 1,9% und Klarna mit 1,96% (beide Schweden, AAA).
    Avatar
    Es wird bei eher kurzen Laufzeiten wahrscheinlich alle paar Tage ein noch bessere Angebot geben - eben weil die EZB die Leitzinsen weiter erhöhen wird.
  9. Avatar
    @Shebang Autohot - ja auch samstags. (bearbeitet)
  10. Avatar
    Sparprodukte sind nicht in der Schufa
  11. Avatar
    Autor*in
    Da heute bessere Zinsangebote gekommen sind, hat sich dieser Deal überholt.

    Danke @Scrooge69
    Avatar
    Aber nicht doch… Würde es weiter laufen lassen. Manch einer vertraut ja nur deutschen Banken. Und gelegentlich finden sich ja noch Neukunden über solche Deals (bearbeitet)
  12. Avatar
    Die haben ihr Zins mittlerweile auf 2.85 erhöht

    Aareal bei der deutschen Bank (bearbeitet)
  13. Avatar
    Hm , so was macht mir eher Angst als das ich mich darauf freue, gehts Deutschland so dreckig jetzt?
    Avatar
    Warst du in den letzten Monaten ver(r)eist? Wir haben in den meisten westlichen Ländern Inflationsraten in der Nähe von 10 Prozent. Deshalb haben die Notenbanken gar keine andere Wahl als die Zinsen anzuheben. In den USA übrigens noch deutlich stärker als hier - dort wird man Anfang 2023 Leitzinsen zwischen 4 und 5 Prozent p.a. haben...
  14. Avatar
    Bei 10% INFLATION SPAREN???
    Avatar
    WANN, WENN NICHT JETZT.
  15. Avatar
    Ich habe schon 4 Banken. Jetzt noch eine neue aufmachen, ist die Bank hier mit Schufa-Eintrag?
    Avatar
    Autor*in
    Nein, du führst alles nur im Guthaben. Daher ist die Schufa außen vor.

    Weltsparen funktioniert so:
    Du machst ein Verrechnungskonto bei Weltsparen auf und zahlst darauf ein. Von diesem Konto aus legst du dein Geld dann bei verschiedenen Banken an und bekommst Zinsen und Geld auch wieder auf dein Verrechnungskonto zurück überwiesen. Der große Vorteil von Weltsparen ist, dass die für dich die jeweilige Kontoeröffnung bei den anderen Banken machen und auch die Abwicklung bzw. Wiederanlage. Du kriegst dann zum Jahresende auch alle notwendigen Infos für die Steuer, z.B. zur Quellensteuer, falls du wie ich z.B. Geld in Skandinavien liegen hast.
  16. Avatar
    Hier geht es zwar ums Sparen, aber die ganzen armen Häuslebauer die sich auf 5 Jahre gebunden haben und jetzt neu verhandeln müssen
    Avatar
    Hätten ja vor vor 1 1/2 Jahren ein Forward machen könne. Die meisten haben aber auf noch weiter fallende Zinsen gesetzt.
    Diese tun mir nicht leid. Geiz ist geil und Gier frisst Hirn.
Avatar
Verwandte Diskussionen
Verwandte Gruppen
Verwandte Händler