Weltsparen: Topzins von 3,5% p.a. durch Sommerbonus möglich
86°Abgelaufen

Weltsparen: Topzins von 3,5% p.a. durch Sommerbonus möglich

83
eingestellt am 1. Aug 2017Bearbeitet von:"doctrdf"
Bei Welstsparen läuft für Neu- und Bestandskunden im August eine gute Aktion. Hier bekommt amn für bis zu 4 Fest- bzw. Flexgeld-Anlagen jeweils 25 EUR Bonus.

Auf die 3,5% p.a. kommt man wenn man das 6 monatige Festgeld bei der Wyelandsbank anlegt. Dort ist der Mindesbetrag nur 2.000 EUR.

1% ZInsen von der Bank für 6 Monate auf 2.000 EUR = 10 EUR.
+25 EUR Bonus von Weltsparen
= 35 EUR "Rendite" in 6 Monaten
= das macht nach meiner Rechnung 3,5% p.a.



Einlagensicherung ca. 100.000 EUR (Stand 06.03.2017) also save.



Das Ganze kann man 4x bei der gleichen Bank machen und bekommt dann insgesamt 100 EUR Bonus bei 8.000 EUR Anlagebetrag.

Hier der Ganze Text von Weltsparen zu der Aktion:
Im August können Sparer bei WeltSparen so
richtig profitieren: Neben hohen Zinsen für Ihr Fest- und Flexgeld
bietet WeltSparen Ihnen im August einen Sommerbonus von bis zu 100 €. Dieser ist mit der Willkommensprämie von bis zu 75 € kombinierbar, sodass Sie als Neukunde im August eine Prämie von bis zu 175 € erhalten können!




Der Sommerbonus gilt für alle Neu- und Bestandskunden im Zeitraum 01.08.2017 bis 31.08.2017 auf weltsparen.de. Kunden erhalten 25 € für jedes abgeschlossene oder verlängerte Fest- oder Flexgeld im
Aktionszeitraum bei einer beliebigen Partnerbank. Das Fest- oder
Flexgeld muss bis einschließlich 31.08.2017 beantragt oder verlängert
werden. Dies bedeutet, dass die entsprechenden Unterlagen (inkl.
Anlagebetrag) ebenfalls bis einschließlich Donnerstag, den 31.08.2017,
bei WeltSparen eingetroffen sein müssen. Der Sommerbonus gilt für bis zu 4 Fest- oder Flexgelder und ist mit anderen Bonusaktionen kombinierbar.

Der Sommerbonus wird Ihnen Mitte September
2017 nach Erfüllung der genannten Kriterien automatisch auf Ihrem
WeltSpar-Konto gutgeschrieben.

Der Bonus gilt nicht für Tagesgelder.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Finde den Titel ziemlich irreführend. Es gibt weder 3,5% aufs Jahr noch
3,5% generell, es gibt umgerechnet eine Rendite von 3,5% auf 2000€,
zahle ich mehr ein gibts keine 3,5% mehr.

Das ist in etwa genauso wie wenn ich hingehe und die 100€ Neukundenbonus bei
der X Bank umrechne und sage; Hey das sind 100% Zinsen wenn ich 100€ einzahle.
Das macht eben nicht 3,5% auf ein Jahr, sondern auf ein halbes. Auf ein Jahr wären es 20€ (durch die 1%) + 25€ = 45€ und somit 2,25%
Trollhammer1. Aug 2017

Ich nenne jetzt bewusst keine spezielle Aktie, bevor jemand behauptet ich …Ich nenne jetzt bewusst keine spezielle Aktie, bevor jemand behauptet ich hätte die empfohlen...aber mal angenommen Unternehmen XY zahlt 4,xx% Dividende und sämtliche Prognosen sprechen eher für eine positive Kursentwicklung und die Ausschüttung ist binnen 6 Monate (oder meinetwegen auch etwas länger), dann weiß ich was ich machen würde wenn ich 8000 € mal so eben ne Weile entbehren kann!Aber kann ja jeder machen wie er will, ich bin mir trotzdem sicher, daß die Zielgruppe jedenfalls für den kompletten Bonus ziemlich gering ist. Das ist weder Kritik am Deal oder sonst was und war lediglich darauf bezogen, wie leicht man mit 8000 € Einsatz die 100 € Bonus einstreichen kann. MIR würden da jedenfalls bessere Varianten einfallen und wahrscheinlich auch den meisten anderen, die diese Summe mal so eben rumliegen haben.

Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die sich positiv nach Ausschüttung entwickelt, ändert nichts an der Gesetzmäßigkeit , dass der Markt alle verfügbaren Informationen bereits eingepreist hat, und du die Aktie nebst Dividende selbst einkaufst.
83 Kommentare
Das macht eben nicht 3,5% auf ein Jahr, sondern auf ein halbes. Auf ein Jahr wären es 20€ (durch die 1%) + 25€ = 45€ und somit 2,25%
Der maximale Anlagebetrag ist für viele meist relevant.
Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die Griechen?
Oder werden Junk-Bonds und High-Yield-Anleihen gekauft?
Kein Wort darüber, was mit dem Geld geschieht. Werden Landminen oder giftige Spritzmittel damit finanziert?
Tolle Anlage!

In 6 Monaten kann viel passieren.
Bearbeitet von: "HardwareFreak" 1. Aug 2017
ottinho1. Aug 2017

Das macht eben nicht 3,5% auf ein Jahr, sondern auf ein halbes. Auf ein …Das macht eben nicht 3,5% auf ein Jahr, sondern auf ein halbes. Auf ein Jahr wären es 20€ (durch die 1%) + 25€ = 45€ und somit 2,25%



Wenn man es 1 Jahr angelegt lassen würde, hast du Recht. Bei 6 Monaten macht es aber trotzdem 3,5% p.a.
HardwareFreak1. Aug 2017

Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die …Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die Griechen? Oder werden Junk-Bonds und High-Yield-Anleihen gekauft? Kein Wort darüber, was mit dem Geld geschieht. Werden Landminen oder giftige Spritzmittel damit finanziert?Tolle Anlage!



Hmm, ein Festgeldkonto wie jedes andere auch. Weißt du, was deine Sparkasse oder Bank mit dem Geld macht?
danke.
HardwareFreak1. Aug 2017

Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die …Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die Griechen? Oder werden Junk-Bonds und High-Yield-Anleihen gekauft? Kein Wort darüber, was mit dem Geld geschieht. Werden Landminen oder giftige Spritzmittel damit finanziert?Tolle Anlage!In 6 Monaten kann viel passieren.


Bist du bei einer ethischen Bank? Gibt deine Bank Bericht ab, was mit deinem Geld aus dem Tagesgeldkonto geschieht?
Finde den Titel ziemlich irreführend. Es gibt weder 3,5% aufs Jahr noch
3,5% generell, es gibt umgerechnet eine Rendite von 3,5% auf 2000€,
zahle ich mehr ein gibts keine 3,5% mehr.

Das ist in etwa genauso wie wenn ich hingehe und die 100€ Neukundenbonus bei
der X Bank umrechne und sage; Hey das sind 100% Zinsen wenn ich 100€ einzahle.
Eigentlich kein schlechter Deal...erfahrungsgemäß hat jemand der 8000 € rumliegen bzw fest anlegen kann aber bessere Anlagemöglichkeiten oder die Kohle nicht so nötig, daß er den Aufwand betreiben würde. Klar hat man hier null Risiko, aber wenn ich 8000 € ne Weile entbehren könnte würde ich lieber was mit Aktien machen, selbst eine Aktie mit vernünftiger Dividende toppt die 3,5% locker nur über die Rendite, sonstige Gewinne gar nicht mit einberechnet.
100€ für 8000€ ist jetzt aber auch kein Burner. Dafür dann die Eröffnung, hick hack und natürlich ist immer ein Restrisiko mit dabei bzw. falls die Bank pleite geht dem Geld hinterherlaufen (trotz Einlagesicherung bekommt man ja bei einer Pleite am nächsten Tag nicht sein Geld automatisiert zurück). Lieber ein Konto irgendwo eröffnen oder eine Kreditkarte bei ähnlichem Bonus.
Bearbeitet von: "SirTobiasFunke" 1. Aug 2017
SirTobiasFunke1. Aug 2017

Bist du bei einer ethischen Bank? Gibt deine Bank Bericht ab, was mit …Bist du bei einer ethischen Bank? Gibt deine Bank Bericht ab, was mit deinem Geld aus dem Tagesgeldkonto geschieht?


Angesichts der gigantischen Sytemrisiken ist jeder der Geld bei einer Bank anlegt, ein Wahnsinniger oder Blinder.
Trollhammer1. Aug 2017

Eigentlich kein schlechter Deal...erfahrungsgemäß hat jemand der 8000 € rum …Eigentlich kein schlechter Deal...erfahrungsgemäß hat jemand der 8000 € rumliegen bzw fest anlegen kann aber bessere Anlagemöglichkeiten oder die Kohle nicht so nötig, daß er den Aufwand betreiben würde. Klar hat man hier null Risiko, aber wenn ich 8000 € ne Weile entbehren könnte würde ich lieber was mit Aktien machen, selbst eine Aktie mit vernünftiger Dividende toppt die 3,5% locker nur über die Rendite, sonstige Gewinne gar nicht mit einberechnet.

Schwachsinn... Wenn du jetzt ne Aktie kaufst, von der du weißt, dass sie 100% mehr als 3,5% Dividende demnächst auszahlt (6 Monate) ist das bereits im Aktienkurs eingepreist, da es jeder weiß und die Kurse sich über Angebot und Nachfrage orientieren. Im Klartext: Du bezahlst deine Dividende bei Kauf der Aktie schon selbst mit! Außer du hast Insiderwissen - dann ist dein Problem aber nicht auf Mydealz zu lösen

Zum Deal: Prozent falsch, da Bonus verrechnet wird. Daher cold wegen Irreführung.
Bearbeitet von: "hannesheidn" 1. Aug 2017
Milchmädchenrechnung

PS: "Einlagensicherung ca. 100.000 EUR (Stand 06.03.2017)" - was ist das denn für ne Aussage

100k save - ja/nein - aber nicht nicht ca., vielleicht, nur bei Vollmond etc.
hannesheidn1. Aug 2017

Schwachsinn... Wenn du jetzt ne Aktie kaufst, von der du weißt, dass sie …Schwachsinn... Wenn du jetzt ne Aktie kaufst, von der du weißt, dass sie 100% mehr als 3,5% Dividende demnächst auszahlt (6 Monate) ist das bereits im Aktienkurs eingepreist, da es jeder weiß und die Kurse sich über Angebot und Nachfrage orientieren. Im Klartext: Du bezahlst deine Dividende bei Kauf der Aktie schon selbst mit! Außer du hast Insiderwissen - dann ist dein Problem aber nicht auf Mydealz zu lösen Zum Deal: Prozent falsch, da Bonus verrechnet wird. Daher cold wegen Irreführung.



Ich nenne jetzt bewusst keine spezielle Aktie, bevor jemand behauptet ich hätte die empfohlen...aber mal angenommen Unternehmen XY zahlt 4,xx% Dividende und sämtliche Prognosen sprechen eher für eine positive Kursentwicklung und die Ausschüttung ist binnen 6 Monate (oder meinetwegen auch etwas länger), dann weiß ich was ich machen würde wenn ich 8000 € mal so eben ne Weile entbehren kann!
Aber kann ja jeder machen wie er will, ich bin mir trotzdem sicher, daß die Zielgruppe jedenfalls für den kompletten Bonus ziemlich gering ist. Das ist weder Kritik am Deal oder sonst was und war lediglich darauf bezogen, wie leicht man mit 8000 € Einsatz die 100 € Bonus einstreichen kann. MIR würden da jedenfalls bessere Varianten einfallen und wahrscheinlich auch den meisten anderen, die diese Summe mal so eben rumliegen haben.
jannie9111. Aug 2017

Milchmädchenrechnung PS: "Einlagensicherung ca. 100.000 EUR …Milchmädchenrechnung PS: "Einlagensicherung ca. 100.000 EUR (Stand 06.03.2017)" - was ist das denn für ne Aussage 100k save - ja/nein - aber nicht nicht ca., vielleicht, nur bei Vollmond etc.



das ca. hat was mit dem Pfund und dem Wechselkurs zu tun, da engl. Einlagensicherung, in Pfund gerechnet und notfalls ausgezahlt wird
jannie9111. Aug 2017

Milchmädchenrechnung PS: "Einlagensicherung ca. 100.000 EUR …Milchmädchenrechnung PS: "Einlagensicherung ca. 100.000 EUR (Stand 06.03.2017)" - was ist das denn für ne Aussage 100k save - ja/nein - aber nicht nicht ca., vielleicht, nur bei Vollmond etc.



Da ist der Wechselkurs zum Pfund zu berücksichtigen, daher ca.
doctrdf1. Aug 2017

Wenn man es 1 Jahr angelegt lassen würde, hast du Recht. Bei 6 Monaten …Wenn man es 1 Jahr angelegt lassen würde, hast du Recht. Bei 6 Monaten macht es aber trotzdem 3,5% p.a.



Nein, p.a. heißt per annum = pro Jahr. Und damit stimmt die Rechnung nicht.
Trollhammer1. Aug 2017

Ich nenne jetzt bewusst keine spezielle Aktie, bevor jemand behauptet ich …Ich nenne jetzt bewusst keine spezielle Aktie, bevor jemand behauptet ich hätte die empfohlen...aber mal angenommen Unternehmen XY zahlt 4,xx% Dividende und sämtliche Prognosen sprechen eher für eine positive Kursentwicklung und die Ausschüttung ist binnen 6 Monate (oder meinetwegen auch etwas länger), dann weiß ich was ich machen würde wenn ich 8000 € mal so eben ne Weile entbehren kann!Aber kann ja jeder machen wie er will, ich bin mir trotzdem sicher, daß die Zielgruppe jedenfalls für den kompletten Bonus ziemlich gering ist. Das ist weder Kritik am Deal oder sonst was und war lediglich darauf bezogen, wie leicht man mit 8000 € Einsatz die 100 € Bonus einstreichen kann. MIR würden da jedenfalls bessere Varianten einfallen und wahrscheinlich auch den meisten anderen, die diese Summe mal so eben rumliegen haben.

Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die sich positiv nach Ausschüttung entwickelt, ändert nichts an der Gesetzmäßigkeit , dass der Markt alle verfügbaren Informationen bereits eingepreist hat, und du die Aktie nebst Dividende selbst einkaufst.
elmotius1. Aug 2017

Nein, p.a. heißt per annum = pro Jahr. Und damit stimmt die Rechnung nicht.


Und Prozent heißt pro hundert. Aber Schokolade enthält auch 50 Prozent Zucker, wenn du keine 100 Gramm davon isst.
Per annum ist einfach ein Vergleichswert, um die Höhe der Zinsen unabhängig von der tatsächlichen Laufzeit beurteilen zu können.
Bearbeitet von: "rubic" 1. Aug 2017
rubic1. Aug 2017

Und Prozent heißt pro hundert. Aber Schokolade enthält auch 50 Prozent Z …Und Prozent heißt pro hundert. Aber Schokolade enthält auch 50 Prozent Zucker, wenn du keine 100 Gramm davon isst.Per annum ist einfach ein Vergleichswert, um die Höhe der Zinsen unabhängig von der tatsächlichen Laufzeit beurteilen zu können.



Hier enthält die Schokolade aber bei 100g 2,25% und bei 50g 3,5%.

Ich verstehe trotzdem, worauf Du hinauswillst.
Bearbeitet von: "elmotius" 1. Aug 2017
hannesheidn1. Aug 2017

Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die …Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die sich positiv nach Ausschüttung entwickelt, ändert nichts an der Gesetzmäßigkeit , dass der Markt alle verfügbaren Informationen bereits eingepreist hat, und du die Aktie nebst Dividende selbst einkaufst.



Klar ist eine (kurzfristige) Dividende immer mit eingepreist, aber Sie ist trotzdem Problemlos möglich. Eine dauerhafte Dividendenrendite von >3,5% ist mit ein bisschen Mühe kein Problem. Aber wir schweifen ab... :-)
Bearbeitet von: "Fragglemania" 1. Aug 2017
elmotius1. Aug 2017

Hier enthält die Schokolade aber bei 100g 2,25% und bei 50g 3,5%.Ich …Hier enthält die Schokolade aber bei 100g 2,25% und bei 50g 3,5%.Ich verstehe trotzdem, worauf Du hinauswillst.



Es gibt auch Festgeld, das auf 5 Jahre angelegt wird und das man nach 1 Jahr nicht wiederbekommt. Da wird dann trotzdem die jährliche Verzinsung angegeben, es wäre sogar ausgesprochen irreführend, mit der Gesamtverzinsung nach 5 Jahren zu werben.
rubic1. Aug 2017

Und Prozent heißt pro hundert. Aber Schokolade enthält auch 50 Prozent Z …Und Prozent heißt pro hundert. Aber Schokolade enthält auch 50 Prozent Zucker, wenn du keine 100 Gramm davon isst.Per annum ist einfach ein Vergleichswert, um die Höhe der Zinsen unabhängig von der tatsächlichen Laufzeit beurteilen zu können.



Wenn Du die Rendite zweier Anlagen vergleichen möchtest, dann musst Du aber halt auch beides über den gleichen Zeithorizont machen. Da hier der größte Renditetreiber die 25 EUR Prämie sind, die aber eben nur EINMAL gezahlt werden und nicht alle 6 Monate, heißt das, dass man hier also auf folgendes kommt, wenn man die realistische Anlage auf 1 Jahr rechnet:
1% auf 2000 EUR also 20 EUR nach 1 Jahr + 25 EUR Prämie als Einmalzahlung = 45 EUR nach 12 Monaten, also nur 2,25%.
35€ in 6 Monaten, das lohnt sich ja genauso wie Pfandflaschen zu sammeln und da hat man keinen Mindestbetrag.
hannesheidn1. Aug 2017

Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die …Dein Denkfehler bleibt... Und ging nicht um den Deal. Auch eine Aktie die sich positiv nach Ausschüttung entwickelt, ändert nichts an der Gesetzmäßigkeit , dass der Markt alle verfügbaren Informationen bereits eingepreist hat, und du die Aktie nebst Dividende selbst einkaufst.



Und wo ist der Denkfehler? Gesetzt den Fall die Aktie bleibt exakt gleich und hat eine Rendite von 4,xx% und ich investiere 8000 € - dann bekomme ich mehr Dividende als hier!
Vielleicht mache ich ja was falsch, aber 3,5% habe ich noch mit jeder Aktie geschlagen die ich gekauft habe, die meisten sind wenn dann eher an der 35%-Hürde gescheitert, gab bzw gibt auch welche darüber.
Gerne nochmal....muss jeder selber wissen, sinnvoller als Tagesgeld allemal wenn man es sich erlauben kann, aber alles was den Notgroschen übersteigt für kurzfristige Reparaturen an Haus oder Auto würde ich sinnvoller anlegen. Für 2000 € ok, kann man nebenher mitnehmen, mit 8000 € mache ich andere und effektivere Sachen.
rubic1. Aug 2017

Es gibt auch Festgeld, das auf 5 Jahre angelegt wird und das man nach 1 …Es gibt auch Festgeld, das auf 5 Jahre angelegt wird und das man nach 1 Jahr nicht wiederbekommt. Da wird dann trotzdem die jährliche Verzinsung angegeben, es wäre sogar ausgesprochen irreführend, mit der Gesamtverzinsung nach 5 Jahren zu werben.



Du machst den Denkfehler schon wieder: Wenn sich eine Anlage nicht nur durch regelmäßige Zinszahlung auszeichnet, sondern wie in diesem Fall wie hier eben auch durch eine Einmalzahlung, dann macht es eben absolut Sinn, die Verzinsung über den entsprechenden gesamten Vergleichzeitraum sich anzuschauen.

Oder andersherum:
Eine Bank bietet Dir einen Kredit über 1000 EUR an zu wahnsinnig geilen 0,1% p.a. über eine Laufzeit von 5 Jahren - ach so, und nur dem 'minimal' wichtigen Zusatz, dass noch Bearbeitungskosten in Höhe von 100 EUR hinzukommen, die einmalig zu Anfang anfallen.
Sagst Du Dir da auch "hey, cool, ich schau mir nur die jährliche Verzinsung an, wow, und da zahl ich nur 1 EUR"? Und fändest eine "Gesamverzinsung nach 5 Jahren irreführend"? Die dann nämlich auf einmal zeigt, dass dein echter gezahlter jährlicher Zins eben nicht 0,1% sondern ca. 2% ist! (100 EUR + 5 x 1 EUR) / 1000 EUR / 5 Jahre <- vereinfachte Rechnung ohne Zinseszins)
Trantor1. Aug 2017

Wenn Du die Rendite zweier Anlagen vergleichen möchtest, dann musst Du …Wenn Du die Rendite zweier Anlagen vergleichen möchtest, dann musst Du aber halt auch beides über den gleichen Zeithorizont machen. Da hier der größte Renditetreiber die 25 EUR Prämie sind, die aber eben nur EINMAL gezahlt werden und nicht alle 6 Monate, heißt das, dass man hier also auf folgendes kommt, wenn man die realistische Anlage auf 1 Jahr rechnet:1% auf 2000 EUR also 20 EUR nach 1 Jahr + 25 EUR Prämie als Einmalzahlung = 45 EUR nach 12 Monaten, also nur 2,25%.



Nach einem halben Jahr ist das Geld ja wieder verfügbar und du könntest es anderweitig investieren. Als Vergleichsmaßstab hat sich nun mal per annum durchgesetzt und nicht per sex menses oder per diem.
Trantor1. Aug 2017

Du machst den Denkfehler schon wieder: Wenn sich eine Anlage nicht nur …Du machst den Denkfehler schon wieder: Wenn sich eine Anlage nicht nur durch regelmäßige Zinszahlung auszeichnet, sondern wie in diesem Fall wie hier eben auch durch eine Einmalzahlung, dann macht es eben absolut Sinn, die Verzinsung über den entsprechenden gesamten Vergleichzeitraum sich anzuschauen.Oder andersherum:Eine Bank bietet Dir einen Kredit über 1000 EUR an zu wahnsinnig geilen 0,1% p.a. über eine Laufzeit von 5 Jahren - ach so, und nur dem 'minimal' wichtigen Zusatz, dass noch Bearbeitungskosten in Höhe von 100 EUR hinzukommen, die einmalig zu Anfang anfallen.Sagst Du Dir da auch "hey, cool, ich schau mir nur die jährliche Verzinsung an, wow, und da zahl ich nur 1 EUR"? Und fändest eine "Gesamverzinsung nach 5 Jahren irreführend"? Die dann nämlich auf einmal zeigt, dass dein echter gezahlter jährlicher Zins eben nicht 0,1% sondern ca. 2% ist! (100 EUR + 5 x 1 EUR) / 1000 EUR / 5 Jahre <- vereinfachte Rechnung ohne Zinseszins)



Die Bearbeitungskosten werden in den sogenannten effektiven Jahreszins eingerechnet. Ich gewinne den Eindruck, dass du noch nie mit Banken zu tun hattest.
Trollhammer1. Aug 2017

Und wo ist der Denkfehler? Gesetzt den Fall die Aktie bleibt exakt gleich …Und wo ist der Denkfehler? Gesetzt den Fall die Aktie bleibt exakt gleich und hat eine Rendite von 4,xx% und ich investiere 8000 € - dann bekomme ich mehr Dividende als hier!Vielleicht mache ich ja was falsch, aber 3,5% habe ich noch mit jeder Aktie geschlagen die ich gekauft habe, die meisten sind wenn dann eher an der 35%-Hürde gescheitert, gab bzw gibt auch welche darüber. Gerne nochmal....muss jeder selber wissen, sinnvoller als Tagesgeld allemal wenn man es sich erlauben kann, aber alles was den Notgroschen übersteigt für kurzfristige Reparaturen an Haus oder Auto würde ich sinnvoller anlegen. Für 2000 € ok, kann man nebenher mitnehmen, mit 8000 € mache ich andere und effektivere Sachen.



Interessant - Du hast also die magische Fähigkeit, vorherzusagen, dass die Aktie, die Du heute kaufst, um in 6 Monaten die Dividende zu bekommen, in 6 Monaten Minimum auf gleichem Kurs notiert? Dass also nicht etwa der Aktienkurs absinkt, weil auf einmal rauskommt, dass das Unternehmen in einen Dieselskandal verwickelt ist? Dass das Unternehmen gehacked wurde und 10 Mio Kundendaten gesaugt wurden? Dass das Unternehmen leider den Großauftrag als Zuliefer für den weltweit größten Solarpark doch nicht bekommen hat?

Du macht leider den Kardinalfehler und vergleichst Anlageklassen nur über die Rendite und vernachlässigst dabei das Risiko: Und 3,5% (was es ja eigentlich nicht sind in dem Deal hier, aber das ist ein anderes Thema) für eine recht sichere Festgeldanlage mit 4% für eine Aktienanlage zu vergleichen - wenn Du Bankberater wärest, möchte ich lieber nicht bei Dir Kunde sein...
rubic1. Aug 2017

Die Bearbeitungskosten werden in den sogenannten effektiven Jahreszins …Die Bearbeitungskosten werden in den sogenannten effektiven Jahreszins eingerechnet. Ich gewinne den Eindruck, dass du noch nie mit Banken zu tun hattest.



JA EBEN! Die Bank gibt, um in meinem Beispiel zu bleiben, genau deswegen auch die 2% an (also den Effektivzins) und nicht die 0,1%! Bzw. das müssen sie inzwischen: früher haben sie nur mit dem Nominalzins geworden, was eben irreführend ist, wenn Einmalzahlungen das ganze Konstrukt signifikikant erhöhen!
Trantor1. Aug 2017

JA EBEN! Die Bank gibt, um in meinem Beispiel zu bleiben, genau deswegen …JA EBEN! Die Bank gibt, um in meinem Beispiel zu bleiben, genau deswegen auch die 2% an (also den Effektivzins) und nicht die 0,1%! Bzw. das müssen sie inzwischen: früher haben sie nur mit dem Nominalzins geworden, was eben irreführend ist, wenn Einmalzahlungen das ganze Konstrukt signifikikant erhöhen!



Die Bank gibt bei 6-Monats-Anlagen auch den Jahreszins an.
Ist ja nett, dass du dich dumm stellst, aber trollen geht anders.
Trantor1. Aug 2017

Interessant - Du hast also die magische Fähigkeit, vorherzusagen, dass die …Interessant - Du hast also die magische Fähigkeit, vorherzusagen, dass die Aktie, die Du heute kaufst, um in 6 Monaten die Dividende zu bekommen, in 6 Monaten Minimum auf gleichem Kurs notiert? Dass also nicht etwa der Aktienkurs absinkt, weil auf einmal rauskommt, dass das Unternehmen in einen Dieselskandal verwickelt ist? Dass das Unternehmen gehacked wurde und 10 Mio Kundendaten gesaugt wurden? Dass das Unternehmen leider den Großauftrag als Zuliefer für den weltweit größten Solarpark doch nicht bekommen hat?Du macht leider den Kardinalfehler und vergleichst Anlageklassen nur über die Rendite und vernachlässigst dabei das Risiko: Und 3,5% (was es ja eigentlich nicht sind in dem Deal hier, aber das ist ein anderes Thema) für eine recht sichere Festgeldanlage mit 4% für eine Aktienanlage zu vergleichen - wenn Du Bankberater wärest, möchte ich lieber nicht bei Dir Kunde sein...



Das Risiko hatte ich bereits im ersten Post ausgeklammert. Und nein, ich habe keinen magischen Fähigkeiten, kann aber lesen und der Erfolgsquote nach gut einschätzen. Und zum glaube ich vierten Mal: die potentiellen Interessenten für diesen Deal in voller Summe verfügen über 8000 €. die sie in 6 Monaten keinesfalls brauchen, woraus ich schließe sie sind finanziell gut aufgestellt! Die legen also entweder diese Summe zu einem Zinssatz fest an, der ziemlich uninteressant ist (denn wenn ich das Geld über habe juckt es mich auch nicht wenn es länger liegen müsste) oder sind schlicht und ergreifend auf die Peanuts, die mit Aufwand verbunden sind schlicht und ergreifend nicht angewiesen. Einzig und alleine darum ging es mir.
Ich habe nicht vor jemanden zu beraten, ggf schon mal gar nicht umsonst, mir reicht ein Blick auf meine bisherigen Geschäfte um zu wissen, daß ich richtig liege und mein Minimalziel sind 5%...und die habe ich bei allem bzw unterm Strich ganz locker übertroffen.
Und bitte erspare mir jetzt eine Rechnung zu erstellen über die dafür nötige Zeit und den Stundenlohn, ich mache das unter anderem auch aus schierem Interesse.
rubic1. Aug 2017

Die Bank gibt bei 6-Monats-Anlagen auch den Jahreszins an.Ist ja nett, …Die Bank gibt bei 6-Monats-Anlagen auch den Jahreszins an.Ist ja nett, dass du dich dumm stellst, aber trollen geht anders.



OK, lassen wir mal aufkeimende Wut und Beleidigungen beiseite, wir beide sind auf der selben Seite, meinen auch das gleiche, reden aber wahrscheinlich aneinender nur vorbei. Weder will ich trollen noch Dich belehren oder sonst etwas.

Also nur kurz: Natürlich sind 3,5% p.a. mathematisch gesehen richtig - aber eben halt nur, wenn man unterstellt, dass das gleiche Anlagemodell (d.h. 1% p.a. Zinsen UND 25 EUR Prämie) sich nach 6 Monaten wieder genauso investieren lässt. Wie gesagt: finanzmathematisch alles fein. Realistisch erreichbar? Nein, denn wenn ich mein Geld für 1 Jahr anlegen will, dann hab ich hier halt nur noch 2,25% p.a. Zinsen, da ich zwar für die zweiten 6 Monate auch die 1% p.a. bekomme, aber eben keine Prämie mehr.

Friede.
Mal etwas leicht anderes: Wenn ich das hier als Neukunde mache, dann kriegt man im Rahmen der Aktion ja noch weitere 25 EUR dazu. Wie realistisch ist, dass zusätzlich man noch die 35 EUR absahnen kann, die es bei Kontoeröffnung über shoop gibt?

shoop.de/cas…en/

Dann wäre das ja für Neukunden von Weltsparen wie mich auf einmal recht interessant, d.h. neben den 35 EUR noch weitere 25 EUR plus 35 EUR, also 95 EUR für den "Einsatz" von 2000 EUR über 6 Monate? (@rubic: was dann eine jährliche Rendite von 9,5% p.a. bedeuten würde )
Bearbeitet von: "Trantor" 1. Aug 2017
Trollhammer1. Aug 2017

die potentiellen Interessenten für diesen Deal in voller Summe verfügen ü …die potentiellen Interessenten für diesen Deal in voller Summe verfügen über 8000 €


Nein, 2000 EUR reichen für diesen Deal.
Trantor1. Aug 2017

Nein, 2000 EUR reichen für diesen Deal.



Nein, auch da wiederhole ich mich, es ging um die Aussage bis 4x / Kunde, also 8000 € für die MAXIMALE Rendite...ich erläutere es nicht nochmal. Lass gut sein
Trollhammer1. Aug 2017

Nein, auch da wiederhole ich mich, es ging um die Aussage bis 4x / Kunde, …Nein, auch da wiederhole ich mich, es ging um die Aussage bis 4x / Kunde, also 8000 € für die MAXIMALE Rendite...ich erläutere es nicht nochmal. Lass gut sein



Die maximale Summe steht zwar im Deal, ist aber nur ein Hinweis auf den maximal möglichen Einsatz, die Rendite ("3,5%") ist aber die gleiche, ob ich nun 2000 EUR einsetze, oder 8000 EUR.
Trantor1. Aug 2017

Die maximale Summe steht zwar im Deal, ist aber nur ein Hinweis auf den …Die maximale Summe steht zwar im Deal, ist aber nur ein Hinweis auf den maximal möglichen Einsatz, die Rendite ("3,5%") ist aber die gleiche, ob ich nun 2000 EUR einsetze, oder 8000 EUR.



Sag bloß....und wovon rede ich die ganze Zeit?
HardwareFreak1. Aug 2017

Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die …Und die Kohle wird dann direkt weiterverliehen an Pleitiers wie die Griechen? Oder werden Junk-Bonds und High-Yield-Anleihen gekauft? Kein Wort darüber, was mit dem Geld geschieht. Werden Landminen oder giftige Spritzmittel damit finanziert?Tolle Anlage!In 6 Monaten kann viel passieren.



Dann lass es doch unter deinem Kopfkissen liegen
Trantor1. Aug 2017

Mal etwas leicht anderes: Wenn ich das hier als Neukunde mache, dann …Mal etwas leicht anderes: Wenn ich das hier als Neukunde mache, dann kriegt man im Rahmen der Aktion ja noch weitere 25 EUR dazu. Wie realistisch ist, dass zusätzlich man noch die 35 EUR absahnen kann, die es bei Kontoeröffnung über shoop gibt?https://www.shoop.de/cashback/weltsparen/Dann wäre das ja für Neukunden von Weltsparen wie mich auf einmal recht interessant, d.h. neben den 35 EUR noch weitere 25 EUR plus 35 EUR, also 95 EUR für den "Einsatz" von 2000 EUR über 6 Monate? (@rubic: was dann eine jährliche Rendite von 9,5% p.a. bedeuten würde )



Kundenwerbung ist ja zusätzlich auch noch möglich (hier erhält der Werber 100 Euro und der Geworbene 50 Euro).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text