-87°
ABGELAUFEN
Weltweit kostenloses WLAN mit gewisser Bedingung (Telekom Kunden)

Weltweit kostenloses WLAN mit gewisser Bedingung (Telekom Kunden)

ElektronikTelekom Angebote

Weltweit kostenloses WLAN mit gewisser Bedingung (Telekom Kunden)

Ich weiß nicht wie viele es mitbekommen haben, aber die Telekom bietet in einer Kooperation mit FON weltweit ein schönes Projekt an! Und vielleicht ist es auch "Freebie" für manche.

Grundprinzip:
Man bietet ein zweites getrenntes WLAN an, dafür bekommt man an allen Teilnehmenden WLAN-Access Points freien WLAN Zugang.

(weltweit gibt es mittlerweile 8,248,971 Points, und ja auch allen Hotspots der Telekom, die gibt es in Großstädten ja bekanntlich massig)

Bandbreite wird einem auch nicht abgezogen, das wäre ja was, nachdem Drosselskandal! Bestimmt kann man nach der Drosselung einfach in sein zweites WLan rein?!

Bedingungen sind:
1. Festnetzkunde sein bei der Telekom mit einem IP-Anschluss

(Call&Surf (ab 30€/Monat) oder auch Entertain(ab 45€/Monat) mit IP(bekommt man ohne Aufpreis))

2. WLAN TO GO-fähigen Router Speedport W 724V (idealo-Preis: 115€, oder mieten für 5€ im Monat)

Lohnt sich also, wenn man doch eh 'n Kunde ist und wenn man dann eh n Router gemietet hat, wechselt man den und es ist ein "Freebie"! Das wäre wohl mein Fall.
Also schickes Ding. Hoffe, ich konnte euch helfen.

Informationen und Quellen:
corp.fon.com/
telekom.de/pri…-go

Beliebteste Kommentare

toombay

Never ever würde ich mein W-Lan öffnen. Es gibt zu viele strafrechtlich relevante Inhalte für die ich dann mit meiner IP grade stehen muss.


so ein mist, das hat die telekom echt vergessen, ich ruf die mal lieber an.

19 Kommentare

erfuelle alles bis aif den router :-(

Telekom autocold

Never ever würde ich mein W-Lan öffnen. Es gibt zu viele strafrechtlich relevante Inhalte für die ich dann mit meiner IP grade stehen muss.

toombay

Never ever würde ich mein W-Lan öffnen. Es gibt zu viele strafrechtlich relevante Inhalte für die ich dann mit meiner IP grade stehen muss.


Das hier der Vorteil, dass das offenen und das geschlossene WLAN getrennt ist.

Aus den FAQ

Hafte ich für die Internetnutzung durch Dritte an meinem WLAN TO GO?

Nein, bei WLAN TO GO besteht keinerlei Haftungsrisiko für eventuelle gesetzeswidrige Nutzung durch Dritte.

Die beiden WLAN sind vollständig von einander getrennt. Da ausschließlich authentifizierte Nutzer Zugang zu den Hotspots erhalten, kann die Nutzung rückverfolgt werden.

toombay

Never ever würde ich mein W-Lan öffnen. Es gibt zu viele strafrechtlich relevante Inhalte für die ich dann mit meiner IP grade stehen muss.


so ein mist, das hat die telekom echt vergessen, ich ruf die mal lieber an.

Teledoof? Kaaaaalt

Ich finde das ne super Idee. Nur bin ich kein Telekomkunde.

toombay

Never ever würde ich mein W-Lan öffnen. Es gibt zu viele strafrechtlich relevante Inhalte für die ich dann mit meiner IP grade stehen muss.


Auch hier gilt: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ... halten.
Ich würde das auch gerne machen allerdings ohne diesen Router.

Ist echt Super wenn ich alle Access Points der Tele Co nutzen könnte aber dafür erst zur Magenta wechseln alle Verwandten sind bei voda also konnte man nicht mal bei denen es abstauben

Drosselkom autocold

Ich geb niemals meine fritz Box her für den Telekom Schrott Router

Das ganze kommt leider ein paar Jahre zu spät. Heutzutage hat doch jeder ne Internetflat aufm Smartphone. Und für Facebook und E-Mails braucht man jetzt keine dicke Leitung.

Außerdem muss man sich bei jedem Hotspot wahrscheinlich manuell einloggen oder?

Aber trotzdem gibts ein Hot für die Idee "Ich gebe anderen was und bekomme dafür von anderen was".

Von mir ein HOT, darauf warte ich schon seit Jahren!

sippzhn

Drosselkom autocold



+1

Geht doch direkt zu FON! Die Reichweite des kleinen Routers ist auch keine Leistung, denn ohne Antenne kommt der keine 10m weit! Dafür kann ich aber in der ganzen Welt kostenlos surfen :-)

TobiStyle

Das ganze kommt leider ein paar Jahre zu spät. Heutzutage hat doch jeder ne Internetflat aufm Smartphone. Und für Facebook und E-Mails braucht man jetzt keine dicke Leitung.Außerdem muss man sich bei jedem Hotspot wahrscheinlich manuell einloggen oder?Aber trotzdem gibts ein Hot für die Idee "Ich gebe anderen was und bekomme dafür von anderen was".



Nein. Sobald du die Hotspot-App auf deinem Smartphone hast, läuft alles vollautomatisch.

Weiß jemand, ob wirklich WAN-seitig eine Trennung erfolgt, sprich ob der "Gast" im Internet unter einer anderen IP sichtbar ist als der Kunde? Falls das nicht der Fall ist, ist zwar das LAN getrennt, aber im Zweifelsfall kann ein Dritter (z.B. in seinen Serverlogs) nicht unterscheiden, woher das IP-Paket kam.

Bei FON steht deine IP-Adresse. Ich schätze mal die Idee ist dass im Fall der Fälle (Abmahnung etc.) das FON-Log ausgewertet werden soll als Beweis dass man es nicht selbst war. Jedoch wird man erst mal selbst den Stress haben.

Würde die Telekom bzw. FON mit einem VPN-Tunnel und einer separaten IP-Adresse arbeiten wär es toll, aber so habe ich keine Lust auf den Mist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text