Western Digital My Book USB 3.0 8TB 3,5" für 222€ (Media Markt & Amazon)
651°Abgelaufen

Western Digital My Book USB 3.0 8TB 3,5" für 222€ (Media Markt & Amazon)

68
eingestellt am 22. Mai 2017
Bei Media Markt und Amazon erhaltet ihr die Western Digital My Book USB 3.0 8TB Festplatte für 222€ inkl. Versand.

Amazon Link ->

Preisvergleich 245€

  • Automatische Datensicherung mit der im Lieferumfang enthaltenen Software WD Backup, kompatibel mit Time Machine
  • Passwortschutz mit Hardwareverschlüsselung
  • Neues attraktives Design
  • Einfach einzusetzen
  • Bewährter Speicher in zuverlässiger WD-Qualität
  • Bis zu 8 TB Kapazität
  • USB 3.0-Port, kompatibel mit USB 2.0
  • 2 Jahre Garantie
Zusätzliche Info
Media Markt DealsAlles anzeigen

Gruppen

Beste Kommentare
sfett22. Mai 2017

Sehr guter Preis.Kann ich die eigentlich flachlegen?


Wenn Du den kompatiblen Stecker hast! Nimm Blumen mit!
68 Kommentare
Werden Festplatten mit der Kapazität am Raspberry Pi3 unter Kodi erkannt?
angriff722. Mai 2017

Werden Festplatten mit der Kapazität am Raspberry Pi3 unter Kodi erkannt?


ja
Ui, diesmal hat Mindfactory nicht kurzfristig mitgezogen, so dass einige meckern können das es kein Deal ist.
Der Preis ist richtig gut. Danke dafür.
Festplattentyp: Flash?
Bearbeitet von: "Melde" 22. Mai 2017
angriff722. Mai 2017

Werden Festplatten mit der Kapazität am Raspberry Pi3 unter Kodi erkannt?


Wieso nicht?
Sehr guter Preis.
Kann ich die eigentlich flachlegen?
Bearbeitet von: "sfett" 22. Mai 2017
das Teil hat keinerlei Flash, ist mir ein Rätsel, wieso das MM online hinschreibt.
Und klar kann man die festplatte auch horizontal aufstellen; halte ich sogar für sinnvoller, das Gehäuse ist ja nur der Optik wegen so designt.
Nice. Komme aber dank CB auf 205,60€ wenn ich bei WD direkt bestelle.


Gehäuse glänzend. Controller bei den 2, 3, und 4 TB Modellen Müll. Und das 8 TB ist wohl shindled.
sfett22. Mai 2017

Sehr guter Preis.Kann ich die eigentlich flachlegen?


Ja. Ist aber kein slot implementiert.
Sehe ich das richtig, dass dies das 1-Bay Gehäuse ist ? Somit ist nur eine Festplatte verbaut und diese wäre dann wohl eine 8TB WD Red. Richtig? Dann wäre es ein super Preis.
raylight22. Mai 2017

Sehe ich das richtig, dass dies das 1-Bay Gehäuse ist ? Somit ist nur eine …Sehe ich das richtig, dass dies das 1-Bay Gehäuse ist ? Somit ist nur eine Festplatte verbaut und diese wäre dann wohl eine 8TB WD Red. Richtig? Dann wäre es ein super Preis.

Nein, in den my book ist normalerweise eine WD Blue verbaut. Die WD Red findest du in den NAS-Geräten von WD (my cloud etc.).
sfett22. Mai 2017

Sehr guter Preis.Kann ich die eigentlich flachlegen?


Wenn Du den kompatiblen Stecker hast! Nimm Blumen mit!
christianblank22. Mai 2017

Nein, in den my book ist normalerweise eine WD Blue verbaut. Die WD Red …Nein, in den my book ist normalerweise eine WD Blue verbaut. Die WD Red findest du in den NAS-Geräten von WD (my cloud etc.).


Aber nicht bei der 8 TB Variante. Da ist in der Regel ein bisher unbekanntes Modell installiert, das der RED am ähnlichsten ist aber auch ein paar Abweichungen hat.

Die hier sind da eigentlich verbaut:
hardwareluxx.de/com…tml

Gibt es die Blue überhaupt als 8TB Version?
raylight22. Mai 2017

Sehe ich das richtig, dass dies das 1-Bay Gehäuse ist ? Somit ist nur eine …Sehe ich das richtig, dass dies das 1-Bay Gehäuse ist ? Somit ist nur eine Festplatte verbaut und diese wäre dann wohl eine 8TB WD Red. Richtig? Dann wäre es ein super Preis.


Siehe mein Kommentar darüber. Die RED ist es nicht, aber meines Wissens auch keine Blue.

Kann jemand etwas zu Hardwareverschlüsselung sagen? Ist die sicher? Und kann man die unter Linux, bzw. Raspbian nutzen?
Als ich die gekauft habe hat man gemunkelt, es wären modifizierte RED (weniger U/min).
Habe sie in einem NAS verbaut, bisher keine Auffälligkeiten.
Das Gehäuse ist "codiert" auf WDs, kann aber wohl per HW-Eingriff geändert werden; habs nicht gemacht und Gehäuse behalten wegen ggf. Garantie...

PS: Standardpreis für Leute mit Zugriff auf CorporateBenefits
Bearbeitet von: "BBad" 22. Mai 2017
Hier werden definitiv nur WD Red oder HGST He8 (gedrosselt auf 5400rpm und gelabelt als WD80EZZX) verbaut!
Beide haben PMR und KEIN SMR! Somit volle Performance und somit auch HOT für den Preis!
BBad22. Mai 2017

Als ich die gekauft habe hat man gemunkelt, es wären modifizierte RED …Als ich die gekauft habe hat man gemunkelt, es wären modifizierte RED (weniger U/min).Habe sie in einem NAS verbaut, bisher keine Auffälligkeiten.Das Gehäuse ist "codiert" auf WDs, kann aber wohl per HW-Eingriff geändert werden; habs nicht gemacht und Gehäuse behalten wegen ggf. Garantie...PS: Standardpreis für Leute mit Zugriff auf CorporateBenefits

lässt sich das Gehäuse Spuren-los wieder zusammenbauen?! gab ja mal welche, die ganz nervig gepresst/verklebt waren.
Baschdl22. Mai 2017

lässt sich das Gehäuse Spuren-los wieder zusammenbauen?! gab ja mal w …lässt sich das Gehäuse Spuren-los wieder zusammenbauen?! gab ja mal welche, die ganz nervig gepresst/verklebt waren.


Beim ersten Gehäuse habe ich (trotz YoutTube) noch eine kleine Nase abgebrochen, spätestens beim dritten war's einfach: Klipse leicht lösen, rausschieben.
Rückbau andersrum.
Bearbeitet von: "BBad" 22. Mai 2017
Die 5TB Elements kostet auch grad 139, also fast derselbe Preis per TB.

Da muss noch was gehen, preislich.

BTW 8TB und dann ein Headcrash gibt Spass.
FUCK, war gerade mitten in der Bestellung und aufeinmal hat sich der Preis im Warenkorb auf 259€ erhöht.
Die My Book sind wirklich eine super Möglichkeit günstig an 8TB HDDs zu kommen die non-SMR sind und um die Garantie bzw. Gewährleistung muss man sich auch keine Sorgen machen, die Festplatten bekommt man mit Hilfe von alten Plastikkarten ziemlich gut aus dem Gehäuse raus ohne Spuren zu hinterlassen und der Rückbau ist genau so einfach. Da waren die alten My Books deutlich schwerer ohne Beschädigung auseinander zu bekommen.

Ansonsten gibt es in der Preisregion ja immer nur ab und zu mal die Seagate Archives, aber die sind eben SMR was z.B. für Backups oder Mediaserver ok ist aber als tägliche Festplatte im normalen Arbeits-PC eben doch etwas suboptimal.

Gut, dafür handelt es sich hier eben um Helium gefüllte Festplatten bei denen man auch erst mal abwarten muss wie die Langzeiterfahrungen so aussehen werden. Aber bei 8TB und mehr muss man eben aktuell einen Tod sterben, entweder Helium oder SMR.
Wurschtler22. Mai 2017

FUCK, war gerade mitten in der Bestellung und aufeinmal hat sich der Preis …FUCK, war gerade mitten in der Bestellung und aufeinmal hat sich der Preis im Warenkorb auf 259€ erhöht.


Bei Amazon noch zu dem Preis zu kriegen.
lakl22. Mai 2017

Bei Amazon noch zu dem Preis zu kriegen.




Bringt mir nix, ich hab hier noch kiloweise 60-für-50€-MM-Gutscheine. Mit Gutschein sind selbst die 259€ noch billiger als die 222€ von Amazon.
Bearbeitet von: "Wurschtler" 22. Mai 2017
lorenz222. Mai 2017

Kann jemand etwas zu Hardwareverschlüsselung sagen? Ist die sicher? Und …Kann jemand etwas zu Hardwareverschlüsselung sagen? Ist die sicher? Und kann man die unter Linux, bzw. Raspbian nutzen?



heise.de/sec…tml
x2x222. Mai 2017

Die 5TB Elements kostet auch grad 139, also fast derselbe Preis per TB.Da …Die 5TB Elements kostet auch grad 139, also fast derselbe Preis per TB.Da muss noch was gehen, preislich.BTW 8TB und dann ein Headcrash gibt Spass.


Naja, ob ich nun Gefahr laufe, irgendwann mal ein 8TB-Backup zurückzuspielen oder die 4-fach höhere Gefahr, dies mit einem 2TB-Backup machen zu müssen ist eigentlich egal. Dafür benötigt man weniger SATA-Ports, was für den Geldbeutel entscheidend sein kann.
x2x222. Mai 2017

BTW 8TB und dann ein Headcrash gibt Spass.


Dieses "Argument" ist so alt wie es Festplatten (/ SSDs / Disketten / SD-Karten / * ) gibt und kommt mit jeder Kapazitätssteigerung daher.
Findigen Nutzern ist der Begriff "Backup" nicht unbekannt...
Bearbeitet von: "BBad" 22. Mai 2017
BBad22. Mai 2017

Dieses "Argument" ist so alt wie es Festplatten (/ SSDs / Disketten / …Dieses "Argument" ist so alt wie es Festplatten (/ SSDs / Disketten / SD-Karten / * ) gibt und kommt mit jeder Kapazitätssteigerung daher.Findigen Nutzern ist der Begriff "Backup" nicht unbekannt...


Also man kann hier schon differenzieren.

So spielt etwa die Anordnung der 'Backup-Kaskade' eine Rolle.

Als alleinige Backup-Platte sind 8TB sicherlich sehr mutig, aber als Backup für z.B. eine interne/externe 1 oder 2TB-Backup-Platte ist das schon sinnvoll.

Und ein Backup ist bekanntlich kein Backup.




Deutschmaschine22. Mai 2017

Naja, ob ich nun Gefahr laufe, irgendwann mal ein 8TB-Backup …Naja, ob ich nun Gefahr laufe, irgendwann mal ein 8TB-Backup zurückzuspielen oder die 4-fach höhere Gefahr, dies mit einem 2TB-Backup machen zu müssen ist eigentlich egal. Dafür benötigt man weniger SATA-Ports, was für den Geldbeutel entscheidend sein kann.


Ich verteile meine Daten lieber auf mehrere Festplatten da dann das Risiko für einen Datenverlust durch Headcrash natürlich generell sinkt. Wusste aber nicht dass 8TB schon verfügbar sind.

Am besten gleich 2 Stück ordnern, Backup braucht bekanntlich Backup.
x2x222. Mai 2017

Wusste aber nicht dass 8TB schon verfügbar sind.


Kannst auch schon mit 12 TB kaufen. Aber wenn da erst mal ein Headcrash passiert!11!!

x2x222. Mai 2017

Ich verteile meine Daten lieber auf mehrere Festplatten da dann das Risiko …Ich verteile meine Daten lieber auf mehrere Festplatten da dann das Risiko für einen Datenverlust durch Headcrash natürlich generell sinkt.



Was für ein Blödsinn. Das Risiko ERHÖHST du damit auch noch! Mit z.B. 4x2TB Festplatten hast du das VIERFACHE Ausfallrisiko im Vergleich zu 1x8TB. Der EINZIGE Vorteil, den du hast, ist die geringere Schadenshöhe. (erstmal nur 2TB Daten futsch anstatt 8TB) Aber das Risiko ist bei mehreren Festplatten HÖHER.

Ein Schutz ist sowieso beides nicht. So oder so hift nur ein BACKUP.
Unabhängig davon ist die Angst vor großem Festplatten einfach nur dumm. Vor 10 Jahren hatten die Leute Angst vor 1TB-Festplatten und habens lieber auf kleine 250er verteilt. Total hirnrissig.

Ich für meinen Teil kaufe bei ähnlichem Preis/TB immer die größtmögliche Festplatte, weil man die dann auch am längsten nutzen kann. Heute kann man eine alte 1TB-HDD durchaus noch sinnvoll nutzen, aber eine 250er HDD hat nur noch Schrottwert. Ich würde mir HEUTE Auch keine 4TB-HDDs mehr kaufen, sondern nur noch mindestens 8TB.
Minimum sind 4 Backups...

- eins für Festplattenausfälle (Raid 1 intern)
- eins für PC Probleme (Blitzschlag, Virus) (extern auf dem Tisch)
- eins in einer anderen Wohnung gelagert (Brand, Diebstahl)
- eins mit einem festgeschriebenen alten Stand (für versehentliche Löschungen die man erst zu spät bemerkt)

Letzteres ist noch beliebig erweiterbar - bis zu jährlich den Stand sichern und zudem an verschiedenen Orten lagern
Wurschtler22. Mai 2017

Was für ein Blödsinn. Das Risiko ERHÖHST du damit auch noch! Mit z.B. 4x …Was für ein Blödsinn. Das Risiko ERHÖHST du damit auch noch! Mit z.B. 4x2TB Festplatten hast du das VIERFACHE Ausfallrisiko im Vergleich zu 1x8TB. Der EINZIGE Vorteil, den du hast, ist die geringere Schadenshöhe. (erstmal nur 2TB Daten futsch anstatt 8TB) Aber das Risiko ist bei mehreren Festplatten HÖHER.Ein Schutz ist sowieso beides nicht. So oder so hift nur ein BACKUP.Unabhängig davon ist die Angst vor großem Festplatten einfach nur dumm. Vor 10 Jahren hatten die Leute Angst vor 1TB-Festplatten und habens lieber auf kleine 250er verteilt. Total hirnrissig.Ich für meinen Teil kaufe bei ähnlichem Preis/TB immer die größtmögliche Festplatte, weil man die dann auch am längsten nutzen kann. Heute kann man eine alte 1TB-HDD durchaus noch sinnvoll nutzen, aber eine 250er HDD hat nur noch Schrottwert. Ich würde mir HEUTE Auch keine 4TB-HDDs mehr kaufen, sondern nur noch mindestens 8TB.


Ich habe aber vom Risiko eines generellen Datenverlusts gesprochen, nicht vom Ausfallrisiko. Und das ist ein kleiner, aber für mich feiner Unterschied.

Ich erklärs dir mal: Wenn ich 10 Mp3s auf Platte 1 und 10 Mp3s auf Platte 2 habe, dann bleiben mir bei einem Crash einer dieser Platten 10 Mp3s übrig. Immerhin.

Wenn ich diese 20 Mp3s auf einer Platte habe und diese abraucht, dann habe ich...? Genau. Siehste? Mehr mein ich konkret gar nicht.




x2x222. Mai 2017

Ich verteile meine Daten lieber auf mehrere Festplatten da dann das Risiko …Ich verteile meine Daten lieber auf mehrere Festplatten da dann das Risiko für einen Datenverlust durch Headcrash natürlich generell sinkt.


Bin mir nicht sicher, ob du das gerade ernst meinst. Durch die höhere Anzahl an Festplatten erhöhst du ja das Risiko für einen Datenverlust anstatt ihn zu verringern
x2x222. Mai 2017

Ich habe aber vom Risiko eines generellen Datenverlusts gesprochen, nicht …Ich habe aber vom Risiko eines generellen Datenverlusts gesprochen, nicht vom Ausfallrisiko. Und das ist ein kleiner, aber für mich feiner Unterschied.Ich erklärs dir mal: Wenn ich 10 Mp3s auf Platte 1 und 10 Mp3s auf Platte 2 habe, dann bleiben mir bei einem Crash einer dieser Platten 10 Mp3s übrig. Immerhin.Wenn ich diese 20 Mp3s auf einer Platte habe und diese abraucht, dann habe ich...? Genau. Siehste? Mehr mein ich konkret gar nicht.


Du hast den Unterschied zwischen Risiko und Schadenshöhe nicht verstanden. Das Risiko ist und bleibt höher, wenn man die Daten auf mehrere Laufwerke aufteilt.
Was du beschreibst ist eine geringere Schadenshöhe, die durch ein höheres Risiko erkauft wird.
Bearbeitet von: "Wurschtler" 22. Mai 2017
x2x222. Mai 2017

Wenn ich 10 Mp3s auf Platte 1 und 10 Mp3s auf Platte 2 habe, dann bleiben …Wenn ich 10 Mp3s auf Platte 1 und 10 Mp3s auf Platte 2 habe, dann bleiben mir bei einem Crash einer dieser Platten 10 Mp3s übrig. Immerhin.Wenn ich diese 20 Mp3s auf einer Platte habe und diese abraucht, dann habe ich...? Genau. Siehste? Mehr mein ich konkret gar nicht.


Naja, das ist eine Milchmädchenrechnung. Du vernachlässigst weiterhin die Ausfallwahrscheinlichkeit. Ich habe nur eine Festplatte, die mir mit einer Wahrscheinlichkeit x abraucht. Du hast zwei Festplatten, die jeweils auch diese Wahrscheinlichkeit x haben.

Statistisch gesehen fällt meine Platte mit 20 MP3s irgendwann aus. Deine Platten mit 10 MP3s werden im selben Zeitraum beide mit der selben Wahrscheinlichkeit ausfallen. Wir haben dann am Ende beide unsere 20 MP3s verloren, nur dass du pro Ausfall weniger verloren hast und ich dafür nur ein Mal das Backup einspielen musste
Effektiv ist die Wahrscheinlichkeit doch vollkommen egal. Dir können auch 5 platten in Folge ausfallen, obwohl die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall nur bei 2% liegt. So etwas zu berechnen macht nur Sinn wenn man hunderte platten gleichzeitig betreibt.
Am besten ist es immer noch ausreichend Backups zu machen - und das auf Festplatten die noch in der Garantiezeit sind. Da ist ein Ausfall dann vollkommen egal. Daten sind sofort wieder verfügbar und es entstehen keine Kosten.

Sobald die Garantie rum ist, Festplatte letztmalig beschreiben und mit dem aktuellen Datenbestand ab in den Schrank. So hat man jederzeit Zugriff auch auf ältere Versionen seiner Dateien (z.B. Excel-Listen)
mal eine bei amazon bestellt.
ich hoffe, ich kriege das hin, das gehäuse ohne beschädigung zu öffnen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text