Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Western Digital My Cloud Home Duo NAS mit 12TB für 293,49€ inkl. Versand (Amazon ES)
1657° Abgelaufen

Western Digital My Cloud Home Duo NAS mit 12TB für 293,49€ inkl. Versand (Amazon ES)

293,49€399€-26%Amazon.es Angebote
Deal-Jäger 83
Deal-Jäger
aktualisiert 26. Aug 2019 (eingestellt 19. Aug 2019)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Jetzt wieder erhältlich und auch noch etwas günstiger
Moinsen, bei Amazon.es erhaltet ihr das Western Digital My Cloud Home Duo NAS mit 12TB für 295,27€ inkl. Versand. Bezahlen könnt ihr mit Bankeinzug oder Kreditkarte.

Preisvergleich 399€

My Cloud Home Duo ist ein einfach zu bedienendes Speichermedium mit Dual-Laufwerk. Sichern Sie Ihre kompletten Daten zentral in Ihrem persönlichen Cloud-Speicher. Die My Cloud können Sie zu Hause direkt an Ihren WLAN-Router anschließen. Sichern, organisieren und verwalten Sie alle Ihre Inhalte an einem zentralen Ort und greifen Sie von überall aus drahtlos auf sie zu.

  • Zentraler Ort für die Sicherung und Organisation Ihrer Daten
  • Einfache Installation und schnelle Registrierung
  • Doppelt geschützt dank Spiegelungsmodus
  • Auto-Backup für Fotos und Videos auf Ihrem Smartphone
  • Fotos, Videos, Dokumente oder ganze Dateien per Mausklick freigeben
  • Private und individualisierte Konten für Familie und Freunde
  • Speicherkapazität: 12 TB
  • 2x 6 TB SATA Festplatte
  • 1,4 GHz Realtek RTD1295PB-CG Quad-Core-Prozessor
  • 1GB DDR3L RAM
  • 1x Gigabit Ethernet-Anschluss
  • 2x USB 3.0 Typ-A-Anschluss
  • My Cloud Home App für Desktop/Mobile/Web
  • iOS- und Android-kompatibel
  • Windows- und Mac-kompatibel
Zusätzliche Info
GUTE NACHRICHTEN! Es kommt kein stono
Habe gleich 3 Stück bestellt und von amazon.fr und folgende email erhalten:

Bemüht selbst ein Übersetzer wenn ihr neugierig seid.

Bonjour,

Après avoir vérifié la présence d'une erreur de prix concernant l'article WD My Cloud Home Duo Cloud Personnel à 2 baies - 12 To (ASIN : B074DYDXSX), il a été porté à notre attention que le nombre d’unités sélectionné par vos soins pour votre commande 402-0579972-××××××× excède manifestement les besoins normaux d'un foyer. Ceci ne respecte pas l'article 1,§5 de nos conditions d’utilisation et générales de vente disponibles à l’adresse suivante :

amazon.fr/con…nte

En conséquence, nous vous informons que nous avons dû réduire le nombre d'exemplaires demandé et vous confirmons par la présente l'expédition de 1 exemplaire de l'article WD My Cloud Home Duo Cloud Personnel à 2 baies - 12 To (ASIN : B074DYDXSX), au prix erroné.

Soyez assuré(e) que votre compte bancaire n'a été débité d'aucuns frais supplémentaires.

Toutefois, si vous ne souhaitez pas recevoir ces articles, vous pouvez annuler votre commande et procéder au retour des articles expédiés conformément à notre politique de retours et de remboursements.

Amazon.fr met tout en œuvre pour que chaque client bénéficie d'un service de qualité irréprochable et des meilleures offres. Nous vous prions de bien vouloir accepter nos excuses pour le désagrément causé et vous remercions pour votre compréhension.

Cordialement,

Le Service Client
amazon.fr

Glückwunsch an alle
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Die WD My Cloud mit dem Zusatz "Home" kann keine Windows Dateifreigabe! Die Daten sind nur über eine App erreichbar.
Hatte die 8TB Version, hab sie wieder zurückgeben.
WD ohne Home TOP!!!
83 Kommentare
Sind da die Red drin?
Preis ist ja hot.
Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.
Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?
Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..

Was sagt ihr als Experten?


edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von cyberport.de/blo…17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.
Bearbeitet von: "pretium" 19. Aug 2019
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Also 100gb "Fotoreihen" werden schon einen Moment dauern. Aber eher die HDD ist das Problem, wenn du es schneller willst hilft wohl nur eine große SSD... Und die ist leider teuer.

Kenn mich mit den WD nas nicht aus, aber die Festplatten sind super für ein qnap.
Ich habe die Western Digital My Cloud Mirror Gen 2 und kann ohne aktive Internetverbidnung auf die Daten zugreifen, solange ich mich im gleichen Netzwerk befinde. Kann mir nicht vorstellen, dass das mit diesem Gerät nicht möglich ist.
Normalerweise kann man ein NAS über jeden Browser ansprechen, wenn man im gleichen Netz ist.
Edit:
Vieleicht mal vorab die Bedienungsanleitung studieren.
Bearbeitet von: "roibleck" 19. Aug 2019
Wo steht da, dass da WD Red drin sind außer einmal auf einem Foto?

Dann wäre der Preis Fett auch wenn man nur die Festplatten braucht, da kosten nämlich 2x 6TB red aktuell: 378€
Evil_kroko19.08.2019 13:27

Wo steht da, dass da WD Red drin sind außer einmal auf einem Foto?Dann …Wo steht da, dass da WD Red drin sind außer einmal auf einem Foto?Dann wäre der Preis Fett auch wenn man nur die Festplatten braucht, da kosten nämlich 2x 6TB red aktuell: 378€


Sind immer Red's drin!
Über den Browser habe ich es noch nicht versucht. Im Windows-Explorer einfach den Namen des NAS oder die IP eingeben und dann mit den NAS Daten anmelden. Per SSH ist es auch möglich wenn man das in den Einstellungen des NAS aktiviert.
Bearbeitet von: "dingel" 19. Aug 2019
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Also ich habe meine mycloud auch zunächst im eigentlichen Sinne verwendet, bzw kurz angetestet und konnte so mit meinen Fotos nicht arbeiten - 50-60MB RAW-Dateien im Lightroom etc. es war viel zu langsam. Trotz gutem LAN/WLAN. Habe die RED ausgebaut und direkt in meinen Desktop eingebaut. Daher würde ich bei deinem Use-Case wahrscheinlich auch eher auf eine USB-Variante bauen.
Habe sowas für 17€ gekauft wurde aber storniert wegen Preis Fehler
Für wie viel kann man realistisch gesehen das Gehäuse verkaufen? Kommen 100 hin? Und wie hoch ist die Nachfrage danach?
Dann wäre man bei 100 pro 6TB Platte, was ein ganz guter Preis ist.
Vielen Dank. Werde ich mir kaufen und mal testen. Zur Not wird das Gehäuse verkauft und gegen ein anderes getauscht.
BiGfReAk19.08.2019 13:40

Für wie viel kann man realistisch gesehen das Gehäuse verkaufen? Kommen 1 …Für wie viel kann man realistisch gesehen das Gehäuse verkaufen? Kommen 100 hin? Und wie hoch ist die Nachfrage danach?Dann wäre man bei 100 pro 6TB Platte, was ein ganz guter Preis ist.


Habe mir neulich bei dem expert Deal die Single Variante mit 8tb geholt. Man bekommt das Gehäuse schon auf und auch wieder zu aber es brechen schon ein paar Häkchen ab. Die Geräte sollen Performance technisch eh nicht so der Brüller sein. 100€ glaube ich daher nicht. Eher 30-40€.
Können meine 7 IP-Kameras da drauf speichern? Ich lese immer was von Lizenzen
wascuxdu19.08.2019 14:12

Können meine 7 IP-Kameras da drauf speichern? Ich lese immer was von …Können meine 7 IP-Kameras da drauf speichern? Ich lese immer was von Lizenzen


Die 2 Bay lässt sich leichter öffnen zum Tauschen der Platten laut WD.

Nach etwas Recherche gehe ich mal für 50€-80€ für das Gehäuse aus, da es noch aktuell recht selten zu finden ist.Die Bewertungen haben mich aber jetzt auch erst einmal abgeschreckt ^^
Bearbeitet von: "l3p" 19. Aug 2019
Hallo! Ich verstehe es nicht ganz.. Kann man nur simpel übers Netzwerk darauf zugreifen oder welches Betriebssystem läuft darauf? Kann man darüber einen Plex Server (ohne Transkodierung) und/oder den JDownloader laufen lassen (rein technisch + von der Performance her, die kann ja also hoch nicht sein mit den Specs)?
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Hängt natürlich auch von Deinem Workflow ab. Ganz generell gesprochen: wenn Du jetzt auf ner internen SSD arbeitest und Dir überlegst, auf HDD und dann noch übers Netzwerk und in ein schwachbrüstiges NAS zu gehen, hättest Du drei Komponenten, die die Geschwindigkeit runterziehen können...
Wenn Du direkt darauf arbeiten willst, halte ich das nicht für sinnvoll. Wenn Du allerdings das NAS „nur“ fürs Backup nutzen möchtest, dann kann das je nach Geduld passen. Ne SSD am USB Port könnte gehen, hängt aber von Deiner USB Version ab. Kleiner 3 nein, je schneller, desto besser.

Kabellos bei den Dateigrößen wäre jetzt nicht meine favorisierte Lösung. Aber mein Motto ist auch Kabel vor Funk...

Ich habe mir für meinen Lightroom Workflow ne größere interne Sata SSD geholt. Das gibt am meisten Speed. Sollte ich meinen Rechner irgendwann mal ersetzen, gehe ich eventuell auf 10Gbit Kabel Und die Daten dann direkt aufs SSD NAS. Dann von da als Backup auf ein zweites HDD NAS.

Noch Fragen?
Bearbeitet von: "mirfaelltkeinnickein" 19. Aug 2019
mirfaelltkeinnickein19.08.2019 15:21

Hängt natürlich auch von Deinem Workflow ab. Ganz generell gesprochen: w …Hängt natürlich auch von Deinem Workflow ab. Ganz generell gesprochen: wenn Du jetzt auf ner internen SSD arbeitest und Dir überlegst, auf HDD und dann noch übers Netzwerk und in ein schwachbrüstiges NAS zu gehen, hättest Du drei Komponenten, die die Geschwindigkeit runterziehen können... Wenn Du direkt darauf arbeiten willst, halte ich das nicht für sinnvoll. Wenn Du allerdings das NAS „nur“ fürs Backup nutzen möchtest, dann kann das je nach Geduld passen. Ne SSD am USB Port könnte gehen, hängt aber von Deiner USB Version ab. Kleiner 3 nein, je schneller, desto besser. Kabellos bei den Dateigrößen wäre jetzt nicht meine favorisierte Lösung. Aber mein Motto ist auch Kabel vor Funk...Ich habe mir für meinen Lightroom Workflow ne größere interne Sata SSD geholt. Das gibt am meisten Speed. Sollte ich meinen Rechner irgendwann mal ersetzen, gehe ich eventuell auf 10Gbit Kabel Und die Daten dann direkt aufs SSD NAS. Dann von da als Backup auf ein zweites HDD NAS. Noch Fragen?



Danke dir für die ausführliche Antwort (und auch den vorherigen, die mir weiterhalfen!).
Dann werde ich mir wohl einfach ne SSD dran klemmen.. Das widerum dürfte keinen Unterschied machen, ob eingebaut oder über USB 3.1 drangehängt, oder?
ich habe aktuell dieses NAS im Einsatz? amazon.de/gp/…c=1

welches ist denn besser, abgesehen vom Speicherplatz?
Und bestellt . Danke für den Deal. Bin gespannt.
aabbc119.08.2019 17:02

ich habe aktuell dieses NAS im Einsatz? …ich habe aktuell dieses NAS im Einsatz? https://www.amazon.de/gp/product/B076VGXN6K/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1welches ist denn besser, abgesehen vom Speicherplatz?


im Vergleich zu welchem NAS denn? Das Synology ist um Längen besser als das hier angebotene WD MyCloud Home Duo. Der Deal hier lohnt sich nur, wenn man die Festplatten ausbaut und "sinnvoll" verwendet.
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Externe SSD wäre auch mein Vorschlag gewesen jetzt, kosten nicht mehr so viel
pretium19.08.2019 15:22

Danke dir für die ausführliche Antwort (und auch den vorherigen, die mir w …Danke dir für die ausführliche Antwort (und auch den vorherigen, die mir weiterhalfen!).Dann werde ich mir wohl einfach ne SSD dran klemmen.. Das widerum dürfte keinen Unterschied machen, ob eingebaut oder über USB 3.1 drangehängt, oder?



Nö. USB 3.1 macht glaube ich 10gbit brutto. Also prinzipiell etwas mehr als Sata. Da die üblichen USB Gehäuse intern auch Sata machen, wäre das der (etwas) limitierende Faktor und nicht USB 3.1 (wenn die Platte alleine die Bandbreite bekommt). Passt also
Kann ich auch die 12 TB Komplett nehmen ohne zu spiegeln???
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Ich arbeite als Fotograf mit der 4tb Version und bin super Zufrieden. Ist mein Backup. Als "Arbeitstier" für zwischendurch habe ich eine 1tb SSD. Die Geschwindigkeit über das WD eigene Programm selber ist traurig, wenn man die NAS über das Netzwerk anspricht ist die Geschwindigkeit sehr gut.
pretium19.08.2019 13:06

Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere …Ich habe in meinem Arbeitsplaptop nur eine 500gb-SSD verbaut. Hantiere aber regelmäßig mit Fotoreihen in der Größenordnung ~100GB.Ist so ein NAS für meine Anwendung das richtige, oder lieber etwas zum direkt über USB anschließen..?Kabellos ist natürlich reizvoll (wenn es dadurch nicht lahm wird?!), und die gleichzeitige Datensicherung via Spiegelung auch..Was sagt ihr als Experten?edit: "Erstens: Wenn keine aktive Internet-Verbindung besteht, kann man nicht über das lokale Netzwerk auf den Speicher zugreifen.[...]. von https://www.cyberport.de/blog/tests/wd-my-cloud-home-duo-nas-system-die-eigene-cloud-im-test/2017/11/17/. Kann das jemand bestätigen? Das wäre ja ein ziemlicher Stinkefinger an die Kunden.


Die Home ist „keine NAS“ sondern eine private cloud die ausschließlich über den browser oder ein app/Programm benutzt werden kann und nicht z.b. über eine direkte lan Verbindung also völlig ungeeignet für dein vorhaben
Lieber ne schwarze nas von WD, QNAP oder Synology
ghoststalker19.08.2019 14:02

Habe mir neulich bei dem expert Deal die Single Variante mit 8tb geholt. …Habe mir neulich bei dem expert Deal die Single Variante mit 8tb geholt. Man bekommt das Gehäuse schon auf und auch wieder zu aber es brechen schon ein paar Häkchen ab. Die Geräte sollen Performance technisch eh nicht so der Brüller sein. 100€ glaube ich daher nicht. Eher 30-40€.


Hatte auch die 8 TB Variante deutlich günstiger als die Festplatte selbst bekommen... vor Weihnachten bei NBB. Das Gehäuse musste ich mehr oder weniger mit Gewalt öffnen. In meinem Synology NAS läufts aber bislang problemlos.
mirfaelltkeinnickein19.08.2019 21:08

Nö. USB 3.1 macht glaube ich 10gbit brutto. Also prinzipiell etwas mehr …Nö. USB 3.1 macht glaube ich 10gbit brutto. Also prinzipiell etwas mehr als Sata. Da die üblichen USB Gehäuse intern auch Sata machen, wäre das der (etwas) limitierende Faktor und nicht USB 3.1 (wenn die Platte alleine die Bandbreite bekommt). Passt also


Da gehst du aber davon aus, dass die interbe SSD nicht über pcie läuft. Da sind mittlerweile nicht selten 2GB/s lesend drin. SATA schafft so ca. 400-500MB/s, also so knapp ein viertel davon. Sicher ist die Frage, was man braucht, aber ein Unterschied ist schon da.
X1X_Scorpio19.08.2019 21:13

Kann ich auch die 12 TB Komplett nehmen ohne zu spiegeln???


Ja kannst du.
Die WD My Cloud mit dem Zusatz "Home" kann keine Windows Dateifreigabe! Die Daten sind nur über eine App erreichbar.
Hatte die 8TB Version, hab sie wieder zurückgeben.
WD ohne Home TOP!!!
Hat das Ding jemand zu Hause und kann Plex mit Transcoding mal versuchen? Anscheinend soll das tatsächlich gehen...
Wenn der Samba Dienst aktiviert ist, kann man sehr wohl aus dem lokalen Netz darauf zugreifen. Über die Webadresse geht das ohne Internet dann natürlich nicht weil die Adresse mycloud nicht aufgelöst werden kann um weiter auf die eigene NAS zu leiten.
Geilo Meilo! Die My Cloud Home Duo lässt sich einfach öffnen um an die REDs zu kommen. Hab vor 5 Jahren die alte My Cloud Duo auch mit 12TB geschossen. Läuft immer noch einwandfrei... Es wird aber Zeit für eine vernünftige 4 Bay NAS, da das Teil nur als Datengrab und für Time Machine taugt. Gleiches gilt vermutlich auch für die hier „neue Variante“. Obwohl der größte Flaschenhals ist hier vermutlich die Software. Die verbaute CPU steckt glaube ich auch in der Synology DS-218play. Bedenkt, dass die REDs weniger Garantie in Kombo mit der My Cloud haben. Ich glaube 2 Jahre oder so. Lieferzeit ist übrigens mittlerweile Ende September Anfang Oktober Aber wer günstiger an REDs gelangen möchte. Zuschlagen!!!
Bearbeitet von: "menschmanni" 20. Aug 2019
Reinig.S.19.08.2019 13:37

Habe sowas für 17€ gekauft wurde aber storniert wegen Preis Fehler



Du bist für mich der Held des Tages
Wird hier auch erst bei Lieferung das Geld eingezogen oder läuft das mit der Zahlung im Ausland anders?
Naja nutzbar dann 6TB, sollte schon im RAID l betrieben werden
Spanien = USA?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text