141°
[WHD] Siemens EF645HN17 Kochfeld Elektro - 58.3 cm für 219,03€ statt 307,99€

[WHD] Siemens EF645HN17 Kochfeld Elektro - 58.3 cm für 219,03€ statt 307,99€

Home & LivingAmazon Angebote

[WHD] Siemens EF645HN17 Kochfeld Elektro - 58.3 cm für 219,03€ statt 307,99€

Preis:Preis:Preis:219,03€
Zum DealZum DealZum Deal
WHD lässt grüßen:

2x gut - 219,03€ (1x nur Verpackung beschädigt, 1x leichter Kratzer im INNEREN / auf der Unterseite)

Idealo geht bei 307,99€ los und war noch nie unter ~ 295€.

Specs:

# Glaskeramikkochfeld / Cerankochfeld / Einbaukochfeld
# Breite: 58,3 cm
# Kochzonen: 4
# Kochzonenarten: Bräterzone, Zweikreiskochzone, Einkreiskochzone
# Designs: Edelstahl-Rahmen, Glaskeramik
# Funktion: Ankochautomatik
# Sicherheitseinrichtungen: Kindersicherung, Sicherheitsabschaltung, Restwärmeanzeige, Glasschutzbedruckung
# Betriebsart: elektronisch
# Standardbreite: 58 cm
# Tiefe: 51,3 cm
# Anschlusswert: 7.500 Watt
# Nischenbreite: 560 mm
# Nischenhöhe: 43 mm
# Nischentiefe: 500 mm
# Leistungsstufen: 17
# Kochzonen-Ausstattungen: 1 Zweikreis-Kochzone, 1 Bräterzone, 2 Einkreis-Kochzonen

15 Kommentare

Wer Tools, Apps und Skripte zur Amazon WHD Recherche benötigt, sollte hier vorbeischauen:

hukd.mydealz.de/div…798

mit backofen hätte ich zugeschlagen

Also ehrlich gesagt würde ich nur noch Induktionstechnik kaufen, diese normalen Kochplatten sind doch völlig veraltet und haben nur Nachteile...

racer82

Also ehrlich gesagt würde ich nur noch Induktionstechnik kaufen, diese normalen Kochplatten sind doch völlig veraltet und haben nur Nachteile...


hier sind bestimmt auch leute mit herzschrittmachern unterwegs?!

Muss man dann noch den passenden Backofen zu haben ....

Kann man den herd ohne Bedienelement am Backofen autark betreiben?

pzd3mir

Kann man den herd ohne Bedienelement am Backofen autark betreiben?


Laut Produktbeschreibung wohl eher nicht:
"Bedienung der Kochzonen über die Drehwähler am Einbauherd"

racer82

Also ehrlich gesagt würde ich nur noch Induktionstechnik kaufen, diese normalen Kochplatten sind doch völlig veraltet und haben nur Nachteile...




Ceranfelder sind locker dünner, wie die Arbeitsplatte und fressen nicht den Platz darunter.
Das sieht bei den Induktionskochern eher anders aus...

racer82

Also ehrlich gesagt würde ich nur noch Induktionstechnik kaufen, diese normalen Kochplatten sind doch völlig veraltet und haben nur Nachteile...



Ich habe die letzte Woche den Gagenau Induktionsherd meines Nachbarn repariert. Die Bautiefe unterscheidet sich nicht zu unserem Siemens Ceranherd mit Heizwendeln. Was mir aber aufgefallen ist: Die Induktionsherde sind elektronisch vollgepackt, und - wie heute häufig - mit billig Elkos und Gleichrichtern vollgepackt. 4 Jahre alt - der Kundenservice wollte 1.000€ für das Paltinentauschen der ELIN 0 ohne Funktionsgarantie. Ich habe zwei Elkos und den großen Gleichrichter für ca. 5€ gewechselt.

Wer keinen Elektroniker an der Hand hat, sollte meiner Meinung sich gut überlegen so ein Elektronikmonster anzuschaffen. Die Reparatur kostet locker das doppelte eines sehr guten Ceranherd in der Anschaffung.

Dazu kommt, das man beim Induktionsherd auch noch besonderes Kochgeschirr braucht. Und die Vorteile? Ich weiß nicht. Da würde ich lieber einen Gasherd einbauen.

Achtung!!! Ceranfeld kann nur mit passendem Herd verwendet werden!! Nicht Autark!!!

racer82

Also ehrlich gesagt würde ich nur noch Induktionstechnik kaufen, diese normalen Kochplatten sind doch völlig veraltet und haben nur Nachteile...




Die Vorteile liegen doch auf der Hand:

Die Töpfe und das darin befindliche Wasser werden viel schneller heiß, als auf einem Ceran Kochfeld.
Nur der Kochtopf wird durch das Magnetfeld erwärmt, nicht noch zusätzlich die Umgebung
Die Platte wird nicht heiß, keine/ kaum Verbrennungsgefahr, vor allem bei Kindern sehr wichtig.
Nahezu jedes Kochgeschirr ist induktionstauglich, wer noch uralt Zeug von der Oma hat, der hat natürlich ein Problem. Vom Preis her unterscheidet sich das Geschirr jedoch nicht.

Zur Reparatur und Anfälligkeit kann ich nichts sagen, habe eins von Teka und das läuft schon seit über 5 Jahren ohne jegliche Probleme. Meine Eltern haben ein Samsung Ceran Kochfeld und da waren schon in der gleichen Zeit 6 mal die Relais kaputt...

Naseweiss

Dazu kommt, das man beim Induktionsherd auch noch besonderes Kochgeschirr braucht. Und die Vorteile? Ich weiß nicht. Da würde ich lieber einen Gasherd einbauen.



Ja, an Gas kommt nix vorbei, der Kochkomfort ist unschlagbar. Aber die unsäglichen Sicherheitsbestimmungen in Deutschland machen ja gar keinen Spaß!

Ellenlange Schlauchleitung, Mindestabstand zur Kochstelle, mickrige 11 Kilo Fläschchen und nur davon nur zwei in der Wohnung. Das heißt - alle drei Wochen zum Gartencenter. Flaschenlieferservice für Menschen ohne Auto ist auch nicht gerade ein Schnapper...

Naseweiss

Dazu kommt, das man beim Induktionsherd auch noch besonderes Kochgeschirr braucht. Und die Vorteile? Ich weiß nicht. Da würde ich lieber einen Gasherd einbauen.



Na dann den Vermieter für nen Festanschluss in die Pflicht nehmen

Naseweiss

Dazu kommt, das man beim Induktionsherd auch noch besonderes Kochgeschirr braucht. Und die Vorteile? Ich weiß nicht. Da würde ich lieber einen Gasherd einbauen.



Hm, ich meine schon Erdgas - womit ich auch heize, und nicht Propan/Butan aus der Flasche. Die Gasherde sind ja gegenüber früher auch sehr schick und ebenfalls mit Ceran zu haben.

... schade... leider verpasst

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text