Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Whisky The Macallan Quest in 1-Liter-Flasche
147°

Whisky The Macallan Quest in 1-Liter-Flasche

53,45€67,80€-21% 5,95€ DrankDozijn Angebote
35
147°
Whisky The Macallan Quest in 1-Liter-Flasche
eingestellt am 5. SepBearbeitet von:"ThoMei1990"
1648154.jpgHier gibt es einen Superschnapper für Whiskyfreunde. The Macallan Quest in einer 1-Liter-Flasche (statt üblich 0,7l) bei einem in den Niederlanden stationierten Shop. Aber trotz höherer Versandkosten von 5,95€ lohnt es sich.
Bei dem Whisky handelt es sich um einen kreativen Single Malt (nicht Single Cask) mit einer schönen Story hinter der Entstehung. Im Geschmack ein eher süßlicher Whisky, wobei neben Vanille und Schokolade auch Eichenaromen unverkennbar sind. Ein schöner Einstiegswhisky, wobei sich die Abfüllmenge auch zum Teilen mit einem Kumpel eignet
Zusätzliche Info
35 Kommentare
Muss man hier auch wieder den Namen teuer bezahlen?
Blend, 40% und dann fast 54€...
Preis ist ok, kaufen würde ich den trotzdem nicht
Wie gesagt, ist ein voller Liter. Die 40% sind ein Punkt, das stimmt, aber Blend ist prinzipiell nichts schlechtes. Die Basis ist hier ja eine Hochwertige und die Abfüller haben Erfahrung. Natürlich ist es auch mittlerweile eine Mainstram-Marke, aber das trifft heutezutage auf viele Marken zu :-)
Ironiemodus an:

Gestern in Brühl gab einen 1st Fill Sherry Macallan in FS für 90€ - das war ein Deal

Ironiemodus aus.
Für die Suits-Serienjunkies, die auch mal die vermeintlich elitäre Macallan-Luft schnuppern wollen. Sorry für den Sarkasmus, aber Macallan hat mich bei allem was ich im für mich vertretbaren Bereich bis ca. 150€ probiert habe eigentlich immer enttäuscht.

Preis ist trotzdem gut - deshalb nach MD Regeln hot.
Ich mach mich mal auf die Suche nach etwas mehr Leistung für den Preis;-)
nebraska05.09.2020 10:33

Ironiemodus an:Gestern in Brühl gab einen 1st Fill Sherry Macallan in FS …Ironiemodus an:Gestern in Brühl gab einen 1st Fill Sherry Macallan in FS für 90€ - das war ein Deal Ironiemodus aus.


Danke für den Deal...
eiksen05.09.2020 10:35

Danke für den Deal...


Die waren schneller weg als du „das war ein Deal“ hättest aussprechen können
tapete11105.09.2020 10:22

Muss man hier auch wieder den Namen teuer bezahlen?Blend, 40% und dann …Muss man hier auch wieder den Namen teuer bezahlen?Blend, 40% und dann fast 54€...


Kein Blend, ist ein single Malt. Aber kein single Cask (was für den Preis arg ungewöhnlich wäre).

40% alc war das Minimum, damit das Zeug überhaupt Whisky heißen darf (EU-VO 1576/89). Macallan hat leider schon immer gern verdünnt.

Wenn wir schon am Nörgeln sind: bei Macallan würde ich bei einem NAS Whisky kaum mit nennenswerten Anteilen über dem Mindestalter von 3 Jahren rechnen.
Gemeiner-Kerl05.09.2020 10:47

Kein Blend, ist ein single Malt. Aber kein single Cask (was für den Preis …Kein Blend, ist ein single Malt. Aber kein single Cask (was für den Preis arg ungewöhnlich wäre). 40% alc war das Minimum, damit das Zeug überhaupt Whisky heißen darf (EU-VO 1576/89). Macallan hat leider schon immer gern verdünnt.Wenn wir schon am Nörgeln sind: bei Macallan würde ich bei einem NAS Whisky kaum mit nennenswerten Anteilen über dem Mindestalter von 3 Jahren rechnen.


Dann ist die Deal-Beschreibung aber falsch.
Knowitall05.09.2020 10:46

Die waren schneller weg als du „das war ein Deal“ hättest aussprechen könn …Die waren schneller weg als du „das war ein Deal“ hättest aussprechen können


Zwei Stunden um genau zu sein...
tapete11105.09.2020 10:52

Dann ist die Deal-Beschreibung aber falsch.


Stimmt. Beim Holländer ist er aber als Single Malt beschrieben.

@ThoMei1990 magst das genauer eruieren und ggf den Dealtext Anpassen?
Gemeiner-Kerl05.09.2020 11:11

Stimmt. Beim Holländer ist er aber als Single Malt beschrieben. …Stimmt. Beim Holländer ist er aber als Single Malt beschrieben. @ThoMei1990 magst das genauer eruieren und ggf den Dealtext Anpassen?



Aye Aye, habe ich gemacht!
ThoMei199005.09.2020 10:25

Wie gesagt, ist ein voller Liter. Die 40% sind ein Punkt, das stimmt, aber …Wie gesagt, ist ein voller Liter. Die 40% sind ein Punkt, das stimmt, aber Blend ist prinzipiell nichts schlechtes. Die Basis ist hier ja eine Hochwertige und die Abfüller haben Erfahrung. Natürlich ist es auch mittlerweile eine Mainstram-Marke, aber das trifft heutezutage auf viele Marken zu :-)


Naja... Kann das so jetzt nicht unbedingt stehen lassen.

Ich persönlich sehe "blend" immer wie eine Art Resteverwertung.

Die eigentliche Kunst ist jedoch einen Whisky vom Korn bis in das Fass und die Flasche zu bringen, der schmeckt so wie der Weg war.

Blendet kaschiert jedoch "Fehlnoten" usw.

Zur Aufklärung sollte man sagen, dass auch Single Malts aus mehreren "Chargen" bestehen kann und darf, jedoch aus einer Distille und beim Blend kommen mehrere Whiskys aus mehreren Distillen zusammen. Sicher auch eine "Kunst" das so hin zu bekommen, aber ehrlicher finde ich einen Single Malt :-)
andrea000605.09.2020 11:56

Naja... Kann das so jetzt nicht unbedingt stehen lassen.Ich persönlich …Naja... Kann das so jetzt nicht unbedingt stehen lassen.Ich persönlich sehe "blend" immer wie eine Art Resteverwertung.Die eigentliche Kunst ist jedoch einen Whisky vom Korn bis in das Fass und die Flasche zu bringen, der schmeckt so wie der Weg war.Blendet kaschiert jedoch "Fehlnoten" usw.Zur Aufklärung sollte man sagen, dass auch Single Malts aus mehreren "Chargen" bestehen kann und darf, jedoch aus einer Distille und beim Blend kommen mehrere Whiskys aus mehreren Distillen zusammen. Sicher auch eine "Kunst" das so hin zu bekommen, aber ehrlicher finde ich einen Single Malt :-)


Sehe ich definitiv nicht so. Einige "blend" Abfüllungen schmecken teilweise sogar interessanter als Single Malts. Bestes Beispiel dafür ist Michel Couvreur
eiksen05.09.2020 10:50

Zwei Stunden um genau zu sein...


Beim Marco muss man sich mittlerweile den genauen Zeitpunkt ertasten.
Merlin7805.09.2020 14:06

Beim Marco muss man sich mittlerweile den genauen Zeitpunkt ertasten.


Das Gefühl habe ich mittlerweile auch
eiksen05.09.2020 10:35

Danke für den Deal...



Auszug aus der Dealanleitung für Anfänger:

"Die Beschreibung sollte den Vergleichspreis inkl. Versandkosten, Ersparnis von mind. 9-10%...enthalten"

Exklusive Abfüllung des Brühler Whiskyhaus. Damit kein Vergleichspreis, kein Ersparnis und somit kein Deal.
anditheke4705.09.2020 15:23

Auszug aus der Dealanleitung für Anfänger:"Die Beschreibung sollte den V …Auszug aus der Dealanleitung für Anfänger:"Die Beschreibung sollte den Vergleichspreis inkl. Versandkosten, Ersparnis von mind. 9-10%...enthalten"Exklusive Abfüllung des Brühler Whiskyhaus. Damit kein Vergleichspreis, kein Ersparnis und somit kein Deal.


Dann ist sein Kommentar auch deplatziert
eiksen05.09.2020 16:05

Dann ist sein Kommentar auch deplatziert



Ich werd's überleben
Macallen widerspricht mit seiner neuen Distillerie dem kleinen, familiären, wofür schottischer single malt whisky steht.
eiksen05.09.2020 12:59

Sehe ich definitiv nicht so. Einige "blend" Abfüllungen schmecken …Sehe ich definitiv nicht so. Einige "blend" Abfüllungen schmecken teilweise sogar interessanter als Single Malts. Bestes Beispiel dafür ist Michel Couvreur


Man muss auch dazu sagen dass ein single malt aus dutzenden Fässern einer Distillerie gemischt (blended) wird. Natürlich bleiben so gewisse regionale Charakteristiken erhalten, aber solange ihr im Speyside seid (wo auch Macallen sitzt) lässt sich sowohl unter der marke "single malt" als auch als "blend" so ziemlich alles zusammenmischen was man möchte. Und genau genommen ist blended Whisky das eigentliche schottische Original.
Die schöne Story hinter der Entstehung wird sein, billigen Fusel für überteuertes Geld am den Mann zu bringen.
Schlechte Whisky werden auch durch Rabatte nicht besser
tapete11105.09.2020 10:22

Muss man hier auch wieder den Namen teuer bezahlen?Blend, 40% und dann …Muss man hier auch wieder den Namen teuer bezahlen?Blend, 40% und dann fast 54€...


Blend ist absoluter Quatsch. Es handelt sich um einen Single Malt - aber wo du recht hast: das Qualitätsmerkmal der Jahresangabe fehlt, es sind also jüngere Fässer verwendet worden. Aber: nix Blend!
andrea000605.09.2020 11:56

Naja... Kann das so jetzt nicht unbedingt stehen lassen.Ich persönlich …Naja... Kann das so jetzt nicht unbedingt stehen lassen.Ich persönlich sehe "blend" immer wie eine Art Resteverwertung.Die eigentliche Kunst ist jedoch einen Whisky vom Korn bis in das Fass und die Flasche zu bringen, der schmeckt so wie der Weg war.Blendet kaschiert jedoch "Fehlnoten" usw.Zur Aufklärung sollte man sagen, dass auch Single Malts aus mehreren "Chargen" bestehen kann und darf, jedoch aus einer Distille und beim Blend kommen mehrere Whiskys aus mehreren Distillen zusammen. Sicher auch eine "Kunst" das so hin zu bekommen, aber ehrlicher finde ich einen Single Malt :-)


Blend ist mitnichten eine Resteverwertung. Viele namhafte Whiskys (Chivas, Johnny Walker etc) verwenden seit jeher Whiskies unterschiedlicher Destillerien, um ein hervorragendes Produkt hervorzubringen. Single Malt, Vatted Malt, Blended - das sind alles ganz klar definierte Qualitätsangaben. Und was sollen im übrigen „Reste“ bei der Whiskyherstellung sein?
JenSwa23.09.2020 08:20

Blend ist absoluter Quatsch. Es handelt sich um einen Single Malt - aber …Blend ist absoluter Quatsch. Es handelt sich um einen Single Malt - aber wo du recht hast: das Qualitätsmerkmal der Jahresangabe fehlt, es sind also jüngere Fässer verwendet worden. Aber: nix Blend!


Nachdem der Dealtext geändert wurde, passt es mittlerweile wohl. Habe ich mir nicht ausgedacht.
JenSwa23.09.2020 08:25

Blend ist mitnichten eine Resteverwertung. Viele namhafte Whiskys (Chivas, …Blend ist mitnichten eine Resteverwertung. Viele namhafte Whiskys (Chivas, Johnny Walker etc) verwenden seit jeher Whiskies unterschiedlicher Destillerien, um ein hervorragendes Produkt hervorzubringen. Single Malt, Vatted Malt, Blended - das sind alles ganz klar definierte Qualitätsangaben. Und was sollen im übrigen „Reste“ bei der Whiskyherstellung sein?


Dann lies dich mal ein in Thema, wie Blends entstanden sind. Zum anderen was ist geschrieben habe.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!


Die Gründe für die Beleibtheit der Blends liegen in der früheren Qualität der Single Malt Whiskys: Noch um die Mitte des 19. Jahrhunderts waren diese zumeist sehr stark, reichlich getorft, rau, unausgewogen und für anspruchsvollere Gaumen kaum akzeptabel. Hinzu kam, dass die Qualität von Abfüllung zu Abfüllung wegen vergleichsweise primitiver Produktionsmethoden sehr stark schwankte. - Und die heute übliche Reifung von Whisky über lange Jahre in kleinen Eichenfässern war noch praktisch unbekannt: Whisky wurde meist für den Eigengebrauch gebrannt und so getrunken, wie er aus der Destille kam. Kaum jemand kam auf die Idee, dass diese Spirituose durch eine Lagerung in Eichenfässern an Qualität gewinnen könnte! Wer sich damit nicht anfreunden konnte, der versuchte meist, den Whisky durch Zugabe von Honig, Milch oder anderen Zutaten milder zu gestalten, was, nebenbei gesagt, zur Erfindung der auch heute noch bekannten Whisky-Liköre führte. 

Die Händler freilich, die meist gewöhnliche Krämerläden führten, in welchen der Whisky nur eines von vielen Produkten war, blieben oft genug auf ihren Vorräten sitzen und mussten sich anhören, dass ihre Kunden den Whisky ablehnten, da er ihnen zu stark und zu roh war. Was also mit den schwer verkäuflichen Lagerbeständen anfangen?

Drei Gemischtwarenhändler namens John Walker, George Ballantine und die Brüder James und John Chivas machten ungefähr gleichzeitig aus der Not eine Tugend: Der erste im nur wenige Kilometer südlich von Glasgow in Westschottland gelegenen Kilmarnock, George Ballantine in Edinburgh am Firth of Forth, einem tiefen Einschnitt an der schottischen Ostküste, und die Chivas-Brüder im viel weiter nördlich gelegenen Aberdeen. Alle kamen, wohl unabhängig voneinander, um das Jahr 1850 auf die Idee, mehrere Single Malt Whiskys miteinander zu verschneiden in der Hoffnung, dass das Ergebnis gefälliger und weniger kratzig ausfallen würde als jeder einzelne der verwendeten Grundwhiskys. 
Bearbeitet von: "andrea0006" 23. Sep
Gemeiner-Kerl05.09.2020 10:37

Für die Suits-Serienjunkies, die auch mal die vermeintlich elitäre M …Für die Suits-Serienjunkies, die auch mal die vermeintlich elitäre Macallan-Luft schnuppern wollen. Sorry für den Sarkasmus, aber Macallan hat mich bei allem was ich im für mich vertretbaren Bereich bis ca. 150€ probiert habe eigentlich immer enttäuscht. Preis ist trotzdem gut - deshalb nach MD Regeln hot.


Macallan war mal richtig gut, als es nur die First Fill Sherry direkt von ihnen gab. Was danach kam, hat mich alles nicht überzeugt.
Und bei den First Fill Sherry stimmt heute einfach der Preis nicht mehr.
Niklas_Meyn22.09.2020 23:45

Macallen widerspricht mit seiner neuen Distillerie dem kleinen, …Macallen widerspricht mit seiner neuen Distillerie dem kleinen, familiären, wofür schottischer single malt whisky steht.


Die neue Destillerie ist wunderschön. Hab noch keine gesehen, die sich so perfekt und harmonisch in die Landschaft integriert.
Und wenn du das nicht glaubst, stell dich mal auf den Höhenrücken des Wanderwegs zwischen Dufftown und Aberlour. Schau dir Glenddich an, wie sie mittlerweile Dufftown erschlägt. Und dann schau dir Macallan an.
Bearbeitet von: "Whiskydrinker" 23. Sep
JenSwa23.09.2020 08:20

Blend ist absoluter Quatsch. Es handelt sich um einen Single Malt - aber …Blend ist absoluter Quatsch. Es handelt sich um einen Single Malt - aber wo du recht hast: das Qualitätsmerkmal der Jahresangabe fehlt, es sind also jüngere Fässer verwendet worden. Aber: nix Blend!


Stimmt so nocht, da mehere Whiskys aus verschiedenen Brennereien zusammen kommen. Deshalb ist es ein Blend und kein Single Malt ;-)
andrea000623.09.2020 09:16

Stimmt so nocht, da mehere Whiskys aus verschiedenen Brennereien zusammen …Stimmt so nocht, da mehere Whiskys aus verschiedenen Brennereien zusammen kommen. Deshalb ist es ein Blend und kein Single Malt ;-)


Ähm, ein Blick auf das Etikett...was steht da?
Whiskydrinker23.09.2020 09:09

Macallan war mal richtig gut, als es nur die First Fill Sherry direkt von …Macallan war mal richtig gut, als es nur die First Fill Sherry direkt von ihnen gab. Was danach kam, hat mich alles nicht überzeugt.Und bei den First Fill Sherry stimmt heute einfach der Preis nicht mehr.Die neue Destillerie ist wunderschön. Hab noch keine gesehen, die sich so perfekt und harmonisch in die Landschaft integriert.Und wenn du das nicht glaubst, stell dich mal auf den Höhenrücken des Wanderwegs zwischen Dufftown und Aberlour. Schau dir Glenddich an, wie sie mittlerweile Dufftown erschlägt. Und dann schau dir Macallan an.


Es stimmt. Die Architektur ist gelungen. Aber wenn du schon im Speyside bist, dann guck Mal bei z.b. Aberlour, Cardhu, Tomatin (oder so viele andere) an, wo die Mitarbeiter dich selbst führen und auf den schwarzweiß Fotos an der Wand auf ihre Vorfahren zeigen. Macallen will dem amerikanischen Kunden gefallen der in Schottland unterwegs ist. Alles größer, Wachstum im Mittelpunkt. Was habe ich als Kunde eines single malts davon?
Du hättest hal mal von oben die Kommentare lesen sollen, dann wüsstest du, dass es hier ursprünglich um nen Blend ging.
andrea000623.09.2020 09:16

Stimmt so nocht, da mehere Whiskys aus verschiedenen Brennereien zusammen …Stimmt so nocht, da mehere Whiskys aus verschiedenen Brennereien zusammen kommen. Deshalb ist es ein Blend und kein Single Malt ;-)


Coole Nummer wir du dich hier aufführst.Allen die Welt erklären, beleidigen und dann vom guten alten Macallan Blend reden (selbst wenn es oben stand)
:)) stark
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text