White/Warm White High Bright LED Light Lamp Chip DC 9-12V (@Banggood) für 50 Cent
127°Abgelaufen

White/Warm White High Bright LED Light Lamp Chip DC 9-12V (@Banggood) für 50 Cent

34
eingestellt am 22. Okt 2015
Moin moin,

gerade bei Banggod gesehen, dass sie (mal wieder) die Light Lamp Chips im Angebot haben für 0,56 Dollar Cent , bei dem momentanen Wechselkurs entspricht das ca. 50 Cent.

Scheinbar nutzbar für Wohnbereiche etc.

Das Produkt hat sehr positive Rezensionen bei Banggod erhalten.

Soweit ich es gesehen hatte (bei Ebay liegen die meistens so um einen Dollar rum also ca. ne Ersparnis von 44%. Wenn jemand die Muße hat länger zu suchen, aktualisiere ich es gerne.

Type: Light Chip
Light Color: Warm White / Pure White
Color Temperature (K): 3000-3500 / 6000-6500
Wattage (W): 10
Voltage (V): DC 9-12
Forward Current: 1050 mA
Luminous Flux (lm): 900
Dimension(mm): 20mm x 14mm
Package Included: 1 X Light Chip

Beste Kommentare

Scheinbar nutzbar für Wohnbereiche etc.


Perfekt um den Wohnbereiche mit irgendeine Frickellösung anzuzünden.
34 Kommentare

Hab die mir im August für 0,32€/Stück (jeweils 10 Stück) gekauft.

Allerdings noch nicht getestet.

Scheinbar nutzbar für Wohnbereiche etc.


Perfekt um den Wohnbereiche mit irgendeine Frickellösung anzuzünden.

Scheinbar nutzbar für Wohnbereiche etc.



Bingo die Dinger muss man kühlen! Sonst werden die ganz schnell ganz heiß

btw. kommt jetzt für jeden Artikel auf Banggood ein Deal?

Abwärme ist bei den Teilen ein echtes Problem.

Werden doch mittlerweile vom Zoll oft einbehalten

+Kühlkörper der min 5€ kostet...

moerfi

Werden doch mittlerweile vom Zoll oft einbehalten


Nein.
Bastlerware geht durch und muss kein CE Zeichen haben.

CE heißt doch China Export

Alter Schwede, 10W auf so einem winzigen Chip. Das wird doch innerhalb Sekunden mega heiß werden, wenn man das nicht vernünftig kühlt. Vor allem ist 10W ja für Akzente oder so auch viel zu viel und um einen Raum damit zu beleuchten muss man sich ja irgendwas mit der Kühlung einfallen lassen.
Wäre mir zu gefährlich, dass da irgendwas anbrennt...

P.S: Lustig ist auch das Bild, wo der Typ da an den Chip die Kabel dranhält und das leuchtet. Das macht er aber auch nur paar sekunden, danach ist entweder der Chip hin oder der Typ hat sich die Finger verbrannt.

3000 K sind alles andere als Warmweiß. Das Produktbild ist stark verfälscht (zeigt eher 2000 K).

Heinoneon

Bastlerware geht durch und muss kein CE Zeichen haben.


Hast du dafür zufällig eine verlässliche Quelle parat?

es gibt kein ce kennzeichen für elektronische bauteile

tibis

Bingo die Dinger muss man kühlen! Sonst werden die ganz schnell ganz heiß



Die Dinger muss man nicht nur gut kühlen, die darf man auch nur mit einer Konstantstromquelle betreiben! Angegeben sind 1050mA.
Sowas benötigt man mindestens : ebay.de/itm…444?hash=item51c64a36d4:g:X~cAAOSwQM9UZbSB

Dazu dann auch noch ein gutes Schaltnetzteil. bei 12 V dann für jede LED ein Konstantstromkonverter(CC).
Ich nehme 24 V Trafos, kann dann mit einem CC-Konverter zwei der LED's in Reihe mit 1050 mA betreiben.
Alles in Allem sehr guter Preis.
Ich betreibe die Teile, um meine Chili-Pflazen im Winter schon groß zu ziehen, da kommt es mir nicht auf das aussehen der Bastellampe an.

Und was Zoll angeht, ja, die Dinger gehen durch.
Sind ja nur LED's ohne Elektronik für 230V.

wurzeli

es gibt kein ce kennzeichen für elektronische bauteile


Hab mitlerweile die entsprechende Quelle gefunden.

theuser

3000 K sind alles andere als Warmweiß. Das Produktbild ist stark verfälscht (zeigt eher 2000 K).



hmmm naja, digicam Fotos zeigen nicht immer die Wahrheit. Stichwort weißabgleich.
466px-CFBulbs.jpg
A photograph of various lamps illustrates the effect of color temperature differences (left to right): (1) Compact Fluorescent: General Electric, 13 watt, 6500 K (2) Incandescent: Sylvania 60-Watt Extra Soft White (3) Compact Fluorescent: Bright Effects, 15 watts, 2644 K (4) Compact Fluorescent: Sylvania, 14 watts, 3000 K
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:CFBulbs.jpg


besser als 5-6000 Kelvin allemal.


Die LED könnte man auch im Modellbau (RC Cars) einsetzen. Müssen ja keine 1A sein.
bei 200mA sind die noch effizienter... vielleicht 250-300 lumen







Ich habe wie gesagt noch welche vom letzten Angebot, aber bei der Geschichte mit Konstantstromquellen und Dimmung bin ich noch nicht ganz durchgestiegen.

Wie betreibe ich am besten 20 Stück davon?

Soll eine hängende Beleuchtung über ein Aquarium werden. Da würde ich die LEDs wohl mit Wärmeleitkleber auf Vierkantrohre (o.ä.) kleben, durch die ich dann Aquarienwasser laufen lassen würde. Damit bekomme ich die LEDs kühl und spare mir einen Teil der AQ-Heizung. Dimmung wäre optimal.

GenFox

Ich habe wie gesagt noch welche vom letzten Angebot, aber bei der Geschichte mit Konstantstromquellen und Dimmung bin ich noch nicht ganz durchgestiegen. Wie betreibe ich am besten 20 Stück davon? Soll eine hängende Beleuchtung über ein Aquarium werden. Da würde ich die LEDs wohl mit Wärmeleitkleber auf Vierkantrohre (o.ä.) kleben, durch die ich dann Aquarienwasser laufen lassen würde. Damit bekomme ich die LEDs kühl und spare mir einen Teil der AQ-Heizung. Dimmung wäre optimal.



Als Erstes musst Du die Spannungsquelle definieren.
Angegeben sind: Voltage (V) DC 9-12 und Forward Current 1050 mA
Die Spannung ist die Spannung die an der Diode abfällt. Gehe mal davon aus, dass bei einem Konstantstrom von 1050mA auch die 12 Volt abfallen werden. D.H. deine Spannungsquelle sollte mindestens ca. 14 V haben.
Ich empfehle eins mit 26 Volt oder noch mehr, dann kann man mind. zwei der LED's in Reihe schalten.
Dann nimmst Du am einfachsten die CC-Quelle, die ich oben genannt habe: LINK
Die Eingangsseite schliesst Du an deine Spannungsquelle an, die Ausgangsseite hängst du an ein Multimeter und misst zunächst die Ausgangsspannung: Stell sie ruhig auf fast Maximum ein, also ca. 24,5V ( 1,5V fallen am Schaltregler ab).
Danach stellst Du das Multimeter auf Strommessung (und steckst auch die Meßstrippen auf Strommessung), schliesst dieses an die beiden Ausgangspunkte der CC-Quelle und verursachst damit einen Kurzschluß des Ausgangs. Keine Sorge, das ist alles so richtig. Mit dem Strompoti stellst du nun den Konstantstrom so ein, bis der maximale Strom von 1050mA fließt. (Ich empfehle dir darunter zu bleiben. bei 900 mA wirst du keinen Helligkeitsunterschied mehr sehen und schonst die LED beträchtlich damit.)

Nun kannst du bereits deine LED , bzw. deine zwei LED's anschliessen. + kommt an die Anode A der LED und Minus an die Kathode K.
Vergiss nicht die LED mit Wärmeleitkleber auf einen Kühlkörper, bzw. ein ausreichend großes Blech zu kleben.
Dazu nehme ich immer diesen Kleber hier:
dx.com/p/t…352

GenFox

Ich habe wie gesagt noch welche vom letzten Angebot, aber bei der Geschichte mit Konstantstromquellen und Dimmung bin ich noch nicht ganz durchgestiegen. Wie betreibe ich am besten 20 Stück davon? Soll eine hängende Beleuchtung über ein Aquarium werden. Da würde ich die LEDs wohl mit Wärmeleitkleber auf Vierkantrohre (o.ä.) kleben, durch die ich dann Aquarienwasser laufen lassen würde. Damit bekomme ich die LEDs kühl und spare mir einen Teil der AQ-Heizung. Dimmung wäre optimal.


Danke für deine Erläuterungen, genau den Kleber habe ich auch schon bei mir rumliegen
Die Kühlung über das Wasser sollte eigentlich ausreichen, aber das muss ich einfach ausprobieren. Will die Fische ja auch nicht kochen.

Sollte die 'Lampe' aber schön werden und keine Bastelösung so nimmst du folgende Meanwell LED Treiber:

HLG-120H-C1050A
Der kann von 74-148 Volt mit 1050mA treiben das entspricht 6 bis 12 dieser LED's in Reihe mit einem Gerät. Kostet aber auch an die 60 Euro, jedoch ist das Netzteil bereits integriert, so dass du nur ein Gerät zu verbauen hast, und das auch noch ein sehr gut geschütztes.

Alternativen:
1. MW LDD-1000H
Ausgang 2-52 V entspricht dann maximal 4 LED's in Reihe für 5,25 €, aber du brauchst noch ein Netzteil mit 60 V dazu, sind sehr schwer zu bekommen.

2. MW LPC-60-1050
Ausgang 9-48 V, was auch 4 LED's enspricht, jedoch das Netzteil wiederum integriert hat, für ca. 18 €.

Ich rate davon ab CC-Quellen mit z.b. 2 A zu verwenden und dann die LED#s parallel zu schalten, was theoretisch ja auch machbar wäre, da sich die Ströme dann aufteilen. Jedoch ist nicht jede LED baugleich, und anders als bei Glühlampen, wird eine LED bei Hitze niederohmiger und zieht damit noch mehr Strom, was zum Sterben einer LED beiträgt.
Stirbt eine LED in einer Parallelschaltung, so bekommt die andere noch heile LED den doppelten Strom ab, im Beispiel dann 2 A, was ihren Tod dann innerhalb weniger Sekunden bedeutet.
Eine Kettenreaktion dann eben.


moerfi

Werden doch mittlerweile vom Zoll oft einbehalten



Ein CE Zeichen macht der Hersteller selber. CE ist eine Selbsdeklaration.....

GenFox

Danke für deine Erläuterungen, genau den Kleber habe ich auch schon bei mir rumliegen Die Kühlung über das Wasser sollte eigentlich ausreichen, aber das muss ich einfach ausprobieren. Will die Fische ja auch nicht kochen.


Für dein Aquarium würde ich diese LED's gar nicht benutzen, weil eben doch ein Heidenaufwand betrieben werden muss dafür, und die Geräte ja auch irgendwo Platz finden müssen.
Hätte ich ein Aquarium, würde ich LED-Stripes der Bauart 5630 in der 300 Led's / 5m Variante nehmen.
Die sind :
- richtig hell
- bekommst in der Bucht schon für unter 10 €
- musst maximal 10 % des Aufwandes betreiben, im Vergleich zu den LED's hier
- sind zuschneidbar
- brauchen keine Konstantstromquelle, einfaches (ausreichend starkes) 12 V Netzteil reicht
- richtig aufgeklebt ( mit dem genannten Kleber) halten die ewig
- einfach parallel zu löten
- 'waterproof' (natürlich in der waterproof Variante )
- erzeugen eine gleichmäßige ausleuchtung
- und das Beste ist, du kannst jeden RF oder IR LED Dimmer / Controller von ebay oder Banggood oder DX nehmen, um sie zu dimmen, ein-aus zu schalten.
- Je nach Controller kannst du sogar Programme auswählen.
- Kannst auch eigene Controller mit einem Arduino und einem MosFET leicht bauen
- Brauchst keine Wasserkühlung, ein einfaches Blecht reicht vollkommen zur Kühlung der Stripes, weil Wärme überall ein wenig erzeugt wird und nicht wie bei diesen LED's hier als ein Hotspot auf 4qcm.

Und wenn ich sage, die sind hell, dann meine ich auch richtig hell.





GenFox

Danke für deine Erläuterungen, genau den Kleber habe ich auch schon bei mir rumliegen Die Kühlung über das Wasser sollte eigentlich ausreichen, aber das muss ich einfach ausprobieren. Will die Fische ja auch nicht kochen.


Habe ich genau so schon für ein kleineres Aquarium zusammen mit einem TC420 für Tag/Nachtsimulation:

aquariumforum.de/thr…txh

Die Verkabelung habe ich nachträglich noch optimiert und es läuft bis heute super. Allerdings kann man mit den Stripes keine über dem Aquarium hängende Beleuchtung realisieren. Da sind einfach die Abstahlwinkel zu groß und bei der benötigten Menge würde das ein Riesenteil werden.
Bei den wenigen 10W-LEDs kann man einfach Reflektoren an die Seiten packen, um diesen Winkel beliebig zu verkleinern.

moerfi

Werden doch mittlerweile vom Zoll oft einbehalten


Was nichts daran ändert, dass es einige Geräte besitzen müssen, die eingeführt werden

GenFox

Habe ich genau so schon für ein kleineres Aquarium zusammen mit einem TC420 für Tag/Nachtsimulation: http://www.aquariumforum.de/threads/1350642-selbstbau-aquariendeckel-aus-aluminium-mit-led-stripes-126-l80x35x45-cm-bxtxh Die Verkabelung habe ich nachträglich noch optimiert und es läuft bis heute super. Allerdings kann man mit den Stripes keine über dem Aquarium hängende Beleuchtung realisieren. Da sind einfach die Abstahlwinkel zu groß und bei der benötigten Menge würde das ein Riesenteil werden. Bei den wenigen 10W-LEDs kann man einfach Reflektoren an die Seiten packen, um diesen Winkel beliebig zu verkleinern.



Sieht klasse aus, und genau so hatte ich es auch gemeint und hätte ich es gebaut.

Vielleicht wären ja 1W Emitter für das, was du vor hast besser geeignet. Hatte mir damit auch schon eine Grow-Lights aus WBR Led's gebaut.
So wie diese hier : LINK

Dafür gibt es bei DX und Banggood sehr gute Linsen und Kollimatoren mit den verschiedensten Abstrahlwinkeln.
Die passen genau auf das Emittergehäuse.
z.B
Link1Link2
Link3
oder von Pollin 10 Stück für 1,45€ (Link)

Letztens hatte ich diese hier von banggood bekommen. Ab 30 Stück nur 0,69 $US / Stück.
Sind CoB's und brauchen auch eine CC-Quelle, jedoch eine mit 450 mA

Auch hatte ich mal komplette 10 W Strahler von Amazon bestellt, so wie diese hier: Link für ca. 4,95€ das Stück.
Fand ich super, allein des Gehäuses wegen. Das Vorschaltgerät und den Chip habe ich rausgeschmissen, weil es mir selbst als Fachkraft etwas suspekt und unsicher vorkam und habe die hier gedealten Chips verbaut mit der CC-Quelle aus meinem ersten Post.
Der Chip ist mechanisch baugleich hier mit diesem, jedoch unterscheidet er sich elektrisch.
Der hier gedealte Chip wird mit 9-12 und 1050mA getrieben. Also ein 3P3S-CoB Chip.( 3 in Reihe und davon 3 parallel)
Der in den Amazon strahlern verbaute war ein 10S(10 in Reihe) CoB-Chip, d.h. zehn 1W LED's in Serie geschaltet und wurde pro Chip mit 28 V und 260 mA getrieben.
Daher passt der Deal-Chip zwar mechanisch, jedoch nicht elektrisch.

Aber die Gehäuse waren es mir schon allein wert.

axelF

Was nichts daran ändert, dass es einige Geräte besitzen müssen, die eingeführt werden



Einige Geräte ist richtig, aber das gilt nicht für einzelne Bauteile im Schutzkleinspannungsbereich.
Der Zoll zickt gerne bei Fertiggeräten oder Bausätzen für 230V rum und beruft sich dabei oft auf das Produktsicherheitsgesetz.
Und das sehr sehr oft zu Recht, wie ich behaupten kann.

Heinoneon

Bastlerware geht durch und muss kein CE Zeichen haben.


So ist es mir letztens ergangen mit 12V LED´s

AlbertoAlberto

Vielleicht wären ja 1W Emitter für das, was du vor hast besser geeignet. Hatte mir damit auch schon eine Grow-Lights aus WBR Led's gebaut. So wie diese hier : LINK Dafür gibt es bei DX und Banggood sehr gute Linsen und Kollimatoren mit den verschiedensten Abstrahlwinkeln. Die passen genau auf das Emittergehäuse. z.B Link1 Link2 Link3 oder von Pollin 10 Stück für 1,45€ (Link) Letztens hatte ich diese hier von banggood bekommen. Ab 30 Stück nur 0,69 $US / Stück. Sind CoB's und brauchen auch eine CC-Quelle, jedoch eine mit 450 mA


Für kleinere Projekte werden die Top sein, ich brauche allerdings gut 10.000 Lumen für das (größere) Aquarium. Wenn diese 1W-LEDs je 100 (chinesische) Lumen bringen, bräuchte ich 100 von diesen LEDs, Linsen, CC-Quellen und/oder Netzteile. Diese LEDs auf kleinem Raum zu verarbeiten wird, zumal bei der Menge, auch nicht ganz einfach sein.

Bei den 10W-LEDs mit je 900 (chinesischen) Lumen würden mir 11 bis 12 10W-LEDs bei voller Leistung ausreichen. Natürlich würde ich die nicht mit voller Leistung betreiben, aber da ich ja nun 20 Stück (10x Warmweiß, 10x Kaltweiß) habe,kann ich diese einfach alle einbauen (18.000 Lumen) und entsprechend noch dimmen (60% ~ 10.800 Lumen + ggf. RGB-Stripes für den Farbton). Für die 10W-LEDs bräuchte ich dann nur zwei der Meanwell-Netzteile (zwei Reihen), die du schon vorgeschlagen hattest. Wie könnte man diese dimmen?

PS: Wenn ich die eh dimmen will, sollten ja auch kleinere Netzteile reichen. Es gibt wohl auch welche von Meanwell mit eingebauten Dimmern.

GenFox

Wie könnte man diese dimmen?



Schau mal bei Reichelt, die Meanwells gibt es auch in der dimmbaren Ausführung.
Du darfst natürlich niemals die Geasmtleistung aus den Augen verlieren.
z.B. das MW LCM-60DA

Hat zwar eine Ausgangsspannung von 2-90 V und kann per DIP-Schalter auf Konstantstrom von 500/600/700/900/1050/1400mA gestellt werden, jedoch darfst du die Gesamtleistung von 60 W nicht überschreiten. Was 6 Lampen entsprechen würde.
Vom echten Dimmen, kann hier aber nicht die Rede sein. Es wären eher 5 Helligkeitsstufen
500/600/700/900/1050/mA



Was mich aber mehr interessiert gerade ist, wie du an die Preise für die LED Stripes gekommen bist,
die Du im Aquarium-Forum aufgezählt hast und ob Du mit den '10 m RGB Kabel' RGB Stripes meintest.
Schliesslich verwendest Du ja RGB Stripes.
Hast Du einen Link für den Shop?

10 m RGB Kabel 1,84 1 1,84
5 m 5630 Warmweiß 1,84 1 1,84
5 m 5630 Weiß 4,38 1 4,38
5 m 7020 Kaltweiß wasserdicht 4,46 1 4,46

moerfi

Werden doch mittlerweile vom Zoll oft einbehalten



Klar. Aber ich hatte noch nie Probleme. Und ein Aufkleber imponiert den Zoll im Zweifel wenig.

AlbertoAlberto

Was mich aber mehr interessiert gerade ist, wie du an die Preise für die LED Stripes gekommen bist, die Du im Aquarium-Forum aufgezählt hast und ob Du mit den '10 m RGB Kabel' RGB Stripes meintest. Schliesslich verwendest Du ja RGB Stripes. Hast Du einen Link für den Shop? 10 m RGB Kabel 1,84 1 1,84 5 m 5630 Warmweiß 1,84 1 1,84 5 m 5630 Weiß 4,38 1 4,38 5 m 7020 Kaltweiß wasserdicht 4,46 1 4,46


Alles von Aliexpress aus China. Links kann ich später noch raussuchen, aber hatte jeweils einfach immer das günstigste genommen. Dem RGB Kabel meine ich tatsächlich Kabel, die 2,1m RGB Stripe fehlen tatsächlich noch in der Auflistung, die hatte ich noch aus einem Set über, bei dem es mir eigentlich nur um Netzteil und Fernbedienumg ging.

Edit: Samstag dann
Edit2:
Habe die Sachen vor über einem Jahr gekauft, sind inzwischen deutlich (teils x20) teurer geworden:
RGB Kabel
5 m 5630 Warmweiß
5 m 5630 Weiß
5 m 7020 Kaltweiß wasserdicht
Man müsste sich bei Bedarf einfach wieder die jeweils günstigsten Angebote raussuchen. Sind teilweise bestimmt auch Preisfehler drin. Bei Ebay mit Versand aus China gab es teilweise auch geniale Angebote (5m 5630er für 3,63€, sind hochwertige Stipes). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei den Billigsten LED-Stripes teils richtig Gute dabei sind, teilweise aber auch Chinakracher. Manche davon sollte man z.B. nicht auf Metall kleben, weil die vereinzelt Lötstellen an der Unterseite haben, die dann Kurzschlüsse verursachen.

Ob ich die Stripes heute noch durch den Zoll bekommen würde, weiß ich auch nicht. Das hier wäre aktuell vermutlich kein schlechtes Angebot, allerdings leider kumulative VSK: de.aliexpress.com/ite…0_9

GenFox

Hab die mir im August für 0,32€/Stück (jeweils 10 Stück) gekauft. Allerdings noch nicht getestet.



kann man die für ne lego Landschaft nutzen? Wie installiert man die Lampen?

GenFox

Hab die mir im August für 0,32€/Stück (jeweils 10 Stück) gekauft. Allerdings noch nicht getestet.



Die Teile werden halt richtig warm, sollten also auf keinen Fall direkten Kontakt mit Lego haben.
Auf Blechen angebracht kann die Wärme verteilt werden, aber da spielt dann die Masse der Bleche, deren Oberfläche, Umgebungstemperatur, Nutzungsdauer der LEDs, etc. eine Rolle. Ist eben was für Bastler. Wenn du dir das zutraust, kann man da bestimmt was tolles machen. Aber wenn du etwas gravierend falsch machst und dein Lego oder noch mehr abfackelst, wird keine Versicherung den Schaden übernehmen.

GenFox

Alles von Aliexpress aus China. Links kann ich später noch raussuchen, aber hatte jeweils einfach immer das günstigste genommen. Dem RGB Kabel meine ich tatsächlich Kabel, die 2,1m RGB Stripe fehlen tatsächlich noch in der Auflistung, die hatte ich noch aus einem Set über, bei dem es mir eigentlich nur um Netzteil und Fernbedienumg ging. Edit: Samstag dann Edit2: Habe die Sachen vor über einem Jahr gekauft, sind inzwischen deutlich (teils x20) teurer geworden: RGB Kabel 5 m 5630 Warmweiß 5 m 5630 Weiß 5 m 7020 Kaltweiß wasserdicht Man müsste sich bei Bedarf einfach wieder die jeweils günstigsten Angebote raussuchen. Sind teilweise bestimmt auch Preisfehler drin. Bei Ebay mit Versand aus China gab es teilweise auch geniale Angebote (5m 5630er für 3,63€, sind hochwertige Stipes). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei den Billigsten LED-Stripes teils richtig Gute dabei sind, teilweise aber auch Chinakracher. Manche davon sollte man z.B. nicht auf Metall kleben, weil die vereinzelt Lötstellen an der Unterseite haben, die dann Kurzschlüsse verursachen. Ob ich die Stripes heute noch durch den Zoll bekommen würde, weiß ich auch nicht. Das hier wäre aktuell vermutlich kein schlechtes Angebot, allerdings leider kumulative VSK: http://de.aliexpress.com/item/5m-5630-300-SMD-LED-strip-12V-flexible-60-led-m-LED-tape-white-warm-white/32423778552.html?ws_ab_test=searchweb201556_7_71_72_73_74_75,searchweb201527_3,searchweb201560_9


Danke für die Info, aber Aliexpress kommt für mich irgendwie nicht in Frage, da kein PayPal akzeptiert wird.

GenFox

Alles von Aliexpress aus China. Links kann ich später noch raussuchen, aber hatte jeweils einfach immer das günstigste genommen. Dem RGB Kabel meine ich tatsächlich Kabel, die 2,1m RGB Stripe fehlen tatsächlich noch in der Auflistung, die hatte ich noch aus einem Set über, bei dem es mir eigentlich nur um Netzteil und Fernbedienumg ging. Edit: Samstag dann Edit2: Habe die Sachen vor über einem Jahr gekauft, sind inzwischen deutlich (teils x20) teurer geworden: RGB Kabel 5 m 5630 Warmweiß 5 m 5630 Weiß 5 m 7020 Kaltweiß wasserdicht Man müsste sich bei Bedarf einfach wieder die jeweils günstigsten Angebote raussuchen. Sind teilweise bestimmt auch Preisfehler drin. Bei Ebay mit Versand aus China gab es teilweise auch geniale Angebote (5m 5630er für 3,63€, sind hochwertige Stipes). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei den Billigsten LED-Stripes teils richtig Gute dabei sind, teilweise aber auch Chinakracher. Manche davon sollte man z.B. nicht auf Metall kleben, weil die vereinzelt Lötstellen an der Unterseite haben, die dann Kurzschlüsse verursachen. Ob ich die Stripes heute noch durch den Zoll bekommen würde, weiß ich auch nicht. Das hier wäre aktuell vermutlich kein schlechtes Angebot, allerdings leider kumulative VSK: http://de.aliexpress.com/item/5m-5630-300-SMD-LED-strip-12V-flexible-60-led-m-LED-tape-white-warm-white/32423778552.html?ws_ab_test=searchweb201556_7_71_72_73_74_75,searchweb201527_3,searchweb201560_9



Dann besorg die ne kostenlose Prepaid Kreditkarte z.B. Numbers.... Bis jetzt alles bestens dort gelaufen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text