256°
ABGELAUFEN
Wieder da: British Airways-Flüge nach Kalifornien für 260€ (ab Göteborg, nach Kopenhagen - für 335€ nach DE)

Wieder da: British Airways-Flüge nach Kalifornien für 260€ (ab Göteborg, nach Kopenhagen - für 335€ nach DE)

ReisenFlugladen.de Angebote

Wieder da: British Airways-Flüge nach Kalifornien für 260€ (ab Göteborg, nach Kopenhagen - für 335€ nach DE)

Preis:Preis:Preis:262,75€
Zum DealZum DealZum Deal
Nicht ewig wiederholen: Es gibt wieder günstige Flüge an die USA-Westküste. Diesmal geht es von Göteborg nach San Fransisco und von Santa Ana (circa 40 Autominuten von Los Angeles) zurück nach Kopenhagen - also im Prinzip die umgekehrte Richtung wie beim letzten Mal.

Dieses mal kann auch nach Düsseldorf zurückgeflogen werden - kostet dann allerdings auch etwa 75€ mehr. Zubringer sind da meist günstiger. Auch diesmal könnte man auf dem Rückflug wieder in London aussteigen und von dort einen Flug zurück nehmen.

Link geht zu Flugladen, fündig wird man sicher auch bei Kayak und Co.. Für weitere Infos: Im 1. Kommentar der Link zum letzten Deal.

17 Kommentare

gleicher zeitraum?

Hey,

hast du vielleicht ein Beispiel wie von dir geschrieben von und bis nach Düsseldorf?

ich dachte gerade "oh cool, ein Fernseher mit einem sehr dünnen Rahmen!" Aber das war dann doch was anderes

Hot! Waren im April mit den damaligen Buchungen an der Westküste. Ein Traum! Leider hat BA sein Meilenprogramm geändert. Wir haben für die Route noch über 10.000 Meilen jeweils erhalten und noch einige Freiflüge innerhalb Europas erhalten. Vielleicht weiß jemand ob man hier die Meilen hier auch über American Airlines laufen lassen kann? Lohnt sich dort mehr mit den Meilen.

Leider keinen Urlaub mehr dieses Jahr, sonst direkt wieder genutzt

UlfUlf

Hey, hast du vielleicht ein Beispiel wie von dir geschrieben von und bis nach Düsseldorf?




jep, sorry! ist im 1. kommentar

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)

yeeld

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)



Ich würde sagen: nein.
Es kommt natürlich darauf an, was man einplant, aber da der Dollar aktuell auch noch sehr ungünstig steht, ist es eigentlich nicht machbar. Du musst einen Mietwagen noch dazurechnen, da du ohne Auto in den USA eigentlich keinen Spaß hast. Sollte es ein Camper sein, werden die Benzinkosten auch nochmal ein wenig einschlagen. Des Weiteren ist gratis Campen da drüben auch nicht drin. Essen etc. ist günstig, wenn es nicht gesund sein soll, aber nur von Fastfood kann man auch nicht leben.
Freizeitparks, Souverins, Naturparkeintritt... kostet alles. Ich würde eher 2000€ pP einrechnen, wobei das dann auch nicht bedeutet, dass man das "Geld zum Fenster rauswerfen" kann.
Überlegt euch, wann ihr das nächste Mal die Chance habt für 3 Wochen in die USA zu fliegen und worauf ihr vielleicht hier verzichten könnt, damit ihr da drüben etwas besonderes erleben könnt.

yeeld

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)



Hm okay.. danke für deine Meinung! Ich hatte schon vermutet, dass es sehr eng sein könnte. Dann wird es vermutlich wieder Asien, bis mehr Kohle zusammengekratzt werden kann.

yeeld

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)


Das mit dem Campen würde ich nicht unterschreiben. Es gibt viele kostenfreie Campingplätze vom Forest Service. Sicher nicht flächendeckend, aber dennoch eine gute und günstige Alternative

floorfi

Das mit dem Campen würde ich nicht unterschreiben. Es gibt viele kostenfreie Campingplätze vom Forest Service. Sicher nicht flächendeckend, aber dennoch eine gute und günstige Alternative



Mit 1000€/p.P. kommst du 3 Wochen trotzdem nicht hin. Ich habs schon mehrmals versucht durchzurechnen, weil unser Budget auch begrenzt ist, aber auf den Zeitraum nicht machbar, da allein der Mietwagen auf 3 Wochen ewig viel Geld kostet (mindestens 300€/p.P.)

Sowas im Juni 2016 bitte

Ich hab mit Shopping (bis freigrenze) Florida 3 Wochen für 2300€ pP in 2014 gemacht ... Kalifornien hatte ich 2010 nicht unter 3000€ pP mit Shopping geschafft ... Ich bin im Urlaub nicht sparsamer wie zuhause ...

yeeld

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)



Also wir waren letzten Sommer 3 Wochen in USA. Erst 5 Tage New York, dann mit Mietwagen die Ostküste runter (Atlantic City etc bis Norfolk), dann über Washington DC, Philadelphia, Baltimore etc zurück hoch nach NY.

NY über Airbnb, die Küste runter immer günstig ~50€ pro Nacht gezahlt, Washington DC im Hilton, Philli im Doubletree, Baltimore in nem anderen zentralen 4 oder 5 Sterne Kasten. Zum Schluß noch 3 Tage ausspannen in nem Hilton Garden Inn.
Auto hatten wir ab Newark gebucht, weil günstiger. Inkl. Flügen (Luxemburg Deal aus letztem Jahr) und nem Koffer voller neuer Klamotten, Sprit, Unterkünften, Essen, Kino, Museen für 2 Personen ~2500€.
Dabei hatten wir kein festes Budget. Jeden Preiswahnsinn, den man in den USA durchaus öfter mal finden kann, haben wir aber nicht mitgemacht, uns aber auch nichts doll "verkniffen".
Essenstechnisch haben wir uns an yelp gehalten, außerdem an Empfehlungen aus Drive ins, Dinner and Dives, eine Show, die wir gerne schauen.

Edit: Eine Übernachtung in Köln im Park Inn war auch noch mit drin, des weiteren eine Nacht im Mercure in Luxembourg.

yeeld

Was braucht man an Budget für 2 Pers 3 Wochen USA excl. Flug? Kann man da mit gut 1k pP hinkommen, wenn man sparsam unterwegs ist? (Campen usw.)



Wir sind nach und von LA geflogen, das machte den Mietwagen schon mal günstiger (Einwegmieten waren bei uns nen ganzes Stück teurer).

Haben neben LA in San Diego und zweimal am Highway N°1 übernachtet. Statt in San Francisco in Oakhurst (15 - 20 Min Fahrt), in Yosemite und Sequoia auch jeweils außerhalb der Parks ein Quartier gesucht und am Schluss waren wir noch in Santa Barbara (da aber 2 Nächte kostenlos). Insgesamt auch drei Wochen und ich glaube wir lagen so bei 1250,- pro Person ohne Flug.

Bei Unterkünften haben wir entweder auf AirBnB oder gut bewertete Motels (nur am Highway N°1) zurückgegriffen.
Das ganze hat pro Nacht durchschnittlich etwa 75,-€ gekostet. Dafür waren die AirBnB Dinger auch echt top und wir konnten uns selbst kochen. Wenn das mal nicht ging, haben wir uns an die Fast Food Ketten gehalten.

Richtig essen waren wir nie und sonstige Ausgaben in Form von Eintritt oder dergleichen hatten wir auch nicht.
Insgesamt fanden wir es sehr cool, aber noch mehr aufs Geld achten, hätte ich nicht gewollt.

Möglich ist es, aber dann pennt man halt in Motels wo in den Bewertungen regelmäßig Bettwanzen (oder noch fieseres) auftauchen oder in Unterkünften, die (noch) weiter draußen liegen.

Also ich denke wenn man will / muss kommt man mit 1000,-€ pro Person hin, muss ja jeder selbst entscheiden wieviel "Luxus" er braucht um einen schönen Urlaub zu haben


Zu diesem Flugpreis käme ja dann noch der Transfer nach Göteborg bzw. von Kopenhagen hinzu.

Je nachdem wo man wohnt, ist das ja nicht unerheblich. Wenn ich mal den Westen der Republik nehme, wegen dem Bezug mit DUS, halte ich die 75€ mehr für den Rückflug nach Düsseldorf für ok. SAS nimmt zwar nur 46,45€ (http://www.flugladen.de/checkout/flightresults?#&_fromhome=true&p_type=F&__lanid=1031&oneway=1&out0_dep=CPH&out0_arr=DUS&out0_date=20151127&out0_time=&adt=1&chd=0&inf=0&cls=Y&pagesize=10), allerdings kommen da zu den knapp 17 Stunden Rückflug mit der BA noch 5 Stunden an Warte- und Flugzeit dazu...

Nach Göteborg wirds dann aber bitter, da geht es morgens zum BA-Flug nur teuer mit Flug hin. Also hieße es einen Tag vorher anreisen und übernachten. Der Flug am Tag vor dem Preisbeispiel kostet 89,20€ mit SAS, dazu dann noch das Hotel. Bliebe als Alternative noch Bus oder Bahn, wer sich das vor den 15 Stunden Hinflug noch reinziehen mag. Wenn man das ohne Übernachtung durchzieht, käme zu den Strapazen halt der Preis für den Bus dazu...

Für meinen Geschmack relativiert sich hier der günstige Flugpreis wieder etwas, 500€ für den Großteil wäre für mich da eher die Hausnummer für die Hin- und Rückreise. Ist wie gesagt nur meine Betrachtungsweise.

ULTRAHOT und von ****& Co. geklaut

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text