351°
ABGELAUFEN
Wieder da: HypoVereinsbank: 50€ Startguthaben + 70€ Qipu Cashback kostenloses Girokonto

Wieder da: HypoVereinsbank: 50€ Startguthaben + 70€ Qipu Cashback kostenloses Girokonto

Home & LivingShoop (ehemals Qipu) Angebote

Wieder da: HypoVereinsbank: 50€ Startguthaben + 70€ Qipu Cashback kostenloses Girokonto

Verlängert bis 30.09.2013!

Bei der HypoVereinsbank gibt es z.Zt. wieder ein kostenloses Girokonto mit 50€ Startguthaben + 70€ Cashback über Qipu.

Sollte inzwischen ja reibungslos funktionieren, nachdem die HVB bei der ersten Aktion mit Qipu ziemlich überrannt wurde... Auch muss man absoluter Neukunde sein, da seit dem 01.01.2012 kein Konto bei der HVB geführt werden durfte.

Das Angebot bei Qipu ist gültig bis zum 22.09.2013.

- komplett kostenlose Kontoführung
- kein Mindestgehaltseingang
- kostenlose HVB EC-Karte
- kostenloses Online-Banking
- kostenlose HVB MasterCard - ab 6.000 € Jahresumsatz

Es werden innerhalb von 3 Monaten mindestens 3 Zahlungseingänge über mindestens je 800€ verlangt um den Bonus zu erhalten. Die Gutschrift erfolgt innerhalb von ca. 4 Monaten.

Mit der EC-Karte kann kostenlos an den folgenden Automaten Geld abgehoben werden:
- Cash Group Banken (Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank)
- an vielen Shell-Tankstellen
- in vielen REWE- und Penny-Märkten (ab 20€ bzw. 25€ Einkaufswert)
- alle Automaten der UniCredit Group

Die Aktion ist gültig bis voraussichtlich 22.09.2013 und gilt nur für Neukunden, die seit 01.01.2012 kein Girokonto bei der UniCredit Bank AG führten und das Konto über das Internet eröffnen.

57 Kommentare

Kleine Anmerkung:
Eigenüberweisungen sind ausgeschlossen !
Und es werden sich wohl wenige finden, die dort seit 2012 kein Konto hatten
Aber falls man zu dieser Gruppe gehört: zuschlagen

ragnarock

Kleine Anmerkung:Eigenüberweisungen sind ausgeschlossen !



Was meinst Du damit??

D.h. ich kann bspw. Muttern 800€ überweisen, die sie mir dann auf das HVB-Konto überweist und dann schicken wir das Geld noch 2 Mal hin und her und dann akzeptieren die das?

toschi_home

D.h. ich kann bspw. Muttern 800€ überweisen, die sie mir dann auf das HVB-Konto überweist und dann schicken wir das Geld noch 2 Mal hin und her und dann akzeptieren die das?


das würd mich auch interessieren

Ist zwar nicht so angedacht, aber ich habe einfach abgewartet bis Qipu die 70 Öhre bezahlt hat & habe dann sofort gekündigt.
Wenig Aufwand für viel Geld.
In zwei Jahren versuche ich es dann nochmals

A8NSLIDELUXE

Was meinst Du damit??


Das man sich nicht einfach von einem anderen eigenen Konto das Geld selbst überweisen kann, um auf die benötigte Zahl/ den benötigten Umfang der vorausgesetzten Überweisungen zu kommen.

A8NSLIDELUXE

Was meinst Du damit??



Ja, das ist mir klar. War blöd ausgedrückt von mir. Ich meinte eigentlich: Was versteht Du genau unter "Eigenüberweisung"? Muss die Person identisch sein oder gelten auch Überweisungen z.B. innerhalb der Familie (mit gleichem Nachnamen) als Eigenüberweisung?

Woher hast du denn die Informationen bezüglich Eigenüberweisungen?

A8NSLIDELUXE

Ich meinte eigentlich: Was versteht Du genau unter "Eigenüberweisung"? Muss die Person identisch sein oder gelten auch Überweisungen z.B. innerhalb der Familie (mit gleichem Nachnamen) als Eigenüberweisung?


Gute Frage, die ich nicht beantworten kann, da ich nicht weiß, was Qipu bzw. die HVB da für einen Maßstab anlegen Bei anderen Angeboten ging das aber wohl so durch, wenn ich mich da an einige Kommentare richtig erinnere. Ein guter Freund z.B. sollte definitiv durchgehen (ok, bei 3x800 Euro besser ein sehr guter Freund )
conosen

Woher hast du denn die Informationen bezüglich Eigenüberweisungen?


Steht bei den Qipu-Bedingungen im Kleingedruckten, gehört m.E. aber auch prominent in die Dealbeschreibung

A8NSLIDELUXE

Was meinst Du damit??


Das kann ich NICHT bestätigen. Ich habe mir im Rahmen der letzten Aktion von meinem eigenen Konto bei einer anderen Bank einfach 3 mal 800 EUR auf das HVB Konto überwiesen und es wurde ohne Probleme anerkannt. Die 70 EUR Cashback habe ich schon, die 50 EUR von der HVB werden nächsten Monat ausgezahlt. Es ist der HVB völlig egal wo das Geld herkommt. Ich war sogar so dreist und habe es nach einem Tag wieder zurück auf das ursprüngliche Konto überwiesen.

Die HVB hat übrigens das schlechteste Online-Banking was ich persönlich je gesehen habe.

conosen

Woher hast du denn die Informationen bezüglich Eigenüberweisungen?



Zitat Qipu-Seite:
"
Das Kleingedruckte zu Hypovereinsbank
Cashback wird nur für Neukunden ausgezahlt. Deshalb kann auch nur ein Konto pro Kunde vergütet werden. Neukunden sind diejenigen, die seit 2012 noch kein Konto bei der UniCredit Bank AG führen oder geführt haben.
Eine Kontoeröffnung ist nur für Kunden ohne Schufa-Negativmerkmal möglich. Anträge von Personen mit Negativmerkmal werden von der HVB abgelehnt.

Das Cashback wird nur gezahlt, wenn ein Konto 3 Monate besteht und binnen dieser 3 Monate mindestens 3 Transaktionen über mind. 800€ erfolgt sind. Symbolische Transaktionen werden nicht gewertet. Die Gutschrift für das Startguthaben erfolgt nach ca. 4 Monaten, wenn binnen 3 Monaten nach Kontoeröffnung mindestens 3 Transaktionen über mind. 800€ erfolgt sind. Auch hier werden symbolische Transaktionen (Eigenüberweisungen) nicht gewertet.

Das PostIdent-Verfahren sollte innerhalb von 30 Tagen abgeschlossen sein."

Eigene Anmerkung: Cashback wird aber auch ausgezahlt, wenn das Konto nicht genutzt wird... (eigene Erfahrung)

A8NSLIDELUXE

Ich meinte eigentlich: Was versteht Du genau unter "Eigenüberweisung"? Muss die Person identisch sein oder gelten auch Überweisungen z.B. innerhalb der Familie (mit gleichem Nachnamen) als Eigenüberweisung?



Es kann auch jedes Mal der gleiche Freund sein?
Also z.B. 16.9. Zahlungseingang, ich überweise zurück. 18.9. Zahlungseingang vom Freund, ich überweise zurück. 20.9. Zahlungseingang Freund, ich überweise zurück ??? Das wäre ja easy

IronMan

Das kann ich NICHT bestätigen. Ich habe mir im Rahmen der letzten Aktion von meinem eigenen Konto bei einer anderen Bank einfach 3 mal 800 EUR auf das HVB Konto überwiesen und es wurde ohne Probleme anerkannt. Die 70 EUR Cashback habe ich schon, die 50 EUR von der HVB werden nächsten Monat ausgezahlt. Es ist der HVB völlig egal wo das Geld herkommt. Ich war sogar so dreist und habe es nach einem Tag wieder zurück auf das ursprüngliche Konto überwiesen.Die HVB hat übrigens das schlechteste Online-Banking was ich persönlich je gesehen habe.


Also entweder stand es so beim letzten mal nicht explizit drin, denn ich habe mir auch das Geld selber überwiesen und die 70€ von Qipu auch bereits bekommen und die 50€ sollten bei mir auch nächsten Monat hoffentlich drauf sein.

Eigenüberweisung ging bei mir definitv! Einfach 3x800 Euro hin und hergeschoben in 3 aufeinanderfolgenden Monaten.

Bei Web.de warte ich immer noch auf die 85 Euro.

spiel77

Ist zwar nicht so angedacht, aber ich habe einfach abgewartet bis Qipu die 70 Öhre bezahlt hat & habe dann sofort gekündigt. Wenig Aufwand für viel Geld.In zwei Jahren versuche ich es dann nochmals



Gute Idee, ich werde das Gleiche machen, da die HypoVereinsbank bei Studenten leider keine andere Regelung hat und mir das mit den 3 x 800€ zu doof ist

spiel77

Ist zwar nicht so angedacht, aber ich habe einfach abgewartet bis Qipu die 70 Öhre bezahlt hat & habe dann sofort gekündigt. Wenig Aufwand für viel Geld.In zwei Jahren versuche ich es dann nochmals



Genau. Online beantragen. Post-IDent- an der Haustüre oder bei der Postfiliale. Vertrag in die Schublade. Warten (bei mir hat es knapp 2 Monate gedauert, bis Qipu zu Auszahlung bereit war), Kündigungsschreiben. Fertig.

Hat es eigentlich irgendein Nachteil bzgl. Schufa usw. wenn man ein Postbank Konto, comDirect Konto und ein HypoVereinsbank Konto aufmacht und diese immer kündigt?

"Das Cashback wird nur gezahlt, wenn ein Konto 3 Monate besteht und binnen dieser 3 Monate mindestens 3 Transaktionen über mind. 800€ erfolgt sind. "

Diesen Hinweis ignorieren?

IronMan

Das kann ich NICHT bestätigen. Ich habe mir im Rahmen der letzten Aktion von meinem eigenen Konto bei einer anderen Bank einfach 3 mal 800 EUR auf das HVB Konto überwiesen und es wurde ohne Probleme anerkannt. Die 70 EUR Cashback habe ich schon, die 50 EUR von der HVB werden nächsten Monat ausgezahlt. Es ist der HVB völlig egal wo das Geld herkommt. Ich war sogar so dreist und habe es nach einem Tag wieder zurück auf das ursprüngliche Konto überwiesen.Die HVB hat übrigens das schlechteste Online-Banking was ich persönlich je gesehen habe.

ywa

Hat es eigentlich irgendein Nachteil bzgl. Schufa usw. wenn man ein Postbank Konto, comDirect Konto und ein HypoVereinsbank Konto aufmacht und diese immer kündigt?


Ich bin mir ziemlich sicher, dass es damals noch nicht expliziert drin stand und es daher damals funktioniert hat und jetzt eben nicht mehr geht.


Dein Schufa-Score kann dadurch sinken und nachdem die Einträge gelöscht sind (ich glaube wenige Monate danach), kann er sich auch wieder erholen. Bei beidem ist es ein kann und kein muss. Da niemand genau weiß, wie es funktioniert (auch nicht die schufa selbst ;)) ist es ein wenig ein Spiel mit dem Feuer und jeder muss selber entscheiden ob es sich für das Geld lohnt

Kann man auch direkt 800,- hin + zurück überweisen (3* im ersten Monat).
Oder muss es wirklich jeden Monat 1* machen um den Bonus zu erhalten?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text